Hochbeet – Entspannt gärtnern

Aktualisiert am: 08.10.2021

Ein Hochbeet kann Gärtnern deutlich vereinfachen. Nicht selten macht das leidige Bücken den Gartenspaß schnell zunichte. Der Anbau von Blumen, Obst und Gemüse im Hochbeet kann entspanntes Gärtnern auch für Menschen mit Rückenproblemen möglich machen. Hochbeete können übrigens nicht nur im Garten aufgestellt werden, sondern bereichern auch Balkon und Terrasse.

Hochbeet Testsieger 2021

GABIONA Hochbeet Metall | Pflanzkasten für Garten | HBT: 60x184x90 cm | Ohne Boden | Für Pflanzen oder als Humus-Produzent

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Hochbeet aus verzinktem Stahlblech, bodenstehend, rechteckig, 184 x 60 x 90 cm, Gewicht: ca. 20 kg

Wetterfestes Hochbeet aus Metall: Das GABIONA Hochbeet

favorisieren die Kunden, da es sich um ein robustes und beinahe uneingeschränkt haltbares Anzuchtbeet handelt. Bevorzugt nutzen die Käufer dieses Modell für die Anzucht von Gemüse im Garten. Einige Kunden verwenden das GABIONA Hochbeet auch als Pflanzkasten für die Terrasse.
Die Kunden weisen darauf hin, dass sich im Hochbeet kein Boden befindet und damit der direkte Erdkontakt hergestellt ist. Damit kann der Boden gleichmäßig durchlüften und es kann über das Erdreich Feuchtigkeit aufgenommen werden. Kunden bestätigen, dass sie sehr nährstoffreiches Erdreich erhielten und keine zusätzliche Düngung nötig wird.
Das GABIONA Hochbeet besteht aus verzinktem Blech. Wie die Kunden erwähnen, ist der Pflanzkasten mit einer dünnen Zinkschicht überzogen. Dadurch ist das Hochbeet vor Rost geschützt.
Als Vorteil und Arbeitserleichterung empfinden die Käufer auch die einfache Reinigung des Metall Hochbeetes. Abwischen mit einem feuchten Tuch genügt.
Kunden weisen darauf hin, dass dieses Hochbeet in Einzelteilen geliefert wird und folglich montiert werden muss. Laut Kundenaussage passen alle Teile und die Montage ist auch ohne fremde Hilfe möglich. Allerdings schienen einige Hobbygärtner mit den 80 im Lieferumfang enthaltenen Schrauben durchweg überfordert.
Kritik wurde auch hinsichtlich der Höhe laut. Vielen Käufern mit Rücken- oder Knieproblemen erscheint die Arbeitshöhe von 60 Zentimetern zu niedrig.

Vorteile:
  • langlebig
  • wetterfest
  • rostet nicht
  • zeitlos
Nachteile:
  • aufwendige Montage (80 Schrauben)
  • geringe Arbeitshöhe (60 cm)
GrünerGarten® Hochbeet Komplett-Set GRÖN L-80 - Premiumqualität, Bio Douglasie Blockbohlen, sehr robust, sehr einfacher Aufbau ohne Werkzeug, völlig schadstofffrei

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Hochbeet aus Douglasie, Stecksystem, Komplett-Set,verschiedene Größen: z. B. 110 x 80 x 75 cm, Blockbohlen

Hochbeet mit Wühlmausschutzgitter und Noppenfolie: Das GrünerGarten Hochbeet Komplett-Set GRÖNN

enthält laut Kundenmeinung alles, was für ein bequemes Gärtnern notwendig ist.
Die Käufer bezeichnen dieses Produkt als ideales Starter-Set für ein rückenschonendes wie ökologisches Gärtnern. Neben dem eigentlichen Hochbeet fanden die Kunden auch ein engmaschiges Gitter gegen Wühlmäuse, eine Noppenfolie für die Auskleidung des Innenraums sowie Bio-Dünger im Paket.
Kunden bestätigen, dass der beigefügte Dünger für die komplette Gartensaison ausreichte. Gelobt wird das robuste Douglasienholz, welches eine lange Haltbarkeit des GrünerGarten Hochbeet Komplett-Set GRÖNN verspricht.
Der Aufbau des GrünerGarten Hochbeet Komplett-Set GRÖNN ist kinderleicht. Die Käufer schätzen das einfache Stecksystem. Damit kann der Aufbau ganz ohne Werkzeuge erfolgen und es ist auch keine fremde Hilfe notwendig.
Beim Aufbau gab es keine Probleme. Alle Teile passen gut zusammen und es entsteht eine stabile Konstruktion, die mit der Zeit nicht an Halt verliert, sondern sogar noch dichter erscheint, wie die Kunden festgestellt haben.
Ein Kunde empfiehlt, die Bretter gehobelt oder verschliffen auszuliefern, damit das Holz wertiger wirkt, länger hält und sich besser streichen lässt. Wer hier nacharbeiten möchte, wird mit einem erheblichen, aber vermeidbaren Mehraufwand konfrontiert.
Einem Kunden fielen Astlöcher und Absplitterungen im Holz auf. Vor dem Zusammenbau musste nachgearbeitet werden.

