Bodenhülsen – die ideale Grundlage vieler Bauprojekte

Von Dana

Aktualisiert am: 10.11.2022

Kurz & Knapp

  • Um Sonnenschirme, Wäschespinnen oder Zaunpfähle im Boden zu verankern, sind Bodenhülsen zum Einschrauben oder Bodenhülsen zum Einschlagen die beste Wahl.

  • Für eine hohe Stabilität sorgen wiederum Bodenhülsen zum Einbetonieren. Daher werden diese vorwiegend für massivere Konstruktionen verwendet.

  • Damit Bodenhülsen massiv, witterungsbeständig und langlebig sind, sollten sie im besten Fall aus feuerverzinktem Stahl bestehen.

Update vom 06.09.2022
Wir haben die Informationen in diesem Beitrag aktualisiert und auf den neuesten Stand gebracht.

Bodenhülsen Testsieger* 2022

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Bodenhülse zum Einschrauben, Material: feuerverzinkter Stahl, Materialstärke: 2 mm, Gesamthöhe: 57 cm, Länge der Schraubschnecke: 32 cm, geeignet für Rohrdurchmesser: 26 bis 65 mm, Gewicht: 2,1 kg, Farbe: silber

Witterungsbeständig und einfach zu handhaben: Die aus feuerverzinktem Stahl gefertigte POKM Toolsmarket GmbH Einschraubhülse Bodenhülse

ist für alle Metallrohre und Rundholzpfosten mit einem Durchmesser von 26 bis 65 cm geeignet.
Laut Kundenmeinungen handelt es sich um eine sehr robuste Einschraubhülse, die vielseitig einsetzbar ist. Die meisten Nutzer verwenden die Bodenhülse, um die Wäschespinne oder den Sonnenschirm sturmfest zu machen.
Im Lieferumfang ist eine Abdeckkappe enthalten, sodass das Rohr bei Nichtgebrauch abgedeckt und vor dem Eindringen von Regenwasser geschützt werden kann. Lobend erwähnt wird auch, dass das Set Plastikringe für unterschiedliche Sonnenschirmstangen beinhaltet.
Die meisten Nutzer geben in ihren Erfahrungsberichten an, dass sich die POKM Toolsmarket GmbH Einschraubhülse Bodenhülse schnell und einfach in den Boden eindrehen lässt. Mithilfe des mitgelieferten Eindrehwerkzeugs gelingt die Montage besonders einfach.
Je nachdem, wie hart der Untergrund ist, kann das Eindrehen der Bodenhülse hingegen auch mit etwas Kraftaufwand verbunden sein.

Vorteile:
  • sehr robust
  • langlebiges Material
  • vielseitig einsetzbar
  • umfangreiches Zubehör
  • einfaches Einbringen ins Erdreich
Nachteile:
  • bei hartem, steinigem Boden kann das Eindrehen kraftaufwendig sein

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Bodenhülse zum Einschlagen, Material: feuerverzinkter Stahl, Abmessungen (Topf): 91 mm x 91 mm x 150 mm (B x T x H), Gesamtlänge: 750 mm, Anzahl der Löcher: 4, Loch -Ø 11 mm, Farbe: silber, in weiteren Größen erhältlich

Massive Einschlaghülse für Vierkantholzpfosten: Die Albers 211288 Einschlag-Bodenhülse

ist ideal geeignet, um leichte Holzkonstruktionen oder Holzzäune zu montieren.
Der Großteil der Kunden ist mit der Bodenhülse sehr zufrieden. Sie ist sehr stabil und aus qualitativ hochwertigem Material gefertigt. Lobend erwähnt wird darüber hinaus, dass die Bodenhülse keine scharfen Kanten aufweist.
In den meisten Fällen wird die Albers 211288 Einschlag-Bodenhülse zum Verankern von Holzzäunen oder Holzkonstruktionen benutzt. Allerdings können auch Schaukelgerüste oder Carports mithilfe der Bodenhülsen befestigt werden. In diesem Fall sollten die Bodenhülsen jedoch einbetoniert werden.
Das Einschlagen der Hülse bereitet den meisten Nutzern keine Probleme. Mit dem richtigen Werkzeug dringen die Bodenhülsen geschmeidig in das Erdreich ein.
Hinsichtlich der Verarbeitungsqualität gibt es laut Meinung einiger Käufer noch Luft nach oben. Die Schweißnaht ist nicht besonders hochwertig, sodass sie bei Sturm oder anderen äußeren Einflüssen brechen kann.

