Hängebank - Sanfte Möglichkeit zum Schaukeln im Garten

Aktualisiert am: 07.12.2022

Eine Hängebank ist die Idee für Gartenbesitzer, die nicht nur im Garten arbeiten, sondern auch entspannen wollen. Sie ist nicht nur schnell aufgebaut, sondern auch ein wahrer Hingucker. Allerdings müssen für solch eine Hängebank-Schaukel die Rahmenbedingungen passen. Sie passt nicht überall hin, denn sie muss irgendwo eingehängt werden. Ein Baum, ein Balken oder ein Gerüst müssen vorab im Garten vorhanden sein, um in den Genuss des sanften Schaukelns zu kommen.
Update vom 07.12.2022
Wir haben die Informationen in diesem Beitrag aktualisiert und auf den neuesten Stand gebracht.

Hängebänke Testsieger* 2023

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: wetterfeste Hängebank aus Metall, 4 Ketten von 2 Meter Länge, antikes Aussehen, Breite: 110 cm, Tiefe: 55 cm, Gesamtgewicht: 20 kg

Nostalgische Hängeschaukel in antiker Optik: Mit der DanDiBo Hängebank Metall

können sich Gartenbesitzer einen Traum verwirklichen. Die Hängebank kann an einem geeigneten Baum oder in eine vorbereitete Halterung gehängt werden. Sie passt sogar in ein Gestell für eine Hollywoodschaukel.
Der Hersteller verrät leider nicht, wie viel zusätzliches Gewicht die Hängebank tragen kann. Kunden berichten, dass auf jeden Fall zwei Menschen mit jeweils 80 kg Körpergewicht bequem und sicher schaukeln können. Die Hängebank würde auch noch weiteres Gewicht vertragen, wenn sie in stabile und sichere Haken gehängt wird.
Einige Kunden bemängelten, dass die DanDiBo Hängebank Metall nicht unbedingt für den ganzjährigen Betrieb geeignet ist. Da sie aus Metall besteht, wäre sie etwas rostanfällig. Gartenbesitzer würden gut daran tun, sie nach Erhalt neu zu lackieren und die Prozedur regelmäßig zu wiederholen.
Die Scharniere und Kettensätze sollten regelmäßig geölt werden. Andernfalls würde die Hängebank nach einiger Zeit anfangen zu quietschen und eine Entspannung ist nicht mehr möglich. Der Hersteller empfiehlt daher, die Bank wie andere Gartenmöbel auch zu pflegen.
Die meisten Kunden sind mit dieser Hängebank mehr als zufrieden. Sie wäre einfach zusammenzubauen und auch aufzuhängen. Man kann sogar ohne Auflagen bequem darauf schaukeln.
Zwei Personen finden bequem nebeneinander Platz. Einige Kunden entspannten sich sogar zu dritt auf der DanDiBo Hängebank Metall. Alles in allem handelt es sich also um ein stabiles Garten-Accessoire.
Die 2 m langen Ketten zur Aufhängung sind laut Kundenmeinungen sehr gut geeignet, um die Hängebank wirklich an jedem Ort sicher aufzuhängen. Wer die maximale Länge nutzen kann, hat dadurch einen sehr großen Schaukel-Radius.

Vorteile:
  • stabiles Metall
  • bequem auch ohne Auflagen
  • lange Ketten zum Aufhängen
  • leichter Aufbau
Nachteile:
  • etwas rostanfällig

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Fein geschliffenes Teakholz, Bankbreite: 120 cm, Sitztiefe 50 cm, Rückenlehne: 42 cm, mit wasserbasierten Finish, Kettenaufhängung

Stabile Holzschaukel aus Teakholz: Die vidaXL Teak Massiv Schaukelbank

ist sehr einfach zusammen zu bauen. Sie ist robust und stabil und erfüllt ihren Zweck.
Viele Kunden nutzen sie regelmäßig in ihrem Garten. Konzipiert ist diese vidaXL Teak Massiv Schaukelbank für zwei Personen. Eine exakte Angabe für das zulässige Gesamtgewicht gibt es nicht.
Alle Kunden bestätigten, dass diese Hängebank gut wettertauglich ist. Die vom Werk aus getätigte Lasur sei völlig ausreichend. Nur in Ausnahmefällen mussten bei der Bank besondere Pflegemaßnahmen vorgenommen werden.
Bei einigen Produkten wurde die Verarbeitung der Holzlatten bemängelt. Sie waren nicht passgenau zusammengesetzt und wiesen Lücken auf. Trotzdem benutzten die Kunden diese Schaukel und wurden nicht enttäuscht.

