Die Poolheizung – Den Pool auch bei kälterem Wetter nutzen

Update vom

Steinbach Speedsolar Exclusiv Sonnenkollektor Schwarz 110 x 69 x 14 cm und Steinbach Luft-Wärmepumpe, Waterpower 5000 sind wieder verfügbar und wurden wieder mit in den Vergleich aufgenommen.

Obwohl die Sommer in Deutschland inzwischen recht heiß werden können und Temperaturen über 30 Grad erreichen, kann man leider nicht von durchgängig hohen Temperaturen ausgehen. Die immer wieder auftretenden kälteren Phasen sorgen leider immer dafür, dass sich der Gartenpool schnell abkühlt. Im Grunde reicht schon ein Tag, um die Temperaturen im Pool um bis zu 2,5 Grad absinken zu lassen.

Hier verlängert eine Pool-Heizung deutlich die Nutzungsdauer und der Pool kann im Grunde von Frühjahr bis Herbst durchgängig genutzt werden. Mit einer sehr leistungsstarken Pool- Heizung ist die Nutzung sogar im Winter denkbar.

Poolheizungen Testsieger 2020:

Oskar Poolheizung Sonnenkollektor Pool Heizung 70 x 300 cm (Einzeln)

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Der Teppich mit Solar-Antrieb unter den Poolheizungen

Lange Leitung: Wer genug Platz für eine etwas größere aber dafür sehr effektive Solarheizung hat, sollte sich die Serina Poolheizung 70 x 300 cm zulegen. Die Maße sind zwar beeindruckend, doch wer die drei Meter Platz entbehren kann und einen Ort im Garten hat, der den Platz für die Sonneneinstrahlung perfekt nutzen kann, wird die Anschaffung nicht bereuen. Denn dieser Aufbau kann die Temperatur des Pools um bis zu zehn Grad Celsius erhöhen. Wer mehr will, kann mehrere dieser Solarkollektoren für seine Poolheizung kombinieren. Da sich die Heizung nicht so schnell auf- und abbauen lässt, hat der Hersteller darauf geachtet, dass die Einzelteile witterungsbeständig sind. Selbst bei langer Benutzung stellen Käufer der Solarmatten keinen Leistungseinbruch fest. Die Solarheizung hat eine starke Heizwirkung durch ihre schiere Größe. Auch nach Einlagerung über den Winter und nachfolgender Wiederinbetriebnahme gibt es keinerlei Probleme. Die Dichtung kann allerdings etwas tropfen. Wenige Kunden schaffen es, die Heizung an den Anschlüssen komplett dicht zu kriegen. Auch die Größe ist natürlich ein Nachteil. Auch wenn die Leistung gut ist, nimmt eine derartige Solarheizung viel Platz weg.

Vorteile:
  • gute Heizwirkung
  • erweiterbar
  • langlebig

Nachteile:
  • kaum komplett abzudichten
  • nimmt viel Platz weg
Preis bei Amazon prüfen!

Kaufberatung Poolheizung – Diese Varianten gibt es

Prinzipiell kann man sich zwischen verschiedenen Arten von Poolheizungen entscheiden. So stehen Poolheizungen zur Auswahl, die mit Solarenergie betrieben werden, oder aber elektrische Poolheizung.

Die elektrische Poolheizung

Bei den elektrischen Poolheizungen hat man die Wahl zwischen unterschiedlichen Varianten. Handelt es sich um eine Poolheizung mit Wärmepumpe, so arbeitet diese nach dem umgekehrten Kühlschrank-Prinzip. Hier wird das Wasser aus dem Pool durch einen Wärmetauscher geleitet und dort erwärmt. Aus diesem Grund werden die Wärmepumpen auch Wärmetauscher-Poolheizung genannt. Hier kann die Wassertemperatur exakt eingestellt werden und man kann das Wasser sogar bei Bedarf auch kühlen.

Eine weitere elektrische Poolheizungsvariante funktioniert wie ein Durchlauferhitzer: Erst wird das Wasser aus dem Pool von einer Umwälzpumpe durch einen Filter und danach durch die Poolheizung geleitet. Hier wird es dann durch Heizspiralen erwärmt. Diese Variante gibt es im Übrigen auch mit Gasbetrieb.

Die Solar-Poolheizung

Hier nutzt die Poolheizung die Sonnenenergie, um das Wasser zu erwärmen. Der Nachteil ist allerdings, dass die Solar-Poolheizung ihre Funktion nur aufnehmen kann, wenn die Sonne scheint. Auch hier gibt es verschiedene Arten von Pool-Solarheizungen.

