Die Mini Kettensäge – ein kleines Kraftpaket

Aktualisiert am: 13.01.2022

Was tun Sie, wenn Ihre Hecke im eigenen Garten wieder in die Höhen gewachsen ist und der Obstbaum einfach zu groß ist?

Das liegt auf der Hand: Es ist Zeit für einen Rückschnitt. Doch das Beschneiden von Bäumen und Sträuchern ist wahrscheinlich eine der unbeliebtesten Tätigkeiten im Garten. Wie schön, dass Sie diese mühsame Prozedur mit den richtigen Werkzeugen ein wenig angenehmer gestalten können! Es gibt viele verschiedene Arten von Baumschneidegeräten. Baumscheren und Astsägen stehen am Anfang der Liste, ebenso wie eine elektrische Kettensäge. Diese Geräte reichen jedoch nicht immer aus. Astscheren sind in ihrer Größe begrenzt, während eine große Kettensäge zu schwer zu handhaben ist. Mini-Kettensägen sind da ein guter Kompromiss. Sie sind klein und leicht und können teilweise mit einer Hand bedient werden. Das macht sie sehr flexibel und so sind ein paar Bäume schnell gestutzt.

Es gibt sie in verschiedenen Ausführungen. Einige haben ein Kabel zum Anschließen an die Stromversorgung, andere sind akkubetrieben. Es gibt sogar Modelle, die in beide Richtungen funktionieren. Das ist eine Überlegung wert, wenn Sie sie sowohl im Haus als auch im Freien verwenden möchten. Die Kettensägen gibt es in verschiedenen Ausführungen und mit leicht unterschiedlichen Eigenschaften. Jeder Typ hat seine eigenen Vor- und Nachteile. Damit Sie das richtige Modell für sich wählen können, haben wir hier einige wichtige Aspekte zusammen gefasst.

Mini Kettensägen Testsieger* 2022

Stihl Akku-Gehölzschneider GTA 26 Set mit Akku AS 2 und Ladegerät AL 1

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Der Stihl Akku-Gehölzschneider GTA 26 Set

ist das leistungsstärkste und vielseitigste Gerät im Stihl-Sortiment. Er verfügt über eine Akkukapazität von 2,6 Ah, die eine Betriebszeit von bis zu 120 Minuten ermöglicht. Der ergonomische Griff der Maschine mit Softgrip sorgt für maximalen Komfort bei der Arbeit.
Der Trimmer ist mit einem einfach zu bedienenden Hebel ausgestattet, mit dem der Teleskopschaft von 0 bis 115 mm Länge verstellt werden kann – ideal für Arbeiten in unterschiedlichen Höhen und zum Schneiden von Gras in unebenem Gelände, z. B. an Böschungen oder Hängen.

Vorteile:
  • einfache Handhabung
  • inklusive Akku und Ladegerät
  • inklusive Transporttasche
Nachteile:
  • die Akkulaufzeit ist relativ kurz, ein Zusatzakku ist empfehlenswert
  • die Kettenölung muss von Hand ausgeführt werden
Makita DUC122Z Top Handle Akku-Kettensäge 18V (ohne Akku, ohne Ladegerät)

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Die Makita DUC122Z Top Handle Akku-Kettensäge 18V

ist eine professionelle Kettensäge mit einem leistungsstarken Motor und hoher Kettengeschwindigkeit für schnelle Schnitte. Sie ist eine einfach zu handhabende Obergriffsäge, die nur für professionelle Anwender mit spezieller Ausbildung zugelassen ist.
Diese kabellose Obergriff-Kettensäge verfügt über eine automatische Kettenschmierung und den werkzeuglosen Wechsel der Sägekette sowie die Einstellung der Kettenspannung. Die DUC122Z verfügt über einen Sicherheitsschalter am Elektrowerkzeug, der ein versehentliches Einschalten der Maschine bei Nichtgebrauch verhindert.
Mit einem integrierten Bremshebel können Sie das Sägeblatt schnell stoppen.

Vorteile:
  • Handliche Kettensäge mit kraftvollem Motor
  • Automatische Kettenschmierung
  • Sägekettenwechsel und Einstellung der Kettenspannung werkzeuglos
  • Eine Kettenbremse sorgt für Sicherheit
Nachteile:
  • hoher Ölverbrauch
  • für Linkshänder schwierig in der Handhabung
  • für professionelle Anwender mit Erfahrung geeignet
Bosch Akku-NanoBlade-Säge AdvancedCut 18 (1x Akku, NanoBlade-Technologie, 18 Volt System, im Koffer)

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Die Bosch Akku-NanoBlade-Säge AdvancedCut 18

ist das ideale Werkzeug für das Stutzen und Schneiden von Ästen bis zu einem Durchmesser von 65 mm. Sie verfügt über einen vibrationsfreien, werkzeuglosen Blattwechsel und einen wartungsfreien Betrieb ohne Einspannen, Ölen oder Schärfen. Dank seiner hohen Leistung und Schnittgeschwindigkeit schafft er bis zu 150 Äste mit nur einer Akkuladung. Der AdvancedCut 18 ist mit seiner innovativen NanoBlade-Technologie einfach zu bedienen: keine Vibrationen während des Betriebs und komfortable Handhabung dank ergonomischem Design. Das integrierte LED-Licht erhellt Ihren Arbeitsbereich.

