Der Wetterhahn – dekorativ, beliebt und facettenreich

Aktualisiert am:

Bereits seit dem Jahr 820 hat der Wetterhahn einen festen Platz auf dem Kirchturm gefunden. Allerdings ist der Kirchturm schon lange nicht mehr der einzige Platz, auf dem heutzutage ein Wetterhahn thront. Man findet Wetterhähne, die im Übrigen korrekterweise Windrichtungsgeber oder Wetterfahne heißen, auf vielen heimischen Dächern ebenso wie im Garten oder auf einem Schuppendach. Zwar ist noch immer der Hahn die beliebteste und am meisten eingesetzte Form, aber inzwischen gibt es auch viele andere Modelle.

Wetterhähne Testsieger 2020:

Dough.Q 3D Wetterhahn Motiv Hahn Aus Kupfer Inkl. Universalhalterung. Verzierungs-Hahn Weathervanes-Garten-Patio-Dekoration Windspiel Wetterfahne Fürs Dach. Maße: Hahn 35 x 35 cm, Gesamthöhe 130 cm

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Ein kupferner Wetterhahn in althergebrachter Art

Archaisch und massiv: Gerade Freunde des herkömmlichen und Bewährten dürften ihre Freude am hochwertigen 3D Wetterhahn Motiv Hahn aus Kupfer Inkl. Universalhalterung haben. Aus massivem, aber ebenso nicht zu schwerem Kupfer verarbeitet, lässt er sich dank mitgelieferter Halterung an vielen Stellen aufstellen. Dabei ist er 130 cm hoch und 35 cm im Schenkdurchmesser breit. Durch die Verzierung ist er gegenüber Grünspan gut geschützt und hält durch sein Eigengewicht auch höhere Windstärken gut aus. Kunden loben vor allem das Design, das zwar sehr altmodisch aber auch altbewährt ankommen kann. Doch fällt gerade beim Design negativ auf, dass die Bezeichnung E für Osten von Käufern, die dem Englischen nicht mächtig sind, als verwirrend aufgenommen werden kann. Ansonsten ist der Hahn robust, wie man es vom Material erwarten kann. Er schwenkt sich leicht und ist ebenso einfach zusammenzubauen. Wenn denn alles im Paket enthalten ist. So gibt es nämlich Beanstandungen, dass Teile bei der Anschaffung des Wetterhahns in der Lieferung fehlen, was natürlich unnötigen extra Aufwand bedeutet.

Vorteile:
  • leichte Montage
  • sehr robust und haltbar
  • optisch ansprechend

Nachteile:
  • englische Bezeichnung der Himmelsrichtungen
  • ab und an fehlen Teile in der Lieferung
Preis bei Amazon prüfen!

Materialien und Aufbau des Wetterhahns

Hier sind dem persönlichen Geschmack kaum Grenzen gesetzt. Man kann sich beispielsweise zwischen Metall oder auch Metall in Rostoptik entscheiden. Aber auch Kunststoff, der häufig recht bunt bemalt ist, stellt eine beliebte Variante des Wetterhahns dar.

Die Figur selber bezeichnet aber nur einen geringen Teil des gesamten Wetterhahns. Komplett wird die Wetterfahne erst durch ihre Gesamtkonstruktion. Als erstes bedarf es einer Konstruktion zum Anzeigen der Himmelsrichtungen. Des Weiteren besteht der Wetterhahn aus einer Steckvorrichtung zum Befestigen. In der Regel wird der Wetterhahn dann noch mit einem zusätzlichen Windpfeil ausgestattet sein.

So ist der Wetterhahn aufgebaut, als erstes ist der Hahn, dann folgt der Windpfeil sowie der Himmelsrichtungsanzeiger. Alles zusammen bildet dann den eigentlichen Wetterhahn, der ein echter Hingucker ist.

Das Design

Egal, ob ein Wetterhahn auf einem Dach angebracht wird, oder einen schönen Platz mittels eines Erdspießes in einem Beet findet, häufig ist er sehr farbenprächtig. Allerdings sind auch Modelle erhältlich, die einfarbig sind. Zudem gibt es Modelle, die einseitig oder beidseitig bemalt sind.

Unabhängig davon, für welches Modell man sich letztlich entscheidet, wichtig ist stets, darauf zu achten, dass die Farbe in jedem Fall eine lange Haltbarkeit verspricht.

Ein adäquates Mittel ist es, den Wetterhahn mit Klarlack zu besprühen, da der Lack eine konservierende Wirkung hat.