Hier liegt die Solarabsorber häufig neben dem Pool und ein Teil des Wassers wird abgezweigt und durch die Solarheizung geleitet. Angesaugt wird das Wasser durch die Filteranlage des Pools und nach Durchlauf durch die Heizung über einen Schlauch wieder ins Becken geführt.

Eine weitere Variante der Pool-Solarheizung ist die Solarplane. Diese ist im Grunde eine Art Abdeckplane für den Pool. Erwärmt wird die Plane durch die Sonne und im Anschluss gibt die Plane die Wärme an das Wasser ab. Gerade nachts sorgt eine solche Plane dafür, dass sich der Pool nicht abkühlt. Hier ist aber die Wirkung des Aufheizens wesentlich geringer als bei den anderen Poolheizungen.

Die maximale Erwärmung

Als erstes muss man sich entscheiden, welche Variante der Poolheizung es sein soll. Grundsätzlich sind elektrische Poolheizungen leistungsstärker als solarbetriebene Poolheizungen. Eine elektrische Poolheizung kann das Wasser um bis zu acht Grad erwärmen. Anders verhält es sich mit Solar-Heizungen. Ihre Kapazität liegt durchschnittlich bei einer Erwärmung von zwei bis drei Grad. Allerdings ist es auch möglich, mehrere Solarheizungen miteinander zu koppeln und so eine bis zu sechs Grad höhere Temperaturen zu erreichen.

Eine entscheidende Rolle bei der Erwärmung spielen aber auch die Poolgröße, die Außentemperatur und die Ausgangstemperatur im Becken.

Die Durchflussmenge und die Poolgröße

Durchflussmenge bedeutet zunächst einmal, wieviel Wasser pro Stunde durch die Heizung geleitet wird. Somit hat die Durchflussmenge einen großen Einfluss auf die Leistungsfähigkeit einer Poolheizung.

2.000 Liter pro Stunde ist der Mindestwert, dem stehen Top-Geräte gegenüber, die 7.500 Liter pro Stunde schaffen. Geräte mit dieser Durchflussmenge können Pools mit bis zu 25.000 Liter erwärmen. Das bedeutet: „Je höher die Durchflussmenge, desto effektiver arbeitet die Heizung.“ Entsprechend erwärmt sich der Pool auch schneller.

Die Größe der Solarheizungen

Solar-Poolheizungen sind ziemlich großflächig und nehmen im Garten recht viel Raum ein. Dies gilt sowohl für die Solarabsorber, als auch für die Solarplane, wenn sich diese nicht auf dem Pool befindet. Um nicht Gefahr zu laufen, dass der Rasen im Garten unansehnlich braun wird, empfiehlt es sich, die Solarheizung an einer Wand anzubringen. Außerdem spart das eine Menge Platz.

FAQ: Häufig gestellte Fragen und Antworten zur Poolheizung

Ist es möglich, eine Poolheizung selber zu bauen?

Auf jeden Fall ist möglich, eine Solarheizung selber zu bauen. Diese können Sie in der Tat recht gut selbst bauen – handwerkliches Geschick vorausgesetzt. Sie benötigen Kollektoren, Schläuche und Schlauchverbindungen. Zudem sind auch Solarheizungen als Bausatz erhältlich.

Wie muss eine Solar-Poolheizung aufgestellt werden?

Die Solar-Absorber sollten zum einen auf einer freien Fläche stehen und zum anderen müssen sie nach Süden ausgerichtet sein. Wichtig ist auch, dass sie nicht beschattet werden. Ebenso eignet sich eine Wand oder ein Schrägdach, hier sollte der Winkel 30 Grad betragen.

Wie lange dauert es, bis sich das Wasser deutlich erwärmt hat?

Hier spielen viele Faktoren eine Rolle, wie die Größe des Pools, die Ausgangstemperatur, die Lufttemperatur und auch, für welche Poolheizung man sich entschieden hat. Also ist hier pauschal leider keine eindeutige Antwort möglich.

