Dutch Oven – Kochen mit dem Feuertopf

Aktualisiert am: 19.12.2022

Kochen über offener Flamme lässt Lagerfeuerromantik aufkommen und mit einem Dutch Oven gelingt die Zubereitung garantiert. Das Fleisch wird in den schweren Topf aus Gusseisen besonders zart. Neben der Verwendung auf dem Grill oder auf einer Feuerstelle kann der Dutch Oven auch im Backofen eingesetzt werden.
Update vom 19.12.2022
Wir haben die Informationen in diesem Dutch-Oven-Vergleich aktualisiert und auf den neuesten Stand gebracht.

Dutch Oven Testsieger** 2024

Bewertung: 5 von 5 Sternen

Eigenschaften: großer Dutch Oven, Feuertopf aus Gusseisen, 8 Liter Fassungsvermögen, Durchmesser: 36 cm, für 8 bis 14 Personen

Dutch Oven mit vorbehandelter Oberfläche: Mit dem Petromax Feuertopf FT9

kann sofort mit dem Kochvergnügen begonnen werden. Die Kunden sehen einen großen Vorteil darin, dass die Oberfläche bereits entsprechend vorbehandelt wurde. Dadurch muss der Dutch Oven nicht mehr selbst eingebrannt werden und man kann den gusseisernen Topf sofort verwenden.
Es handelt sich um ein klassisches Modell mit drei Standfüßen. Dies begrüßen die Käufer, da sich der Feuertopf dann einfach in der Glut aufstellen lässt.
In den Topf passen etwa acht Liter Inhalt. Die Kunden bestätigen, dass zehn Personen mit dem Petromax Feuertopf FT9 bekocht werden können.
Der Dutch Oven wurde von den Kunden auch zum Brot backen verwendet. Gelobt werden das zarte Fleisch und das Gemüse, was im Feuertopf nicht zerfällt. Auch Kartoffeln zerkochen nicht, wie eine Kundin bestätigt.
Nur einzelne Käufer sind mit der Verarbeitung des Petromax Feuertopf FT9 nicht ganz zufrieden. Der überwiegende Teil der Nutzer berichtet aber über sehr gute Erfahrungen, eine solide, schwere Qualität und spricht eine Empfehlung für diesen Dutch Oven aus.

Vorteile:
  • stabil
  • mit Standfüßen
  • vorbehandelte Oberfläche
  • kein Einbrennen notwendig
  • gut geeignet als Feuertopf für den Garten und Grill
Nachteile:
  • relativ schwer

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Dutch Oven, Bräter mit Deckelheber, verschiedene Größen (4,2 - 9 Liter), schon eingebrannt

Dutch Oven mit Standfuß und Füßen am Deckel: Der BBQ-Toro Dutch Oven

kommt bei den Kunden aufgrund seiner Vielseitigkeit besonders gut an. Gelobt werden die zusätzlichen Füße am Deckel, welche die Verwendung des Deckels als Servierteller oder Grillpfanne möglich machen.
Praktisch finden die Kunden auch die Thermometerdurchführung. Damit kann das Dutch Oven Thermometer einfach eingeführt werden, ohne den heißen Deckel anheben zu müssen und man sieht gut, wann der Topf die gewünschte Temperatur erreicht hat.
Einige Kunden bestätigen, dass der BBQ-Toro Dutch Oven auch nach mehrmaliger Benutzung keine Verschleißerscheinungen zeigt. Ein Kunde war dagegen weniger zufrieden. Sein BBQ-Toro Dutch Oven setzte nach einmaligem Gebrauch und nachdem er mit heißem Wasser gereinigt wurde, Rost an.
Eine Kundin bemängelt die Qualität des Gusses und musste feststellen, dass der Deckel wackelt. Gelobt werden im Gegenzug die schnelle Lieferung und die sichere Verpackung.

