Die 5 Besten Sonnenschirme aus Holz (2019) im Test!

Die Besten Sonnenschirme aus Holz im Test!

Ob auf dem Balkon, der Terrasse, im Garten oder am Rande des mondänen Swimmingpools – bei schönem Sommerwetter im Schatten eines Sonnenschirms zu relaxen, erweist sich als wahrer Hochgenuss. Besonders stylish lässt es sich auf hochwertigen Holzmöbeln entspannen, zu denen sich ein dazu passender Sonnenschirm aus Holz gesellt. Welche Vorteile bringt diese exklusive Variante des Sonnenschutzes mit sich, was für Holzarten eignen sich und worauf ist beim Handling und bei der Sonnenschirm Pflege zu achten?

Testsieger:

1. anndora Sonnenschirm 3-lagig

Bewertung: 5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Sonnenschirm mit 3-lagigem Dach, 100 % Polyester 235 g/m², wasserabweisende Beschichtung, zweiteiliger Stamm mit ø 48 mm x 2.400 mm, 8 Streben 20×28 mm, doppeltes Seilzugsystem mit 4 Umkehrrollen, Durchgangshöhe ca. 2,10 m, Größe ø ca. 3,5 m, Höhe ca. 2,60 m, UV-Schutz 50+, Gewicht: ca. 17 kg

Design-Sieger: Wer den anndora Sonnenschirm 3-lagig in seinem Garten hat, dem ist Aufmerksamkeit sicher. Der Schirm mit dem 3-lagigen Dach ist aber nicht nur ein echter Hingucker, sondern sorgt auch für optimalen Luftaustausch und Kühle. Sein robuster Stamm ist zweiteilig (48 mm x 2.400 mm) aus teakfarbenem Hartholz, während die Verbindungsstücke aus Kempas-Holz gefertigt sind.
Das 3-lagige Dach mit 8 Dachstreben ist mit wasserabweisendem Polyester 235 g/m² bespannt. Drei sich überlappende Stofflagen sind dabei durch Abstandshalter mit den Streben verbunden. Sie nehmen Regen und Wind auch bei schlechten Witterungsbedingungen die Kraft und sorgen für Entspannung. Kunden bestätigen dabei die gute Verarbeitung des Produktes und dessen stabilen Stand. Auch Stoff und Farben werden als langlebig und witterungsbeständig beschrieben.
Ein doppeltes Seilzugsystem mit vier Umkehrrollen dient dem souveränen Aufspannen des 17 kg schweren Schirms. Während des Vorgangs wird jede Stoffebene einzeln angehoben, was eine gute Luftzirkulation fördert. Nutzer zeigen sich daher auch begeistert vom angenehmen Luftaustausch unter dem 3-lagigen Dach. Die Höhe des bis 2,60 m hohen Schirmdachs ist zudem regulierbar. Eine bequeme Durchgangshöhe von 2,10 erlaubt auch aufrechtes Gehen und Stehen. Neben einer angenehmen Beschattung bietet das Dach zusätzlich UV-Schutz 50+.
Insgesamt sind die Kunden überzeugt von Qualität, Optik und Funktionalität dieses Modells.

Vorteile:

  • außergewöhnlicher Sonnenschirm mit 3-lagigem Dach
  • edles Design mit teakfarbenem Hartholz
  • Bespannung 100% Polyester 235 g/m²
  • wasserabweisende Beschichtung
  • bequem zerlegbarer zweiteiliger Stamm mit ø 48 mm x 2.400 mm
  • 8 Streben 20×28 mm im Dach
  • doppeltes Seilzugsystem mit 4 Umkehrrollen
  • Durchgangshöhe ca. 2,10 m für bequemes Gehen und Stehen
  • bequemer Durchmesser ca. 3,5 m
  • Höhe ca. 2,60 m regulierbar
  • UV-Schutz 50+
  • standfestes Gewicht: ca. 17 kg