Ein Wetterhahn, oder besser gesagt, eine Wetterfahne, muss aber natürlich nicht zwangsläufig durch einen Hahn geziert werden. Inzwischen gibt es eine Vielzahl von Symbolen, die als „Wetterhahn“ ihren Einsatz finden. Dazu zählen beispielsweise die unterschiedlichsten Tiere. Katzenmotive finden hier auch sehr gern ihren Einsatz. Aber es kann sich auch um andere Figuren handeln, oder um verschiedene Zeichen. Ebenso zieren Fahrzeuge so manches Dach. Ein besonderer Hingucker können aber auch Familienwappen oder andere Wunschmotive sein.

Das Design beschränkt sich aber nicht nur auf die Form oder die Wahl des Materials, sondern zusätzlich hat man hier auch noch die Wahl zwischen einfachen Scherenschnitten oder einer Plastik. Wenn es sich um ein günstigeres Modell handeln soll, dann wäre ein Scherenschnitt-Modell vermutlich die richtige Wahl.

Zu guter Letzt hat der Käufer auch noch die Qual der Wahl bezüglich der Größe, denn auch hier gibt es sehr große Auswahlmöglichkeiten. Wer mag, kann seinen Wetterhahn auch nach Wunschmaßen anfertigen lassen.

So wird ein Wetterhahn montiert

Bei der Auswahl des Wetterhahns sollte man vor allem auf eine einfache und unkomplizierte Montage achten. Ebenso ist eine gute Schmierung sehr wichtig, diese gewährleistet eine optimale Beweglichkeit des Wetterhahns. Geölt wird der Wetterhahn, indem Öl in die Steckvorrichtung des Wetterhahns gegeben wird. Der Vorteil ist, dass der Wetterhahn so, selbst bei geringem Wind, sehr beweglich ist.

Der Wetterhahn und sein Eigengewicht

In der Regel zählt ein Wetterhahn eher zu den Leichtgewichten. Häufig wiegt so ein Modell rund ein Kilo. Handelt es sich jedoch beispielsweise um Modelle aus Kupfer, dann hat man es hier bereits mit einer ganz anderen Gewichtsklasse zu tun. Denn ein solcher massiver Kupferhahn kann bis zu 4 kg auf die Waage bringen.

Welcher Wetterhahn es sein soll, entscheidet letztlich auch der Standort. Ein Hausdach hat natürlich eine vollkommen andere Traglast als beispielsweise ein kleines Dach eines Gartenhäuschens.

Mehr als nur eine Dekoration

Bei einem Wetterhahn handelt es sich natürlich um eine wunderbare Dekoration, doch ein Wetterhahn ist letztlich weit mehr. Genau genommen handelt es sich hierbei um ein zuverlässiges Anzeigeinstrument, das verlässlich die Windrichtung anzeigt. Kinder lernen so spielerisch und einfach die Himmelsrichtungen kennen und verstehen auch den Zusammenhang von Wind und Windrichtung. Oftmals sagt einem die Windrichtung an, ob das Wetter alsbald umschlägt und um welche Art der Wetterlage es sich handelt.

Also ist ein Wetterhahn weit mehr, als ein hübsches Deko-Element, welches das heimische Dach ziert oder den Garten verschönert.

Die wichtigsten Kaufkriterien für einen Wetterhahn

Die Form eines Wetterhahns ist aus technischer Sicht nicht besonders bedeutend, dafür spielt das Gewicht eine umso größere Rolle, denn das Gewicht ist entscheidend für den zukünftigen Standort.

Ein besonderes Augenmerk sollte man auf jeden Fall auf die qualitative Verarbeitung legen. Zudem sollte es sich auch um ein hochwertiges Material handeln. Hier gilt es zu bedenken, dass ein Wetterhahn stets Wind und Wetter ausgesetzt ist, darum sollte auch die Verarbeitungsqualität wirklich sehr hochwertig sein.

So kann man sich darauf verlassen, dass der Wetterhahn auch wirklich langlebig ist. Als besonders robust erweist sich in diesem Zusammenhang beispielsweise Edelstahl. Aber auch die zuvor genannten Materialien können durchaus eine hohe Lebensdauer aufweisen. Gerade Wetterhähne aus Kunststoff, die zusätzlich mit Klarlack besprüht werden, haben eine bessere Witterungsbeständigkeit.

