Kreiselpumpe – Oft unbeachtet doch meistens unverzichtbar

Aktualisiert am: 25.06.2020

Die Kreiselpumpe ist der absolute Gewinner was Förderhöhe angeht. Kein Wunder, denn diese Pumpenart wird seit jeher sehr viel und bei vielen Gelegenheiten angewendet. So zum Beispiel als Umwälzpumpe einer Wasserleitung für die Heizung im Haus. Sie pumpt dank ihrer Leistung das Wasser im geschlossenen System meist bis zu 50 Meter nach oben und schlussendlich wieder zurück in den Heizkessel. Ein unverzichtbares Gerät also!

Kreiselpumpen Testsieger 2020:

Agora-Tec® AT-Hauswasserwerk-5-1300-3DW, 5 stufige Kreiselpumpe mit max: 5,6 bar und max: 5400l/h und Druckschalter mit Trockenlaufschutz

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: 1300 W Leistung, 5,6 bar maximaler Druck, Förderhöhe 56 m, Fördermenge 5400 l/h

Sehr gut ausgestattet: Das Agora-Tec AT-Hauswasserwerk-5-1300-3DW

ist ein wahrer Alleskönner unter den Kreiselpumpen. Dabei darf der Name nicht in die Irre führen. Dieser steht für die bereits in der Einleitung angesprochene unverzichtbare Funktion einer Kreiselpumpe in einer Eigenwasserversorgungsanlage, die auch Hauswasserwerk genannt wird und stark von der Kreiselpumpe abhängt, die dadurch einfach oft so genannt wird.

Natürlich gehört dabei aber noch mehr dazu. Enthalten in diesem Paket von Agora-Tec ist die Pumpe selbst, ein verkabelter Druckschalter Modell „AT-DWv-3 verkabelt“ und eine Verschraubung aus Kunststoff im Durchmesser von einem Zoll. Die Dichtung dafür ist ebenfalls enthalten und beides ist vormontiert. Eine Bedienungsanleitung ist ebenfalls dabei.

Um ein eigenes Hauswasserwerk ans Laufen zu kriegen, braucht es natürlich etwas mehr. Zum Beispiel einen geeigneten Ansaugschlauch, ohne den die ganze Konstruktion gar nicht erst funktioniert. Dieser muss für Unterdruck geeignet sein. Zusätzlich muss dringend ein Rückschlagventil am Ende der Leitung auf Seite des Wasserreservoirs eingebaut werden.

Ist diese Zusatzkonstruktion absolut dicht befüllt, erfüllt die Pumpe inklusive des Druckschalters den Rest der Arbeit. Dieser ist durchflussgesteuert und sorgt für die automatisierte und intelligente Wasserversorgung im Haus.

Zur Automation trägt auch der Leerlaufschutz bei, der dafür sorgt, dass die Pumpe automatisch abgeschaltet wird, wenn kein flüssiges Medium vorhanden ist.

Bei der 12,8 Kilogramm schweren Pumpe selbst handelt es sich um eine fünfstufige Kreiselpumpe mit einem Laufradgehäuse und Achse aus rostfreiem und sehr hochwertigen Edelstahl, der für lange Haltbarkeit sorgen soll. Die ein Zoll breiten Anschlüsse an Saug- und Druckseite bestehen aus Messing. Befüllen und Ablassen von Wasser funktioniert praktisch und werkzeuglos.

Zum Druckschalter gibt es zu ergänzen, dass auch dieser natürlich ein Zoll breite Anschlüsse besitzt, er sich bei 1,5 bar einschaltet und bei mangelndem Durchfluss wieder abschaltet. Der maximale Betriebsdruck ist höher als bei der Pumpe. Er liegt bei sieben Bar. Die maximal mögliche Wassertemperatur ist 35 Grad Celsius, die Kabellänge beträgt 1,4 Meter plus 0,2 Meter Dose.

Käufer der Pumpe bezeugen klar, dass die Leistung der Pumpe sehr stark ausfällt. So stark gar, dass es für einige sogar zum Problem wird. Es wird ein Druckminderer empfohlen, aber auch angemerkt, dass dieser wirklich für Wasserleitungen sein soll. Je nachdem, was man mit der Kreiselpumpe anstellen will, eignet sich auch ein Ausdehnungsgefäß oder sogar andere Druckpuffer.

