Pool-Solarfolie – Wärmeverlust im Pool vermeiden

Aktualisiert am: 26.01.2022

Eine Pool-Solarfolie erwärmt das Wasser im Pool mit Sonnenenergie und verhindert gleichzeitig Wärmeverluste in der Nacht. Zudem schützt sie den Pool vor Verschmutzungen. Pool-Solarfolien mit Luftkammern bieten dabei den besten Effekt.

Update vom 26.01.2022

Die tillvex Pool Solarabdeckplane wurde in den Vergleich aufgenommen.

Pool-Solarfolie Testsieger* 2022

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Pool-Solarfolie aus PE, Materialstärke: 120 µm, viele versch. Größen, rund oder eckig, mit Luftpolstern

Preis-Leistungs-Tipp: Die Tillvex Pool Solarabdeckplane

ist in vielen verschiedenen Größen erhältlich und sowohl für runde als auch eckige Pools geeignet. Sie reduziert laut dem Herstellerversprechen die Wasserverdunstung um bis zu 90% und erwärmt das Poolwasser um 3-7 °C.
Mit einer Materialstärke von 120 µm ist die Tillvex Pool Solarabdeckplane durchschnittlich dick, relativ leicht und damit auch einfach zu handhaben. In vielen Erfahrungsberichten wird lobend erwähnt, dass sich das Poolwasser mit dieser Pool-Solarplane spürbar aufwärmt.
Zugleich schützt sie den Pool vor Verschmutzungen. Einige Nutzer verwenden diese Pool-Solarfolie dafür auch im Winter und berichten, dass sie auch zu dieser Jahreszeit verwendbar ist. Allerdings können frostige Temperaturen das Material angreifen und so die Lebensdauer reduzieren. Trotzdem loben einige Käufer, dass die Tillvex Pool Solarabdeckplane mehrere Jahre verwendet werden kann, bevor sie ersetzt werden muss.
Die wärmenden und isolierenden Eigenschaften dieser Pool-Solarplane wird von vielen Käufern als sehr hoch eingeschätzt. Über Nacht reduziert sich bei Verwendung der Tillvex Pool Solarabdeckplane die Wassertemperatur nicht merklich und an heißen Sommertagen kann das Wasser im Pool sogar zu warm werden.
Zudem lässt sich diese Pool-Wärmefolie einfach auflegen und abnehmen und liegt stabil auf dem Wasser.
In wenigen Einzelfällen kritisieren Käufer diese Pool-Solarplane für eine zu geringe Lebensdauer. Gelegentlich kam es zu Defekten an den Luftpolstern, wodurch die Pool-Solarfolie ihre Schwimmfähigkeit verlor.

Vorteile:
  • hohe Heizleistung
  • ausreichende Materialstärke (120 µm)
  • große Auswahl an Größen und Formen
  • reduziert Wasserverdunstung um 90%
  • sehr einfache Handhabung
Nachteile:
  • selten Defekte an den Luftkammern

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Pool-Solarfolie aus PE, rund, Durchmesser: 360 cm, Materialstärke: 400µ, selbstschwimmend

Hochwertig optimiert: Wem der Heizeffekt für seinen Pool sehr wichtig ist, der wird mit der Zelsius Solarfolie

zufrieden sein.
Sie besitzt ein ausgeklügeltes Heizsystem, mit dem der Hersteller eine Steigerung der Wassertemperatur um bis zu acht Grad Celsius verspricht.
Gerade einmal 400 Mikrometer ist die Plane stark, besitzt aber zusätzliche Luftkammern. Die Folie generiert also nicht nur Wärme aus der Sonneneinstrahlung, sondern schützt auch vor Wärmeverlust, wenn die Sonne mal hinter den Wolken verschwunden ist.
Die Zelsius Solarfolie hat einen Durchmesser von 3,60 Metern, kann aber sehr einfach mit einer Schere für kleinere Poolgrößen zugeschnitten werden.
Kunden sind von der Wärmewirkung dieser Pool-Solarfolie sehr positiv überrascht. Eine derartige Steigerung der Wassertemperatur wurde trotz Herstellerangabe meist nicht erwartet.
Was allerdings auffällt ist, dass die Zelsius Solarfolie für ihre Verhältnisse ein äußerst hohes Gewicht besitzt, was die Handhabung laut der Erfahrungsberichte manchmal etwas erschwert. Einmal aufs Wasser gelegt, bleibt sie dort aber nach Aussagen der Käufer wie angeschraubt liegen.

