Rechteckiges Sonnensegel – für gleichmäßige und großflächige Beschattung

Aktualisiert am: 23.07.2021

Wer im Sommer nicht ins Schwitzen kommen, und seinen Außenbereich mit farbigen Akzenten bereichern möchte, stößt schnell auf Sonnensegel in rechteckiger Form. Diese fügen sich ideal in die klaren Kanten und Ecken von Gebäuden ein, sind preisgünstig und bieten Schutz vor Sonne und UV-Strahlung.

Rechteckigen Sonnensegel Testsieger* 2022

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: rechteckiges Sonnensegel aus PES-Polyester, in diversen Größen und Formen von 2 m bis 6 m erhältlich, wasserabweisend, 5-fach quer vernäht, widerstandsfähige konkave Form, feuchtigkeitsbeständig, reißfest, 93% Abschattung, Materialgewicht von ca. 160g/qm, platzsparend verstaubar

Hohe Qualität und Verarbeitung: Das CelinaSun Sonnensegel

wird schnell geliefert. Auch nach mehrjähriger Nutzung kann eine Abnahme der Qualität nicht festgestellt werden. Einzig das Durchhängen des Segels wurde festgestellt, da dieses durch Wind und Wetter gedehnt wurde. Andere Nutzer hingegen bemängeln eine kurze Haltbarkeit und ein Reißen der Naht oder ein poröses Material.
Bei einer guten Montage hält das CelinaSun Sonnensegel Wind und Witterung stand. Allerdings ist es nur wasserabweisend, nicht aber wasserdicht. Einige Kunden berichten jedoch von der Nutzung als Regenschutz. Andere wiederum bemängeln eine durchlässige Naht in der Mitte des Segels.
Kritik wird hauptsächlich bei den Maßen laut, welche teilweise nicht mit den angegebenen übereinstimmen. Teilweise wird über eine problematische Montage berichtet, welche in einer unzureichenden Spannung resultieren. Diese wiederum kann zu Schäden des Sonnensegels führen.
Manche Kunden erhalten ein Sonnensegel mit einer Mittelnaht oder aus mehreren Teilen. Jene scheinen schwerer zu montieren zu sein, sehen optisch nicht ideal aus und lassen bei Regen Wasser durch. Zudem kann sich aufgrund der schwierigen Montage bei Regen ein Wasserbeutel bilden und die Konstruktion sowie das Material belasten.
Einige Kunden verweisen zudem auf die hohe Schmutzanfälligkeit. Außerdem wünschen sich die Kunden Federn, um eine Zugentlastung bei starkem Wind zu gewährleisten.
Insgesamt besticht das CelinaSun Sonnensegel durch eine gute Qualität, eine solide Verarbeitung und ein breites Spektrum an Formen. Drei Kritikpunkte haben wir zu bemängeln. Diese beziehen sich unter anderem auf die wasserabweisenden statt wasserfester Beschichtung. Zudem wird die Höhe des UV-Schutzes nicht genannt.
Manche Kunden erhalten ein Segel mit schlechter Verarbeitung und einer Naht, welches sich schlecht spannen lässt.

Vorteile:
  • gute Qualität
  • hochwertige Verarbeitung
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
Nachteile:
  • Höhe des UV-Schutzes wird nicht genannt
  • Maßangaben gelegentlich ungenau
  • teilweise aus mehreren Teilen mit Naht

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: rechteckiges Sonnensegel aus HDPE, 2 m x 4 m (auch in den Größen von 2 m bis 5 m als Rechteck und Quadrat vorhanden) wasserabweisend, wetterbeständig, UV-Schutz von 90 % , 4x 1,5m Seile, 185g/m² Materialstärke

Schutz vor Sonne, aber nicht vor Regen: Das Lumaland Sonnensegel

wird schnell geliefert und kann einfach montiert werden. Einmal gespannt ist ein Nachspannen nicht mehr nötig. Unter dem Segel wird es nicht zu dunkel, zugleich wird die Sonne aber abgehalten und ein Schutz vor UV-Strahlung gewährleistet.
Die Montage des Lumaland Sonnensegels ist dank der stabilen Ösen und den mitgelieferten Seilen einfach. Allerdings sollte betont werden, dass das Format nicht rechteckig ist: Die Enden laufen mit etwas Schwung aus.
Die Pflege und Reinigung des Segels mit seiner Webstruktur ist mit etwa warmem Wasser schnell und einfach umsetzbar. Apropos Wasser: Bei Regen sammelt sich dieses und tropft an diversen Stellen durch das Lumaland Sonnensegel.
Allerdings kritisieren einige Kunden die auffallende Maserung des Materials. In einigen Fällen wurden auch Flecken auf dem Segel entdeckt.
Insgesamt besticht das Lumaland Sonnensegel durch seinen hohen UV-Schutz und viele zufriedene Kunden. Wer die Webstruktur nicht mag, sollte sich allerdings nach einer Alternative umsehen. Alles in allem handelt es sich bei diesem Segel um ein gutes Produkt.