Neben der Leistung wissen auch die anderen Angaben von Herstellerseite zu bezeugen. Die Förderhöhe ist zuverlässig, der Druck selbst bei vielen Geräten im Haus auch im zweiten Stock noch super.
Doch finden viele die Pumpe deutlich zu laut. Hier wurde teils Abhilfe mit Vibrationsdämpfern geschaffen.

Vorteile:
  • hohe Leistung
  • extrem starker Druck
  • gute Ansaughöhe
  • multitaskingfähig
  • verständliche Anleitung
  • gute und glaubwürdige Herstellerangaben und Tipps

Nachteile:
  • starke Vibrationen
  • Vibrationen sorgen gern für Krach
  • Druck kann zu stark sein
Preis bei Amazon prüfen!

Was ist und was kann eigentlich eine Kreiselpumpe?

Die etwas merkwürdige Namensgebung

Bereits an dieser Stelle ist vermutlich klar, dass es bei der Namensgebung der Kreiselpumpe zu einigen Verwirrungen kommen kann. Im Grunde ist die Kreiselpumpe ein sehr gängiges Pumpenkonzept, mit vielen Anwendungsmöglichkeiten, was zwangsläufig über die Zeit zu vielen umgangssprachlichen Formulierungen geführt hat.

An und für sich ist die Kreiselpumpe eine Pumpe die durch kreisende Bewegungen durch Schaufelräder das flüssige Medium – meist Wasser – durch Drehung um die eigene Antriebswelle beschleunigt. Hierfür wird Zentralkraft genutzt, weshalb die Pumpe oft auch Zentrifugalpumpe genannt wird. Wer schon einmal eine Zentrifuge gesehen hat, kann sich das Pumpsystem in etwa so vorstellen.

In diesem Ratgeber wird häufig der Begriff des Hauswasserwerks fallen. Auch wenn der Begriff nicht ganz korrekt ist, hat er sich als Synonym für die Kreiselpumpe durchgesetzt, da sie ein unverzichtbarer Bestandteil eines Hauswasserwerks darstellt. Mit der Pumpe steht und fällt im wahrsten Sinne alles.

Die genaue Funktionsweise der Kreiselpumpe

Vor allem jene, die den Vergleich mit der Zentrifuge nachvollziehen konnten, werden sich schon denken können, wie eine Kreiselpumpe genau funktioniert.

Ist sie erst einmal richtig an (zum Beispiel) ein Wasserwerk angeschlossen, funktioniert es mit ein paar Unterschieden in der Bauweise eigentlich immer gleich.

Zuerst muss sichergestellt werden, dass die Pumpe komplett mit Medium gefüllt ist. Ist sie dies nicht, verliert sie exponentiell ihre Pumpwirkung, bis sie bei aller spätestens 10 Prozent Luftanteil schlussendlich komplett den Geist aufgibt. Ein regelmäßiges Entlüften ist also angeraten. Nicht notwendig ist es bei selbstentlüftenden Pumpen, doch dazu gleich etwas mehr.

Ist der Pumpkreislauf geschlossen und für Dichtung und genügend Wasser gesorgt, beginnt das Schaufelrad innerhalb der Pumpe sich bei Inbetriebnahme zu drehen. Dies saugt einerseits das Wasser von der Saugseite an ins Gehäuse und bringt es dort in Bewegung.

Durch die so entstehende Beschleunigung aufgrund der Zentrifugalkraft wird das Wasser aus der Druckseite nach oben befördert.

Um den Effekt einer Kreiselpumpe noch zu verstärken, ist es zudem möglich einzelne Pumpen in Reihe zu schalten. Hierdurch steigt der Förderdruck. Möchte man vielmehr die Fördermenge steigern, sollte man Kreiselpumpen parallel schalten.

Um eine korrekte Funktionsweise zu gewährleisten, gilt es den Arbeitspunkt zu erreichen. Dieser ist der Schnittpunkt der Pumpenkennlinie und dem betreffenden Rohrnetz bzw. der Anlagenkennlinie. Sind diese Begriffe aus dem Bereich der Pumpen nicht klar, empfiehlt es sich dringend, vor dem Kauf genügend Wissen anzulesen, um die jeweiligen Kennlinien lesen und verstehen zu können.