Vorteile:
  • sehr stabil
  • qualitativ hochwertiges Material
  • keine scharfen Kanten
  • auch zum Einbetonieren geeignet
  • einfache Einbringung ins Erdreich
Nachteile:
  • Verarbeitungsqualität in einigen Fällen minderwertig

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Bodenhülse zum Eindrehen, Material: Kunststoff, Abmessungen: 11,4 cm x 24,1 cm x 8,9 cm (T x B x H), geeignet für Standrohre mit Ø 50 mm, Gewicht: 1,2 kg, Farbe: schwarz

Leicht zu montieren: Der Leifheit Bodendübel mit Eindrehstange zum Einschrauben

wird mit einer Eindrehstange geliefert, sodass er sich schnell und einfach in die Erde einschrauben lässt. Er bietet idealen Halt für herkömmliche Sonnenschirme oder Wäschespinnen.
Die aus Kunststoff gefertigte Einschraubhülse verfügt über einen massiven Metallkern, sodass sie laut Kundenrezensionen robust und standfest ist. Die meisten Nutzer verwenden die Bodenhülse, um Wäschespinnen oder Sonnenschirme im Boden zu verankern.
Den Nutzern gefällt besonders gut, dass sich der Leifheit Bodendübel mit Eindrehstange zum Einschrauben so einfach in den Boden eindrehen lässt. Indem die Eindrehstange eingesetzt wird, ist kaum Kraftaufwand nötig, um das Gewinde in die Erde einzubringen.
Anders sieht es jedoch bei sehr hartem Boden aus. Hier geben die Nutzer an, dass zum Eindrehen sehr viel Kraft aufgewendet werden muss, um die Bodenhülse komplett einzudrehen. In anderen Erfahrungsberichten wird der Tipp gegeben, dass harter Boden zum leichteren Eindrehen vorgebohrt werden sollte.
Vereinzelt geben Nutzer an, dass die Stange zu viel Spielraum in der Bodenhülse hat und entsprechend wackelt.

Vorteile:
  • robust und standfest
  • ideal für Sonnenschirme und Wäschespinnen geeignet
  • einfaches Eindrehen in den Erdboden
  • inklusive Eindrehstange
Nachteile:
  • bei hartem Boden schwer einzudrehen
  • vereinzelt wird bemängelt, dass zu viel Spielraum in der Hülse ist
Gartenkalender herunterladen

Saisonkalender für 48 Obst- und Gemüsesorten

Bodenhülsen kaufen – Pfosten und andere Gartenelemente flexibel befestigen

Wer ein Carport, ein Gartenhaus oder eine Terrassenüberdachung in seinem Garten aufstellen möchte, muss dafür sorgen, dass diese fest und sicher steht. Um die Pfosten oder senkrechten Balken im Boden zu verankern, sind Bodenhülsen ideal.

Bei Bodenhülsen handelt es sich um ein Hilfsmittel, das dazu dient, einer Konstruktion eine Befestigung zu bieten. Nutzer haben die Wahl zwischen Bodenhülsen zum Eindrehen, Einschlaghülsen sowie Bodenhülsen zum Einbetonieren.

Für eine hohe Robustheit sollten Bodenhülsen aus feuerverzinktem Stahl bestehen. Grundsätzlich gilt auch: Je höher die Materialstärke ist, desto massiver ist die gesamte Konstruktion.

Bodenhülsen dienen zur Verankerung im Boden

Um einen Garten individuell zu gestalten, gibt es viele Möglichkeiten. Besonders harmonisch und gemütlich wirken Gärten, in denen viele natürliche Elemente dominieren. Dazu gehören farbenfrohe Beete, grüne Hecken sowie verschiedene Pflanzen und Sträucher.

