Solar-Kugelleuchten – dekorative Gartenbeleuchtung

Aktualisiert am: 11.03.2022

Solar-Kugelleuchten wirken in kleineren Gruppen besonders schön. Entsprechend sind viele Sets mit unterschiedlich großen Leuchten erhältlich. Wichtiger als die Optik ist jedoch, dass die Solar-Kugelleuchten mindestens über die Schutzart IP44 verfügen, damit sie bei Regenwetter keinen Schaden nehmen.

Update vom 15.11.2021

Wir haben die Informationen in diesem Beitrag aktualisiert und auf den neuesten Stand gebracht.

Solar Kugelleuchten Testsieger* 2022

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Solar-Kugelleuchte, aus Kunststoff, Ø 30 cm, Schutzart: IP67, mit Erdspieß, Lichtfarbe: RGB, 9 Leuchtmodi

Buntes Farbenspiel: Die infray Solarlampen für außen

sind mit einem RGB-Modul ausgestattet, das sich über eine Fernbedienung steuern lässt. Die 9 Leuchtmodi und die große Farbauswahl waren für viele Käufer das ausschlaggebende Kaufkriterium.
Diese Solarkugeln sind mit der Schutzklasse IP67 ausgestattet und damit wasserdicht. Viele Käufer berichten, dass sie auch stärkere Regenfälle ohne Schaden überstehen und sie von der Wasserdichtigkeit überzeugt sind.
Verbaut ist ein leistungsstarker Akku des Typs 18650, der sich bei einem Defekt problemlos wechseln lässt. Bei voller Akkuladung beträgt die Leuchtdauer laut Hersteller 6-8 Stunden. Das können viele Nutzer bestätigen, die sich auch mitten in der Nacht noch an dem dekorativen Farbspiel erfreuen konnten.
Der Dämmerungssensor sorgt dafür, dass die infray Solarlampen für außen sich nach Sonnenuntergang automatisch einschalten. Die vormals eingestellte Lichtfarbe merkt sich das RGB-Modul, sodass man sie nicht immer wieder neu einstellen muss.
Zu Kritik kam es gelegentlich wegen vorzeitigen Funktionsausfällen und Defekten im Auslieferungszustand. Für das Laden des Akkus wird eine hohe Sonneneinstrahlung vorausgesetzt, die nicht für alle Käufer erreichbar ist. Entsprechend gering fiel dann auch die Leuchtdauer der Solar-Kugelleuchten aus.

Vorteile:
  • wasserdicht nach IP67
  • mit Farbwechsel und Fernbedienung
  • Memory-Funktion für die Einstellung
  • 6-8 h Leuchtdauer (bei vollem Akku)
  • Akku wechselbar (Typ 18650)
Nachteile:
  • gelegentlich Funktionsausfälle/Defekte
  • selten Fehlteile im Lieferumfang

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Solar-Kugelleuchten im 3er Set, aus Kunststoff, Ø 20, 25 und 30 cm, Schutzart: IP44, mit Erdspieß, Lichtfarbe: Neutralweiß (4.000 Kelvin)

Lange Leuchtdauer: Voll aufgeladen leuchten die Dapo LED-Solar-Garten-Kugel-Leuchte-Lampe OLA

etwa acht Stunden lang und damit die ganze Nacht durch. Laut der Rezensionen lassen sich die Akkus austauschen, wenn ihre Leistung nachlässt.
Für die volle Leuchtkraft wird den Erfahrungsberichten zufolge eine hohe Sonneneinstrahlung benötigt. Aber auch an einem schattigeren Plätzchen lassen sich die Akkus der Dapo LED-Solar-Garten-Kugel-Leuchte-Lampe OLA zumindest teilweise aufladen. Mit der Helligkeit sind die meisten Käufer sehr zufrieden, auch wenn sie gelegentlich hinter den Erwartungen zurückbleibt.
Zu beachten ist aber, dass diese Kugelleuchten mehr zur indirekten und dekorativen Beleuchtung vorgesehen sind. Als Wegeleuchte sind sie nur bedingt einsetzbar, wie die Käufer berichten. Die Lichtfarbe gibt der Hersteller mit neutralweiß an; sie ist einigen Erfahrungsberichten zufolge jedoch eher warmweiß.
Der Lampenschirm ist aus Kunststoff gefertigt, der sich einigen Rezensionen zufolge unter Witterungseinflüssen verfärben kann. Die Oberfläche ist nicht in allen Fällen UV-beständig und kann im Laufe der Zeit seine glatte Beschaffenheit einbüßen. Gelegentlich klagen die Käufer außerdem über Funktionsausfälle.
Die mitgelieferten Erdspieße lassen sich gut im Erdboden versenken und sorgen dort für eine sehr gute Standfestigkeit, die auch bei Windböen gut standhält.