Nachteile:

  • hoher Preis
  • Gewicht erschwert Handhabung
  • Schirmhülle nicht im Angebot enthalten

Der Holz Sonnenschirm und seine besonderen Charaktereigenschaften

Da ist zunächst einmal die einzigartige Optik. Obwohl jede Holzart über grundlegende Charaktere wie Farbton und Härte verfügt, wird jedes daraus gefertigte Werkstück in Bezug auf Zeichnung und Maserung zum Unikat. Hinzu kommt die besondere Haptik. Selbst, wenn es heute möglich ist, Kunststoffoberflächen mit Holzstrukturen zu versehen, ein Griff reicht aus, um die Fälschung zu entlarven. Holz lebt! Und fühlt sich auch dementsprechend an. Als hygroskopischer Körper bindet es Wasser und gibt dieses auch wieder an die Umwelt ab (quellt und schwindet). Wobei das Arbeiten des Holzes beim Sonnenschirmmast und dem Gestänge wegen des geringen Querschnittes keine große Rolle spielt. Wichtig ist indessen, dass Hartholz zum Einsatz kommt, das sich als sehr witterungsresistent erweist (z. B. Robinie, Teakholz, Eukalyptusholz). Verantwortlich dafür zeichnen neben der Holzimprägnierung die im Holz enthaltenen natürlichen Öle und Pflanzenstoffe.

Sonnenschirme aus Holz – welche Membranvariante darf es sein?

Wer im Kern Gefallen am Sonnenschirm aus Holz gefunden hat, muss sich im Folgenden über die Form der Membran Gedanken machen. Neben der klassisch runden Form stehen inzwischen zahlreiche andere Varianten zur Auswahl: Quadratische, rechteckige, achteckige oder sogar dreieckige Sonnensegel sind keine Seltenheit. Bei der Form des Schirms immer die beschattete Fläche in den Focus nehmen. So empfiehlt sich bei einer rechteckig arrangierten Sitzgruppe auch ein rechteckiger Sonnenschirm. Dieser fügt sich nicht nur harmonisch ins Gesamtbild ein, sondern beschattet die Fläche optimal. Tipp: Eine Stoffbespannung mit Volant wirkt sehr elegant und hebt das nostalgische Flair des Holz Sonnenschirms noch hervor. Ungeachtet der Membranform sollte der Stoff vor UV-Strahlung schützen (UPF 50+) und UV-resistent (lichtecht) sein. Tipp: Bei größer dimensionierten Membranen sollte der Schirm über einen Luftauslass verfügen. So kann eine Windböe, die auch mal unter einen Schirm fahren kann, keinen Schaden anrichten. Ansonsten, siehe „Bedienungshinweise und Pflegetipps“.

Der Holzsonnenschirm im Einsatz – Bedienungshinweise und Pflegetipps

Holz Sonnenschirme sind in einem etwas höheren Preissegment angesiedelt und werden zumeist in der Konstruktionsart Ampelschirm angeboten. Das Angebot reicht von kleineren Modellen für den privaten Loungebereich bis zu XXL-Formaten für die gastronomische Außenterrasse. Schwere Schirme werden dann auch über ausgeklügelte Flaschen-Seilzugsysteme mit Kurbel oder elektronischer Unterstützung bewegt. Beim Model für die private Lounge macht es der Knickmechanismus möglich, den Sonnenschirm seitlich abzuwinkeln und die beschattete Fläche dem Sonnenstand anzupassen. Während der Schwenkmechanismus zudem als Sichtschutz zum Nachbarn hin fungiert. Dem Schirmständer gilt es gerade beim Ampelschirm besondere Beachtung zu schenken. Wird er vom Hersteller nicht im Set geliefert oder empfohlen, hier eine grobe Richtlinie:

  • bei windgeschütztem Platz reicht bei einem 3 m großen Ampelschirm in der Regel ein Schirmständer mit 50 kg aus
  • deutlich bessere Standfestigkeit bieten einbetonierte Bodenhülsen und Plattenständer für Wegeplatten (> 50 kg)
  • bei großen Ampelschirmen = extra schwere Plattenständer (4 Wegeplatten je 30 kg), Schirmständer mit Sand befüllbar (150 kg)
  • Führungsrohr sollte stets lang genug sein, ansonsten Kippgefahr

Besonderheit: Im Handel sind auch 120 kg schwere Schirmständer mit Rollen und „Liftfunktion“ erhältlich. Der Schirmständer lässt sich dann auch von der Dame des Hauses leicht auf Fliesen, Steinboden und Betonplatten bewegen (nicht für Grasflächen geeignet).

Pflegetipps – so bleibt der Holz Sonnenschirm lange schön

Ohnehin von Natur aus sehr resistent gegen Witterungseinflüsse, ist das Hartholz werksseitig mit einer Imprägnierung versehen. Holz setzt über die Jahre eine gewisse Patina an, die von Holzliebhabern sehr geschätzt wird – weist sie doch auf die Originalität des Naturmaterials hin. Die Pflegetipps betreffen deshalb in erster Linie die Stoffmembran. Den Sonnenschirm nach einem Regenschauer erneut aufspannen und von der Umgebungsluft trocknen lassen. Es könnten sich sonst Feuchtigkeitsnester bilden, die zur Schimmelbildung führen. Die Stoffmembran verfügt über einen gewissen Selbstreinigungseffekt. Sollten sich dennoch mit den Jahren Wasser- oder Algenflecken bilden, lassen sich diese mit einem speziellen Sonnenschirm Reiniger aus dem Fachhandel entfernen. Wichtig! Keine aggressiven Reinigungs- oder Scheuermittel benutzen.


Produkt-Bewertungen (Platz 2 – 5)

2. anndora® Sonnenschirm Gartenschirm 3 x 3 m eckig

Bewertung: 5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Sonnenschirm aus Hartholz, Maße 300×300 cm, Höhe 2,70 m, Durchgangshöhe 2-2,3 m, Gewicht 16,5 kg, Schirmstoff witterungsbeständiges Polyester 235 g/qm, farbbeständig, wasserabweisend, teflonbeschichtet, UV-Schutz, einteiliger Stamm 48 mm, Fußhülse aus Aluminium ca. 35cm, doppeltes Seilzugsystem mit 4 Umkehrrollen, Verbindungsstücke und Beschläge aus Aluminium bzw. Edelstahl, integriertes Winddach

Preis-Leistungs-Sieger: Wer den anndora® Sonnenschirm Gartenschirm 3 x 3 m eckig erworben hat, bekommt Komfort, Design und Schutz in Kombination. Das teakfarben lackierte Hartholz lenkt den Blick am Aluminium ummantelten Stamm (Hülse 35 cm hoch) entlang ins 2,76 m hohe Dach. Dort sorgen 8 Streben (20×28 mm) aus witterungsbeständigem Kempas-Holz und ein integriertes Winddach für Stabilität. 16 Verbindungsstücke und Beschläge aus Aluminium bzw. Edelstahl im Dach helfen darüber hinaus, Absplitterungen durch Überlastung zu vermeiden.
Öffnen lässt sich das Dach mithilfe einer Öffnungsvorrichtung aus Kunststoff sowie einem doppelten Seilzugsystem. 4 Umkehrrollen sorgen für müheloses Bedienen. Zusätzlich können 4 verschiedene Dachhöhen gewählt werden. Mit 2,00-2,30 m ermöglicht die Durchgangshöhe bequemes Stehen und Gehen unter dem Schirm. Komfort und Stabilität überzeugen auch die Käufer. Nach deren Schilderungen übersteht die wetterfeste Konstruktion auch Stürme unbeschadet.
Die Bespannung besteht dabei aus witterungsbeständigem Polyester 235 g/qm, das zudem teflonbeschichtet ist. Damit wird das Material nicht nur stark wasserabweisend, sondern auch schmutzabweisend. Die Bespannung wird zusätzlich von stabilen Strebenabschlüssen aus Aluminium gehalten, die nicht ausreißen können. Einige Kunden bestätigen die Qualität des Materials. Vereinzelt erweist es sich jedoch als nicht haltbar, was zu ausgeblichenen Stellen führt.

