Erdanker – Gegenstände sicher im Boden verankern

Von Dana

Aktualisiert am: 10.11.2022

Kurz & Knapp

Update vom 23.08.2022
Wir haben die Informationen in diesem Beitrag aktualisiert und auf den neuesten Stand gebracht.

Erdanker Testsieger* 2022

Bewertung: 5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Erdanker, Typ: massiver Spiralanker, Anzahl: 1, Material: Eisen, Länge: 25 cm, Spiraldurchmesser: 75 mm, Materialstärke: 10 mm, Klappring am Kopf des Spiralankers, inkl. Eindrehhaken

Spiralanker mit Eindrehhilfe: Mit dem Riijk Bodenanker Erdanker für Trampolin, Schaukel, Pavillon

können zahlreiche Gegenstände sicher im Boden fixiert werden. Mithilfe der Eindrehhilfe kann der Anker einfach in das Erdreich eingedreht werden.
Die einfache Handhabung wird auch in vielen Kundenrezensionen gelobt. Der mitgelieferte Stab stellt beim Eindrehen der Erdanker eine enorme Hilfe dar. Zudem berichten Nutzer, dass die Erdanker sehr sicher im Erdreich befestigt werden können.
Zahlreichen Kundenrezensionen ist zu entnehmen, dass der Erdanker sehr robust gebaut ist und eine gute Verarbeitung aufweist. Lediglich, dass die Schweißnaht nur gepunktet ist, wird vereinzelt von Nutzern bemängelt.
Der Riijk Bodenanker Erdanker für Trampolin, Schaukel, Pavillon ist vielseitig einsetzbar. Viele Nutzer verwenden den Erdanker, um ihren Hund in einem nicht vollständig umzäunten Garten anzuleinen. Laut Erfahrungsberichten hält der Erdanker auch schweren Hunden und starker Zugkraft sehr gut stand.

Vorteile:
  • einfache Handhabung
  • robust
  • gut verarbeitet
  • vielseitig einsetzbar
  • hält auch hohen Belastungen problemlos stand
Nachteile:
  • Schweißnaht nur gepunktet

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Erdanker, Typ: Erdanker in U-Form, Anzahl: 50, Material: Stahl, Länge: 15 cm, Kopfbreite: 30 mm, Materialstärke: 3 mm

Optimales Formdesign: Die GardenGloss Anti-Rost Erdanker aus Stahl

sind hochwertig feuerverzinkt und gewährleisten einen jahrelangen Rostschutz. Durch die U-Form und den extra breiten Kopf sind die Befestigungsanker vielseitig einsetzbar.
Laut Bewertungen der Kunden sind die Erdanker hervorragend geeignet, um leichte Gegenstände in weichen Böden zu fixieren. Die meisten Nutzer verwenden die Erdanker, um Unkrautvliese oder Gartenvliese zu befestigen. Allerdings können die Erdanker auch für viele weitere Zwecke genutzt werden.
Lobend erwähnt wird auch, dass die GardenGloss Anti-Rost Erdanker aus Stahl stabil und rostfrei sind. Sie lassen sich je nach Untergrund per Hand in den Boden setzen oder mit einem Hammer einschlagen.
Bemängelt wird jedoch, dass sich die Erdanker bei festen und steinigen Böden verbiegen und entsprechend nicht mehr genutzt werden können.

Vorteile:
  • ideal für weiche Böden geeignet
  • vielseitig einsetzbar
  • stabil
  • rostfrei
  • einfach zu befestigen
Nachteile:
  • bei härteren Böden verbiegen die Erdanker

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Erdanker, Typ: Bodenanker mit Schneidscheibe, Anzahl: 4, Material: Stahl, Länge: 38 cm, mit Aufsatz für einen elektrischen Bohrer

Schnelle und einfache Installation: Der Jayzod Bodenanker

weist eine feste Struktur sowie eine lackierte Oberfläche auf, sodass er sehr langlebig ist. Dadurch, dass sich die Anker mit einem elektrischen Bohrer eindrehen lassen, können die Erdanker innerhalb von 10 Sekunden fest im Boden fixiert werden.
Die einfache und schnelle Installation wird in den Kundenbewertungen besonders gelobt. Dadurch, dass die Jayzod Bodenanker mithilfe eines Akkuschraubers oder Bohrers in den Boden gedreht werden können, ist kein Kraftaufwand notwendig.
Vom Großteil der Nutzer werden die Erdanker zudem als sehr hochwertig beschrieben. Sie sind stabil und bieten einen hervorragenden Halt.
Die Erdanker sind vielseitig einsetzbar, sodass sie unter anderem zum Befestigen von Pergolen, Schaukelgerüsten und Trampoline verwendet werden können. In Kombination mit Spanngurten halten die Erdanker die Gegenstände auch bei Sturm an Ort und Stelle.
Für Böden, die sehr steinig oder von Pflanzenwurzeln durchzogen sind, eignen sich die Erdanker allerdings nur bedingt. Bemängelt wird außerdem, dass der Nussadapter nicht im Lieferumfang enthalten ist.