Kreiselpumpen im Vergleich

Zu den Kreiselpumpen gehören tatsächlich sehr viele Unterkategorien, die teils als eigenständige Exemplare bekannt sind; die Jetpumpe ist nur ein bekanntes Beispiel. Üblich ist es allerdings, diese bei Bedarf anhand ihrer Unterkategorie zu suchen, während man bei einer Kreiselpumpe eher an die benötigte Pumpe für Hauswasserwerke denkt.

Dennoch sei an dieser Stelle die weite Verbreitung der Kreiselpumpen erwähnt. Ob in Wasserwerken, in Heizungsanlagen, oder auch zum Abpumpen überfluteter Keller oder Garagen. In Bergwerken und Gruben, aber auch im Anlagen- und Maschinenbau. Kreiselpumpen finden aufgrund ihrer Praktikabilität und positiven Eigenschaften überall Einsatz.

Unterschieden werden sie für gewöhnlich in ihrer Bauweise.

Es gibt sie je nach Winkel von Saug- und Druckanschluss als radiale Pumpe, als halb-axiale und als Axialpumpe, bei der die Strömungsrichtung parallel zur Antriebswelle liegt.

In diesem Vergleich handelt es sich durchgehend um die für den Hausgebrauch am geeignetste Variante: die Radialpumpe, die das Wasser nach oben pumpt.

Der Vorteil und Anwendungsbereich von Kreiselpumpen zu anderen Geräten

Ein paar Vorteile auf einen Blick

  • einfache Bedienung
  • nahezu überall anwendbar
  • simple Funktionsweise
  • sehr langlebig

Kreiselpumpen sind aus vielen Gründen das unverzichtbare Gerät, das sie nun einmal sind.

Der offensichtlichste Vorteil ist die Einfachheit, mit der die Pumpe funktioniert. Sie arbeitet nach den einfachsten mechanischen Prinzipien, ist auch für Laien sehr einfach zu nutzen und man kann sie einfach in jeder Größe herstellen und nahezu überall anwenden, wo ein Wasserfluss gewährleistet werden muss.

Dabei ist es je nach Pumpe sogar nicht allzu schlimm, wenn kleine Verunreinigungen in den Strom gelangen. Das liegt rein an der simplen Funktionsweise nach Zentrifugalprinzip.

Dies ist oft bei anderen Pumpen, die im Haus- oder Gartenbereich angewendet werden, nicht unbedingt so, außer die Pumpen sind auf Schmutzwasser ausgelegt.

Durch die einfache Bauweise ist eine Anschaffung einer Kreiselpumpe teilweise sogar im Vergleich zu anderen Pumpen vorzuziehen und lohnenswert. Da sie meist sehr haltbar und im Zweifel leicht zu reparieren sind, können sie sich bei Unsicherheiten auf Kundenseite auch für eigentlich ungewöhnliche Einsatzgebiete eignen. So ist sie für das Pumpen überfluteter Bereiche oder im Gartenbereich ebenso geeignet, wie im hauseigenen Wasserkreislauf.

Im besten Fall besorgt man sich aber bei flexibler Anwendung ein Gerät, das selbstständig in der Lage ist zu entlüften, da man den Drucknachlass bei schon unter 8 % Luftanteil im System wirklich nicht unterschätzen darf. Einige Jetpumpen eignen sich hier als Variante einer Kreiselpumpe ziemlich gut.

Kreiselpumpen Platz 2-3

Kreiselpumpe Hauswasserwerk Gartenpumpe MHi 1300 Watt 6000 L/h 5,5 bar mit Schaltautomatik Druckschalter Trockenlaufschutz PC-59

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: 1450 Watt Leistung, 5,5 bar maximaler Druck, Saughöhe 7 m, in der Praxis 3500 l/h

Besonders leise: Die Omnigena Kreiselpumpe Hauswasserwerk

besticht laut Hersteller durch ihren besonders leisen Betrieb. Dafür besitzt sie aber auch eine Fördermenge von unterdurchschnittlichen 3500 Litern pro Stunde, die aber durchaus für Häuser und vor allem die enthaltenen Geräte eine sehr schonende Alternative darstellt.
Leistung und Maximaldruck sind ähnlich, wie bei anderen Pumpen auch. Gerade die Wattzahl lässt nichts zu wünschen übrig.
Das Motorgehäuse der Pumpe ist aus Aluminiumguss, das Gehäuse aus Edelstahl, die Kurbelwelle aus Kohlenstoffstahl.

