Die 5 Besten Elektrischen Kettensägen (2018) im Test!

Elektrische Kettensäge – Kraftvoll sägen auf Knopfdruck

Die elektrische Kettensäge erfreut sich bei allen Holzarbeiten rund um Haus, Hof und Garten einer hohen Beliebtheit. Sie kann überall dort betrieben werden, wo ein Stromanschluss in der Nähe ist, und bietet auch Einsteigern einen einfachen Start in die Holzbearbeitung.

Elektrische Kettensägen unterscheiden sich in zahlreichen Ausstattungsmerkmalen und in ihren technischen Daten. Wir vergleichen in diesem Artikel einige Geräte miteinander und erklären, welche elektrische Kettensäge sich für welchen Anwendungszweck besonders gut eignet.

Angebot
1. Tonino Lamborghini Elektro Kettensäge KS 6024

Bewertung: 4,5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Elektrische Kettensäge, 2.400 Watt, Schwertlänge: 40 cm, Schnittlänge: 38 cm, Gewicht: 4,8 kg, Schallleistungspegel 104 dB(A)

Gute Abstimmung, hohe Leistung: Der größte Vorteile der Tonino Lamborghini Elektro Kettensäge KS 6024 ist das ausgewogene Verhältnis zwischen Schwertlänge und Motorleistung. Viele Käufer erwähnen, dass diese elektrische Kettensäge ihre Erwartungen voll erfüllt und dass der Hersteller sein Versprechen einhält.
Die hohe Motorleistung von 2.400 Watt sorgt für eine effiziente Arbeitsweise. Viele Nutzer verwenden ausschließlich dieses Gerät zur Herstellung von Brennholz. Auch zur Baumfällung wird die Tonino Lamborghini Elektro Kettensäge KS 6024 aufgrund ihrer hervorragenden Leistung gerne eingesetzt.
Vereinzelt erwähnte Mängel beziehen sich auf einige, wenige Details: Der Ölverbrauch erscheint einigen Käufern recht hoch und die Steckerverbindung könnte stabiler sein. Wenige Nutzer kritisieren außerdem, dass das Öl nicht ordnungsgemäß transportiert wird. So kam es in Einzelfällen zum Trockenlaufen der Kette und entsprechend zu einem größeren Defekt.

Vorteile:

  • Hohe Motorleistung (2.400 Watt)
  • Gut abgestimmtes Verhältnis von Schwertlänge und Leistung
  • Gute Gewichtsergonomie, geringes Gewicht (4,8 kg)
  • Garantieverlängerung auf 5 Jahre bei Registrierung
  • 30 cm Schwert optional erhältlich
  • Werkzeuglose Kettenschnellspannung
  • Aluminiumverstärktes Getriebe
  • Automatische Kettenschmierung
  • Scharfe Sägekette
  • Kettengeschwindigkeit 12 m/s
  • Kettenfangbolzen

Nachteile:

  • Instabile Steckerverbindung
  • Sehr selten läuft die Kette trocken

Elektrische Kettensäge kaufen –  Was muss man beachten?

Für Holzarbeiten in Haus und Garten steht mit der elektrischen Kettensäge ein Werkzeug bereit, dass schnell einsatzbereit, wartungsfreundlich und einfach bedienbar ist.

Vor allem in kleinen und mittelgroßen Gärten kann die elektrische Kettensäge punkten. Ihr größter Nachteil: Sie ist auf einen Stromanschluss angewiesen. Mit einer Kabeltrommel oder einem Verlängerungskabel ist das jedoch kein großes Hindernis.

Durch den günstigen Anschaffungspreis und die einfache Bedienbarkeit ist die elektrische Kettensäge eine gute Wahl für alle Hobbygärtner, die im Umgang mit einer Kettensäge ungeübt sind. Personen mit geringerer Körperkraft werden das vergleichsweise geringe Gewicht der elektrischen Kettensäge ebenfalls zu schätzen wissen.

Vorteile der elektrischen Kettensäge

  • Schnell einsatzfähig
  • Einfache Bedienung
  • Geringer Wartungsaufwand
  • Günstiger Anschaffungspreis
  • Vergleichsweise handlich und leicht
  • Leiser als Benzin-Kettensägen
  • Leistungsfähiger als Akku-Kettensägen
  • Umweltfreundlich

Auch wenn alle elektrischen Kettensägen diese Vorteile aufweisen, unterscheiden sie sich in grundlegenden Eigenschaften und in ihren technischen Daten. Wer eine elektrische Kettensäge kaufen möchte, sollte deswegen verschiedene Geräte miteinander vergleichen und sich mit den Ausstattungsmerkmalen vertraut machen.