Vorteile:
  • kein Einbrennen notwendig
  • Füße am Deckel
  • Thermometerdurchführung
  • abgeschliffene Auflagefläche
Nachteile:
  • gelegentlich Mängel in der Materialqualität
  • Deckel wackelt

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Dutch Oven, Fassungsvermögen: ca. 4,7 Liter / 7,6 Liter, Durchmesser: 25 cm / 30,5 cm, drei Füße, bereits eingebrannt

Dutch Oven für Camping und Outdoor: Der Lodge Deep Camp Dutch Oven

überzeugt seine Käufer durch seine hochwertige Verarbeitung und beste Kocheigenschaften.
Kunden bestätigen, dass sich die unterschiedlichsten Fleisch- wie auch Gemüsegerichte hervorragend darin zubereiten lassen. Einige Kunden nutzen diesen Dutch Oven auch, um Brot darin zu backen.
Kunden schätzen die exzellente Qualität des Gusses. Im Gegensatz zu verschiedenen Konkurrenzprodukten, die von den Kunden bereits getestet wurden, zeigt sich die Oberfläche des Lodge Deep Camp Dutch Oven weit feinporiger.
Wie die Kunden betonen, gibt es keine Einschränkungen bei der Speisenzubereitung. Von Schichtfleisch bis hin zu Brot, Kuchen oder Gemüse erzielten die Käufer überzeugende Ergebnisse. Dabei wird betont, dass die Größe des Dutch Ovens für drei Personen vollkommen ausreichend erscheint.
Einige Kunden hatten bei der Lieferung des Lodge Deep Camp Dutch Oven Probleme mit dem Deckel. Dieser kippelte anfänglich auf dem Topf. Nachdem ein Kunde darüber nachgedacht hatte, Schleifpaste einzusetzen, um das Kippeln zu beseitigen, ergab sich die Lösung durch Zufall.
Ein einfaches Verdrehen des Deckels reichte aus, um das Kippeln zu beseitigen. Die Position des Deckels wurde vom Kunden mit einer Feile markiert. Seither sind keine Probleme mehr aufgetreten und die Hitze kann nicht aus dem Dutch Oven entweichen.
Einige Kunden sind von der Qualität dieses Dutch Oven derart überzeugt, dass sie sich das Modell in verschiedenen Größen bestellten. Der 10er Feuertopf eignet sich sehr gut zum Brot backen, wie ein Kunde betont.
Von Vorteil ist, dass der Feuertopf bereits eingebrannt ist. Für die meisten Kunden ist dies ein großer Pluspunkt, wenn der Dutch Oven sofort verwendet werden kann.
Die Kunden betonen, dass der Dutch Oven leicht zu pflegen ist und beste Materialeigenschaften besitzt. Das hohe Gewicht ist kein Kritikpunkt, sollte aber, laut Kundenmeinung beachtet werden, wenn der Feuertopf für Camping und Outdoor verwendet werden soll.

Vorteile:
  • groß
  • stabil
  • drei Standfüße
  • schon eingebrannt
Nachteile:
  • schwer
  • anfängliches Kippeln des Deckels
Vorgestelltes Produkt

Purgrün Rasendünger 5 kg

  • mit Horngrieß zur Bodenverbesserung
  • mit Sofort- und Langzeitwirkung
  • macht den Rasen konkurrenzfähig gegen Unkraut
Jetzt kaufen

Dutch Oven kaufen – robustes und flexibles Kochgeschirr für Grill und Feuerschale

Die etwas ungewöhnliche Bezeichnung dieses Kochgeschirrs stammt aus den Niederlanden. Der ursprüngliche Camp Oven wurde zu Beginn des 18. Jahrhunderts auch in England populär und der Name Dutch Oven setzte sich durch.

Der Feuertopf kann auf offenen Feuerstellen, auf einer Feuerschale oder einem Grill zum Einsatz kommen und bietet zahlreiche Vorteile. Das Fleisch wird zart und saftig und auch Gemüse, Suppen und Eintöpfe lassen sich mit einem Dutch Oven Set zubereiten.

Nutzt man den Dutch Oven auf dem Grill, eignet sich am besten ein Holzkohlegrill, beispielsweise einen Kugelgrill. Ideal ist es, wenn der Grill mit Grillbriketts befeuert wird, für eine besonders heiße und lang anhaltende Glut. Wer den Dutch Oven auf dem Gasgrill verwenden will oder einen Dutch Oven in Kastenform wünscht, wird nach passenden Modellen für seine Bedürfnisse suchen müssen. Wie kann nun ein passender Dutch Oven gefunden werden und warum müssen Feuertöpfe eingebrannt werden?

