Eisendünger – Nährstoffe für saftig grünes Blattwerk

Aktualisiert am: 30.09.2022

Eisendünger liefern wichtige Nährstoffe für die Bildung von Chlorophyll und einigen Enzymen. Einen Eisenmangel erkennt man entsprechend an gelben Blättern. Einige Pflanzen sind besonders anfällig für einen Eisenmangel bzw. haben einen erhöhten Bedarf, der sich mit einem speziellen Eisendünger sehr gut decken lässt.

Update vom 11.10.2021

Wir haben die Informationen in diesem Beitrag aktualisiert und auf den neuesten Stand gebracht.

Eisendünger Testsieger* 2022

Bewertung: 5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Flüssiger Eisendünger, 250 ml, 2,2% Eisen als Chelat EDTA, Inhaltsstoffe: Eisensulfat, Bor, Kupfer, Mangan, Zink

Einfache Dosierung: Der Compo Eisendünger

hilft bei gegen Blattvergilbungen durch Eisenmangel und ist für alle Zier- und Nutzpflanzen gut geeignet. Mit diesem ist eine vorbeugende Wirkung bei Kulturen, die zu Eisenmangel neigen wie zum Beispiel Petunien, Zitrusfrüchte oder Tomaten möglich. Der Eisendünger bietet bei akuten Mangelsymptomen eine schnelle Unterstützung und Wirkung für ein sattes Grün der Blätter.
Der Compo Eisendünger eignet sich zur Gießanwendung und ist ein Spezialdünger gegen Vergilbungen der Blätter durch Eisenmangel für alle Nutz- und Zierpflanzen. Dieser hat eine vorbeugende Wirkung bei Kulturen, die zu einem Mangel an Eisen neigen. Bei akuten Mangelsymptomen verspricht der Dünger schnelle Wirkung.
Den Eisendünger auszubringen ist generell einfach. Durch die Dosierhilfe innerhalb der Verschlusskappe ist eine saubere, tropffreie und einfache Dosierung möglich. Eine Gebrauchsanweisung finden die Gärtner auf der Flasche.
Der flüssige Compo Eisendünger eignet sich ebenfalls für Obst, Gemüse oder für Moorbeetpflanzen wie Rhododendron. Des Weiteren ist der Eisendünger zur Vorbeugung sowie zur akuten Behandlung des Eisenmangels bei Pflanzen geeignet, wofür die Flasche eine Hilfe zur Dosierung besitzt.
Mit diesem Produkt hat der Gärtner einen Spezialdünger, welcher sich für alle Kübel-, Balkon- und Gartenpflanzen eignet. Wenn dieser sehr vorsichtig mit der Dosierung umgeht, dann kann er die vorhandene Dosierhilfe der Flasche optimal nutzen. Durch die beiden eingetragene Stufen erkennt der Gärtner problemlos die beste Dosierung zur Akutbehandlung oder zur Vorbeugung des Eisenmangels.
Alle Compo Düngerflaschen bestehen zu mehr als 90 Prozent aus recyceltem Kunststoff. Für die Herstellung werden Post-Consumer-Materialen und damit Kunststoffabfälle, welche durch den gewerblichen oder privaten Endverbraucher entstehen, benutzt. Dies ist in der Düngemittelbranche bisher einzigartig. Hierdurch wird der CO2-Ausstoß erheblich vermindert und die Umweltbilanz ebenfalls verbessert.

Vorteile:
  • zur Prophylaxe und Akutversorgung geeignet
  • einfache Dosierung mit Verschlusskappe
  • schneller Wirkungseintritt
  • Flasche zu 90 % aus recyceltem Kunststoff
Nachteile:
  • keine

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Flüssiger Eisendünger, 250 ml, 0,5 % Eisen als Chelat EDTA, Inhaltsstoffe: Eisensulfat, Stickstoff, auch für Blattdüngung geeignet

