Rechen – Multifunktionales Werkzeug zum Bearbeiten des Bodens

Aktualisiert am: 13.08.2021

Der Rechen ist eines der wichtigsten Gartenwerkzeuge und sollte in keinem Geräteschuppen fehlen. Zum Zusammenziehen von losem Material wie Blättern oder Steinen ist der Rechen ebenso gut geeignet wie für das Einebnen des Bodens oder zum Anlegen eines neuen Blumenbeetes.

Update vom 23.06.2021

Für den Rechen gibt es im Garten zahlreiche Anwendungszwecke. In vielen Fällen ist der Rechen ausreichend, manche Gartenarbeiten haben jedoch erhöhte Anforderungen an das Gartenwerkzeug. Aus diesem Grund haben wir diesen Beitrag um einige Alternativen zum Rechen ergänzt.

Rechen Testsieger* 2022

Bewertung: 5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Rechen mit 14 Zinken, Stahlzinken mit Duroplast-Beschichtung, Arbeitsbreite: 36 cm, Gewicht: 572 g

Praktisches Kombisystem: Der Gardena combisystem-Rechen: Praktische Harke mit 14 Zinken

kann mit allen Stielen der combisystem-Reihe von GARDENA verwendet werden und passt sich so an die Bedürfnisse des Nutzers an. Die Käufer empfinden das System als sehr praktisch, weil es beim Einlagern nicht viel Platz in Anspruch nimmt.
Stiel und Rechen lassen sich einfach und schnell verschrauben, so die Käufer. Die Verbindung wackelt nicht und macht einen stabilen und strapazierfähigen Eindruck.
Mit der Duroplast-Beschichtung ist der Gardena combisystem-Rechen korrosionsgeschützt ausgestattet. Die Käufer berichten, dass diese Beschichtung mehrere Jahre vor Rost schützen würde. Bei häufigen Einsätzen treten jedoch Gebrauchsspuren auf, die den Korrosionsschutz in Mitleidenschaft ziehen.
Die Materialstärke der Zinken wird häufiger von den Käufern kritisiert. Die Zinken können sich bei starker Kraftausübung verbiegen, obwohl der Hersteller angibt, dass der Rechen auch für die Arbeit in härterem Erdreich geeignet sei.
Viele Käufer geben eine Lebensdauer von etwa fünf Jahren an. In Relation zum günstigen Preis ergibt sich hier für viele Nutzer ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Wichtig zu wissen: Der Stiel muss separat gekauft werden und ist nicht im Lieferumfang enthalten.

Vorteile:
  • mittlere Arbeitsbreite (36 cm)
  • korrosionsbeständige Duroplast-Beschichtung
  • geringes Gewicht (572 g)
  • 14 Zinken mit 2,5 cm Abstand
  • stabile Verbindung zwischen Stiel und Werkzeug
Nachteile:
  • Zinken verbiegen sich bei starker Kraftausübung
  • Duroplast-Beschichtung löst sich nach einigen Jahren

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Rechen mit 12 Zinken, Stahlzinken, Arbeitsbreite: 30 cm, Gewicht: 662 g

Preis-Leistungs-Sieger: Der WOLF-Garten multi-star® Rechen DR-M 30

gehört zu einem Gartengeräte-System und kann so mit allen Stielen der multi-star-Reihe verwendet werden. Als besonders praktisch empfinden die Käufer die Klick-Verbindung. Stiel und Werkzeug müssen so nicht umständlich verschraubt werden, sondern können auf Knopfdruck verbunden oder getrennt werden.
Die Platzersparnis ist für viele Käufer des WOLF-Garten multi-star Rechen DR-M 30 eines der wichtigsten Kaufkriterien. Auch der günstige Preis spricht viele Käufer des WOLF-Garten multi-star Rechen DR-M 30 an.
Qualität und Funktionalität des Rechens können die meisten Nutzer ebenfalls überzeugen. Das Material hält auch höheren Belastungen stand und ist gegen Abnutzungserscheinungen resistent, so die Käufer.
Vereinzelt bemängeln die Nutzer, dass die Klick-Verbindung des WOLF-Garten multi-star Rechen DR-M 30 nicht stabil genug sei und leicht wackeln würde. Der überwiegende Teil der Nutzer ist jedoch uneingeschränkt mit dem Gerät zufrieden.