Vorteile:
  • Einfache Bedienbarkeit: Vibrationsfreies Sägen, werkzeugloser Sägeblattwechsel und wartungsfreies Arbeiten
  • hohe Leistungskraft: bis zu 150 Äste mit nur einer Akkuladung bewältigen
  • Anzeige der Akkuladung
  • inklusive Ah Akku, Ladegerät AL 1830, Sägeblattschutzabdeckung, Aufbewahrungsschlaufe und Koffer
Nachteile:
  • kein Ersatzblatt enthalten
  • kurze Laufzeit von ca. 60 min

Für welche Arbeiten eignet sich eine Mini Kettensäge?

Eine Mini Kettensäge reicht für kleine Sägearbeiten und Baumpflege völlig aus. Eine große Kettensäge ist nicht erforderlich, um kleine Bäume zurechtzuschneiden. Die leistungsstarken Motoren und das robuste Design sorgen für eine große Schnittleistung in einer Säge mit relativ kleinen Abmessungen. Die lange Lebensdauer und der geringe Wartungsaufwand sowie die hohe Leistung dieser Sägen sind nicht mit großen Kettensägen zu vergleichen. Obwohl die Mini-Kettensäge nicht für sehr feine Schnitte konzipiert ist, ist sie trotzdem ideal, um kleine Äste schnell und effektiv zu schneiden.

Was sollten Sie beim Kauf von Mini Kettensägen beachten

Wenn Sie eine Kettensäge kaufen, sollten Sie sich überlegen, wofür Sie sie verwenden möchten. Wenn Sie Bäume oder Sträucher schneiden wollen, für die Sie auf eine Leiter steigen müssten, wählen Sie eine kleine Kettensäge mit Teleskopstange. So können Sie sicher auf dem Boden stehen bleiben. Mit einer eine akkubetriebenen Mini Kettensäge können Sie auf ein Kabel verzichten. Für den gelegentlichen Gebrauch im Garten ist kein Profigerät notwendig und es reicht ein günstigeres Gerät.

Benzin, Akku oder Kabel – eine wichtige Entscheidung

Die meisten Mini Kettensägen sind aus gutem Grund akkubetrieben. Es gibt weniger Einzeleile, weniger Ruß und damit weniger Wartungsaufwand, außerdem sind sie zuverlässiger. Für die meisten Arbeiten im Garten oder in der Werkstatt ist ein akkubetriebenes Gerät in der Regel die bessere Wahl. Außerdem müssen Sie sich nicht mit dem Benzin und der sorgfältigen Lagerung des Kraftstoffs befassen.

Doch auch hier ist die Überlegung wichtig, wofür Sie die Säge einsetzen wollen. Für kleinere Schnitte und den gelegentlichen Einsatz reichen die Akkubetriebenen Sägen völlig aus. Wenn Sie das Gerät über einen längeren Zeitraum nutzen möchten, sollten Sie sich ein hochwertiges Gerät mit ausreichender Ersatzteilverfügbarkeit zulegen. Wenn Sie also vorhaben, Ihre Kettensäge den ganzen Tag zu benutzen, entscheiden Sie sich für eine große Kettensäge mit Verbrennungsmotor oder eine elektrische Säge mit Kabel.

Worauf sollten Sie bei der Wartung einer Minikettensäge achten

Um eine Akku-Kettensäge über einen längeren Zeitraum betreiben zu können, muss sie regelmäßig gewartet und gepflegt werden. Im Vergleich zu einer Benzin-Kettensäge ist der Aufwand jedoch wesentlich einfacher. Doch auch eine akkubetriebene Kettensäge erfordert Wartung und Pflege.