Vorteile:
  • massives Teakholz
  • glatt geschliffen
  • auf Wasserbasis lasiert
  • wetterfest
Nachteile:
  • gelegentlich Verarbeitungsfehler am Holz
Vorgestelltes Produkt

Purgrün Herbstrasendünger 10kg

  • mit wertvollem Kalium
  • erhöht die Widerstandsfähigkeit gegen Frost & Trockenstress
  • organisch-mineralische Zusammensetzung mit Kurz- und Langzeitwirkung
Jetzt kaufen

Hängebank kaufen – Diese Aspekte sollten Gartenbesitzer bedenken

Um nach einem stressigen Arbeitstag wieder Energie tanken zu können, verbringen viele Menschen ihren Feierabend gerne in der Natur. Indem Entspannungsorte in den eigenen Garten integriert werden, können sich Gartenbesitzer lange Fahrten sparen.

Eine Hängebank ist der ideale Ort, um die Seele baumeln zu lassen und die Alltagssorgen für eine kurze Zeit zu vergessen.

Anders als eine normale Gartenbank kann eine Hängebank nur aufgehangen werden. Daher ist der Platz im Garten von vornherein etwas eingeschränkt. So viele geeignete Balken oder Bäume werden im Garten nicht zu finden sein.

Weiterhin muss bedacht werden, dass die Hängebank durch Schaukeln bewegt wird. Ein bis zwei Meter Abstand von der Hauswand oder zur Mauer sollten zwingend einkalkuliert werden. Die Bank darf beim Benutzen nirgendwo anschlagen.

Hängebank – So sieht sie aus

Salopp könnte man sagen, dass es sich bei einer Hängebank um eine normale Bank ohne Beine handelt. Sie besteht aus einer Sitzfläche und einem Rückenelement.In der Regel sind an beiden Seiten Armlehnen befestigt.

An den Armlehnen sind im vorderen und im hinteren Bereich Seile oder Ketten angebracht, die nach oben geführt werden. Jede Hängebank ist somit mit vier Hängevorrichtungen ausgestattet. Dadurch kann solch eine Bank gut justiert und waagerecht aufgehängt werden.

Der größte Vorteil einer erhöhten Hängebank besteht darin, dass sie frei schwingt und die Nutzer durch das sanfte Schwingen besser entspannen können.

Hängebänke aus massivem Holz sind sehr langlebig

Da die Hängebank in die Rubrik Gartenmöbel fällt, sollte sie natürlich aus einem wetterfesten Material bestehen. Umwelteinflüsse wie Regen, Wind oder direkte Sonneneinstrahlung sind immer gegeben. Das gilt auch, wenn die Bank beispielsweise unter einer Terrassenüberdachung aufgehängt wird.

Die gängigsten Materialien im Überblick:

  • Holz: Hängebänke aus Holz geben einen wohnlichen Charakter ab. Wie normale Gartenbänke auch, werden quer liegende Holzlatten zu einer Bank verarbeitet. Das Holz sollte aber gut gegen Umwelteinflüsse präpariert werden, ansonsten ist die Lebensdauer der Hängebank nicht sehr lang. Meistens werden Holzbänke ab Werk mit einer speziellen Holzlasur versehen. Der Vorteil einer Holzbank liegt darin, dass sich der Gartenfreund auch bequem ohne Auflage darauf setzen kann.
  • Eisen, Metall, Alu oder Edelstahl: Bänke aus Eisen und Co. sind das Gegenstück zur Holzverarbeitung. Sie haben eher einen kalten Charakter. Oftmals sind solche Hängebänke mit vielen Schnörkeln verziert und haben ihren eigenen Charme. Wer sowieso seinen Garten nostalgisch eingerichtet hat, ist mit einer solchen Metallbank gut bedient. Das Sitzen oder Schaukeln könnte bei direktem Kontakt allerdings etwas unbequem sein. Hier schafft dann eine schöne weiche Auflage Abhilfe.
  • Rattan: Das Naturprodukt Rattan stammt von der Rattanpalme und ist wie Peddigrohr sehr biegsam und stabil. Bänke werden mit diesem Produkt geflochten und sind somit vom Gewicht her sehr leicht. Da die Hängebank aufgehängt werden muss, ist dies ein nicht unerheblicher Aspekt. Reines Rattan ist sehr rau und ungleichmäßig, weshalb sich eine Auflage bewährt.
  • Polyrattan: Hier handelt es sich um ein Kunststoffprodukt, welches dem Rattan nachempfunden wird. Aus Polyrattan gibt es viele Gartenmöbel, da das Produkt sehr wetterfest ist. Wer schon Gartenmöbel aus Polyrattan besitzt, wird sich eventuell für dieses Material entscheiden. Dann bleibt der Gartenmöbel-Stil einheitlich.