Vorteile:
  • kompakte Arbeitsbreite (30 cm)
  • wendig und flexibel
  • praktische Klick-Verbindung ohne Schrauben
  • mittleres Gewicht (662 g)
  • hohe Strapazierfähigkeit
Nachteile:
  • Klickverbindung in seltenen Fällen instabil

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Rechen mit 14 Zinken, Aluminiumstiel, gehärtete Borstahlzinken, Arbeitsbreite: 36 cm, Gewicht: 810 g, Gesamtlänge: 153 cm

Leicht und ergonomisch: Der Fiskars Rechen mit 14 Zinken, Breite: 36 cm

gehört zur Ergonomic-Serie der Fiskars-Gartengeräte und ermöglicht so rückenschonende und effiziente Gartenarbeit. Vor allem das geringe Gewicht von nur 810 g und der lange Stiel fallen den Käufern positiv auf. Mit den scharfen Borstahlzinken können auch härtere Untergründe bearbeitet werden, so die Käufer. Durch die hervorragende Verarbeitungsqualität weist der Fiskars Rechen mit 14 Zinken eine hohe Langlebigkeit auf und erfüllt außerdem die Erwartungen an die Stabilität und Strapazierfähigkeit. Die 14 Zinken stehen in einem Abstand von 2,5 cm zueinander, sodass der Fiskars Rechen für eine Vielzahl von Arbeiten im Garten geeignet ist. Der Kunststoffüberzug des Stiels und der rutschfeste Griff ermöglichen eine gute Kraftübertragung auch bei härteren Untergründen. Dank des Aufhängelochs lässt sich das Gerät nach getaner Arbeit problemlos und platzsparend aufbewahren. Mit dem Siegel der Versuchs- und Prüfanstalt Remscheid erfüllt der Rechen außerdem die hohen Anforderungen des Produktsicherheitsgesetzes. Vereinzelt kritisieren die Käufer Kratzer im Material oder Rostansätze.

Vorteile:
  • mittlere Arbeitsbreite (36 cm)
  • geringes Gewicht (810 g)
  • gummierter Griff
  • gute Kraftübertragung
  • auch für härtere Untergründe geeignet
Nachteile:
  • Plastikkappe löst sich leicht
  • teilweise Rostansätze oder Kratzer bei der Auslieferung

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Rechen mit 16 Kunststoffzinken, mit Metallgabel, Arbeitsbreite: 64 cm, Gewicht: 420 g

Leichte Handhabung: Der Franz Jost Kunststoffrechen Gelb

ist gleichzeitig der breiteste und leichteste Rechen in unserem Vergleich. Die Arbeitsbreite von 64 cm verspricht schnelles, effizientes Arbeiten, während das geringe Gewicht von 420 g für eine ermüdungsfreie Handhabung sorgt.
Die abgerundeten Zinken weisen gute Gleiteigenschaften auf, halten auch starken Zugkräften stand, so die Käufer. Weil die Kunststoffzinken elastisch sind, brechen sie nicht so schnell ab. Die Nutzer berichten, dass sich die Spitze der Zinken auf harten Untergründen abnutzen, es jedoch nur in sehr seltenen Fällen zu einem Abbruch kam.
Viele Käufer sind überrascht über die Bruchfestigkeit des Franz Jost Kunststoffrechens und bevorzugen ihn gegenüber einem Modell aus Holz oder Metall, weil er schonend zu beanspruchten Rasenflächen ist und sich nicht so schnell im Boden verfängt.
In seltenen Fällen führten Transportschäden bzw. Defekte im Auslieferungszustand zur Abwertung. Im Vergleich mit anderen Modellen empfinden einige Käufer den Franz Jost Kunststoffrechen außerdem als etwas zu teuer.