Wie funktioniert ein Dutch Oven?

Die besonderen Kocheigenschaften sind dem Dutch Oven Material geschuldet. Die dicken Wände des Feuertopfes bestehen aus Gusseisen.

Das Material besitzt ausgezeichnete Wärmespeichereigenschaften. Da Topf und Deckel bei einem guten Feuertopf perfekt schließen, entweicht die Wärme nicht und die Temperatur bleibt konstant. Das Ergebnis ist gleichmäßig gares und besonders saftiges Fleisch.

Wird der Dutch Oven auf der Feuerstelle mit Deckel betrieben, kann mit Ober- und Unterhitze gearbeitet werden. Der Deckel besitzt eine besondere Form und kann mit Brennmaterial bestückt werden.

Der „große Bruder“ des praktischen Dutch Ovens ist die Gulaschkanone. Die Gulaschkanonen verfügt ebenfalls über einen Feuertopf, ist allerdings zugleich auch ein Ofen mit Brennkessel, sodass kein zusätzlicher Grill oder eine Feuerstelle nötig ist. Der Dutch Oven hingegen ist im Prinzip nur ein sehr hitzefester, feuerbeständiger gusseiserner Topf mit Deckel, mit dem man fast überall Essen zubereiten kann, wo sich ausreichend Glut oder Hitze findet.

Wichtig ist dabei, dass eine Temperatur von rund 200°C vorhanden sein sollte, damit der Dutch Oven ausreichend heiß wird. Verwendet wird der schwere Topf in aller Regel mit geschlossenem Deckel, damit die Glut auch von oben auf den Topf gelegt werden kann.

Dabei macht auch die Verteilung der Briketts einen Unterschied: Je nachdem, ob anteilig mehr Kohlen unter dem Topf oder oben auf dem dicht schließenden Deckel platziert werden, unterscheidet sich die Temperatur oben und unten. So kann man schmoren und kochen, mit Unterhitze anbraten oder mit Oberhitze backen. So lässt sich auch die Temperatur regulieren: zusätzliche Briketts sorgen für eine höhere Temperatur. Zeigt das Thermometer eine zu hohe Temperatur, kann man einige glühende Briketts vom Topf entfernen.

Was kann man im Dutch Oven kochen?

Mit den Speisen aus einem Dutch Oven ist der Tisch vielfältig gedeckt. Ein Feuertopf kann zum Braten und Kochen für unzählige Rezepte genutzt werden; und durch die hohe Temperatur sogar zum Kuchenbacken. Entsprechend vielfältig kann der Speisezettel mit einem Feuertopf ausfallen:

  • Fleischgerichte
  • Gemüsegerichte
  • Suppen
  • Eintöpfe
  • Brot
  • Kuchen

Welche Größe für einen Dutch Oven ist ideal?

Es gibt verschiedene Größen eines Dutch Oven, die im Handel mit einem ft-Wert angegeben werden. Je nachdem, für wie viele Personen die Speisen zubereitet werden sollen, eignen sich kleinere oder größere Feuertöpfe.

Generell kann man als Richtwert ungefähr 1 Liter Topfvolumen pro Person einrechnen.

Wer es genauer haben will, kann sich nach der ft-Angabe richten, die viele (aber nicht alle) verschiedenen Hersteller von Dutch Oven beim Produkt angeben:

  • Für 1 bis 2 Personen: Für den kleinsten Bedarf (vor allem für Soßen und Desserts) ist der ft1 geeignet. Das Fassungsvermögen liegt bei etwa 1,1 Liter.
  • Für 1 bis 3 Personen: Etwas größer ist der Topf ft3. Der Feuertopf fasst ein Volumen von etwa 1,8 Liter.
  • Für 2 bis 5 Personen: Hierfür ist der Topf in der Größe ft4.5 geeignet, der ein Volumen von etwa vier Litern aufweist.
  • Für 4 bis 8 Personen: Die Ausführung ft6 ist mittelgroß und hat ein Volumen von etwa 6,1 Litern.
  • Für 8 bis 14 Personen: Ein größerer Topf ist der ft9, der ein Fassungsvolumen von etwa acht Litern hat.
  • Für 14 bis 20 Personen: Große Personengruppen können mit dem ft12 bekocht werden. Der Feuertopf hat ein Volumen von etwa 11,4 Litern.
  • Für mehr als 20 Personen: Der größte Topf ist der ft18, der ein Fassungsvermögen von etwa 17,3 Litern aufweist..