Poolheizungen Platz 2-3

Steinbach Speedsolar Exclusiv Sonnenkollektor Schwarz 110 x 69 x 14 cm

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Die hochwertige und optisch ansprechende Poolheizung mit Solarstrom-Antrieb

Hightech Ökostrom: Eine Poolheizung, die komplett mit Solarstrom betrieben wird und dazu noch gut aussieht, ist der Steinbach Speedsolar Exclusiv Sonnenkollektor Schwarz 110 x 69 x 14 cm . Mit seinen geringen Maßen passt diese Solarheizung in beinahe jeden Garten. Hergestellt ist das Paneel so, dass es für jeden Pool geeignet ist. Zusätzlich ist die Universalheizung mit mehreren Modulen erweiterbar, um die Heizleistung noch zu erhöhen. Die Wasseraufnahme des Kollektors beträgt 15 Liter und so sorgt die Heizung für eine Temperaturerhöhung des Poolwassers um bis zu 3 Grad Celsius. Kunden loben neben den eigentlichen Qualitäten des Sonnenkollektors die Form und somit die Flexibilität des Geräts. Er kann gestellt und auch gekippt an eine Wand gelehnt werden, was sehr praktisch ist. Die Anschlüsse der Heizung sind laut Aussagen von Käufern absolut dicht und die Heizwirkung ausreichend und gut. Jedoch nur, wenn die Anschlüsse über eine lange Zeit nicht zu heiß werden. Denn dann kann es passieren, dass diese sich verformen und eventuell nachträglich undicht werden.

Vorteile:
  • schöne Optik
  • gute Heizwirkung
  • modular erweiterbar
  • flexibel aufstellbar

Nachteile:
  • Anschlüsse können sich bei langer Hitzeeinwirkung verformen
Preis bei Amazon prüfen!
Steinbach Luft-Wärmepumpe, Waterpower 5000, Heizleistung 5,1 kW, Kühlleistung 3,4 kW, Anschluss 220 V/0,95 kW, Schalleistung dB(a) 48, Wasseranschluss Ø 50 mm, 049201

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Diese Poolheizung mit Luft-Wärmepumpe zieht die Wärme aus der Luft

Luftig warm: Dass man sich bei einer Poolheizung nicht auf Solarenergie verlassen muss, beweist die Steinbach Luft-Wärmepumpe, Waterpower 5000 . Dieses Gerät zieht die Wärme aus der Umgebungsluft, kombiniert diese mit der eigenen elektrischen Leistung und gibt dann die kompensierte Wärme direkt an den Pool ab. Ausgestattet ist die Pumpe mit einem LCD-Display für gute Kontrolle und bietet neben der Heizfunktion auch bei Bedarf eine Kühlfunktion. Ebenso geeignet ist die Heizung für Salzwasserpools. Kunden sind begeistert von der wärmeunabhängigen Heizung. So können sie auch abseits der Saison – etwa im Frühling oder Herbst – in den Pool steigen, ohne zu frieren. Die Handhabung wird als sehr einfach beschrieben. Und die Leistung ist überraschend gut. So berichten einige Käufer von einer Temperatursteigerung des Poolwassers von drei Grad Celsius bei bedecktem Himmel. Einige Kunden berichten aber von einer fehlerhaften Lieferung. Es wird von ihnen empfohlen, die Pumpe bei Erhalt genau zu inspizieren, da der komplexe Aufbau dem Hersteller wohl Probleme bereitet.

Vorteile:
  • einfache Bedienung
  • hervorragende Heizwirkung
  • abseits der Saison nutzbar

Nachteile:
  • oftmals wird die Pumpe nicht komplett einsatzbereit geliefert
Preis bei Amazon prüfen!

Fazit

Wer nicht gern im eiskalten Pool badet braucht eine Heizung für sein Becken. Doch gibt es dafür sehr viele Möglichkeiten.

Ökostrom bzw. Solarenergie ist zum Beispiel für diesen Zweck groß im Kommen. So findet man sehr viele Poolheizungen, die durch ein oder mehrere Solarpaneele für die gewünschte Heizwirkung sorgen. Ein kleines und gleichzeitig ansprechend anzusehendes Gerät ist hier der Steinbach Speedsolar Exclusiv Sonnenkollektor Schwarz 110 x 69 x 14 cm. Dieser ist vor allem für jene geeignet, die eine geringe Heizwirkung für ausreichend halten.

Wer mehr will, aber dennoch auf Sonnenenergie setzt, benötigt deutlich mehr Platz. Wer diesen hat, kann über die Anschaffung der Serina Poolheizung 70 x 300 cm nachdenken. Diese hat eine herausragende Heizwirkung, ist aber auch sehr sperrig.

Wer weniger Platz hat und auch abseits des Sommers gern im Pool ist, sollte natürlich auf eine andere Heizmöglichkeit zurückgreifen. Diese ist aber meist deutlich teurer. Doch wem das das Geld durchaus wert ist, greift zu einer hochwertigen Heizung, wie der Steinbach Luft-Wärmepumpe, Waterpower 5000.

Bildquelle Header: Closeup of swimming pool thermometer in man hand ,pool water is warm. © Depositphotos.com/sobolicha11
Letzte Aktualisierung am 8.07.2020 um 11:50 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API