Vorteile:
  • sehr große Arbeitsbreite (64 cm)
  • sehr geringes Gewicht (420 g)
  • gute Gleiteigenschaften durch abgerundete Zinken
  • rasenschonend durch elastische Zinken
  • widerstandsfähig gegen Zugkräfte
Nachteile:
  • Kunststoffzinken nutzen sich auf harten Untergründen ab
  • Kunststoffzinken brechen vergleichsweise leicht

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Rechen mit 15 Zinken, vollständig aus Buchenholz gefertigt, Arbeitsbreite: 54,5 cm, Gewicht: 800 g, Gesamtlänge: 154 cm

Klassisch und funktional: Der Xclou Holzrechen - Harke aus Holz mit Stiel

ist vollständig aus Buchenholz gefertigt und sorgt mit seiner großzügigen Arbeitsbreite von 54,5 cm für ein effizientes Arbeiten. Die Nutzer verwenden ihn für das Bearbeiten großer Flächen von bis zu 200 m² und sind von der Verarbeitungsqualität mehrheitlich überzeugt.
Vor allem bei Arbeiten am Rasen kann der Xclou Holzrechen seine Vorteile voll ausspielen, so die Käufer. Die Zinken bleiben nicht im Boden hängen und das Holz gleitet mühelos über den Untergrund.
Weil das Werkzeug vollständig aus unbehandeltem Holz gefertigt ist, sollte es trocken eingelagert werden. Einige Käufer berichten, dass das Material schnell Schimmel bildet, wenn es der Witterung ausgesetzt ist.
Für Erdreich mit vielen Steinen ist der Xclou Holzrechen nur bedingt verwendbar. Der Rechen zeigt hier schnell Kratzer und Gebrauchsspuren. Einigen Nutzern sind außerdem einzelne Zinken abgebrochen, nachdem sie mit Steinen in Berührung kamen.
Mit einem Gewicht von 800 Gramm ist der Holzrechen vergleichsweise leicht und entsprechend einfach zu handhaben. Der gegabelte, lange Holzstiel sorgt außerdem für eine gute Kraftübertragung und ist sauber und stabil verarbeitet.

Vorteile:
  • stabile Verarbeitungsqualität des Stiels
  • große Arbeitsbreite (54,4 cm)
  • geringes Gewicht (800 g)
  • gegabelter Stiel für gute Gewichtsergonomie und präzises Arbeiten
  • gute Kraftübertragung
Nachteile:
  • Holz unbehandelt und nicht witterungsbeständig
  • Zinken brechen bei härteren Untergründen

Saisonkalender für 48 Obst- und Gemüsesorten

Das Bereitstellen deiner Daten zum Zwecke der Werbung erfolgt als Gegenleistung für den Erhalt des Gartenkalenders. Nach Bestätigung deiner Daten bist du für unseren Newsletter angemeldet und erhältst von uns regelmäßig aktuelle Informationen zum Thema Garten und zu unseren Produkten. Du kannst dich jederzeit kostenfrei für die Zukunft vom Newsletter durch Anklicken des Abmelde-Links am Ende des Newsletters abmelden. Weitere Informationen findest du unter Datenschutzerklärung.

Rechen kaufen – Für jede Arbeit das richtige Modell

Rechen können im heimischen Garten für eine Vielzahl von Arbeiten eingesetzt werden. Je nach Anwendungszweck werden an den Rechen verschiedene Anforderungen gestellt.

Neben dem verwendeten Material sind auch die Größe und die Arbeitsbreite entscheidend. Außerdem muss man sich beim Kauf zwischen verschiedenen Varianten entscheiden und auf eine einfache Handhabung achten.

Rechen, Harke, Federbesen – Was ist der Unterschied?

Obwohl der Rechen neben Spaten und Axt zu den bekanntesten Gartenwerkzeugen gehört, wird er häufig mit anderen Arbeitsgeräten verwechselt. Synonym wird er vor allem im nördlichen Teil Deutschlands als Harke bezeichnet.

Ein Rechen ist ein Handwerkzeug, das aus einem Stiel und einem Rechenbalken mit angesetzten Zinken besteht. Er dient zum Zusammenrechen von lockerem Material (z. B. kleinere Äste, Laub, Heu) sowie zum Einebnen und Bearbeiten des Erdreiches.