Welche Arten von Dutch Oven gibt es?

Ein Dutch Oven lässt keine großen Unterschiede erkennen. Der Feuertopf besteht ausschließlich aus Gusseisen. Dies ist notwendig, um der starken Hitzeeinwirkung Stand zu halten. Der Dutch Oven wird mit und ohne Füße angeboten.

  • Dutch Oven mit Standfüßen: Diese Modelle lassen sich direkt in der Glut platzieren, da der Topf keinen direkten Kontakt mit dem Brandmaterial erfährt. Der Feuertopf hält starker Hitzeeinwirkung stand. Der Deckel kann mit Brennmaterial belegt werden und lässt sich auch als Pfanne verwenden. Die Töpfe bringen ein hohes Gewicht mit, was den Outdoor-Einsatz kompliziert gestaltet. Die Verwendung eines Dutch Oven mit Standfüßen ist nur über einer offenen Flamme möglich.
  • Dutch Oven ohne Standfüße: Mit diesem Feuertopf kann auch auf dem Herd oder im Backofen Essen zubereitet werden. Ein Dutch Oven ohne Standfüße kann auch auf Induktionsherden zum Einsatz kommen. Damit ist das Kochgeschirr sehr vielseitig. Soll der Feuertopf auf dem Grill verwendet werden, ist ein Untergestell notwendig. Dieses wird häufig als Dutch Oven Zubehör angeboten.

Womit lässt sich der Dutch Oven befeuern?

Einst wurde der Dutch Oven traditionell mit Holz, genauer mit der sich entwickelnden Glut der Holzscheite befeuert. Heute haben sich Holzkohlebriketts durchgesetzt.

Dadurch ist es möglich, die Wärme von beiden Seiten gut zu regulieren. Die kleinen Briketts lassen sich auf dem Deckel des Feuertopfes legen und fallen nicht herunter, wenn der Deckel entfernt wird.

Am besten funktioniert das Prinzip des Dutch Ovens ohne Rost. Der Feuertopf wird direkt in die Glut des Holzkohlegrills platziert. Die Verwendung ist auch bei einem offenen Gasgrill möglich. Die gleichmäßige Wärmeverteilung kann allerdings weniger optimal sichergestellt werden.

Wird der Dutch Oven im Backofen verwendet, ist die Funktion in etwa mit einem geschlossenen Bräter zu vergleichen.

Wie lässt sich ein Dutch Oven einbrennen?

Bevor das Kochvergnügen starten kann, ist es wichtig, den Feuertopf einzubrennen. Wird der Topf nicht eingebrannt, brennen die Speisen an.

Außerdem ist Gusseisen ohne den Einbrennvorgang sehr porös. Erst durch das Einbrennen entsteht eine Versiegelung und der Dutch Oven kann der extremen Hitzeeinwirkung trotzen.

Das Einbrennen funktioniert in folgenden Schritten:

  • Topf und Deckel auswaschen und säubern
  • Warmen Dutch Oven dünn mit Fett einreiben
  • Dutch Oven kopfüber in den Backofen stellen
  • Rost mit Alufolie auslegen
  • Topf etwa eine Stunde bei 280 Grad Umluft einbrennen und dann den Oven langsam auskühlen lassen

Wer sich das Einbrennen sparen möchte, sollte beim Kauf auf Modelle achten, die bereits in eingebranntem Zustand in den Handel kommen.

Wie lässt sich der Dutch Oven reinigen und pflegen?

Nach dem Gebrauch reicht meist aus, wenn man warmes oder heißes Wasser nutzt, um den Feuertopf auszuspülen. Essensreste sollten vorab mit einem Holzspatel beseitigt werden.