Zu den wichtigsten Faktoren beim Kauf einer elektrischen Kettensäge gehören

  • Motorleistung (Wattzahl)
  • Kettengeschwindigkeit
  • Schwertlänge
  • Gewicht
  • Lautstärke

Schneid- und Motorleistung

Anders als bei Benzin-Kettensägen wird die Motorleistung von elektrischen Kettensägen in Watt und nicht in PS angegeben. Beim Vergleich verschiedener Modelle bei Amazon ist jedoch Vorsicht geboten, weil die Angaben hier oft unzutreffend sind. In einigen Fällen entsprachen die Angaben beim Versandhändler nicht denen des Herstellers.

Für einen objektiven Vergleich der Leistung ist die Wattzahl ein guter Richtwert. Die tatsächliche Kraft der elektrischen Kettensäge hängt jedoch von weit mehr Faktoren als der reinen Motorleistung ab.

Die Schneidleistung wird neben der Wattzahl vor allem von der Kettengeschwindigkeit bestimmt. Eine schnelle Kette sorgt in Kombination mit einer hohen Wattzahl für ein leistungsstarkes Gesamtpaket.

Für den privaten Heim- und Gartengebrauch kann eine elektrische Kettensäge mit 1.000 Watt bereits ausreichend sein. Geräte mit etwas mehr Kraft haben durchschnittlich 1.800 Watt und eignen sich für alltägliche Arbeiten wie Gehölzschnitt oder die Brennholzverarbeitung.

Zur Baumfällung und zur Verarbeitung von Hartholz benötigt man jedoch mehr Leistung. In diesen Fällen sollte die elektrische Kettensäge mind. 2.000 Watt haben.

Längs- oder Quermotor?

Viele Kettensägen sind mit einem Quermotor ausgestattet. Diese Bauweise ist vor allem im niedrigen und mittleren Preissegment vertreten. Für das Schneiden von Brennholz und bei der Baumfällung ist die klassische Bauweise unproblematisch, aber auch weniger komfortabel.

Kettensägen mit Längsmotor sind in der Regel etwas teurer, haben jedoch einige Vorteile. Der in Längsrichtung verbaute Motor ermöglicht eine Handhaltung, die der Gewichtsergonomie und der Handhabung sehr entgegen kommen. Weil sich eine Hand vor und die andere hinter dem Motorblock befindet, lassen sie sich besonders gut ausbalancieren.
Elektrische Kettensägen mit Längsmotor sind deswegen besonders gut für Linkshänder geeignet. Auch bei präziseren Arbeiten ist der Längsmotor von Vorteil.  Der Längsmotor sorgt außerdem für kompaktere Abmessungen des gesamten Gerätes. Diese machen sich vor allem beim Arbeiten in engen Bereichen oder bei der Gehölzpflege positiv bemerkbar.

Sicherheit und Bedienkomfort

Die Kettensäge ist unabhängig von ihrer Antriebsart eines der gefährlichsten Gartengeräte. Die Verletzungsgefahr ist vor allem für ungeübte Anwender hoch, kann jedoch durch eine umsichtige Arbeitsweise und eine Sicherheitsausstattung reduziert werden.

Bei Arbeiten mit der elektrischen Kettensäge ist das Tragen von Schutzkleidung für Privatpersonen zwar nicht vorgeschrieben, aber sehr empfehlenswert.

Zur empfohlenen Schutzkleidung gehören

  • Schnittschutzhose
  • Schnittschutzstiefel
  • Schnittschutzhandschuhe
  • Gehörschutz
  • Schutzbrille

Beim Fällen von Bäumen und bei schweren Holz- und Sägearbeiten sollte außerdem die Verwendung eines Helm-Sets oder einer Gesichts- und Gehörschutzkombination in Betracht gezogen werden.

Auch die elektrische Kettensäge verfügt in der Regel über eine Sicherheitsausstattung. Diese reduziert Verletzungen und erhöht in vielen Fällen außerdem den Bedienkomfort.