Auch als Blattdünger: Der Substral Eisendünger

ist für alle Nutz- und Zierpflanzen und zugleich für eine Anwendung auf dem Rasen geeignet. Zudem kann dieser Eisenchelat-Dünger nach der Verdünnung mit Wasser als Spritz- oder als Gießdünger angewendet werden.
Dieser Spezialdünger eignet sich sehr gut für die Behebung des akuten Eisen- sowie des Stickstoffmangels. Schon 7 Tage nach der Anwendung kann der Gärtner bei diesem Eisendünger die ersten Ergebnisse erkennen.
Aufgrund der Möglichkeit der Spritz- und der Gießanwendung kann der Substral Eisendünger optimal über die Wurzeln oder die Blätter aufgenommen werden. Durch die Nutzung von Eisenchelat eignet sich dieser Eisendünger selbst für Haushalte mit Haustieren und Kindern, da der Wirkstoff nicht giftig ist.
Der Substral Eisendünger hilft Eisenmangel sehr schnell aufzuheben und beugt dem Gelbwerden der Blätter (Chlorosen) vor. Dieser Eisendünger garantiert eine optimale Aufnahme des Eisens. Die Pflanzen werden dann wieder sehr kräftig grün. Zudem enthält dieser Dünger Stickstoff zur Förderung des Wachstums.
Der Substral Eisendünger ist ein spezieller Dünger zur Behebung und Vorbeugung von Eisen- und Stickstoffmangel an Rasen und Zierpflanzen. Der flüssige Dünger wirkt den Rezensionen zufolge sicher und schnell gegen akute Mangelsymptome wie zum Beispiel gelbe Blätter oder Nadeln.
Die Anwendung erfolgt vorbeugend im Frühjahr sowie bei den ersten Anzeichen eines Eisenmangels. Bei starkem Mangel sollten 1 bis 2 Behandlungen im Abstand von 14 Tagen durchgeführt werden.

Vorteile:
  • zur Spritz- und Gießanwendung geeignet
  • enthält Stickstoff
  • einfache Dosierung
  • schneller Wirkungseintritt
Nachteile:
  • vergleichsweise geringer Eisengehalt (0,5 %)

Saisonkalender für 48 Obst- und Gemüsesorten

Das Bereitstellen deiner Daten zum Zwecke der Werbung erfolgt als Gegenleistung für den Erhalt des Gartenkalenders. Nach Bestätigung deiner Daten bist du für unseren Newsletter angemeldet und erhältst von uns regelmäßig aktuelle Informationen zum Thema Garten und zu unseren Produkten. Du kannst dich jederzeit kostenfrei für die Zukunft vom Newsletter durch Anklicken des Abmelde-Links am Ende des Newsletters abmelden. Weitere Informationen findest du unter Datenschutzerklärung.

Eisendünger kaufen – Welche Varianten des Produktes gibt es?

Eisen ist in vielen Voll- und NPK-Düngern bereits enthalten und sorgt in Kombination mit den anderen Nährstoffen für ein gesundes Pflanzenwachstum. Bei einem erhöhten Bedarf kann jedoch der Einsatz eines speziellen Eisendüngers notwendig sein. Dieser enthält Eisen-II-Sulfat oder das wasserlösliche Eisenchelate als Nährstoff.

Die Ausgangsstoffe hierfür sind industriell aufbereitete Salze, Gesteinsmehl oder Mineralien. Das Eisen-II-Sulfat entsteht zugleich aus elementarem Eisen sowie aus Schwefelsäure. Generell ist das Eisen-II-Sulfat giftig, weshalb der Eisendünger mit dieser Form genauso vorsichtig wie ein Pflanzenschutzmittel eingestzt werden sollte. Die Verwendung dieser Eisendünger genau überlegt sein muss – vor allem, wenn Kinder und Haustiere Zugang zum Gartenbereich haben und der Dünger großflächig auf der Rasenfläche eingesetzt werden soll.

Eisendünger gibt es als Flüssigdünger oder als Granulat, aber auch eine Reihe an organischen Substanzen enthalten Eisen. Zudem werden die Granulate als Eisendünger meist für den Rasen im Handel angeboten.

Das Aufbringen des Düngers kann somit in flüssiger oder in trockener Form erfolgen. Beide Varianten weisen Vor- und Nachteile auf. So kann das trockene Aufbringen besonders praktisch mit dem Streuwagen ausgeführt werden. Die Verteilung ist hierdurch einfach und gleichförmig möglich.

Bei der zweiten Variante wird der flüssige Eisendünger gewählt oder es wird das Pulver in das Wasser hineingegeben. Die Anwender müssen dabei den Rasen gleichmäßig befeuchten.

Ein erheblicher Nachteil dabei ist, dass man bei der Anwendung Vorsicht walten muss. Die Menge des Wassers kann schwieriger kontrolliert werden. Für einen geringen Moosbefall ist diese Möglichkeit allerdings ideal, da dieses Mittel gezielt verwendet werden kann.

 Was muss beim Kauf beachtet werden?