Vorteile:
  • haltbarer Erdspieß
  • gute Standfestigkeit
  • angenehme Lichtfarbe
  • Akkus wechselbar
  • 8 h Leuchtdauer (bei voller Akkuladung)
Nachteile:
  • Kunststoff nicht immer lichtecht
  • gelegentlich Ausfälle/Defekte

Bewertung: 3.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: 4 Solar-Kugelleuchten, Durchmesser 9 cm, Material: Kunststoff

Klein und nur schwach leuchtend: Die Lunartec Solar Kugelleuchten

warmweiß 4er-Set haben im Gegensatz zu anderen Produkten keinen Erdspieß, sondern werden auf den Boden gelegt. Einen Punktabzug gab es dafür, dass die Kugeln nicht nur sehr klein sind (etwa Orangengröße) sondern auch nur schwach leuchten und zum Teil laut Käuferberichten auch ungleichmäßig beleuchtet sind. Dafür ist die Leuchtdauer mit bis zu acht Stunden sehr lang und auch die Einschaltautomatik bei Dunkelheit funktioniert problemlos.

Vorteile:
  • warmweißes Licht
  • Dämmerungssensor (Einschalt-Automatik)
  • lange Leuchtdauer
  • wetterfest
  • formstabil
Nachteile:
  • klein und schwache Leuchtwirkung
  • halten nicht sehr lange

Solar-Kugelleuchte – Gemütliche Stimmungsbeleuchtung

Bei Solar-Kugelleuchten ist das Solarmodul meist in der Kugel unsichtbar integriert. Dadurch benötigt man weder einen separat aufzustellenden Sonnenkollektor noch Kabel. Die kugelförmige Lampe ist daher sehr flexibel und kann fast überall aufgestellt werden.

Solar Kugelleuchten sind in unterschiedlichen Ausführungen erhältlich. Sie unterscheiden sich nicht nur in Größe und Lichtfarbe, sondern auch in Stabilität, Wetterfestigkeit und Material.

Größe der Solar Kugelleuchten

Wer eine Solar Kugelleuchte kaufen möchte, sollte sich vorher genau über die Größe Gedanken machen. Man verschätzt man sich hier leicht, wenn man nur Größenangaben in Artikelbeschreibungen liest. Beim Kauf sollte man auf Zentimeter-Angaben achten, nicht auf Bezeichnungen wie „XXL“ oder „groß“.

Im Vergleich: Eine Solar-Kugelleuchte mit 9 Zentimetern Durchmesser ist gerade einmal etwas größer als ein Tennisball. 12 Zentimeter Durchmesser entspricht etwa einer Grapefruit, ein Fußball hat 22 Zentimeter Durchmesser.

Als richtig groß werden Solarkugeln für den Garten erst ab einem Durchmesser von etwa 25 – 30 cm empfunden. Besonders schön wirken sie, wenn sie in einer Gruppe zu mehreren platziert werden. Unterschiedlich große Solar-Kugelleuchten erzielen dabei einen interessanten optischen Effekt.

Entlang eines Weges sorgen Solar-Kugelleuchten außerdem für eine stimmungsvolle Beleuchtung. Anders als bei Wegeleuchten reicht ihre Leuchtkraft nicht aus, um eine gezielte, helle Ausleuchtung zu erbringen. Zur Orientierung und vor allem zur optischen Aufwertung wirken die Solarkugeln im Garten entlange von Beeten oder Wegen aufgestellt sehr dekorativ.