Wer eine elektrische Kettensäge kaufen möchte, sollte darauf achten, dass das gewünschte Gerät über folgende Ausstattungsmerkmale verfügt:

  • Vibrationsdämpfer: Neben einem hohen Gewicht führen vor allem die Motorvibrationen zur Ermüdung des Nutzers. Ein Vibrationsdämpfer verhindert die übermäßige Übertragung der Schwingungen an den Handgriff und ermöglicht so längere Arbeitseinsätze ohne Pausen. Starke Vibrationen können zu Durchblutungsstörungen und Taubheitsgefühlen führen. Nutzer, die häufig mit der elektrischen Kettensäge arbeiten, sollten auf dieses Ausstattungsmerkmal nicht verzichten.
  • Kettenfangbolzen: Das Reißen der Kette ist neben dem gefürchteten Rückschlag das gefährlichste unvorhergesehene Ereignis beim Führen der Kettensäge. Ein Kettenfangbolzen verhindert, dass die Kette im Falle eines Risses unter dem Motorblock zum Nutzer umschlägt.
  • Kettenbremse: Die Kettenbremse ist das vielleicht wichtigste Ausstattungsmerkmal im Bereich Sicherheit. Sie sorgt dafür, dass Kette und Motor bei einem Rückschlag angehalten werden. Bei neueren Geräten gehört die Kettenbremse zur Standardausstattung. Wer eine gebrauchte Kettensäge kauft, sollte beachten, dass der Mechanismus in vielen älteren Modellen nicht verbaut wurde. Beim Kauf sollte darauf geachtet werden, dass die Kettenbremse innerhalb von 0,2 Sekunden (oder kürzer) auslöst.
  • Handschutz: Der Handschutzbügel verhindert, dass abgeschnittene Äste die Hand verletzen. Gleichzeitig ist im Handschutzbügel die Kettenbremse untergebracht.
  • Werkzeuglose Kettenspannung: Beim Wechseln oder Nachspannen der Kette wird man den Komfort einer werkzeuglosen Kettenspannung zu schätzen wissen. Über einen einfachen Mechanismus kann die Kette ohne Werkzeug und in wenigen Sekunden nachgestellt werden. Häufig kommt dafür ein kleines Rad zum Einsatz, das durch Drehen die Kettenspannung verändert. Bei Geräten der niedrigen Preisklasse ist das Rad oft eine Schwachstelle, weil es aus günstigem Kunststoff gefertigt ist.

Kette und Kettengeschwindigkeit

Die Kettengeschwindigkeit wird in Meter pro Sekunde angegeben. In Kombination mit der Wattzahl entscheidet sie über die Kraft, die die elektrische Kettensäge aufbringen kann. Stark motorisierte Kettensägen mit niedriger Kettengeschwindigkeit hinterlassen deswegen immer das Gefühl, dass es der Kettensäge an Durchzugskraft fehlt.

Im privaten Anwendungsbereich sind elektrische Kettensägen mit einer Kettengeschwindigkeit von 12 m/s bis 15 m/s ausreichend. Höhere Werte sorgen für eine höhere Schnittleistung, die jedoch in Haus und Garten nur von wenigen Anwendern benötigt wird. Mit steigendem Holzvolumen, beim Arbeiten mit Harthölzern und beim Fällen großer Bäume sollte die Kettengeschwindigkeit entsprechend höher gewählt werden

Schwert- und Schnittlänge

Die Begriffe Schwertlänge und Schnittlänge werden häufig synonym verwendet, beschreiben jedoch unterschiedliche Größen. Die Schwertlänge gibt die Größe der Schiene bzw. des Schwertes an. Mit der Schnittlänge beschreibt man die maximale Reichweite des Gerätes.

Beim Kauf ist darauf zu achten, dass die Kettensäge über ein ausgewogenes Verhältnis von Schnittlänge und Leistung verfügt. Ein langes Schwert ist bei der praktischen Arbeit wenig wert, wenn das Gerät durch eine geringe Motorleistung oder eine langsame Kettengeschwindigkeit ihr Potential nicht ausschöpfen kann.

Die ideale Schwertlänge ist so dimensioniert, dass sie für die häufigsten Arbeiten in Haus und Garten ausreichend ist.