Für die Reinigung genügt ein weiches Tuch. Für die Säuberung darf kein Spülmittel verwendet werden. Kommt der Dutch Oven mit Spülmittel in Berührung, wird die durch das Einbrennen aufgebaute Patina zerstört. Dies bedeutet, das Einbrennen muss vor dem nächsten Gebrauch des Dutch Oven erneut stattfinden.

Aufbewahrt wird der gusseiserne Topf immer mit leicht geöffnetem Deckel, damit die Luft zirkulieren kann. Entweder legt man den Deckel daneben oder man klemmt den Stiel eines Holzkochlöffels oder ein zusammengefaltetes Küchenpapier zwischen Topf und Deckel.

Was ist beim Kauf des Dutch Ovens noch zu beachten?

Vor dem Kauf sollte feststehen, wie der Dutch Oven eingesetzt werden soll und wie viele Personen mit dem Essen aus dem Feuertopf verköstigt werden müssen. Weitere Faktoren können die Kaufentscheidung beeinflussen:

  • Material: Da ein Dutch Oven meist aus Gusseisen besteht, müssen diesbezüglich keine Unterschiede gemacht werden. Wichtig ist, die Materialeigenschaften zu kennen und den Topf vor Gebrauch einzubrennen. Mittlerweile hat es sich eingebürgert, dass viele Hersteller ihre Modelle bereits werksseitig einbrennen.
  • Verarbeitung: Damit der Dutch Oven eine gleichmäßige Hitzeverteilung möglich macht und das Fleisch saftig und zart den Bräter verlässt, ist auf eine solide Verarbeitung zu achten. Das Material sollte eine einheitliche Stärke besitzen und sich durch eine gleichförmige Struktur auszeichnen.
  • Größe: Die Dutch Oven Größen variieren. Entscheidend sind die Abmessungen der Kochstelle und die Anzahl der zu bewirtenden Personen. Mit einem Dutch Oven, der vier Liter fasst werden bis zu vier Personen satt. Für sieben und mehr hungrige Gäste sind Feuertöpfe mit bis zu acht Litern Fassungsvermögen eine gute Wahl.
  • Gewicht: Ein Dutch Oven ist kein Leichtgewicht. Soll der Feuertopf im Freien transportiert werden, kann dies bei größeren Modellen schnell zum Kraftakt werden. Wer den Dutch Oven an einem Schwenkgrill anbringen möchte, muss das Gewicht ebenfalls im Auge behalten.
  • Zubehör: Meist ist in einem Dutch Oven Set alles enthalten, was zum sofortigen Gebrauch des Kochgeschirrs benötigt wird. Ein Dutch Oven mit Deckel entwickelt eine immense Hitze. Ohne Deckelheber wird des praktisch unmöglich sein, den heißen Deckel zu entfernen. Einige Hersteller bieten für den Dutch Oven auch Topfständer und praktische Transportboxen an. Praktisch ist, wenn sich der Topfdeckel als Pfanne verwenden lässt und zusätzlich mit Standfüßen versehen ist. Eine genaue Anleitung zum Gebrauch und leckere Dutch Oven Rezepte sind hilfreiche Beigaben in einem Set. Grillbesteck, eine Grillschürze und Grillhandschuhe vervollständigen die Ausstattung, sind aber in aller Regel nie in einem Dutch-Oven-Set enthalten, sondern müssen separat gekauft werden.

Alternativprodukte

Alternativ zum Dutch Oven kann nach einem Kochgeschirr gesucht werden, das ähnlich gute Wärmespeichereigenschaften besitzt:

  • Klassischer Gusseisen Bräter/Topf: Ein Topf oder Bräter aus Gusseisen kann mit vergleichbaren Materialeigenschaften punkten. Um annähernd die Eigenschaften des Dutch Oven bedienen zu können, ist auf die Dicke des Materials zu achten. Bei herkömmlichen Töpfen, Pfannen und Brätern aus Gusseisen gibt es diesbezüglich große Unterschiede. In einem entsprechend dicken und schweren Topf aus Gusseisen kann die Wärme sich ähnlich gut verteilen. Der Gebrauch ist auf offenem Feuer wie auch im Backofen möglich.
Gartenkalender herunterladen

Saisonkalender für 48 Obst- und Gemüsesorten

Opt-In-Formular