Solarkugeln für den Garten – einzeln oder im Set

Viele Solar-Kugelleuchten gibt es im Set zu kaufen. Es wirkt optisch ansprechend, wenn man Kugeln verschiedener Größe nebeneinanderstellt. Mehrere Solar-Kugelleuchten gleicher Größe machen sich gut, wenn man sie an Hecken, Beeträndern oder Wegen entlang in regelmäßigen Abständen anbringt, oder wenn man kleinere Kugeln mit Erdspießen dekorativ verteilt in die Erde steckt.

Auch eine einzelne Solar Kugelleuchte kann eine tolle Wirkung erzielen, wenn man Größe und Standort passend auswählt. Die Größe sollte entsprechend der gewünschten Platzierung gewählt werden. Sets enthalten entweder mehrere verschieden große Solar-Kugelleuchten oder für ein besonders ruhiges und gleichmäßiges Bild mehrere Leuchtkugeln in der gleichen Größe.

Auf einer Pflanzsäule platziert wird die Solar-Kugelleuchte zum echten Blickfang im Garten. Dafür sollte sie aber mindestens 25 cm im Durchmesser aufweisen. Auf dem Boden platziert dürfen einzelne Solar-Kugelleuchten noch größer sein. Modelle mit einem Durchmesser von 30 – 50 cm werden hier von vielen Gärtnern bevorzugt.

Befestigung von Solar-Kugelleuchten

Viele Solar Kugelleuchten werden mit einem Erdpieß in den Rasen oder in die Erde gesteckt. Dadurch stehen sie auch bei Wind und Sturm stabil. Wer eine Solar-Kugelleuchte auf Terrassenplatten, gepflasterten Wegen oder Auffahrten platzieren möchte, der kann auf schwerere und unten abgeflachte Modelle ausweichen.

Wichtig ist, dass explizit angegeben ist, dass die Kugelleuchte auch frei stehen kann. Weil die meisten Solarkugeln für den Garten aus Kunststoff bestehen, sind sie relativ leicht. Bei Wind können sie deswegen weggeweht werden, wenn sie nicht sorgsam befestigt wurden.

Material und Stabilität von Solarkugeln für den Garten

Die Leuchtschirme der Solar-Kugelleuchten können aus Kunststoff oder Glas gefertigt sein. Kunststoff hat den Nachteil, dass er mit der Zeit durch UV-Licht ausbleichen oder vergilben kann. Gelegentlich wird das Material auch porös und büßt dann an Stabilität und Optik ein.

Glas bleibt immer „glasklar“ und bewirkt je nach Design oft besonders tolle Effekt der Lichtstreuung. Durch das vergleichsweise hohe Gewicht sind sie zudem standfester. Solar-Kugelleuchten aus Glas sind allerdings weniger bruchfest und sollten besonders gut befestigt werden, damit sie bei Wind nicht zu Fall gebracht und zerstört werden. Metallteile sollten idealerweise aus rostfreiem Metall wie Edelstahl bestehen.

Für die Befestigung im Boden verfügen die meisten Solar-Kugelleuchten über einen Erdspieß, der fast immer aus Kunststoff besteht. Je länger und stabiler der Erdspieß ist, desto fester lassen sich die Solar-Leuchtkugeln im Boden verankern.

Wetterfestigkeit von Solar-Leuchtkugeln

Solar-Kugelleuchten für den Garten sind gut gegen Feuchtigkeit geschützt und sollten mindestens über die Schutzart IP44 verfügen. Damit sind sie gegen Spritzwasser geschützt und nehmen im Regen keinen Schaden. Richtig wasserdicht sind Solarkugeln für den Garten allerdings erst mit der Schutzart IP65.

Wer die Solar-Leuchtkugeln in der Nähe des Gartenteiches oder Blumenbeetes aufstellen möchte, sollte sich für eine höhere Wasserdichtigkeit entscheiden. Bilden sich um die Solar-Kugelleuchte Pfützen oder trifft man sie versehentlich mit dem Wasserstrahl aus dem Gartenschlauch, sind sie gut gegen eindringendes Wasser geschützt.