Vorteile:
  • sehr guter Wärmeeffekt
  • einfach zuschneidbar
  • sehr robust
  • gute Wärmedämmung verhindert Wärmeverluste in der Nacht
Nachteile:
  • gelegentlich schwierige Handhabung

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Pool-Solarfolie, rund oder eckig, verschiedene Größen, Durchmesser rund: 244 - 549 cm, Abmessungen eckig: 300 x 200 bis 1.200 x 600 cm, schwimmend

Solide und günstig: Wer für seine Solarfolie nicht allzu viel Geld ausgeben will und auch mit dem Standard zufrieden ist, der wird mit der Miganeo Premium Solarplane

glücklich werden.
Mit den vielen verschiedenen Varianten ist sie sowohl für große, runde oder eckige Pools, aber auch für kleinere Varianten geeignet, da sie sich sehr einfach zurechtschneiden lässt.
Auf der Vorderseite ist die Plane blau, auf der Rückseite Schwarz. Damit möchte der Hersteller eine Reduktion der Heizkosten für den Pool um bis zu 70% gewährleisten.
Trotz des geringen Preises sind die Kunden mit der Leistung der Folie sehr zufrieden.
Laut den Aussagen der Käufer, die die Miganeo Premium solarplane schon einige Zeit im Einsatz haben, beträgt die Temperaturerhöhung des Poolwassers bis zu 5 Grad Celsius.
Die Folie ist gleichzeitig sehr weich und einfach auf das Wasser zu legen, aber auch wieder herunterzunehmen. Jedoch wird die Folie oft als sehr instabil beschrieben, was auf die geringe Stärke zurückzuführen ist. Auch wird gelegentlich berichtet, dass die Miganeo Premium solarplane nicht sonderlich langlebig ist, und eventuell nur eine Saison lang überlebt.

Vorteile:
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • guter Wärmeeffekt
  • einfache Handhabung
  • einfache Installation durch schwimmendes Material
Nachteile:
  • gelegentlich nicht ausreichend strapazierfähig

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Pool-Solarfolie aus PE, eckig, viele verschiedene Größen, z. B. 732 x 366 cm, schwimmend

Rechteckig, praktisch, warm: Für viereckige und besonders große Pools eignet sich zum Heizen besonders die vidaXL Solarfolie

.
Bestehend aus 100 % PVC in blauer Farbe, weiß sie das Sonnenlicht einzufangen und das Poolwasser mit Hilfe der gespeicherten Wärme zu heizen.
Beiden Seiten dieser Pool-Solarplane sind im selben Farbton gehalten, jedoch ist sie auf der Oberseite mit kleinen PE-Luftkammern ausgestattet. Diese sorgen für eine Wärmeisolation, die eine Steigerung der Wassertemperatur um bis zu einem Grad Celsius erhöhen kann.
Kunden empfinden die vidaXL Solarfolie als sehr dünn und leicht, was laut vieler Erfahrungsberichte die Handhabung erleichtert. Sie ist den Nutzern zufolge leicht über den Pool zu legen und auch zurechtzuschneiden, sollte die jeweilige Poolgröße von den Folienmaßen stark abweichen.
Die vidaXL Solarfolie wird als widerstandsfähig und flexibel beschrieben. Sie ist elastisch und geht durch Laub oder einzelne Äste, die auf sie fallen können, nicht leicht kaputt und sinkt auch nicht so schnell.
Lediglich der Wärmeeffekt fällt für viele Poolbesitzer etwas zu gering aus.

Vorteile:
  • leicht und elastisch
  • sehr robust
  • einfach zuschneidbar
  • einfache Handhabung
  • auch in großen Abmessungen erhältlich (bis 10 x 5 m)
Nachteile:
  • Wärmeeffekt gelegentlich zu gering

Pool-Solarfolie kaufen – Worauf sollte man beim Kauf achten?

Grundsätzlich werden Pool-Solarfolien aus Polyethylen hergestellt. Auf ihrer Unterseite verfügen sie über eingearbeitete Luftkammern, die mit dem Wasser in Berührung kommen. Ihre Oberseite ist allerdings glatt.