Beim Kauf des Eisendüngers sollte der Gärtner mehrere Kriterien beachten, damit er die optimale Form für die eigenen Bedürfnisse findet. Wichtige Kriterien sind dabei die Menge des Düngers, die Anwendungsart und der –zeitraum.

Die Eisendünger können, je nach Art, in kleinen und großen Mengen im Handel gekauft werden. Granulierte Dünger gibt es meist in Säcken oder Eimern ab 5 Kilogramm. Bereits die kleinen Eimer mit einem Inhalt von 5 Kilogramm können für eine Rasenfläche von 250 Quadratmetern ausreichen.

Flüssige Eisendünger haben den Vorteil, dass diese schon in kleinen Mengen erhältlich sind. Werden diese mit Wasser versetzt, kann eine Flasche von 250 Millilitern für bis zu 250 Quadratmeter Fläche hinreichend sein.

Generell sollte die Anwendung des Eisendüngers im Frühjahr erfolgen. Manche Anbieter legen  einen Anwendungszeitraum in den Monaten März bis Oktober fest. Verschiedene Kombinationsprodukte sind das ganze Jahr über anwendbar, sollten allerdings nicht öfter als dreimal im Jahr angewandt werden.

Wenn der Gärtner lediglich bestimmte Pflanzen düngen möchte, kann er spezielle Eisendünger verwenden. Diese sind auf die Ansprüche der Pflanzenart angepasst und können oftmals die wichtigsten Nährstoffe liefern.

Diese Spezialdünger gibt es beispielsweise für Zier- oder Kübelpflanzen wie Rosen oder Rhododendron. Da diese Pflanzen besonders anfällig für eine mögliche Eisenmangelerscheinung sind, bieten die meisten Marken spezielle Eisendünger für Rhododendron an. Eisendünger für Hortensien sind ebenfalls erhältlich.

Manche Eisendünger sind für die Anwendung auf großen Rasenflächen ausgelegt. Meistens werden diese zusätzlich als Moos- oder als Unkrautvernichter verkauft. Generell sollte beim Kauf des Eisendüngers zwischen dem Düngen von Zier-, Nutzpflanzen und Rasenflächen unterschieden werden.

Die Eisendünger können generell durch verschiedene Möglichkeiten auf die Pflanzen oder den Rasen aufgebracht werden. Flüssige Dünger werden mit Wasser verdünnt und durch Gießen zu den Wurzeln der Pflanzen transportiert. Bei granuliertem Dünger wird das Granulat auf dem Rasen locker verteilt und im Anschluss zum Beispiel mit einem Gartenschlauch bewässert. Der Eisendünger gegen Unkraut kann dann optimal wirken.

Informationen zu den Inhaltsstoffen

Eisendünger stehen häufiger in der Kritik, weil einige von ihnen giftig sind. Produkte mit Eisen-II-Sulfat entwickeln in Kombination mit Wasser ätzende Eigenschaften, sodass das Tragen von Schutzkleidung empfehlenswert ist.

Zudem sollten die Gärtner den Eisendünger nicht auf Pflastersteinen, Terrassen oder Kübeln streuen. Dadurch können unschöne Flecken entstehen, die sich meistens nicht mehr entfernen lassen.

Eisendünger richtig verwenden

Sind die Pflanzen von einem Eisenmangel betroffen, gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, ihnen den Dünger zuzuführen. Da das Mineral Eisen über die Wurzeln sowie über die Blätter von der Pflanze aufgenommen werden kann, stehen verschiedene mehrere Möglichkeiten der Anwendung zur Verfügung.

Das Eisen kann der Gärtner nicht nur über den Erdboden zuführen, sondern z. B. auch als Blattdüngung. Der Vorteil dieser Düngung ist, dass die Wirkung besonders schnell eintritt.

Da hierbei der Dünger nicht in den Boden gebracht wird, kann er nicht ausgewaschen werden und ist auch bei Bodentrockenheit sehr wirksam. Eine Blattdüngung kann jedoch nur mit einer geringen Konzentration vollzogen werden, um mögliche Schäden an den Blättern vermeiden zu können.

Diese Art und Weise der Düngung muss außerdem öfter angewendet werden und die Dünger sind zugleich etwas teurer als vergleichbare Eisendünger. Es ist ebenfalls möglich, vorbeugend Eisendünger zu nutzen und Mangelsymptomen auf diese Weise entgegenzuwirken.

Hierbei sollte sich der Gärtner stets an die Produktbeschreibung sowie an die empfohlenen Dosen halten. Bei der Nutzung von Eisendüngern ist es außerdem wichtig, diese nicht in der direkten Sonne und bei Temperaturen von mehr als 25 Grad Celsius anzuwenden, denn dies kann zu Schäden an den Pflanzen führen.