Vorteile:
  • umfangreiches Komplett-Set
  • gut für Anfänger geeignet
  • einfacher Aufbau durch Stecksystem
Nachteile:
  • Holz gelegentlich unsauber verarbeitet

Hochbeet kaufen – Gärtnern leicht gemacht

Gärtnern im Hochbeet bringt nicht nur dem Rücken Entlastung. Auch die Pflanzen profitieren vom Anbau im Hochbeet. Wer sein Hochbeet mit Frühbeetaufsatz saisonal bestückt, kann einen ganzjährigen Anbau verfolgen und regelmäßig frisches Obst und Gemüse ernten.

Alle Arbeiten können bequem im Stehen ausgeführt werden. Da macht Gartenarbeit umso mehr Spaß, da nicht mit Rückenschmerzen oder wunden Knien gerechnet werden muss. Um sich die Kaufentscheidung zu erleichtern, sollte sich der Hobbygärtner vor der Anschaffung von Hochbeeten für den Garten einige Fragen stellen.

Welche Vorteile bietet das Gärtnern im Hochbeet?

Warum ein Hochbeet anschaffen? Gärtnern auf dem Hochbeet besitzt eine ganze Reihe an Vorzügen. Einige Vorteile liegen auf der Hand, wieder andere sind weniger offensichtlich. Zunächst kann von einem rückenfreundlichen und ergonomischen Gärtnern ausgegangen werden.

Die Tätigkeiten können auf normaler Arbeitshöhe durchgeführt werden. Damit können auch ältere und körperlich eingeschränkte Personen ein Hochbeet bepflanzen. Gießen und Düngen stellen keine Herausforderung dar und tragen dazu bei, dass sich auf geringer Fläche überdurchschnittlich hohe Erträge erzielen lassen.

Die Wärme wird im Rahmen des Hochbeetes gespeichert. Dadurch kann sich die Erde im Hochbeet mit Dach schneller erwärmen. Die Pflanzen wachsen schneller und es kann früher geerntet werden.

Die Vorteile für das Gärtnern im Hochbeet im Überblick:

  • rückenfreundliches Gärtnern
  • kein Bücken nötig
  • bequemes Arbeiten im Stehen
  • Hochbeet wird von der Sonne erwärmt
  • frühe Aussaaten und Ernten möglich (Hochbeet mit Deckel)
  • geringer Platzbedarf bei optimaler Ausnutzung
  • sinnvolle Verwendung von Gartenabfällen möglich
  • kaum Schnecken- oder Unkrautbefall

Welche Abmessungen sollte das Hochbeet aufweisen?

Die Größe des Hochbeetes hängt mit verschiedenen Faktoren zusammen. Zunächst sollte feststehen, welche Fläche zur Verfügung steht. Ein Mini-Hochbeet passt ohne Probleme in jeden Garten. Ein Hochbeet auf Rollen ist transportabel und der Hobbygärtner bleibt flexibel.

Die Hochbeet Höhe orientiert sich an der gewünschten Arbeitshaltung und der eigenen Körpergröße.

Für eine Körpergröße zwischen 1,65 und 1,80 Meter sollten Hochbeete mindestens 80 Zentimeter hoch sein, um ein bequemes Arbeiten zu ermöglichen. Größere Hobbygärtner arbeiten bequemer in einem 90 Zentimeter hohen Gemüse Hochbeet.

Wie wird ein Hochbeet befüllt?