Wichtig ist auch die UV-Beständigkeit der Solar-Kugelleuchten. Vor allem Modelle aus Kunststoff können bei starker Sonneinstrahlung porös werden oder vergilben. Damit sich der integrierte Akku in den Solarkugeln aufladen kann, sollten sie so beschaffen sein, dass sie dauerhaft in der prallen Sonne verbleiben können.

Im Winter sollten die Solar-Kugelleuchten im Gartenhaus eingelagert werden. Kunststoffe sind relativ empfindlich gegen Frost und können bei längeren Kälteperioden Schaden nehmen. Dazu kommt, dass die Sonneneinstrahlung im Winter nur selten ausreicht, um die Solarkugeln im Garten sinnvoll aufladen zu können, sodass sie dort ohnehin ihren Zweck nicht erfüllen können.

Leuchtfarbe und Leuchtintensität

Anzahl und Leuchtkraft der verwendeten LEDs in Verbindung mit der Bauweise und Größe der Lampe bestimmen darüber, wie hell die Kugellampe leuchtet. Man sollte sich schon vor dem Kauf bewusst machen, dass Solar-Kugelleuchten der Gartendekoration dienen und deswegen keine große Leuchtkraft entfalten, um beispielsweise einen Weg sicher auszuleuchten. In Gruppen wirken sie etwas heller, eine vollwertige Gartenbeleuchtung können sie jedoch nicht ersetzen.

Solar-Kugelleuchten sind in verschiedenen Lichtfarben erhältlich:

  • warmweißes Licht wirkt gemütlich und freundlich
  • kaltweißes Licht wirkt weiß bis bläulich, modern, hell und klar
  • farbiges Licht setzt besonders auffällige Akzente
  • RGB / Farbwechsel Sind bei einigen Modellen durch einfaches Umschalten mit der Fernbedienung möglich, sodass man viele Gestaltungsmöglichkeiten beim Einsatz der Solar Kugelleuchte hat. Einige Modelle verfügen über einen automatischen Farbwechsel-Modus, der mit den harmonischen und fließenden Übergängen für Abwechslung bei der Lichtstimmung sorgt.

Solarbetrieb: Akku, Ladezeit & Co.

Bei Solar-Kugelleuchten befindet sich das Solarfeld unsichtbar versteckt in der Kugel. Wie bei jeder Solarleuchte ist auch bei solarbetriebenen Kugelleuchten wichtig, dass der Sonnenkollektor gut funktioniert, der Akku lange hält und die Leuchtdauer ausreichend lang ist.

Aufladen des Akkus und Leuchtdauer

Damit die Solar-Kugelleuchte die tagsüber gesammelte Sonnen-Energie in der Nacht zum Betrieb nutzen kann, muss sie über einen Akku verfügen. Nachhaltig und langlebig sind Solarkugeln für den Garten, die mit einem wechselbaren Akku ausgestattet sind. Diese lassen sich außerdem bei Bedarf mit einem Ladegerät und unabhängig von der Sonne aufladen, sodass die Kugelleuchten garantiert leuchten, wenn man sie z. B. für eine Gartenparty bereithalten möchte.

Leistungsstarke Akkus speichern genug Sonnenlicht, um die Solar-Kugelleuchten 6 – 8 Stunden lang betreiben zu können. Wichtig ist, dass die Solarleuchte tatsächlich direkte Sonne benötigt, damit der Akku sich ausreichend aufladen kann. Im Winter, an trüben Tagen oder wenn sie zu schattig steht, leuchtet sie bauartbedingt deutlich kürzer.

Lebensdauer des Akkus

Über die Lebensdauer der Akkus sollte man sich am besten in Rezensionen von Kunden informieren oder auf Garantieangaben des Herstellers achten. Denn hier liegt eine häufige Schwachstelle von Solar-Kugelleuchten. Bei einigen Modellen lässt der Akku relativ schnell nach, während andere über mehrere Jahre hinweg zuverlässig funktionieren.