Zugleich kann der Eisendünger mit dem Gießwasser hinzugegeben werden. Dazu wird der Dünger gemäß der Produktbeschreibung im Wasser aufgelöst und den Pflanzen hinzugegeben. Im Gießwasser genügt dabei eine Menge von 1 bis 2 Milligramm Eisen pro Liter Wasser für eine gute Eisendüngung aus.

Danach sollte die Gießkanne gründlich ausgespült werden, um die letzten Rückstände zu entfernen. Es muss zudem darauf geachtet werden, nicht den Boden oder die Kleidung mit dem Dünger zu beschmutzen. Hierbei können Rostflecken entstehen, die nur sehr schwer oder gar nicht wieder zu entfernen sind.

Als Zubehör für die Ausbringung von festem Eisendünger auf dem Rasen eignet sich ein Streuwagen. Da der Gärtner bei der Düngung mit der Hand meistens dazu neigt, zu ungleichmäßig oder viel zu streuen, ist es sinnvoller, den Dünger mit einem Handstreuer oder einem Streuwagen auszubringen. Somit lässt sich der Dünger effizient, schnell und sehr viel gleichmäßiger anwenden.

Es gibt generell Streuwägen mit verschiedenen Fassungsvermögen und unterschiedlichen Streubreiten. Welches Modell passend ist, hängt von der Größe der Rasenfläche ab. Wird der mineralische Dünger in den Streugutbehälter gegeben, muss im Anschluss eingestellt werden, wie viel Gramm Dünger pro Quadratmeter verteilt werden sollen.

Der Vorgang des Streuens beginnt, wenn sich die Räder drehen. So wird der Streuwagen gleichmäßig über den Rasen gefahren, bis die komplette Fläche mit Eisendünger versorgt ist. Wichtig ist, den Dünger in zwei Portionen aufzubringen, was jeweils längs und quer erfolgt. So verteilt sich der Eisendünger gleichmäßiger, was unschöne Flecken sicher vermeiden kann.

Saisonkalender für 48 Obst- und Gemüsesorten

Das Bereitstellen deiner Daten zum Zwecke der Werbung erfolgt als Gegenleistung für den Erhalt des Gartenkalenders. Nach Bestätigung deiner Daten bist du für unseren Newsletter angemeldet und erhältst von uns regelmäßig aktuelle Informationen zum Thema Garten und zu unseren Produkten. Du kannst dich jederzeit kostenfrei für die Zukunft vom Newsletter durch Anklicken des Abmelde-Links am Ende des Newsletters abmelden. Weitere Informationen findest du unter Datenschutzerklärung.

Derzeit nicht verfügbar

Nicht mehr verfügbar seit: 30.09.2022

Bewertung: 5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Flüssiger Eisendünger, 2 x 250 ml, mit 5% wasserlöslichem Eisen, Ergiebigkeit: für 100 l Gießwasser, Inhaltsstoffe: Eisen zu 100% als Chelat von EDTA

Schnelle Wirksamkeit: Der Dehner Eisendünger, flüssig

enthält 5 Prozent wasserlösliches Eisen und eignet sich optimal für eine Gießanwendung. Dazu wird eine 1/4 Verschlusskappe des Eisendüngers auf 2 l Gießwasser gegeben und die Pflanzen bei Bedarf mehrmals mit der Lösung gegossen.
Vor dem Gebrauch sollte die Flasche kräftig geschüttelt werden, ehe die Menge abgemessen wird. Der Dehner Eisendünger sollte nach dem Gebrauch bei Temperaturen nicht unter 5 und nicht über 35 Grad Celsius gelagert werden.
Der Dehner Eisendünger kann vorbeugend oder bei den ersten Anzeichen von Eisenmangel verwendet werden. Außer Eisen enthält der Dehner Spezialdünger zugleich Stickstoff, um das Wachstum anzuregen und den Rasen sowie die Pflanzen zu stärken.
Die Wirkung tritt laut der Rezensionen schnell ein und schon nach wenigen Düngergaben hatten sich viele blasse Pflanzen wieder erholt. Die Käufer setzen den Dehner Eisendünger z. B. erfolgreich bei Rhododendren und Hibiskussen ein.

Vorteile:
  • schnelle Düngewirkung
  • zuverlässige Eisenversorgung
  • hohe Ergiebigkeit
  • einfache Dosierung mit Verschlusskappe
Nachteile:
  • keine