Die 5 Besten Gartenboxen (2018) im Test!

Die besten Gartenboxen und Auflagenboxen

Im Garten verwendet man viele Dinge, die nicht dauerhaft im Freien liegen sollen. Dazu gehören die Kissen auf Gartenstühlen, die Auflagen auf Liegen und Sonnenstühlen, Tischdecken, Kinderspielzeug, Dekoartikel und Gartengeräte. Praktisch ist eine Gartenbox in direkter Nähe, in die man alle kleineren Gartenutensilien legen kann, während sie nicht verwendet werden. Dort sind sie vor Wettereinflüssen geschützt und man hat sie schnell griffbereit.

Bei einer Gartenbox sollte man einige Punkte beachten, damit man das richtige Produkt findet. Material und Eigenschaften, Preis und Qualität spielen bei der Auswahl eine Rolle.

Testsieger:

1. Keter Kissenbox Rockwood

Bewertung: 5 von 5 Sternen

Eigenschaften: 570 L Stauraum, Größe 155 x 72 x 65 cm, Kunststoff

Viel Stauraum und gute Qualität: Mit einer Länge von 155 Zentimetern und Stauraum von etwa 570 Litern ist die Keter Kissenbox Rockwood groß genug, dass ganze Stühle oder zusammengeklappte Gartenliegen hineinpassen. Das Design in Holzoptik sieht ansprechend aus. Innen kann die Box mit 75 kg, oben auf dem Deckel mit 350 kg belastet werden. Sie ist also stabil und hält einiges aus, was Käuferbewertungen auch bestätigen. Auch zum Sitzen eignet sie sich. Integrierte Griffe und Gasdruckfedern für die Deckelöffnung sorgen dafür, dass die Handhabung und ein Verschieben der Box unkompliziert ist. Der Zusammenbau wird in der Anleitung gut erklärt und ist einfach.

Vorteile:

  • Farbechter und UV-beständiger Kunststoff
  • Wasserdicht
  • Deckel mit Gasdruckfeder
  • Sehr groß mit 570 Liter Inhalt
  • Abschließbar (Vorhängeschloss muss separat gekauft werden)
  • Montage unkompliziert
  • Kann auch als Sitzgelegenheit dienen

Kauf einer Gartenbox: Das sollte man beachten

Vor dem Kauf einer neuen Gartenbox sollte man einige Punkte beachten, damit man die richtige Box auswählt und langfristig damit zufrieden sein kann, denn die Unterschiede bei Qualität und Preisen sind groß.

Verwendung der Gartenbox

Gartenboxen sind dafür geeignet, die Auflagen der Gartenmöbel oder Liegestühle aufzunehmen, und dienen auch als Stauraum für Garten- oder Pflanzwerkzeuge, Dekoartikel, Tischdecken oder Kinderspielzeug. Für sehr schweres Gerät, sperrige Gegenstände oder großes Werkzeug sind sie meist nicht gemacht, hier eignen sich spezielle Geräteschränke mit stabileren Wänden. Wer die Gartenbox gleichzeitig als Sitztruhe nutzen möchte, sollte auf die Herstellerangaben achten. Nur was explizit zum Sitzen gemacht ist, hält das auf Dauer auch sicher aus.

Material: Auswahl an Kunststoffboxen am größten

Aufbewahrungsboxen für den Garten bestehen häufig aus Kunststoff, es sind aber auch Modelle aus Holz oder Metall im Handel erhältlich. Holz hat den Nachteil, dass es witterungsempfindlich ist. Es muss regelmäßig gepflegt und imprägniert werden, damit es durch Regenwasser und Feuchtigkeit nicht aufquillt. Dies ist einer der Gründe, warum in der Auswahl fünf empfehlenswerter Produkte hier im Vergleich nur Boxen aus Kunststoff gelandet sind. Zudem ist hier das Angebot am größten und die Preise sind erschwinglich.

Vorteile von Kunststoff-Boxen:

  • Keine Pflege nötig
  • Witterungs- und UV-beständig (wenn die Qualität gut ist!)
  • Wasserdicht (wenn die Qualität gut ist!)

Nachteile von Kunststoff-Boxen:

  • Eignen sich nur bedingt für sperrige und schwere Gartengeräte
  • Nur als Sitzgelegenheit geeignet, wenn der Hersteller es explizit angibt

Eigenschaften von Gartenboxen

Bei einer Gartenbox sollte man auf einige Eigenschaften achten, damit man sich für die richtige Box entscheidet und lange Freude an ihr hat.

Die Größe der Box

Der Innenraum von Gartenboxen ist meist in Liter angegeben. Der Wert eignet sich gut, um verschiedene Boxen in Preis und Größe zu vergleichen. Die meisten Menschen können sich unter einer Angabe von 300 Litern Volumen jedoch kaum etwas vorstellen. Darum sollte man in jedem Fall auf zwei Maße achten. Die Außenmaße zeigen, ob die Box an den gewünschten Aufstellort passt. Die Innenmaße zeigen, ob die aufzubewahrenden Gegenstände auch wirklich hineinpassen. Beides sollte man im Zweifelsfall vor dem Kauf nachmessen, damit man sich nicht für eine zu kleine oder große Box entscheidet.