Mit dem Rechen lassen sich außerdem Bodenbeläge wie Rindenmulch oder Kies verteilen. Wegen seiner vielfältigen Einsatzmöglichkeiten gilt der Rechen als Allroundtalent und gehört damit zu den wichtigsten Gartengeräten.

Der größte Unterschied zum Federbesen besteht in der Verarbeitung der Zinken. Federbesen (auch Laubbesen, Laubrechen oder Fächerrechen) sind speziell zum Zusammenrechen von Laub konzipiert.

Die Zinken sind im Vergleich zum klassischen Rechen fächerartig angeordnet und federn auf Druck nach. Auf diese Weise gleitet der Fächerbesen leicht und ohne Kraft über den Untergrund.

Der klassische Rechen hat in der Regel parallel angeordnete Zinken, die starr mit dem Rechenbalken verbunden sind. Sie geben auf Druck nicht nach und ermöglichen so eine hohe Kraftausübung auf das zu bearbeitende Material.

Welcher Rechen für welchen Anwendungszweck?

Rechen sind in verschiedenen Bauweisen, Größen und Materialien erhältlich und eignen sich so für zahlreiche Arbeiten rund um Haus und Garten. Ein Modell in klassischer Bauweise kann zwar universell im Garten eingesetzt werden, erfüllt jedoch nicht in allen Bereichen die Bedürfnisse anspruchsvoller Gartenbesitzer.

Zusätzlich zu den Fertigmodellen bieten einige Hersteller Kombisysteme an. Diese haben vor allem beim Einlagern große Vorteile, weil sie deutlich weniger Platz benötigen als vollständig montierte Werkzeuge mit Stiel.

Mit der Wahl eines Kombisystems entscheidet man sich gleichzeitig auch für einen bestimmten Hersteller. Weil Werkzeuge und Stiele in der Regel nicht mit den Produkten anderer Hersteller kompatibel sind, sollte man sich vor dem Kauf über das verfügbare Sortiment informieren.

Besonders wichtig ist neben der Verfügbarkeit und Auswahl an Geräten auch deren Verarbeitungsqualität und die Verbindung zwischen Werkzeug und Stiel. Während einige Hersteller auf eine kinderleichte Klick-Verbindung setzen, müssen Stiel und Werkzeug bei anderen Marken miteinander verschraubt werden. Die Stabilität der Verbindung ist besonders wichtig für Gärtner, die das Werkzeug häufig wechseln.

Rasenpflege: Rechen mit engem Zinkenabstand sind besonders gut für Rasenflächen geeignet, weil sie auch kleinteiliges Material auf dem Rasen erfassen können.

Rasenschnitt: Für das Zusammenrechen von Rasenschnitt kann man einen Heurechen verwenden. Diese wurden ursprünglich für die Heuernte auf dem Feld verwendet. Die Modelle sind häufig aus Holz gefertigt und schonen so die Grasnarbe. Für empfindliche oder stark strapazierte Grünflächen kann auch ein Kunststoffrechen verwendet werden.

Vertikutieren: Wer keinen Vertikutierer verwendet, kann die Arbeit auf kleineren Rasenflächen auch mit einem Rechen erledigen. Dieser verfügt idealerweise über einen engen Zinkenabstand (< 2,5 cm) und sollte über gehärtete Stahl-/ Metallzinken verfügen. Personen mit geringer Körperkraft wählen am besten ein schmales Modell, weil man bei diesem nicht so viel Kraft aufwenden muss. Im Handel sind außerdem spezielle Vertikutierrechen erhältlich.

Moos und Rasenfilz: Mit einem speziellen Schneidrechen lässt sich der Rasen von Rasenfilz und Moos befreien. Einige Hersteller bieten zweiseitige Modelle an, die über verschiedene Zinkenabstände verfügen. Der Schneidrechen kann so für vielfältige Arbeiten im Garten verwendet werden.

Wildwuchs: Auf wild bewachsenen und verwucherten Flächen kann man mit einem Holzrechen schnelle Erfolge erzielen. Mit einem weiten Zinkenabstand lässt sich auch verknotetes Material lösen, ohne dass der Rechen sich im Material verfängt.