Vorteile:

  • eleganter Sonnenschirm aus Hartholz
  • komfortable Maße 300×300 cm, Höhe 2,70 m
  • Durchgangshöhe 2-2,3 m für bequemes Stehen und Gehen
  • Bespannung Polyester 235 g/qm, farbbeständig, wasserabweisend, teflonbeschichtet
  • UV Schutz 50+
  • einteiliger Stamm 48 mm mit Fußhülse Aluminium ca. 35cm
  • 8 Dachstreben aus stabilem Kempas-Holz, Strebenabschlüsse aluminiumummantelt
  • doppeltes Seilzugsystem mit 4 Umkehrrollen
  • Dach höhenverstellbar in 4 Stufen
  • im Dach 16 Verbindungsstücke und Beschläge aus Aluminium bzw. Edelstahl
  • integriertes Winddach für mehr Stabilität

Nachteile:

  • Schirmhülle und Ständer gehören nicht zum Angebot
  • Dach kann nicht geneigt werden

3. DEMA Holz- Sonnenschirm Anthrazit 2,70 m

Bewertung: 4,5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Sonnenschirm aus Vollholz mit Messing-Applikationen, Maße ø 2,70m, 2 teiliger Stock Gesamthöhe ca. 2,51m, Durchlaufhöhe ca. 2,10m, Stock ø 3,8 cm, Gewicht 5,4 kg, Seilzugsystem, Höhe regulierbar, UV-beständige wasserabweisende Bespannung aus Kunstfaser, Firstentlüftung

Ideal für Sommer, Sonne und Freizeit: Der DEMA Holz- Sonnenschirm Anthrazit 2,70 m bringt alles mit, was ein komfortabler Schirm im Sommer benötigt. Sein zweiteiliger Stock mit Ø 3,8 cm aus Hartholz kann bequem geteilt und zusammengeschraubt werden. Dazu lässt sich der Schirm mit wenigen Handgriffen an einem Gewinde in Messingoptik teilen oder verbinden. Mithilfe eines Seilzugsystems kann man ihn zudem mühelos öffnen und schließen. Bei der Durchlaufhöhe von ca. 2,10 m ist sogar bequemes Gehen und Stehen unter dem Schirm möglich.
Das Dach kann zusätzlich über 3 Bohrungen in der Höhe variiert, jedoch nicht gekippt werden. Dabei ist es mit einem UV-beständigen, aber nicht regendichten Material aus Kunstfaser bespannt. Die praktische Firstentlüftung sorgt auch an heißen Tagen für angenehme Luftzirkulation.
Kunden sind erstaunt über die Qualität bei einem günstigen Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Verarbeitung wird durchweg als gut bezeichnet. Die Bespannung aus Kunstfaser ist angenehm farbintensiv, jedoch nicht wasserdicht. Insgesamt wirkt die Optik durch das Vollholz in Verbindung mit Messing-Applikationen hochwertig.