Tipps für Gartenboxen im Außenbereich

Eine Gartenbox steht meistens das ganze Jahr über im Freien. Darum sollte man auf einige Punkte achten. Wer die Box in der Garage oder mit Überdachung nutzt, der kann hier sicher Abstriche machen.

  • Wasserdicht: Eine wasserdichte Box hält Regen zuverlässig ab. Eine Grundvoraussetzung, damit der Inhalt vor Feuchtigkeit geschützt bleibt.
  • UV- und lichtbeständig: Direkte Sonneneinstrahlung kann zum Erweichen von Plastikmaterial und zum Ausbleichen führen. Deshalb sollte man auf Vermerke wie „lichtecht“ oder „UV-beständig“ achten.
  • Abschließbar: Soll die Box vor Zugriff geschützt werden, sollte man ein Modell wählen, das einen Verschluss bietet. Meist lassen sich diese Boxen dann mit einem separat zu kaufenden Vorhängeschloss sichern.

Deckelöffnung mit Gasdruckfedern

Kleines Bauteil, große Wirkung. Eine Gasdruckfeder hält den Deckel offen, was die Arbeit mit der Box deutlich erleichtern kann. Wenn man mehrere Stuhlauflagen nacheinander herausholt und jedes Mal den Deckel neu öffnen muss oder mit einer Hand hantieren, mit der anderen den Deckel offen halten muss, dann ist das nicht gerade bequem.

Aufbau und Montage

Der Aufbau ist bei vielen Gartenboxen ähnlich. Die Teile werden im Versandhandel grundsätzlich einzeln geliefert, lassen sich aber ohne großes handwerkliches Talent gut aufbauen. Manchmal muss man sie einfach nur zusammenstecken. Da Boden, Seitenwände und Deckel recht groß sind, kann es hilfreich sein, wenn man eine zweite Person dazu holt. Beim Kauf einer Gartenbox sollte man auch darauf achten, wie einfach oder schwierig Käufer den Zusammenbau bewertet haben. Das hängt neben der Anzahl der Teile auch von der Art des Aufbaus und einer guten Anleitung ab. Zudem erleichtert eine gute Fertigung mit passend vorgebohrten Löchern und exakt zusammenpassenden Teilen den Aufbau.


Produkt-Bewertungen (Platz 2 – 5)

2. Oxid7 Auflagenbox

Bewertung: 4,5 von 5 Sternen

Eigenschaften: 320 L Stauraum, Größe 120 x 45 x 60 cm, Kunststoff

Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis: Die Oxid7 Auflagenbox ist eine klassische Box in Truhenform. Sie ist wetterfest, wasserdicht und UV-beständig. Für den relativ günstigen Preis ist sie gut verarbeitet. Käufer berichten zwar zum Teil über Beschädigungen, diese scheinen aber eher durch den Transport bedingt zu sein. Generell ist die Oxid7 Gartenbox nicht ganz so stabil und haltbar, wie der Vergleichssieger. Dadurch eignet sie sich auch nicht als Sitzgelegenheit, da sie für größere Belastungen nicht robust genug ist. Der Deckel hat keine Gasdruckfeder zum Offenhalten, sondern lässt sich nur auf- und zuklappen.

Vorteile:

  • Farbechter und UV-beständiger Kunststoff
  • Wasserdicht
  • Abschließbar (Vorhängeschloss muss separat gekauft werden)
  • Montage unkompliziert

Nachteile:

  • Deckel ohne Gasdruckfeder
  • Nicht als Sitzgelegenheit geeignet
  • Lieferschäden scheinen vorzukommen

3. Terry 66253 Sitz-Truhe

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: 308 L Stauraum, Größe 120 x 54 x 57 cm, Kunststoff

Kompakte Aufbewahrungsbox mit Sitzfunktion: Die Terry 66253 Sitz-Truhe hat ein großes Manko, das zu einem Punkt Abzug geführt hatte. Dieses soll hier als Erstes genannt werden, denn davon wird für einige Käufer abhängen, ob sie sich für diese Gartenbox entscheiden oder nicht. Da die Box keine Gummidichtungen hat, ist sie nicht zu 100 % wasserdicht. Daher eignet sie sich nur für überdachte Balkone oder Terrassen. Feuchtigkeit oder gelegentliche Wasserspritzer hält sie aber gut ab und ist zudem stabil gebaut, gut verarbeitet und lässt sich einfach mit einem Stecksystem zusammenbauen. Sie lässt sich als Sitzgelegenheit nutzen, der Preis ist fair und die Box sieht optisch ansprechend aus. Wer die Box also sowieso überdacht hinstellen möchte, ist mit diesem Produkt gut beraten.