Ein auswechselbarer Akku ist ein Vorteil, wenn die Akkuleistung nachlässt. Weil alle Akkus nur eine begrenzte Lebensdauer haben (je nach Akku-Typ etwa 300 bis 1000 Ladezyklen), ist auch die Standzeit der Solar-Kugelleuchte begrenzt, wenn der Akku fest verbaut ist. Ein Wechsel lohnt sich nur bei hochwertigen Solar-Kugelleuchten, sodass die meisten Modelle bei nachlassender Akku-Kapazität entsorgt werden müssen.

Dämmerungssensor in Solarkugeln für den Garten

Fast alle Solar-Kugelleuchten verfügen über einen Dämmerungssensor. Dieser sorgt dafür, dass die Solarkugel mit Einbruch der Dunkelheit automatisch anfängt zu leuchten.

Auch wenn die meisten Solarkugeln für den Garten zusätzlich über einen Ein- und Ausschalter verfügen, ist der Dämmerungssensor sehr praktisch, weil die Kugelleuchten so nicht jeden Abend eingeschaltet werden müssen. Geht am Morgen die Sonne auf, sorgt der Dämmerungssensor für das Abschalten der Leuchte, wenn der Akku noch nicht vollständig entladen wurde. Die restliche Energie kann so für den nächsten Leuchtzyklus im Akku verbleiben.

Alternativprodukte

Solar-Kugelleuchten sind sehr dekorativ und deswegen bei vielen Gärtnern beliebt. Als Alternative bieten sich andere Leucht- und Lichtquellen an, die ebenfalls eine gemütliche Atmosphäre auf der Terrasse oder im Garten erzeugen.

  • Lichterketten: Der Klassiker unter den Stimmungsbeleuchtungen ist in zahlreichen Varianten erhältlich. Solarlichterketten verfügen dabei ebenfalls über ein Solarmodul, einen Akku und zumeist auch über einen automatischen Dämmerungssensor zum automatischen Ein- und Ausschalten. Lichterketten sind besonders beliebt als Weihnachtsbeleuchtung für den Außenbereich, können je nach Modell aber auch das ganze Jahr oder bei besonderen Anlässen wie z. B. einer Gartenparty verwendet werden.
  • Solar-Gartenleuchten: Wer nicht nur eine stimmungsvolle, sondern auch eine funktionale Gartenbeleuchtung benötigt, sollte auf leistungsstärkere Varianten zurückgreifen. Solar-Gartenleuchten bringen Licht ins Dunkle, erhöhen die Sicherheit im Garten und auf der Terrasse und sorgen überall für Licht, wo es benötigt wird.
  • Solar-Lampions: Als Partybeleuchtung sind Solar-Lampions ideal geeignet, aber sie bringen auch sonst eine schöne Atmosphäre in den Garten oder auf die Terrasse. Solar-Lampions sind einzeln oder als Lichterkette erhältlich und verfügen über ein integriertes Solarmodul.

Derzeit nicht verfügbar

Nicht mehr verfügbar seit: 11.03.2022

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Wasserdichte Solarlampe mit 30 cm Durchmesser in verstellbaren Farben

Energiesparend und umweltfreundlich: Diese Solarleuchte, Solarlampe für Außen

lädt auch dann auf, wenn der Himmel mit ein paar Wolken bestückt ist. Sie ist wasserdicht und lässt sich auch als Schwimmkugel einsetzen.

Für Stimmung sorgen insgesamt 9 verstellbare Farben: Rot, Blau, Grün, Gelb, Weiß, Blitz, Pink und Türkis. Im Blitzmodus wechseln die Farben automatisch durch. Die Kugel besteht aus robustem Kunststoff, das gegen Stöße sehr resistent ist.

Käufer loben, dass man das Solarpanel nicht sieht und sind auch mit der Leuchtdauer von etwa 8 Stunden sehr zufrieden. Das Licht ist angenehm, für einige aber leider zu dunkel.

Vorteile:
  • großer Durchmesser
  • als Schwimmkugel nutzbar
  • wasserdicht
  • verstellbare Farben
  • automatischer Farbwechsel
  • lange Leuchtzeit
  • robustes Material
Nachteile:
  • wenig Helligkeit