Vorteile:

  • Sonnenschirm aus Vollholz mit Messing-Applikationen
  • 2 teiliger Stock mit Gewindemuffe in Messingoptik
  • Durchlaufhöhe ca. 2,10m zum Gehen und Stehen geeignet
  • gut handhabbares Gewicht 5,4 kg
  • Seilzugsystem zum öffnen und schließen
  • Dachhöhe mit 3 Bohrungen regulierbar, Gesamthöhe ca. 2,51 m
  • UV-beständige wasserabweisende Bespannung aus Kunstfaser
  • Firstentlüftung
  • Kunden bestätigen gute Qualität und günstiges Preis-Leistungs-Verhältnis

Nachteile:

  • Schirmständer und -hülle nicht im Angebot enthalten
  • Bespannung nicht wasserdicht
  • Dach kann nicht geneigt werden

4. TTPM Sonnenschirm aus Holz 3,5m rund

Bewertung: 4,5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Sonnenschirm aus Hartholz, teakfarben lackiert, witterungsbeständig, Bespannung wetterfestes Polyester 235 g/m², wasserabweisend, farbecht, einteiliger Stamm ø 48 mm, 2.760 mm lang, stabile Streben in Kempas-Holz, Strebenabschlüsse Aluminium, doppeltes Seilzugsystem mit vier Umkehrrollen, UV-Schutz

Elegant, witterungsbeständig, langlebig: Der TTPM Sonnenschirm aus Holz 3,5m rund gehört zu den Sonnenschirmmodellen, die auf den ersten Blick sommerliches Flair vermitteln. Seine klare unaufdringliche Optik wird durch das teakfarben lackierte Hartholz und die 8 stabilen Streben aus Kempas-Holz unterstützt. Dazu passen die eleganten Strebenabschlüsse in Aluminium, die langlebig und witterungsbeständig sind.
Seine Bespannung aus witterungsbeständigem Polyester 235 g/m² ist farbecht und mit einer Teflon-Beschichtung geschützt. Diese gibt dem Material seine wasser- und schmutzabweisenden Eigenschaften. So bleibt auch eine helle Bespannung länger schön.
Der 2,76 m hohe Schirm wird bequem mithilfe eines Schiebers aus Kunststoff und eines doppelten Seilzugsystems geöffnet. Vier Umkehrrollen sorgen dabei für leichtgängiges Bedienen. Ein Sicherungsstift aus Metall fixiert den Schirm zusätzlich. Das Dach bietet mit einem Durchmesser von 3,50 m für eine Sitzgruppe ausreichende Beschattung und UV-Schutz.
Kunden sind begeistert von der hochwertigen Verarbeitung und der edlen Anmutung. Vor allem die leichte und sichere Handhabung mit Seilzug und Sicherungsstift überzeugt.
Das Angebot beinhaltet den Sonnenschirm ohne Schirmständer. Ein geeigneter Ständer oder eine passende Bodenhülse müssen separat erworben werden.

Vorteile:

  • Sonnenschirm aus Hartholz, witterungsbeständig
  • stabiler einteiliger Stamm, ø 48 mm, 2,76 m, teakfarben lackiert
  • Bespannung wetterfestes Polyester 235 g/m², farbecht
  • Teflon-Beschichtung, wasser- und schmutzabweisend
  • stabile Streben in Kempas-Holz
  • Strebenabschlüsse aus Aluminium
  • doppeltes Seilzugsystem mit vier Umkehrrollen
  • Schieber zum Öffnen des Dachs aus Kunststoff
  • Sicherungsstift aus Metall zum Fixieren
  • UV-Schutz

Nachteile:

  • Schirmständer nicht im Angebot enthalten
  • keine Schirmhülle enthalten
  • Dach kann nicht geneigt werden und ist nicht höhenverstellbar

Angebot
5. Sekey 200 × 150 cm Holz-Sonnenschirm

Bewertung: 3,5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Sonnenschirm aus Holz, Größe 200×150 cm, Höhe 235 cm, Mast ø 38 mm, Bespannung 100% Polyester ca. 180 g/m², bequem abknickbar, Beschläge aus rostfreiem Edelstahl, integrierter Windauslass, doppelte Seilzugunterstützung, Gewicht 4,5 kg