Vorteile:
  • 90% UV-Schutz
  • leichte Reinigung und Pflege
Nachteile:
  • auffallende Webstruktur
  • nicht rechtwinklig

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: rechteckiges Sonnensegel aus 420D PES, 2 m x 3 m (auch in den Größen von 2m bis 6 m und als dreieckiges Sonnensegel vorhanden), wasserabweisend, atmungsangsaktiv, schmutzabweisend, 90 % UV-Schutz, UV-beständig

Solide aber nicht wasserfest: Das TOPLUS Sonnensegel

wird schnell geliefert und besteht aus solidem sowie festem Material. Die doppelt genähten Nähte sind gut verarbeitet und das Segel hält auch einigen Windböen stand. Bei einer stabilen Befestigung ist es laut Nutzerangaben sogar sturmsicher zu montieren.
Teilweise reklamieren Kunden, da das TOPLUS Sonnensegel aus mehreren Stücken zusammengesetzt wurde und das Material stellenweise zu dünn ist. Zudem stimmen die Maße und Farbe des Segels nicht mit den Angaben des Herstellers überein.
Auch hinsichtlich der Verarbeitung lassen sich lose Fäden und fehlende Ösen von manchen Nutzern bemängeln. In Einzelfällen fehlten die Aufbewahrungstasche sowie Schnüre zur Befestigung.

Vorteile:
  • 90 % UV-Schutz
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
Nachteile:
  • keine Angaben zur Windstärke
  • teilweise mangelhafte Verarbeitung und fehlendes Zubehör

Rechteckiges Sonnensegel kaufen – als Sicht-, Wind- und Sonnenschutz einsetzbar

Ein Sonnensegel kann für diverse Zwecke genutzt werden, wie beispielsweise:

  • rechteckiges Sonnensegel als Sichtschutz
  • rechteckiges Sonnensegel als Windschutz
  • rechteckiges Sonnensegel als Sonnenschutz

Bei allen Optionen bietet die rechteckige Form den idealen Schutz vor neugierigen Blicken, den maximalen Schatten oder Schutz vor Wind. Als Wind- und Sichtschutz wird das Segel senkrecht montiert. Da es nun nicht vor UV-Strahlung schützt, aber in der Regel stärkeren Winden ausgesetzt ist, kann sich ein grobporigeres Material anbieten.

Jenes lässt Luft eher durch und bietet daher einen geringeren Widerstand. Somit wird das Segel nicht so stark strapaziert, erfüllt aber seinen Zweck.

Rechteckige Sonnensegel gibt es in unterschiedlichen Größen, Formen und Farben. Daher bieten sie sich für jeden an, der in den heißen Sonnenstunden Schatten möchte.

Nahe am Haus installiert, beschatten rechteckige Sonnensegel auch Fenster und Eingänge und mindern die Wärme, die ins Gebäude eindringt. Je nach Größe des Segels vergrößert sich auch die beschattete Fläche.

Allerdings bietet eine größere Fläche auch größere Angriffsmöglichkeiten für Wind. Eine stabile Montage ist daher wichtig.

Rechteckiges Sonnensegel befestigen – so gelingt es

Das A und O, um lange Freude an seinem Kauf zu haben, ist es, das Sonnensegel adäquat zu befestigen. In der Regel erwirbt man ein rechteckiges Sonnensegel mit Ösen. Jene sorgen dafür, dass die Befestigung den Stoff des Segels nicht zu sehr strapaziert oder ausreißt. An den Ösen werden Seile befestigt, welche mit der Sonnensegel-Halterung verbunden werden.

Es kann hilfreich sein, eine Feder einzusetzen. Diese hilft bei Windböen, den Zug auf das Segel auszugleichen, ohne dieses zu stark zu strapazieren. Zudem sorgen Federn für eine bessere Spannung.

Ein rechteckiges Sonnensegel sollte immer mit einem Neigungswinkel montiert werden, damit Regenwasser ablaufen kann. Ist dies nicht der Fall, sammelt sich das Wasser und bildet Beulen im Stoff.

Dies bringt zusätzliches Gewicht mit sich, strapaziert das Material und lässt es ausleiern. Dank der Form lassen sich rechteckige Sonnensegel ideal an Wänden verankern. Gerade bei einem Sonnensegel in rechteckiger Form für die Terrasse bietet sich diese Option an.

Ein viereckiges Sonnensegel für den Garten kann mittels frei stehenden Pfeilern montiert werden. Jene werden mittels Beton im Boden verankert und dann eingesteckt. Um die Haltbarkeit zu erhöhen, sind Sonnensegel aufrollbar oder faltbar und lassen sich den Winter über trocken und lichtgeschützt lagern.

UV-Schutz beim rechteckigen Sonnensegel

Ein Sonnensegel soll nicht nur vor der Sonne, sondern auch vor deren UV-Strahlung schützen. Daher ist auf einen hohen UV-Schutz zu achten. Ein UV-Schutzfaktor mit mindestens 60 % oder 80 % nach Standard 801 oder UPF 50+ sind empfehlenswert.