Einerseits schützt die isolierende Luftschicht vor großem Wärmeverlust, andererseits wird dank der Solarfolie aber auch ein gewisser Aufheizeffekt erzielt. Dies gilt allerdings nur, wenn die Pool-Solarplane auch tagsüber verwendet wird.

Lichtdurchlässigkeit der Pool-Solarfolie

Welche Pool-Solarfolie die richtige ist, hängt in erster Linie von ihrem Verwendungszweck ab. Ist der Hauptgrund für die Anschaffung einer Pool-Solarfolie der maximale Aufheizeffekt des Pools, so empfiehlt sich hier auf jeden Fall ein besonders lichtdurchlässiges Modell.

Liegt das Hauptziel aber darin, der lästigen Algenbildung vorzubeugen, dann sollte die Pool-Solarfolie nahezu lichtundurchlässig sein.

Welche Arten von Pool-Solarfolien gibt es?

Handelt es sich um die Anschaffung einer Pool-Solarfolie für einen fest eingebauten Stahlwandpool oder einen gemauerten Pool, so ist es für die tägliche Handhabung am bequemsten, wenn am Becken eine Aufrollvorrichtung installiert wird.

Bei Aufstellpools hingegen greift man am besten zu schwimmenden Pool-Solarplanen, die nur auf die Wasseroberfläche aufgelegt werden. So können die feinen Noppen ihre Vorteile voll ausspielen und das Poolwasser optimal erwärmen.

Der Unterschied zwischen „normalen“ und Premium Pool-Solarfolien

Eine herkömmliche Pool-Solarfolie ist in der Regel mit einer Dicke von bis zu 300 µm ausgestattet. Erhältlich ist diese Variante entweder in blauer, schwarzer oder transparenter Farbe.

Allerdings hat die herkömmliche Pool-Solarfolie auch ein paar Nachteile, denn sie hilft weniger bei der Erwärmung des Wassers und die Isolation bei Nacht fällt auch eher mäßig aus.

Hier werden die Unterschiede zur Premium Pool-Solarfolie sehr schnell deutlich, denn diese ist hochwertiger und dicker verarbeitet und sorgt damit dafür, dass deutlich weniger Energie aufgewendet werden muss, um den Pool zu erwärmen.

Diese hochwertigen Pool-Solarfolien sind mit einer Dicke ab 400µm ausgestattet. Handelsübliche Pool-Wärmefolien in Standard-Qualität haben eine durchschnittliche Materialstärke von 120µm.

Häufig haben Premium-Solarfolien für den Pool größere Luftpolster, die dafür sorgen, dass mehr Wasserfläche von der Folie bedeckt werden kann. Auf diese Weise sorgt eine solche Pool-Solarplane für die optimale Erwärmung des Wassers.

Die richtige Größe sollte es sein

Hier ist es besonders wichtig, dass die Maße dem Pool angepasst werden. Die Pool-Solarfolie sollte zunächst etwas größer gewählt werden, um sie dann später, wenn sie sich auf dem Wasser entsprechend ausgebreitet haben, passend zuschneiden zu können.

Es ist sinnvoll, eine Pool-Solarfolie mindestens einen halben Tag auf den Pool zu legen und zu warten, bis sie ihre endgültige Größe erreicht hat. Danach kann sie auf die optimale Größe zugeschnitten werden.

Die passende Farbe für unterschiedliche Anwendung

Wie bereits erwähnt, ist die Farbwahl auf Blau, Schwarz und transparent begrenzt. Gerne wird die blaue Pool-Solarfolie auf Grund der Ähnlichkeit zur Poolfolie verwendet.

Wenn die Wahl auf eine schwarze Pool-Solarfolie fällt, dann hat man hiermit den absoluten Schutz vor unerwünschter Algenbildung. Die Erwärmung bei der Farbwahl Schwarz oder Blau ist im Grunde die Gleiche.

Transparente Pool-Solarplanen haben den Vorteil, dass Kalk- und Chlorränder deutlich weniger sichtbar werden als bei den gefärbten Varianten. Außerdem schützen diese Pool-Solarfolien kaum vor Algenbildung und ihre Wärmefunktion ist ebenfalls deutlich geringer als bei den blauen oder schwarzen Pool-Solarfolien.