Nachdem das Hochbeet angeliefert wurde, steht die Befüllung an. Hierbei sind einige Dinge zu beachten, denn ein Hochbeet ist aus verschiedenen Schichten aufgebaut:

  • Bodenschicht: Zweige, Äste und anderes hartes Pflanzenmaterial
  • Folgeschicht: Rasenschnitt und anderes weicheres Pflanzenmaterial
  • Kompostschicht: Obst- und Gemüsereste und andere organische Küchenabfälle
  • Deckschicht: Garten- oder Pflanzerde

Die verschiedenen Schichten sind aus organischem Material aufgebaut, welches sich unterschiedlich schnell zersetzt. Die groben Bestandteile im Boden zersetzen sich erst mit der Zeit und sorgen für ein lockeres und gut belüftetes Substrat.

Die Kompostschicht sollte eine Höhe von circa 15 Zentimetern besitzen. Damit sofort mit der Pflanzung und Anzucht begonnen werden kann, wird abschließend Pflanzerde aufgefüllt.

Welches Gemüse lässt sich übers Jahr im Hochbeet kultivieren?

Hochbeete werden vorwiegend für den Gemüseanbau genutzt. Durch eine stetige Folge von Direktsaat, Vorkultur und Ernte kann das Gemüse Hochbeet ganzjährig bewirtschaftet werden.

Folgende Gemüsesorten lassen sich direkt aussäen:

  • Bohnen: Mai bis August
  • Erbsen: März bis Mai
  • Fenchel: Mai bis Juli
  • Kohlrabi: April bis Juni
  • Mangold: April bis Juni
  • Möhren: März bis Juni
  • Radieschen: März bis August
  • Rucola: März bis September

Folgende Gemüsesorten werden im Haus vorgezogen:

  • Gurken: April
  • Kartoffeln: Februar bis März
  • Kürbis: April bis Mai
  • Paprika: März bis April
  • Tomaten: März
  • Zucchini: April bis Mai

In folgenden Monaten kann geerntet werden:

  • Bohnen: Juli bis Oktober
  • Erbsen: Mai bis Juli
  • Fenchel: Mai bis September
  • Kohlrabi: Juni bis Oktober
  • Mangold: Juni bis Oktober
  • Möhren: Juni bis Oktober
  • Radieschen: April bis September
  • Rucola: Mai bis Oktober

Wer auch im Winter frisches Gemüse ernten möchte, kann Feldsalat, Grünkohl, Spinat oder Winterheckenzwiebeln im Hochbeet anbauen.

Welche Arten von Hochbeeten gibt es?

Die Auswahl ist groß. Die einzelnen Modelle variieren in Breite, Höhe und Form. Eine Unterscheidung lässt sich auch bezüglich des Materials treffen.

  • Hochbeet aus Holz: Diese Modelle sind aufgrund ihrer natürlichen Optik gefragt. Ein Hochbeet aus Holz passt sehr gut in naturnahe Gärten und kann auch mit Blumen bestückt werden. Holz als Naturwerkstoff verwittert mit der Zeit und bedarf eines höheren Pflegeaufwandes.
  • Hochbeet aus Metall: Hochbeete aus Metall sind robust und stabil. Das wetterfeste Material ist äußerst langlebig und einfach zu reinigen. Da sich Metall durch das Sonnenlicht schnell aufheizt, muss an warmen Tagen häufiger gegossen werden.
  • Hochbeet aus Kunststoff: Ein kleines Hochbeet für Balkon oder Terrasse kann auch aus Kunststoff bestehen. Das Material ist pflegeleicht und die Mini-Hochbeete können in vielfältigen Designs erworben werden. Größere Ausführungen für das Aufstellen im Garten sind aus Kunststoff kaum verfügbar.

Daneben sind noch verschiedene weitere Varianten erhältlich. Ein Hochbeet aus Stein oder ein Hochbeet aus Beton eignen sich für große Gärten. Das Hochbeet aus Rattan ist eine weitere dekorative Möglichkeit und genügt individuellen Ansprüchen und Gestaltungswünschen in Angleichung an das Gartenbild.

Welche Holzarten sind für Hochbeete geeignet?

Holz ist das wohl beliebteste Material für den Bau von Hochbeeten. Es handelt sich um einen natürlichen und klimaneutralen Werkstoff, welcher gute statische Eigenschaften besitzt und zugleich auch für filigrane Konstruktionen geeignet ist.

Jede Holzart besitzt spezifische Eigenschaften im Hinblick auf Festigkeit, Gewicht und Elastizität. In Bezug auf die Verwendung im Außenbereich lässt sich Holz in verschiedene Dauerhaftigkeitsklassen einteilen:

  • 1: sehr dauerhaft
  • 2: dauerhaft
  • 3: mäßig dauerhaft
  • 4: wenig dauerhaft
  • 5: nicht dauerhaft

Bevorzugte Materialien für Hochbeete sind Douglasie, Lärche und Kiefer als Hölzer der Klasse 3. Aus Dauerhaftigkeitsklasse 4 finden sich Modelle aus Robinie, Stieleiche oder Edelkastanie.