Vorteile:
  • einfache Installation
  • kein Kraftaufwand notwendig
  • hochwertiges Material
  • bieten eine sichere Befestigung
  • vielseitig einsetzbar
Nachteile:
  • für steinige und wurzeldurchzogene Böden nur bedingt geeignet
  • Nussadapter nicht im Lieferumfang enthalten
Gartenkalender herunterladen

Saisonkalender für 48 Obst- und Gemüsesorten

Erdanker kaufen – Wind und Wetter trotzen

Wer über eine Rasenfläche im Garten verfügt, hat die Möglichkeit, verschiedene Gegenstände darauf zu platzieren. Damit diese Gegenstände auch bei Wind und Wetter sicher sehen, sollten sie mithilfe geeigneter Hilfsmittel im Boden verankert werden.

Erdanker sind hervorragend geeignet, um Trampolinen, Zelten, Pflanztunneln und Spielgeräten einen stabilen Stand zu geben. Da Erdanker in verschiedenen Größen und Ausführungen erhältlich sind, können sie für zahlreiche Einsatzzwecke genutzt werden.

Grundsätzlich gilt: Je mehr Stabilität benötigt wird, desto größer und massiver sollte der Erdanker ausfallen.

Erdanker bieten eine gute Befestigungsmöglichkeit

Gegenstände und Geräte, die im Garten platziert werden, stehen zunächst einmal sehr sicher. Anders sieht es jedoch auch, wenn die Geräte benutzt werden oder starker Wind auf die Gegenstände einwirkt.

Um für Sicherheit zu sorgen und Unfälle zu vermeiden, sollten alle Gegenstände und Geräte, die frei auf einer Fläche aufgestellt werden, sicher fixiert werden. Auf diese Weise können auch äußere Einflüsse keinen Schaden anrichten.

Zur Fixierung sind Erdanker hervorragend geeignet. Erdanker sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich, wobei sie sich in ihrer Optik stark voneinander unterscheiden können. Während einfache Erdanker optisch langen Nägeln ähneln, können große Erdanker zur Fundamentverankerung an Bodenhülsen erinnern.

Alle Varianten haben gemein, dass sie dafür sorgen, dass der Gegenstand sicher steht und dauerhaft in Position bleibt. In erster Linie sind Erdanker für lockere Böden geeignet. Bei steinigen Böden lassen sich Erdanker hingegen auch einbetonieren.

Auch zur Sicherung von Hunden sind massive Erdanker ideal geeignet. An einem Erdanker können Hunde sicher und flexibel angeleint werden.

Drehen oder Drücken – die verschiedenen Befestigungsarten im Überblick

Damit die Erdanker eine gute und sichere Fixierung bieten können, müssen sie im Boden versenkt werden. Je nach Produkt kommen hier verschiedene Techniken zum Einsatz.

Beim Kauf von Erdankern kann zwischen Schlagankern und Erdankern zum Einschrauben gewählt werden. Schlaganker werden eingeschlagen, während Erdanker zum Einschrauben in den Boden gedreht werden.

Um Schlaganker im Boden zu versenken, ist ein herkömmlicher Hammer hervorragend geeignet. Nachdem die Schlaganker im Boden versenkt wurden, können sie je nach Länge und Stärke nur schwer wieder entfernt werden. Daher bieten Schlaganker eine sehr sichere Fixierung.

Da mit einem Hammer harte Schläge möglich sind, eignen sich Schlaganker ideal für etwas härtere und steinige Böden, die einen hohen Widerstand mit sich bringen.

Wenn es sich um einen weichen Boden handelt, sind Erdanker zum Eindrehen ideal geeignet. Sie erinnern optisch an überdimensionierte Schrauben, da sie am unteren Ende ein Gewinde aufweisen.