Sie sollten Ihre Kettensäge sofort nach dem Gebrauch reinigen und überprüfen, genau wie bei jedem anderen Werkzeug. Bei der Reinigung der Akku-Kettensäge und der anschließenden Überprüfung auf Schäden verwenden Sie ein Reinigungstuch oder eine gute Bürste, um das Gerät von Staub und Ablagerungen zu befreien und es auf Schäden zu untersuchen. Wenn die Säge im Leerlauf läuft, sollten Sie prüfen, ob wichtige Sicherheitskomponenten wie die Kettenbremse und der Handschutz funktionsfähig und sicher befestigt sind. Wenn dies nicht der Fall ist, muss die Akku-Kettensäge professionell gewartet werden. Verwenden Sie keine Akku-Sägen mit losen oder fehlenden Schutzvorrichtungen.

Wie Sie die Sägekette richtig pflegen

Da die Kette häufig benutzt wird, braucht sie etwas Aufmerksamkeit. Nach dem Gebrauch sollte die Kette mit einer speziellen Lösung gereinigt werden, die Harz und andere Verunreinigungen von der Kette entfernt. Auch die Kontrolle der Schmierung ist wichtig. Der kleine Öltank einer kabellosen Kettensäge muss vor und nach jedem Gebrauch überprüft und bei Bedarf aufgefüllt werden. Eine Überhitzung kann verhindert werden, indem Sie die Kette richtig schmieren. Das Auffüllen des Öls allein reicht jedoch nicht aus. Sie müssen auch sicherstellen, dass das Öl die Sägekette erreicht.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, dies zu tun. Eine Methode ist, die akkubetriebene Kettensäge in den Leerlauf zu schalten und etwa eine Minute lang mit dem Sägeblatt nach unten über eine helle Fläche zu halten. Der Abstand sollte 30 Zentimeter oder weniger betragen. Wenn die Schmierung funktioniert, sollten ein paar Öltropfen auf dem Boden zu sehen sein. Eine andere Methode ist, die Akku-Kettensäge etwa eine Minute im Leerlauf laufen zu lassen. Wenn Sie das Gerät ausschalten, wird die Kette vorsichtig angehoben, Achtung hier besteht Verletzungsgefahr. Die Führungsschiene sollte nun mit einem Ölfilm überzogen sein. Verwenden Sie zum Schmieren nur spezielles Kettenöl. Normales Motoröl kann den Ölfilter beschädigen.

Außerdem ist die Kettenspannung nicht zu vergessen. Die Spannung der Kette muss regelmäßig überprüft werden. Sie sollte nicht mehr als ein paar Millimeter betragen, die Kette sollte nicht durchhängen. Spannen Sie, falls erforderlich, die Sägekette nach.

Die optimale Aufbewahrung von Mini Kettensägen

Eine Kettensäge sollte an einem trockenen, sauberen und sicheren Ort aufbewahrt werden, an den Kinder nicht gelangen können. Die ideale Aufbewahrungsmethode dafür ist ein abschließbarer Koffer, denn so können Sie das Gerät staubfrei aufbewahren und gleichzeitig Verletzungen oder Schäden verhindern. Idealerweise lagern Sie die Kettensäge so, dass das Schwert und die Kette nach oben zeigen, da sonst Verschleiß auftreten kann.

Fazit

Sie sollten sich vor dem Kauf überlegen, wofür Sie die Kettensäge verwenden möchten. Sie können zwischen batteriebetriebenen und benzinbetriebenen Kettensägen wählen. Letztere sind besser für große Sägearbeiten geeignet, benötigen aber Kraftstoff, Öl und eine sorgfältige Lagerung. Die Mini-Kettensäge ist ein großartiges Werkzeug für alle, die leichte Arbeiten rund um das Haus erledigen müssen. Sie ist ein praktisches Werkzeug für kleine Sägearbeiten und die Baumpflege. Zwar hat die kleine Säge nicht so viel Kraft wie eine normale Kettensäge, aber sie kann trotzdem mit Leichtigkeit Äste und andere Materialien durchtrennen. Damit ist sie perfekt für alle, die ihren Garten pflegen möchten, ohne in etwas zu investieren, das sie nur gelegentlich benutzen werden. Sie ist einfach zu bedienen und hat eine lange Lebensdauer.

Und damit das so bleibt, sollten Sie darauf achten, welche Wartung für die Säge erforderlich ist. Mini-Kettensägen erfordern genauso viel Wartung wie normale Kettensägen, aber der Aufwand ist viel geringer als bei Benzin-Kettensägen. Eines der wichtigsten Dinge, an die Sie bei der Wartung einer Mini-Kettensäge denken sollten, ist, sie nach dem Gebrauch zu reinigen und auf Schäden zu überprüfen. Sie sollten auch die Kette schmieren und die Kettenspannung regelmäßig überprüfen.

Doch das Beste an dieser Art von Säge ist, dass sie so klein ist – Sie können sie leicht einpacken und wieder verstauen, wenn Sie sie nicht mehr brauchen. Das macht die Lagerung einfach und problemlos!