Hochbeete sollten mindestens 15 Jahre halten. Abhängig von Holzauswahl, Konstruktion und Aufstellung des Hochbeetes ist auch eine Haltbarkeit von bis zu 30 Jahren realistisch.

Worauf sollte beim Kauf von Hochbeeten noch geachtet werden?

Damit das Hochbeet seinen Zweck erfüllt, sind im Vorfeld einige Faktoren zu berücksichtigen.

  • Größe: Die Größe ist abhängig vom Aufstellort und den Ansprüchen an das Hochbeet. Die Palette reicht vom kleinen Kinder Hochbeet über den praktischen Pflanzkasten für Balkon oder Terrasse bis hin zur wuchtigen Konstruktion für den Gemüsegarten.
  • Höhe: Die Arbeitshöhe kann individuell bestimmt werden. Nicht jedes Hochbeet ermöglicht das Gärtnern im Stehen. Bei verschiedenen Modellen liegen Arbeitshöhen von 30 bis 40 Zentimetern vor und der Hobbygärtner muss weiterhin im Bücken oder Knien tätig sein. Ergonomisches Arbeiten ist ab einer Höhe von 80 Zentimetern möglich.
  • Material: Die Materialwünsche sind abhängig vom eigenen Geschmack. Während sich Hochbeete aus Holz optisch sehr gut in den Garten einfügen, sind Modelle aus Metall praktischer und langlebiger. Für die individuelle Gartengestaltung eignen sich Lösungen aus Beton, Rattan oder Naturstein.
  • Bepflanzung: Im Vorfeld sollte sich der Hobbygärtner Gedanken über die Bepflanzung des Hochbeetes machen. Dies beeinflusst nicht zuletzt die Größe des jeweiligen Modells. Für den Anbau von Möhren oder Kräutern ist ein kleines Hochbeet ausreichend. Sollen dagegen Kartoffeln, Tomaten, Zucchini oder Kürbis angebaut werden, sind Abmessungen von mehreren Metern ratsam.
  • Zubehör: Die meisten Hochbeete werden bereits aufstellfertig montiert oder als Komplett-Bausatz geliefert. Wer ganzjährig auf dem Hochbeet gärtnern möchte, sollte sich um eine Hochbeet Abdeckung kümmern und einen Frühbeetaufsatz anschaffen. Zum Auslegen des Hochbeetes sollten Noppenfolie oder Vlies angeschafft werden.

FAQ: Wichtige Fragen und Antworten rund um Hochbeete

In unserem FAQ haben wir einige der am häufigsten gestellten Fragen zum Thema Hochbeet beantwortet.

Was kann im Hochbeet angepflanzt werden?

Hauptsächlich werden im Hochbeet Gemüse und Kräuter kultiviert. Möglich ist auch der Anbau von Erdbeeren, Himbeeren oder Heidelbeeren. Darüber hinaus lassen sich auch Blumen wie Kresse, Ringelblumen, Sonnenblumen oder Astern anpflanzen.

Wie finde ich den passenden Standort für ein Hochbeet?

Für das Hochbeet sollte ein ebener Standort gefunden werden. Die Sonneneinstrahlung sollte, abgesehen von der Mittagshitze, ganztägig gegeben sein. In der Nähe von Hecken oder Hausmauern steht das Hochbeet geschützt.

Welche Erde sollte für das Hochbeet verwendet werden?

Wer einen eigenen Komposthaufen besitzt, kann sich seine Erde für das Hochbeet selbst herstellen. Alternativ bietet der Handel Hochbeeterde an. Dabei handelt es sich um einen Mix aus Kompost und Muttererde. Hochbeeterde sollte die oberste Schicht im Hochbeet bilden.

Was passiert mit dem Hochbeet im Winter?

Das Hochbeet verbleibt auch im Winter an seinem Platz. Hochbeete eignen sich für die Kultivierung von Wintergemüse und lassen sich daher ganzjährig betreiben. Gegen strenge Fröste hilft eine Abdeckung aus Gartenvlies.

Wie lange hält die Befüllung des Hochbeetes?