Allerdings gibt es auch Gartenelemente, die installiert werden, um für einen Sichtschutz oder einen Schutz vor verschiedenen Witterungsbedingungen zu sorgen. Dazu zählen beispielsweise Gartenzäune oder Terrassenüberdachungen.

Wer eine solche Konstruktion im Garten errichten möchte, muss dafür sorgen, dass diese auch starkem Wind und anderen äußeren Einflüssen standhält. Um die Standfestigkeit zu erhöhen, ist es empfehlenswert, Bodenhülsen zu nutzen.

Bodenhülsen zeichnen sich dadurch aus, dass sie vollständig im Boden verschwinden und damit nicht sichtbar sind. Daraus, dass die Bodenhülse kaum aus dem Boden hervorragt, ergibt sich noch ein weiterer Vorteil: Die Fläche um den Pfosten herum bleibt nutzbar.

Bodenhülsen sind außerdem vielseitig verwendbar. So können sie beispielsweise zur Verankerung folgender Gegenstände genutzt werden:

Um vergleichsweise leichte Gegenstände wie Zelte, Gartenvliese oder Gartentrampoline zu sichern, reichen in der Regel Erdanker aus.

Eindrehen, Einschlagen oder Einbetonieren – auf den Einsatzzweck kommt es an

Wer sich auf die Suche nach einer Bodenhülse macht, wird schnell feststellen, dass diese in sehr unterschiedlichen Ausführungen erhältlich ist. Bei Bodenhülsen wird in erster Linie danach unterschieden, wie sie montiert werden.

Die Auswahl besteht zwischen Bodenhülsen zum Eindrehen, Bodenhülsen zum Einschlagen sowie Bodenhülsen zum Einbetonieren. Für welche Art von Bodenhülse sich Nutzer entscheiden sollten, hängt davon ab, zu welchem Zweck die Bodenhülse genutzt werden soll.

In den folgenden Kapiteln wird ein Überblick zu den einzelnen Ausführungen sowie den jeweiligen Vor- und Nachteilen gegeben, sodass die Kaufentscheidung erleichtert wird.

Bodenhülsen zum Eindrehen

Bodenhülsen zum Eindrehen zeichnen sich in erster Linie durch ihre außergewöhnliche Form aus. Sie sind von oben nach unten spitz zulaufend, wobei der gesamte untere Teil mit einem Gewinde versehen ist.

Für weiche Untergründe sind Bodenhülsen zum Eindrehen ideal geeignet. Wird eine Bodenhülse zum Eindrehen vollständig eingeschraubt, ragt sie kaum mehr über die Grasnarbe hinaus, sodass sie nahezu unsichtbar ist.

Durch seitlich angebrachte Griffe oder andere Vorrichtungen wird das Eindrehen in den Untergrund erleichtert. Es kommt sehr stark auf den Untergrund an, wie hoch die Stabilität ausfällt.

Bodenhülsen zum Eindrehen sind in der Regel für alle Metallrohre und Rundholzpfosten geeignet und können verwendet werden, um Wäscheleinen oder Sonnenschirme im Boden zu verankern.

Die Vor- und Nachteile von Bodenhülsen zum Eindrehen im Überblick:

  • flexibel einsetzbar
  • ermöglichen einen einfachen Standortwechsel
  • geringer Montageaufwand
  • ideal zur Verankerung von Wäscheleinen und Sonnenschirmen geeignet
  • Stabilität fällt vergleichsweise gering aus

Bodenhülsen zum Einschlagen

Einschlaghülsen sind den zuvor vorgestellten Bodenhülsen zum Eindrehen sehr ähnlich. Sie können genauso einfach und flexibel verwendet werden.

Ein großer Unterschied besteht jedoch in der Beschaffenheit der Hülse. Einschlaghülsen haben eine glatte Außenseite. Auf diese Weise können sie hervorragend in den Boden eingeschlagen werden. Dazu kann ein einfacher Hammer genutzt werden.

Genau wie Bodenhülsen zum Eindrehen sind auch Modelle zum Einschlagen ideal geeignet, um Gegenstände wie Wäschespinnen, Sonnenschirme oder Sonnensegel im Boden zu verankern. Sie werden jedoch auch häufig genutzt, um Zaunpfähle im Erdreich zu befestigen.