Schön und edel mit Schwächen: Der Sekey 200 × 150 cm Holz-Sonnenschirm gehört zu den Modellen für kleinere Terrassen und Balkone. Dabei lässt er sich schnell und ohne besonderen Aufwand mithilfe einer doppelten Seilzugunterstützung über Umlenkrollen aufspannen. Das Dach wird dabei mit einem Sicherungsstift im Mast fixiert. Mit 2,35 m² Dachhöhe beschattet der Schirm eine kleine Sitzgruppe bequem und sicher.
Die Βespannung dafür besteht aus witterungsbeständigem Polyester mit ca. 180g/m². In der Höhe ist der Schirm nicht variabel. Ein Windauslass an der Spitze verringert Windanfälligkeit und sorgt ebenfalls für ruhigen Stand. Um der Sonne zu jeder Uhrzeit paroli zu bieten, lässt sich das Dach mithilfe eines soliden Rotationsgelenks abknicken. Bis zur höchsten Stelle sind es im geneigten Zustand 2,25 m.
Aus ausgewähltem Massivholz sind der zweiteilige Mast und die 6 Dachstreben gearbeitet, um stabil und witterungsbeständig zu sein. Dem widersprechen Käufer vereinzelt, denn der Mast zeigte im unteren Bereich Verwitterungsschäden und verbog sich durch Feuchtigkeit. Sie beurteilen das Holz als zu weich. Zudem muss der obere Teil des Masts häufig nachgeschraubt werden, da er sich sonst losdreht.
Der Schirm wird ohne Ständer und Schirmhülle geliefert. Dass er kein Halteband hat, um im zusammengefalteten Zustand festgebunden zu werden, überzeugt Kunden nicht. Auch die Verarbeitung gibt immer wieder Anlaß zu Kritik. So wurden teilweise die Nähte unschön gearbeitet. Auch die Drehanfälligkeit durch ein schwaches Gewinde.

Vorteile:

  • Sonnenschirm aus Holz
  • vielfach einsetzbare Größe 200×150 cm
  • Bespannung 100% Polyester ca. 180 g/m²
  • bequem abknickbar
  • Beschläge aus rostfreiem Edelstahl
  • integrierter Windauslass
  • doppelte Seilzugunterstützung über Umlenkrollen
  • gut handhabbares Gewicht von 4,5 kg

Nachteile:

  • Mast zeigt schnell Verwitterungsschäden, verbiegt sich durch Feuchtigkeit
  • Kunden beurteilen Holz als zu weich
  • der obere Teil des zweiteiligen Masts muss häufig nachgeschraubt werden
  • kein Halteband um den Schirm, keine Schirmhülle
  • kein Schirmständer
  • vereinzelt Nähte unschön verarbeitet

Der Sonnenschirm aus Holz – eine Augenweide im Garten

Für viele Menschen geht vom Naturmaterial Holz ein ganz besonderer Reiz aus. Da ist es nur logisch und konsequent, wenn auch der Sonnenschirm zumindest in Teilen aus diesem besonderen Material besteht. Ein Sonnenschirm setzt sich im Wesentlichen aus drei Teilen zusammen: SchirmmastStrebenkranz und Stoffbespannung (Schirmmembran). Bei Sonnenschirmen ohne Bodenhülse für entsprechende Verankerung im Garten, gesellt sich noch ein Sonnenständer hinzu. Bauteile aus Holz werden somit für den Mast und den Strebenkranz verwendet und erweisen sich als wahrer Blickfang.

Holz Sonnenschirme – drei unterschiedliche Konstruktionsarten

Der Halbsonnenschirm – Platzwunder auf dem Balkon

Auch Sonnenschirme aus Holz stehen in den unterschiedlichsten Varianten zur Auswahl. Wobei sich die genaue Bezeichnung des Sonnenschirms nach der Form der Membran ausrichtet. Eine Bezeichnung deutet auf eine markante Konstruktionsweise hin. Wer auf dem Balkon nur wenig Platz zur Verfügung hat, könnte an einem sogenannten Halbschirm gefallen finden. Bei dieser Sonderform des Stockschirms, sind Schirmmast und Gestänge so arrangiert, dass sich der Sonnenschirm mit seiner Bespannung an einer Seite bündig an die Wand stellen lässt. Da der Schirmmast auf diese Weise ebenfalls eng an der Wand anliegt, fordert er keinen Platz auf dem Balkon ein. Der Halbschirm erweist sich als gute Lösung für den kleinen Balkon mit festem Stammplatz, da ein Verschieben wenig Sinn ergeben und er auf freier Fläche „verloren“ aussehen würde.