Nach etwa sechs bis sieben Jahren sollte die Befüllung des Hochbeetes erneuert werden. Im Beet hat sich nährstoffreiches Substrat gebildet, welches auf die Gartenbeete verteilt werden kann. Anschließend wird das Hochbeet, wie bereits beschrieben, schichtweise neu befüllt.

Warum schrumpft die Erde im Hochbeet mit der Zeit?

Mikroorganismen sorgen für die Zersetzung des Füllmaterials. Dadurch sackt die Erde zusammen. Der Hobbygärtner füllt jährlich im Frühling mit Kompost und Pflanzerde auf.

Welche Kräuter können im Hochbeet angebaut werden?

Kräuter sind ideal für Hochbeete. Sie nehmen wenig Platz ein und können gut zwischen Gemüse angepflanzt werden. Gut geeignet für den Anbau im Hochbeet sind Dill, Oregano, Salbei, Thymian, Schnittlauch oder Zitronenmelisse.

Warum ist Mischkultur im Hochbeet vorteilhaft?

Um das knappe Platzangebot im Hochbeet optimal zu nutzen, bietet sich die Mischkultur an. Gemüse, Kräuter und Blumen harmonieren nicht nur optisch, sondern bewahren sich auch gegenseitig vor Schädlingen. So bilden Salbei und Möhren, Dill und Zwiebeln oder Knoblauch und Erdbeeren ideale Pflanzpartner.

Derzeit nicht verfügbar

Nicht mehr verfügbar seit: 08.10.2021

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Hochbeet aus Fichtenholz, bodenstehend, 4 verschiedene Größen: 50 x 50 - 120 x 50 cm, Höhe: 39 cm, Gewicht: 15 - 23 kg

Massives Hochbeet für Garten und Terrasse: Mit dem Holzfee Hochbeet massiver Pflanzkasten Dona

sind die meisten Kunden rundum zufrieden. Im Garten kann dieses Hochbeet unterschiedlichen Aufgaben nachkommen. Die Käufer nutzen es für Gemüse und Obst, Blumen oder Sträucher und sogar kleine Bäume haben einige Kunden darin angepflanzt.
Einige Käufer waren anfänglich skeptisch, da es sich beim Holzfee Hochbeet massiver Pflanzkasten Dona um Fichtenholz handelt. Diese Befürchtungen ließen sich zum Großteil entkräften, denn der Hersteller liefert das Hochbeet bereits vakuum-druckimprägniert aus.
Das Fichtenholz macht laut Kundenaussage einen sehr wertigen Eindruck. Von Vorteil ist laut Kundenmeinung auch, dass es sich um ein heimisches Holz und damit um einen nachwachsenden Rohstoff handelt.
Mit dem Holzfee Hochbeet massiver Pflanzkasten Dona lassen sich auch Balkons und Terrassen verschönern. Dabei kann der Pflanzkasten ganzjährig im Freien belassen werden.
Die Kunden loben die Auskleidung des Hochbeetes mit einem wasserdurchlässigen Geotextil. Dadurch wird das Eindringen von Unkräutern verhindert und das Substrat kann nicht aus dem Behältnis rieseln.
Viele Kunden begrüßen, dass sie das Hochbeet bereits aufstellfertig montiert geliefert bekommen und nicht selbst Hand anlegen müssen. Die hochwertige Verarbeitung wird von vielen Käufern gelobt. Das Holz ist glatt und besitzt abgerundete Kanten.
Das Hochbeet wird als stabil beschrieben. Um die Holzkonstruktion zu schonen, hat ein Käufer den Pflanzkasten auf Betonsteinen platziert. Dadurch erhofft er sich eine längere Haltbarkeit des Holzes, da es von unten keinen Kontakt zum Erdboden hat und dadurch weniger schnell verwittert.
Bei einem Kunden wies das Holz auf der Unterseite Beschädigungen auf. Diese fielen dem Käufer jedoch erst ins Auge, als er das Hochbeet gestrichen hat. Daher war keine Reklamation mehr möglich und der Kunde hofft nun, dass ihm keine Einbußen in der Haltbarkeit des Produktes entstehen.

Vorteile:
  • robust
  • hochwertig verarbeitet
  • aufstellfertig geliefert
  • imprägniertes Fichtenholz
Nachteile:
  • direkter Bodenkontakt kann zu Verwitterung führen

Bildquelle Header: Urban Gardening Bio-Anbau © Depositphotos.com/markusspiske
Letzte Aktualisierung am 27.10.2021 um 02:15 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API