Hängebänke sind ideal für überdachte Bereiche

Wie schon erwähnt, benötigt eine Hängebank eine Vorrichtung zum Aufhängen, sodass sie nur aufgehängt werden kann, wenn die örtlichen Gegebenheiten passen. Typische Orte sind beispielsweise folgende:

  • Balkon: Wenn es ein überdachter Balkon ist, sollte sich eine Möglichkeit finden. Entweder gibt es Balken unter dem Dach oder es müssen Haken direkt am Dach befestigt werden. Diese Haken sollten natürlich bombenfest angebracht werden. Vor allem Hängebänke aus Hartholz oder Eisen weisen ein großes Eigengewicht auf.
  • Terrasse: Ist die Terrasse überdacht, ist auch hier die Anbringung analog zum Balkon einfach. Bei einer freien Terrasse gestaltet es sich schon schwieriger. Im Handel gibt es aber spezielle Hängegestelle zu kaufen. Glück hat auch, wer ein nicht benutztes Schaukelgestell im Garten hat. Auch eine Teppichstange eignet sich gut, um eine Hängebank-Schaukel aufzuhängen.
  • Baum im Garten: Für viele Gartenbesitzer gibt es nichts Schöneres, als im Garten zu schaukeln. Wer Bäume im Garten hat, könnte Glück haben. Es sollte sich aber um einen sehr stabilen Baum mit einem ebenso stabilen Ast handeln. Besonders Obstbäume sind für das Aufhängen einer Hängebank sehr geeignet. Weiterhin ist wichtig, dass der Baum natürlich keinen Schaden davon tragen darf. Daher fallen Hammer und Nägel für die Befestigung aus. Am einfachsten gestaltet sich das Anbringen mit einem Aufhänge-Set für herkömmliche Schaukeln. Solch ein Set besteht aus Gurten, die über den Ast geschlagen werden. Am Ende befinden sich Karabinerhaken, in die die Seile oder Ketten der Hängeschaukel angebracht werden können. Da ein Ast selten exakt waagerecht verläuft, müssen die Aufhänge-Ketten anschließend sorgsam justiert werden.
  • Innenräume: Warum sollte eine Hängebank immer draußen benutzt werden? Wenn ein Wohnraum die Voraussetzung erfüllt, kann die Hängebank ebenso im Haus angebracht werden. Was gibt es Schöneres, als beispielsweise in einem Wintergarten oder Kaminzimmer gemütlich hin und her zu schaukeln? Sind die Innenräume groß genug, kann auch dort ein Schaukelgestell aufgestellt werden. In alten Fachwerkhäusern gibt es auch genügend Balken, an denen eine Hängebank angebracht werden kann. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Die meisten Hängebänke bieten Platz für 2 Personen

Hängebänke unterscheiden sich in der Breite der Sitzfläche. Dabei gilt natürlich: Je breiter die Sitzbank, desto mehr Menschen können darauf Platz nehmen. Im Handel haben sich daher folgende Breiten durchgesetzt:

  • Zwei-Sitzer: Die Bankbreite beträgt häufig 1,20 bis 1,50 Meter. Zwei Menschen sollten auf jeden Fall Platz haben.
  • Drei-Sitzer: Sollen drei Personen nebeneinander sitzen, sind die Hängebänke bis zu 1,80 Meter breit. Nach oben hin sind aber keine Grenzen offen.

Besteht die Hängebank nur aus einer Sitzbreite für eine Person, handelt es sich eher um eine Einzelschaukel. Der Vorteil einer Bank liegt aber gerade darin, dass mehrere Personen zur gleichen Zeit auf der Bank sitzen können. Insofern macht eine Einzelsitz-Hängebank keinen Sinn.