Wetterhähne Platz 2-3

Siena Garden 561088 Wetterhahn aus Kunststoff bunt bedruckt

Bewertung: 3.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Der steckbare Wetterhahn aus Kunststoff zur Montage

Günstiger Klassiker: Wer sich für Garten, Terrasse oder Balkon einen Wetterhahn wünscht, der nicht unbedingt mit den höchsten Windstärken klarkommen muss und gleichzeitig für einen schmalen Taler zu haben sein soll, sollte sich den Siena Garden 561088 Wetterhahn aus Kunststoff zulegen. Dieser ist einfach ineinanderzustecken und zu montieren. Der Kunststoffhahn sitzt dabei auf einer etwas stabileren Messingstange und lässt sich so auch von schwächerem Wind leicht drehen. Falls man ihn auf einem Stab montieren will, besitzt der Hahn zusätzlich eine Aufnahmehülse an der Messingachse, die sich für Holz oder Metallstäbe eignet. Obwohl das ganze Gebilde des Wetterhahns von Siena aus Kunststoff und dem – im Vergleich zu anderem Metall – weichen Messing besteht, berichten Kunden davon, wie außerordentlich stabil der Wetterhahn ist. So hält er selbst einige Stürme aus. Der Preis wird ebenso positiv aufgenommen. Im Vergleich zur metallischen Konkurrenz ist dieser Wetterhahn mehr als nur günstig. Wird dieser allerdings nicht mit Klarlack oder Ähnlichem bearbeitet, hält die Farbe des Kunststoffhahns nicht gerade lange. Und auch die Verarbeitung fällt oft eher etwas schief aus.

Vorteile:
  • sehr günstig
  • leichte Montage
  • überdurchschnittlich robust

Nachteile:
  • ab und zu schief verarbeitet
  • erfordert Farbschutz
Preis bei Amazon prüfen!
Wenko Wetterfahne Katze Wetterhahn, lackiertes Metall, 50 x 170 x 40 cm, schwarz

Bewertung: 3.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Der Wetterhahn als schwarzes Kätzchen das Mäuse jagt

Katz und Maus: Wer genug hat von immer gleichen Wetterhähnen und gerne etwas mehr Geld für ein kleines und mal anderes Kunstwerk investieren möchte, sollte sich die Wenko Wetterfahne Katze anschauen. Anstelle eines Hahnes hat sich hier eine schwarze Katze auf dem Pfeil niedergelassen, die die einzelnen Mäuse, die sich auf den vier Himmelsrichtungen befinden, versucht zu fangen. Am Gartenhaus oder im Beet eignet sich diese Wetterkatze also auch zur Dekoration. Dabei zeigt sie sich haltbar, denn sie besteht aus lackiertem und somit rostfreiem Metall. Die Gesamthöhe ist jedoch nicht zu verachten. Das ganze Gestell ragt 170 cm in die Höhe. Gerade das Design ist, was Kunden am allermeisten loben. Als recht individuelles Konstrukt sticht die Wetterkatze mit ihrer Größe klar hervor und verbreitet gute Stimmung im Garten, bei allen, die sie sehen. Nachteilig wirkt es sich aber vor allem bei der Stabilität aus, dass das ganze Gestell sehr hoch und dünn ist. Es ist zwar komplett rostfest, aber ansonsten recht fragil und hält stärkeren Wind leider nicht so gut aus. Dies liegt auch daran, dass diverse Einzelteile nur aufeinander gesteckt werden können.

Vorteile:
  • schöne Optik
  • rostfrei

Nachteile:
  • nicht sonderlich stabil
Preis bei Amazon prüfen!

Fazit

Ein Wetterhahn ist nicht nur allen zu empfehlen, die die Windrichtung genau unter Beobachtung halten wollen. Er kann ebenso gut als besonderes Deko-Objekt für den eigenen Garten dienen. Ebenso gibt es ganz unterschiedliche Preiskategorien für Wetterhähne, was eine Anschaffung gar nicht so leicht gestaltet.

Wer einen ganz herkömmlichen Wetterhahn haben möchte, auf den selbst die traditionsbewussteste Familie stolz wäre, greift zum Beispiel zu der teureren aber hochwertigen Version eines Wetterhahns in Form des 3D Wetterhahn Motiv Hahn aus Kupfer Inkl. Universalhalterung. Wer jedoch ein derartiges Modell für zu viel des Guten hält, hat immer noch günstigere Alternativen, wie den Siena Garden 561088 Wetterhahn aus Kunststoff, der vor allem aufgrund seines Materials nur ungefähr ein Drittel des Preises kostet und dennoch einigermaßen robust ist.

Wer sich einen extravaganten Wetterhahn zulegen möchte, achtet am besten abseits des üblichen Weges auf besonders dekoorientierte Exemplare.

So eins ist die Wenko Wetterfahne Katze, die sich primär als Dekoobjekt für Garten und Terrasse versteht, als ausschließlich als Wetterhahn.

Bildquelle Header: © Pixabay/Kapa65
Letzte Aktualisierung am 6.08.2020 um 15:50 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API