Japanischer Garten: Für das Anlegen eines japanischen Gartens (Kare-san-sui) ist der Rechen eines der wichtigsten Werkzeuge. Für das typische Linienmuster wird traditionellerweise ein Holzrechen verwendet, dessen ideale Arbeitsbreite von der Breite der Wege abhängt.

Erdarbeiten: Für alle Planierarbeiten sind Rechen mit einem mittleren bis hohen Eigengewicht und einer stabilen Verarbeitungsweise zu bevorzugen. Stiel, Holm und Zinken sollten aus stabilen Materialien gefertigt sein. Insbesondere die Zinken sind beim Einebnen des Bodens einer hohen Belastung ausgesetzt und sollten eine hohe Schlag- und Bruchfestigkeit aufweisen. Rechen mit einem Aluminiumstiel und einem Werkzeugkopf aus gehärtetem Stahl sind für viele Gärtner hier die erste Wahl, weil sie über eine gute Gewichtsergonomie verfügen.

Laubrechen: Neben dem Laubbesen kann gefallenes Laub auch mit einem klassischen Rechen zusammengetragen werden. Je nach Untergrund eignen sich dafür verschiedene Bauweisen. Auf Rasenflächen haben sich Rechen aus Kunststoff bewährt. Das elastische Material verfängt sich nicht so schnell im Erdreich und schont so den Rasen. Auf Asphalt und anderen harten Untergründen sorgt ein spezieller Fächerbesen bzw. Laubrechen für eine effiziente Arbeitsweise.

Größe, Gewicht und Arbeitsbreite

Weil der Rechen ein Handwerkzeug ist, sollte er in seinen Abmessungen zur eigenen Körpergröße passen. Wählt man ein zu schweres oder zu kurzes Modell, sind Rücken- und Gelenkschmerzen und vorzeitige Ermüdungserscheinungen vorprogrammiert.

Die Arbeitsbreite bestimmt darüber, welche Fläche sich in einem Arbeitsgang mit dem Rechen bearbeiten lässt. Je größer die Arbeitsbreite ist, desto höher ist auch das Gewicht des Werkzeugs. Modelle mit einer Arbeitsbreite von 35 – 40 cm bieten für die meisten Gärtner einen guten Kompromiss zwischen effizienter Größe und angenehmen Gewicht.

Mit einem sehr breiten Rechen lassen sich beispielsweise große Rasenflächen von Laub befreien. Für Planierarbeiten sind die breiten Modelle nur bedingt geeignet, weil man bei Arbeiten im Erdreich viel Kraft aufbringen muss. Mit steigender Breite erhöht sich demnach auch der Kraftaufwand.

Die ideale Größe hängt also vom jeweiligen Anwendungszweck und der Gartengröße ab. Rechen mit einer Arbeitsbreite von ca. 30 cm sind für kleine Gärten und Vorgärten eine gute Wahl.

Für mittelgroße Gärten benötigt man je nach zu bearbeitender Fläche einen Rechen mit einer Arbeitsbreite zwischen 30 und 45 cm. Noch größere Modelle sind vor allem für die Heuernte und für das Fegen von Laub geeignet.

Das ideale Gewicht des Heurechens liegt inklusive Stiel bei etwa 800 bis 1.000 Gramm. Laub- und Heurechen sollten möglichst in leichter Ausführung gewählt werden, damit die Arbeit den Gärtner nicht zu schnell ermüdet.

Beim Einebnen von Blumenbeeten profitiert man jedoch von einem höheren Gewicht, weil der Rechen so leichter in den Boden eindringt und mit seinem Eigengewicht zusätzliche Kraft ausübt.

Ein wichtiger Größenfaktor betrifft außerdem den Stiel. Kauft man den Rechen inklusive Stiel, sollte dieser mind. 150 cm lang sein, um rückenschonendes Arbeiten zu gewährleisten. Die meisten Modelle weisen eine Gesamtlänge von etwa 155 cm auf und passen so zu den meisten Gärtnern.