In der Regel gilt: Je dichter der Stoff ist, desto lichtundurchlässiger ist er. Automatisch steigt dann auch der UV-Schutz.

Ist das Sonnensegel aber luft- und wasserdurchlässig und offenporig, ist kein zertifizierter Schutz vor UV-Strahlung gegeben. An dieser Stelle kann man auf den Schattierungswert achten. Je höher dieser ist, umso mehr Schatten erzeugt das Sonnensegel.

Ist ein Sonnensegel wasserdicht oder wasserabweisend?

Das rechteckige Sonnensegel hat unterschiedliches Material und diverse Beschichtungen. Hier sollte man als Käufer auf die sprachlichen Feinheiten achten: Wasserabweisend bedeutet, dass das Segel bei einem leichten Regenschauer schützt.

Der dicht gewebte und imprägnierte Stoff hält das Wasser dann vor dem Eindringen und Durchsickern ab. Steigt die Wassermenge allerdings, wird der Stoff durchlässig und bildet Tropfen.

Wasserdichte Sonnensegel hingegen bestehen in der Regel aus einem beschichteten Kunststoff, der das Eindringen von Wasser gänzlich unterbindet wie beispielsweise:

  • High Density Polyethylen (HDPE)
  • Acryl
  • PVC

Für einen zuverlässigen Wasserschutz ist es sehr wichtig, dass Segel straff mit Neigung zu spannen, sodass das Wasser schnell abfließen kann, ohne sich zu sammeln.

Nette Extras: Rechteckige Sonnensegel mit LED

Tagsüber meidet man das direkte Licht, nachts erfreut man sich aber an ein paar funkelnden Lichtern. Ein Sonnensegel mit LED wertet den Außenbereich auf diese Weise zu jeder Tages- und Nachtzeit auf.

Dabei kann man zwischen verschiedenen Optionen wählen: Es gibt Sonnensegel, bei denen die LED-Lichter ins Material integriert und über die gesamte Fläche verteilt sind und wie ein Sternenhimmel funkeln.

Wer es stringenter mag, entscheidet sich vielleicht für ein Sonnensegel, an dessen Kanten LED-Lichter montiert sind und klare Linien bilden, die nachts strahlen.

Als Extra kann man die Lichter mit funkelndem Effekt erwerben und ein romantisches Dinner unter dem glitzernden artifiziellen Segeldachhimmel zelebrieren. Bei einem hochwertigen Segel werden die Lichter mittels integrierter Solaranlage geladen und ermöglichen im Dunkeln bis zu sechs Stunden Laufzeit.

Je nach Anbieter sind die LED Lichter bereits ins Material eingearbeitet oder können vom Kunden nach der Lieferung nach eigenem Ermessen und Vorstellungen installiert werden.

Alternativprodukte

Wer die Installation und Handhabung eines Sonnensegels scheut, findet hier einige interessante Alternativen:

  • Seilspannmarkise: Eine Seilspannmarkise wird mittels mehreren Drahtseilen montiert. Auf diesen werden Stoffe gespannt, welche sich unabhängig voneinander bewegen lassen.
    Hierdurch kann man unterschiedliche Flächen mit Sonne oder Schatten versorgen und die Seilspannmarkise zielgerichtet einsetzen. Zudem ist eine Abnahme des Stoffes einfach. Jener kann dann bequem in der Waschmaschine gesäubert werden.
    Seilspannmarkisen bieten sich vor allem für die Pergola, den Wintergarten oder Terrassen an und sorgen für einen angenehmen Schatten mit einfacher, individueller Montage.
  • Sonnenschirm: Sonnenschirme bieten einen effektiven Schutz vor der Sonne. Sie lassen sich mittels eines Ständers aufstellen und beschatten einen kleinen Bereich. Ihr Vorteil liegt einerseits in der einfachen Aufstellung am gewünschten Ort. Andererseits kann der Schatten mittels Neigung des Sonnenschirms angepasst werden und hilft auch bei einem niedrigen Sonnenstand. Zusammengeklappt sind die Schirme gegen Wind geschützt und lassen sich über die kalten Monate schnell und einfach demontieren und sicher verstauen.
  • Klemmmarkise: Wer auf eine Installation mit Bohren verzichten möchte, kann eine Klemmmarkise in Erwägung ziehen. Wie deren Name bereits andeutet, wird sie mittels verstellbaren Stangen zwischen Wand und Decke eingeklemmt.
    Nach der schnellen und einfachen Montage fungiert sie wie eine normale Markise, die sich ein-. und ausfahren lässt und Schutz vor neugierigen Blicken, Sonne und ggf. Regen bietet.
  • Gartenpavillon: Ein Pavillon kann ebenfalls als Sonnenschutz dienen. Jener besteht aus einem Gerüst, über das ein Stoff oder Tuch gespannt wird. Der Pavillon kann freistehend aufgebaut und nach Gusto mit Seitenwänden versehen werden. Somit bietet er Schutz vor Sonne, Sichtschutz und schützt vor Regen und leichtem Wind.