Bodenhülsen zum Einschlagen bringen folgende Vor- und Nachteile mit sich:

  • flexibel einsetzbar
  • ermöglichen einen einfachen Standortwechsel
  • geringer Montageaufwand
  • ideal zur Verankerung von Wäscheleinen und Sonnenschirmen geeignet
  • können auch zur Befestigung von Zaunpfosten zum Einsatz kommen
  • Stabilität hängt vom Untergrund ab
  • Zum Einschlagen ist ein gewisser Kraftaufwand notwendig

Bodenhülsen zum Einbetonieren

Wer eine Konstruktion oder einen Gegenstand langfristig im Boden verankern möchte, sollte Bodenhülsen zum Einbetonieren auswählen. Die Bodenhülsen laufen zumeist nicht spitz zu, sondern sind unten abgeflacht.

Die meisten Modelle sind für quadratische Pfosten geeignet. Die Größe sollte entsprechend der Größe der verwendeten Holzpfosten gewählt werden. Besonders gängig sind 10 x 10 cm große Bodenhülsen sowie Bodenhülsen mit 7 x 7 cm Kantenlänge.

Wer runde Holzpfosten in die Einschlaghülse setzen möchte, sollte Ausschau nach Bodenhülsen halten, die speziell für Rundholzpfosten konzipiert sind. Bei dieser Ausführung wird der Durchmesser als Größe angegeben.

Die Bodenhülsen werden in Punktfundamente gesetzt, sodass eine hohe Stabilität entsteht. Im Gegensatz zu den beiden vorherigen Varianten können Bodenhülsen zum Einbetonieren daher auch benutzt werden, wenn höhere Lasten getragen werden müssen.

Für die Verankerung eines Carports, einer Terrassenüberdachung, eines Klettergerüstes oder einer anderen massiven Konstruktion im Garten sind Bodenhülsen zum Einbetonieren die beste Wahl.

Ein kurzer Überblick über die Vorzüge und Schwächen von Bodenhülsen zum Einbetonieren:

  • sehr stabil
  • halten schwere Lasten aus
  • langfristige Verankerung
  • ideal zur Verankerung von Carports, Terrassenüberdachung und Kletter- und Schaukelgestelle geeignet
  • kein Standortwechsel möglich
  • höherer Montageaufwand

Die meisten Bodenhülsen bestehen aus feuerverzinktem Stahl

Bodenhülsen können aus verschiedenen Materialien gefertigt sein. Das Material sollte dabei stets an den Verwendungszweck angepasst werden.

Sehr einfache Bodenhülsen bestehen aus Kunststoff. Da dieses Material nur eine eingeschränkte Robustheit mit sich bringt, sollten aus Kunststoff bestehende Bodenhülsen nur zur Verankerung leichter Gegenstände zum Einsatz kommen.

Die meisten Bodenhülsen werden jedoch aus Stahl gefertigt. Dieses Material ist sowohl robust als auch langlebig. Für einen hohen Korrosionsschutz sorgt eine zusätzliche Feuerverzinkung des Stahls.

Darüber hinaus spielt jedoch auch die Materialstärke eine wichtige Rolle. Je stärker das Material ist, desto massiver ist die Bodenhülse. Dies wirkt sich wiederum auf die Standfestigkeit der gesamten Konstruktion aus.

Einfache Bodenhülsen weisen in der Regel eine Materialstärke von 2 mm auf. Bei besonders hochwertigen und massiven Produkten kann das Material bis zu 4 mm stark sein, sodass die Bodenhülse insgesamt deutlich widerstandsfähiger ist.

Leider geben nicht immer alle Hersteller an, welche Materialstärke ihre Bodenhülsen aufweisen. Ist keine Angabe zu finden, ist es besonders empfehlenswert, in die Kundenrezensionen zu schauen, um einen Überblick über den Eindruck anderer Käufer zu bekommen.
Gartenkalender herunterladen

Saisonkalender für 48 Obst- und Gemüsesorten