Der Stockschirm aus Holz – Evergreen für Balkon, Terrasse und Garten

Der Stockschirm besteht aus einem Mittelmast aus Holz und dem mit Stoff bespannten Strebenkranz, der durch Hochdrücken einrastet. Damit der Stockschirm einen soliden Stand erfährt, kommt in der Regel ein Schirmständer zum Einsatz. Dieser muss ausgerichtet auf die Schirmdimension ein entsprechendes Gewicht aufweisen. Wird der Sonnenschirm komplett im Set verkauft, ist der Verbraucher auf der sicheren Seite. Entweder weist der Schirmständer vom Material her ein entsprechendes Gewicht auf, oder er lässt sich beispielsweise mit feinem Sand oder Wasser füllen (Kunststoffschirmständer). Für den Balkon bieten sich auch Befestigungssysteme an, die mit dem Geländer verbunden sind – während für den Garten auch eingelassene Bodenhülsen Verwendung finden.

Der Ampelschirm – wenn Holz seine ganze Eleganz entfaltet

Der Ampelschirm aus Holz vereint in sich den Hauch nostalgischen Designs gepaart mit professioneller Funktionalität. Hier ist der Schirmmast nicht zentral zur Schirmmembran befestigt, sondern seitlich angeordnet. Dadurch entsteht unter dem Sonnenschirm ein großzügiges Platzangebot. Über ein ausgeklügeltes Seilzugsystem lässt sich der Schirm mittels Handkurbel in die gewünschte Position bringen. Diese Variante des Sonnenschirms wird auch als Freiarmschirm bezeichnet, da das Stoffdach frei am seitlich stehenden Holzarm pendelt. Freiarmschirme erfordern einen schweren Schirmständer oder eine entsprechende Geländerhalterung, da sie im Vergleich zu Stockschirmen windanfälliger sind. In puncto Ästhetik setzt sich der Ampelschirm aus Holz aber klar an die Spitze. Da der Querschnitt des Schirmmastes aus Gründen der Stabilität hier großzügiger gehalten ist, können Zeichung und Maserung des Holzes ihre volle Wirkung entfalten. Beim Anblick des dunklen Hartholzes kommt mediterranes Urlaubsflair und der Gedanke an den Wellenritt im legendären Riva-Schnellboot auf.

Fazit

Sonnenschirme aus Holz verströmen einen Hauch Nostalgie und wirken sehr elegant. Mit einem Volant an der Membran lässt sich dieser Effekt noch verstärken. Besonders in der Konstruktion als Ampelschirm kommen Zeichnung und Maserung des Holzes zur Geltung. Es empfehlen sich Harthölzer wie Teak, Robinie oder Eukalyptus, die zusätzlich mit einer Imprägnierung versehen sind. Diese Hölzer erweisen sich als extrem pflegeleicht und setzen mit den Jahren lediglich eine leichte Patina an. Besonders harmonisch wirkt der Gesamteindruck, wenn die Membrane des Sonnenschirms das Arrangement der Sitzgruppe widerspiegelt (rechteckig, rund, etc.). Wichtig in puncto Sicherheit ist ein auf die Schirmgröße ausgelegter Schirmständer. Hier unbedingt die Empfehlungen des Herstellers beachten.

Bildquelle Header: Patio of a villa © Depositphotos.com/elenathewise

Letzte Aktualisierung am 15.10.2019 um 02:04 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API