Nach Aussagen der Käufer zu urteilen, stellt diese Einsparung im Material aber gar kein Problem dar. Die Pumpe wird als sehr leistungsstark beschrieben. Selbstansaugend ist sie aber leider nicht. Dies muss man, wie bei Kreiselpumpen üblich, mit zusätzlichen Anschaffungen selbst bewerkstelligen. Negative Rezensionen für diese Pumpe scheinen bis jetzt zu fehlen, doch gibt es auch nicht viele Rezensionen im Allgemeinen.

Vorteile:
  • sehr hohe Leistung
  • schonende Fördermenge
  • durchschnittliche Leistung
  • haltbare Bauweise trotz des weniger qualitativen Materials
  • zufriedenstellende Bauweise
  • leise

Nachteile:
  • wenige Rezensionen
  • mögliche Mängel noch unbekannt
  • nicht selbstansaugend
Preis bei Amazon prüfen!
Selbstansaugende Oberflächenpumpe, 5 Turbinen, vielzellig, Edelstahlpumpe

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: 1450 Watt Leistung, 5,5 bar maximaler Druck, Saughöhe 7 m, in der Praxis 3500 l/h

Besonders leise: Die Ribimex Selbstansaugende Oberflächenpumpe

besticht laut Hersteller durch ihren besonders leisen Betrieb. Dafür besitzt sie aber auch eine Fördermenge von unterdurchschnittlichen 3500 Litern pro Stunde, die aber durchaus für Häuser und vor allem die enthaltenen Geräte eine sehr schonende Alternative darstellt.
Leistung und Maximaldruck sind ähnlich, wie bei anderen Pumpen auch. Gerade die Wattzahl lässt nichts zu wünschen übrig.
Das Motorgehäuse der Pumpe ist aus Aluminiumguss, das Gehäuse aus Edelstahl, die Kurbelwelle aus Kohlenstoffstahl.

Nach Aussagen der Käufer zu urteilen, stellt diese Einsparung im Material aber gar kein Problem dar. Die Pumpe wird als sehr leistungsstark beschrieben. Selbstansaugend ist sie aber leider nicht. Dies muss man, wie bei Kreiselpumpen üblich, mit zusätzlichen Anschaffungen selbst bewerkstelligen. Negative Rezensionen für diese Pumpe scheinen bis jetzt zu fehlen, doch gibt es auch nicht viele Rezensionen im Allgemeinen.

Vorteile:
  • schonende Fördermenge
  • durchschnittliche Leistung
  • haltbare, zufriedenstellende Bauweise trotz des weniger qualitativen Materials
  • leise

Nachteile:
  • wenige Rezensionen
  • mögliche Mängel noch unbekannt
  • nicht selbstansaugend
Preis bei Amazon prüfen!

Alternativprodukte

Wer keine so gewaltige Förderhöhe braucht und vielleicht einfach durch den Begriff der Kreiselpumpe noch verwirrt ist, ist möglicherweise auch anderweitig gut bedient.

Mit den schon erwähnten Jetpumpen zum Beispiel. Meist zu finden unter den selbstansaugenden Pumpen, sind sie von der Art quasi auch Kreiselpumpen. Sie besitzen allerdings oft eine eigene Entlüftung, was eine sehr positive Sache ist.

Jedoch besitzen die üblichen Jetpumpen wiederum oft nur eine Förderhöhe bis zu maximal 10 Meter. Für mehr muss man dann doch ziemlich lange suchen und wird dann nicht mal fündig.

Bildquelle Header: Abandoned well in the forest. Waiting for a terrible girl with a long hair. Halloween concept. © Depositphotos.com/zeferli@gmail.com
Letzte Aktualisierung am 1.10.2020 um 01:11 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API