Allerdings sollte natürlich das Gesamt-Tragegewicht beachtet werden. Bei den meisten Hängebänken liegen Höchstgewichte vom Hersteller vor. Diese sollten nicht überschritten werden.

Bei dem Höchstgewicht ist darauf zu achten, dass das Produkt selbst schon ein Eigengewicht hat. Bei stabilen Massivholz-Bänken ist dieses von vornherein sehr hoch. Es ist wichtig zu wissen, ob es sich um ein zulässiges Gesamtgewicht handelt oder ob die Körpergewichte extra addiert werden müssen.

Lehnen und ergonomische Sitzflächen erhöhen den Komfort

Eine Hängebank lädt zum Entspannen und Verweilen ein. Um auch längere Zeit auf der Bank sitzen zu können, ohne Schmerzen im Rücken, im Po oder in den Beinen zu bekommen, sollte sie einen hohen Sitzkomfort bieten und damit bequem sein.

Folgende Ausstattungsmerkmale können zu einem höheren Komfort beitragen:

  • Rückenlehne: Jede Hängebank verfügt über eine Rückenlehne, sodass sich Nutzer bequem anlehnen können. Die Höhe und Beschaffenheit der Rückenlehne können jedoch sehr unterschiedlich ausfallen. Besonders hohe Rückenlehnen stützen auch den oberen Bereich des Rückens. Damit die Rückenlehne bequem ist, sollte sie zudem weder zu flach noch zu steil sein.
  • Armlehnen: In der Regel sind an jeder Hängebank Armlehnen angebracht, da sich an diesen wiederum die Seile befinden. Armlehnen können jedoch in unetrschiedlichen Höhen angebracht sein. Empfehlenswert sind Hängebänke, auf denen die Arme locker auf der Armlehne angelegt werden können.
  • ergonomische Sitzflächen: Damit der Sitzkomfort möglichst hoch ausfällt, geben einige Hersteller der Sitzfläche eine besondere Form. So kann die Sitzfläche beispielsweise S-förmig ausfallen, sodass sie sich den natürlichen Konturen des menschlichen Körpers anpasst.
  • Auflagen: Wem selbst hohe Rückenlehne und ergonomisch geformte Sitzflächen nicht ausreichen, kann die Hängebank zusätzlich mit Bankauflagen ausstatten. Modelle mit Rückenlehne bieten hier den höchsten Komfort.

Alternativprodukte

Wer nun der Meinung ist, dass die Hängebank nicht gut in den eigenen Garten passt, kann sich bei Alternativprodukten umschauen. Schaukeln können sie alle! Im Handel werden daher hauptsächlich zwei verschiedene Produkte als Alternative angeboten:

  • Hollywoodschaukel: Das Prinzip ist ähnlich dem einer Hängebank. Allerdings wird eine herkömmliche Hollywoodschaukel mit einem eigenen Gestänge ausgeliefert. Oftmals ist auch eine dicke und bequeme Auflage dabei. Es handelt sich hierbei um ein eigenständiges Produkt, bei dem keine Zusätze gekauft werden müssen. Es gibt Hollywoodschaukeln in verschiedenen Farben und Ausführungen, welches auf ein entsprechendes Gesamtbild abgerundet sind. Die Pflege dieses Gartenmöbels ist intensiver als bei einer Hängebank. Auch das Gefühl der „Freiheit“ ist nicht so gegeben, wie bei einer frei schaukelnde Bank.
  • Schaukelbank: Bei einer Schaukelbank handelt es sich nicht um eine Bank, die in der Luft hängt. Die Vorrichtung zum Schaukeln befindet sich am Boden bei den Bankbeinen. Durch einen raffinierten Mechanismus bleiben die Beine der Bank fest am Boden stehen. Die Sitzfläche kann aber nach vorne oder hinten geschwungen werden. Sie hat ein bisschen Ähnlichkeit mit einem Schaukelstuhl. Eine Schaukelbank ist für diejenigen perfekt, die über keine Aufhängevorrichtung für eine Hängebank verfügen. Die Schaukelbank kann überall hingestellt werden.
Gartenkalender herunterladen

Saisonkalender für 48 Obst- und Gemüsesorten

Opt-In-Formular