Sollen Erdanker zum Eindrehen im Boden versenkt werden, ist eine Drehbewegung erforderlich. Je nach Länge und Stärke der Erdanker kann es hilfreich sein, eine Stange als Hilfsmittel zu verwenden. Einige Erdanker sind auch mit einem Aufsatz versehen, sodass der Erdanker mithilfe eines elektrischen Bohrers in den Boden eingedreht werden kann.

Genau wie Schlaganker bieten auch Erdanker zum Eindrehen einen sicheren Halt. Allerdings können Erdanker zum Eindrehen besser wieder beseitigt werden, indem in die andere Richtung gedreht wird.

Verschiedene Modelltypen erfüllen unterschiedliche Aufgaben

Wie bereits erwähnt, sind Erdanker in unzählig vielen verschiedenen Ausführungen erhältlich, sodass sie hervorragend an den Verwendungszweck angepasst werden können. Denn um ein leichtes Unkrautvlies zu befestigen, sind andere Erdanker als bei der Befestigung eines Schaukelgestell notwendig.

Die verschiedenen Ausführungen werden in den folgenden Kapiteln näher vorgestellt.

Kleine Erdanker sind eine einfache Befestigungsmöglichkeit

Kleine Erdanker in U-Form oder in Form von Erdnägel sind mit herkömmlichen Zeltheringen vergleichbar. Sie weisen eine geringe Länge von etwa 10 bis 20 cm auf und sind ideal geeignet, um leichte Gegenstände im Boden zu befestigen.

Kleine Erdanker können für die Befestigung folgender Gegenstände benutzt werden:

Die Erdanker können aus verschiedenen Materialien hergestellt sein. Erdanker aus Kunststoff sind besonders kostengünstig, können jedoch aufgrund der Witterung mit der Zeit porös werden. Da Modelle aus Kunststoff eine eher geringe Stabilität mit sich bringen, sind sie ausschließlich zum Fixieren leichtgewichtiger Gegenstände geeignet.

Um schwergewichtige Gegenstände zu fixieren, sind hingegen Erdanker aus Stahl ideal. Das Material ist robust und stabil und überzeugt überdies durch eine hohe Lebensdauer.

Die meisten kleinen Erdanker können problemlos per Hand im Boden versenkt werden. Bei etwas härteren, steinigen Böden kann jedoch ein Hammer zu Hilfe genommen werden.

Große Erdanker dienen zur stabilen und dauerhaften Befestigung

In vielen Gärten werden auch Gegenstände aufgestellt, die ein hohes Gewicht mit sich bringen und dementsprechend eine besonders starke Fixierung benötigen. Für diesen Fall sind große Erdanker die richtige Wahl.

Mit großen Erdanker lassen sich unter anderem folgenden Gegenstände befestigen:

Die meisten großen Erdanker weisen ein Gewinde auf und werden in den Boden eingedreht. Im oberen Teil befindet sich in der Regel eine Vorrichtung, an der die Gegenstände mithilfe von Gurten oder Seilen befestigt werden können.

Hinsichtlich des Aufbaus der Erdanker sind jedoch teilweise große Unterschiede festzustellen. Zum einen kann es sich um Spiralanker handeln. Das bedeutet, dass der gesamte Anker spiralförmig geformt ist und in das Erdreich eingedreht wird.

Darüber hinaus gibt es Erdanker, die aus einem geraden Stab bestehen, der jedoch im unteren Teil eine Schneidscheibe aufweist. Die Scheibe sorgt dafür, dass der Anker sich besonders sicher im Boden hält.

Grundsätzlich gilt: Je länger und stärker die Erdanker sind, desto eine höhere Standfestigkeit bieten sie.

Erdanker mit Befestigungsplatte bieten eine Auflagefläche

Darüber hinaus gibt es auch sehr stabile und robuste Erdanker, die eher an eine Bodenhülse erinnern. Die Erdanker sind mit einer Befestigungsplatte ausgestattet, die eine Auflagefläche bietet.

Damit sind die Erdanker hervorragend geeignet, um Outdoor-Stehlampen, Gartensteckdosen oder andere Gegenstände zu befestigen, die eine gerade Auflagefläche benötigen.

Ein Erdanker mit Befestigungsplatte kann auch als Fundamentunterlage dienen, wenn dieser in Beton gegossen wird. So können die Erdanker beispielsweise zur Gewächshausverankerung genutzt werden.

Gartenkalender herunterladen

Saisonkalender für 48 Obst- und Gemüsesorten