Vorteile:

  • Farbechter und UV-beständiger Kunststoff
  • Montage unkompliziert mit Stecksystem
  • Kann auch als Sitzgelegenheit dienen

Nachteile:

  • Nicht zu 100% wasserdicht
  • Nicht abschließbar
  • Deckel ohne Gasdruckfeder

4. Deuba Auflagenbox Woody

Bewertung: 3,5 von 5 Sternen

Eigenschaften: 270 L Stauraum, Größe 120 x 45 x 57, Kunststoff

Preis-Leistungs-Verhältnis in Ordnung: Für den sehr günstigen Preis muss man bei der Deuba Auflagenbox Woody natürlich nicht mit einer Top-Qualität rechnen, die vergleichbar mit sehr hochpreisigen Modellen ist. Aber wer eine günstige, kleine und leichte Aufbewahrungsbox sucht, der wird hier fündig. Die Box ist abschließbar, lässt sich mit den seitlichen Griffmulden gut transportieren und ist leicht zusammenzubauen. Einige Käufer bemängeln jedoch, dass das Material relativ dünn ist und leicht beschädigt wird. Zudem garantiert der Hersteller in der Artikelbeschreibung nicht dafür, dass die Box lichtecht und UV-beständig ist. Auch nicht dafür, dass sie wasserdicht ist (allerdings bestätigen mehrere Käufer, dass die Box auch bei starkem Regen dicht blieb). Deshalb gibt es trotz eines guten Preis-Leistungs-Verhältnisses einen Abzug in der Bewertung.

Vorteile:

  • Abschließbar
  • Montage unkompliziert

Nachteile:

  • Dünnes Material
  • Nicht als Sitzgelegenheit geeignet
  • Hersteller garantiert nicht, dass die Box wasserdicht ist
  • Hersteller garantiert nicht, dass die Box UV-beständig und lichtecht ist

Angebot
5. Keter Store It Out Midi

Bewertung: 3 von 5 Sternen

Eigenschaften: 845 L Stauraum, Größe 132 x 74 x 110 cm, Kunststoff

Groß und vielseitig nutzbar, aber Qualität nicht optimal: Die Keter Store It Out Midi ist im Gegensatz zu den anderen Boxen im Vergleich keine Truhe, sondern ist höher und hat vorne zwei Türen. Zusätzlich kann man auch oben den Deckel mit Gasdruckfedern öffnen. Die Store It Out Box bietet mit 845 Litern Volumen sehr viel Stauraum und kann auch für Mülltonnen (bis 120 Liter) oder Gartengeräte gut genutzt werden. Allerdings gibt es ein Manko, denn viele Käufer berichten, dass zum einen das Material der Box relativ dünn ist, und dass zum anderen der Deckel direkte Sonneneinstrahlung nicht gut aushält und sich verformt. Eine wasserdichte Box und Gasdruckfedern am Deckel helfen natürlich wenig, wenn der Deckel sich dann verzieht und nicht mehr schließt. Dadurch gab es leider einen Punktabzug.

Vorteile:

  • Farbechter Kunststoff
  • Wasserdicht
  • Zwei Fronttüren
  • Deckel mit Gasdruckfeder
  • Sehr groß mit 845 Liter Inhalt
  • Abschließbar (Vorhängeschloss muss separat gekauft werden)
  • Montage unkompliziert
  • Mit Bodenplatte verstärkt

Nachteile:

  • Material relativ dünn
  • Deckel gemäß Kundenberichten nicht hitzebeständig bei Sonneneinstrahlung

Fazit

Bei Gartenboxen gibt es zwar auch Modelle aus Holz oder Metall, diese sind aber entweder sehr teuer oder sie benötigen so großen Pflegeaufwand, dass sie es nicht unter die empfohlenen Produkte geschafft haben. Unter den Kunststoff-Gartenboxen machte die Aufbewahrungsbox „Rockwood“ von Keter das Rennen. Sie ist nicht nur stabil verarbeitet, sondern auch größer als viele andere Gartenboxen. Hier kann man fast alles unterbringen, von Kissen und Auflagen über Gartengeräte bis hin zu ganzen Stühlen oder Klappliegen. Auch optisch kann die Box mit einer Holzoptik punkten.

Die Gartenbox Rockwood ist innen wie außen belastbar, sodass sie auch für schwerere Werkzeuge und als Sitzgelegenheit verwendet werden kann, ohne dass sie sich verformt. Gasdruckfedern am Deckel erleichtern das Öffnen und man hat beide Hände frei, während man Dinge aus der Gartenbox holt oder darin verstaut. Auch mit Regen, Sonne und anderen Witterungseinflüssen hat die Box von Keter kein Problem. Wer den Inhalt vor fremdem Zugriff schützen will, hat die Möglichkeit, ein Vorhängeschloss anzubringen. Auch die Montage wird von Käufern als schnell und einfach beschrieben.

Wer keine so große Box aufstellen kann oder möchte, der kann sich die deutlich kleinere Gartenbox von Oxid7 anschauen, die auf Platz zwei gelandet ist.

Bildquelle Header: Weiße Aufbewahrungsbox für Gartenmöbelauflagen © Isabelle de Silésie – fotolia.com

Letzte Aktualisierung am 8.12.2018 um 19:40 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API