Wer einen Rechen zu einem Kombisystem (z. B. Gardena, Wolf Garten) kauft, hat in den meisten Fällen bereits zur eigenen Körpergröße passende Stiele in seinem Gerätehaus. Auch Gärtner, die besonders groß oder klein sind, profitieren von den Kombisystemen, weil man dort den Stiel nach den persönlichen Bedürfnissen wählen kann.

Alternativprodukte

Rechen sind je nach Ausstattungsvariante für zahlreiche Gartenarbeiten geeignet: Zum Zusammentragen von Laub oder Rasenschnitt, zum Ziehen von Saatfurchen oder zum Vertikutieren des Rasens. Rechen mit harten Zinken können außerdem dazu verwendet werden, den Boden aufzulockern und den Rasen zu vertikutieren. Für fast jeden Anwendungszeck ist entsprechend eine Alternative zum Rechen erhältlich.

  • Laubrechen: Der Laubrechen ist mit seinem fächerförmigen Arbeitskopf besonders gut für das Zusammentragen von Laub geeignet. Auch der Rasenschnitt nach dem Rasenmähen lässt sich mit dem Laubrechen gut bearbeiten. Einige Modelle verfügen über verstellbare Zinken und sind so besonders flexibel einsetzbar.
  • Laubbläser und Laubsauger: Auch großen Flächen nimmt die Reinigung des Rasens viel Zeit in Anspruch. Eine gute Alternative zum klassischen Rechen ist daher ein elektrischer oder benzinbetriebener Laubbläser oder Laubsauger. Kombigeräte können mit wenigen Handgriffen umfunktioniert werden und erfüllen so mehrere Einsatzzwecke.
  • Rasenrechen: Speziell an die Bedürfnisse des Rasens angepasst, sorgt der Rasenrechen für gut gepflegte Grünflächen. Mit dem Rasenrechen werden Unkraut und Laub aus dem Rasen entfernt und der Boden aufgelockert.
  • Rasenmäher: Eine etwas unkonventionelle, aber durchaus wirkungsvolle Methode ist das Entfernen des Laubs mit dem Rasenmäher. Dafür wird die Schnitthöhe des Rasenmähers auf die maximal mögliche Höhe eingestellt. Fährt man anschließend über das Laub, wird es vom Messer des Rasenmähers klein gehäckselt und landet anschließend im Fangkorb. Hier ist jedoch Vorsicht geboten: Geraden in größeren Laubmengen machen es sich nicht selten Igel oder Kröten bequem.
  • Handvertikutierer: Das Vertikutieren des Rasens ist auf kleinen Rasenflächen auch mit dem Rechen möglich; allerdings auch dann nicht sehr komfortabel. Eine gute Alternative stellt daher ein Handvertikutierer dar, der den Rasen belüftet und von Verfilzungen und Unkraut befreit.
  • Laubsammler: Unter diesem Überbegriff werden verschiedene Handwerkzeuge zusammengefasst, mit denen sich Laub und Gartenabfälle schnell und einfach zusammentragen lassen. Zur Auswahl stehen unter anderem Laubschaufeln, Laubgreifer und Geräte mit einem Fahrwerk für größere Rasenflächen.
  • Rasenkehrmaschine: Wer im Garten größere Laub- oder Obstbäume beherbergt, muss im Herbst den Rasen täglich von Laub befreien. Die zeit- und kraftraubende Arbeit wird durch eine Rasenkehrmaschine deutlich erleichtert. Zur Verfügung stehen manuelle Geräte und Varianten für einen Aufsitzmäher oder einen Rasentraktor.

Saisonkalender für 48 Obst- und Gemüsesorten

Das Bereitstellen deiner Daten zum Zwecke der Werbung erfolgt als Gegenleistung für den Erhalt des Gartenkalenders. Nach Bestätigung deiner Daten bist du für unseren Newsletter angemeldet und erhältst von uns regelmäßig aktuelle Informationen zum Thema Garten und zu unseren Produkten. Du kannst dich jederzeit kostenfrei für die Zukunft vom Newsletter durch Anklicken des Abmelde-Links am Ende des Newsletters abmelden. Weitere Informationen findest du unter Datenschutzerklärung.