Ideale Schwertlänge je nach Anwendungszweck

  • 30 bis 40 cm: Für Brennholz, Weichholz, Gehölzschnitt und für Gelegenheitsnutzer
  • 40 bis 50 cm: Für Brennholz, Weich- und Hartholz, Baumpflege, Entasten
  • 50 bis 60 cm: Für häufige Anwendung, für große Mengen Brennholz, Hartholz, Entasten und Pflege von kräftigen Bäumen, Fällung von kleinen und mitteldicken Bäumen bis 1 m Umfang
  • Ab 60 cm: Für semiprofessionelle und professionelle Anwender, Baumfällung ab 1 m, Holzernte, Hartholz

Gewicht und Lautstärke

Weil der Motor das schwerste Element in der elektrischen Kettensäge ist, steigt mit höherer Leistung auch das Gewicht des Gerätes. Deswegen sollte beim Kauf darauf geachtet werden, dass die elektrische Kettensäge ein gutes Verhältnis von Motorleistung und Gerätegewicht aufweist.

Auch Geräte der gleichen Leistungsklasse unterscheiden sich oft um mehr als ein ganzes Kilogramm. Bei elektrischen Kettensägen mit Quermotor sollte besonders auf das Gewicht geachtet werden, weil sie im Vergleich mit den von Längsmotoren angetriebenen Geräten schwieriger zu handhaben sind.

Während Profigeräte schnell acht Kilogramm oder mehr auf die Waage bringen, muss eine gute Allround-Kettensäge für den privaten Hausgebrauch nicht schwerer als vier bis sechs Kilogramm sein.

Ähnliches gilt für die Lautstärke: Eine höhere Leistung führt zu einer größeren Geräuschemission. Auch hier fällt auf, dass Geräte gleicher Leistungsklasse unterschiedlich laut sind.

Obwohl elektrische Kettensägen leiser sind als Benzin-Kettensägen, beträgt die Lautstärke im Durchschnitt etwa 100 Dezibel (Schallleistungspegel). Das Tragen eines Gehörschutzes beim Sägen wird in jedem Fall empfohlen. Trotzdem sollte zum Schutz der Nachbarn auf ein möglichst leises Gerät gesetzt werden.

Welche Kettensäge passt zu mir?

Je nach Leistung, Größe und Schwertlänge sind elektrische Kettensägen für verschiedene Holzarbeiten geeignet. Die Wahl des optimalen Gerätes hängt wesentlich vom Einsatzzweck ab. Käufer sollten deswegen ein Modell wählen, das den persönlichen Ansprüchen gerecht wird.

Auch wenn es verlockend ist: Einfach die größte, teuerste oder leistungsstärkste Kettensäge zu kaufen, ist keine gute Idee. Gerade Anfänger oder Besitzer eines kleinen Gartens können mit den großen Geräten schnell überfordert sein.

  • Kettensäge für Brennholz: Für das Schneiden von Brennholz eignen sich elektrische Kettensägen mit einer Schwertlänge von 35 bis 45 cm. Eine Motorleistung zwischen 1.800 – 2.000 Watt ist für diesen Anwendungszweck ausreichend.  Wer überwiegend Hartholz verarbeitet, sollte eine Leistung von über 2.000 Watt bevorzugen.
  • Kettensäge zum Entasten von Bäumen und Hecken: Mit einer Schwertlänge von 35 bis 45 cm ist man für diesen Anwendungszweck gut beraten. Die Motorleistung beträgt idealerweise 2.000 – 2.500 Watt (je nach Gehölzart). Beim Arbeiten über Kopf oder auf einer Leiter sollte man besonders großen Wert auf ein geringes Gewicht legen. Ergonomische Handgriff zum Umgreifen sowie geringe Vibrationswerte sind ebenfalls von großem Vorteil, um vorzeitiges Ermüden zu verhindern.
  • Kettensäge zur Baumfällung: Beim Fällen von Bäumen entscheidet der Umfang darüber, welche Schwertlänge benötigt wird. Kleinere Bäume bis 1 m Umfang können mit einer Schwertlänge von 50 bis 60 cm bearbeitet werden. Für dickere Baumstämme wird ein noch längeres Schwert benötigt. Die erforderliche Leistung hängt ebenfalls vom Stamm ab. Bäume mit einem Umfang von über einem Meter erfordern eine Leistung von mind. 2.500 Watt.
  • Kettensägen für Linkshänder: Spezielle Linkshänder-Kettensägen sind auf dem Markt nicht verfügbar. Viele Hersteller geben in ihren Sicherheitshinweisen außerdem an, dass der Linkshänder die Kettensäge aus Sicherheitsgründen wie ein Rechtshänder führen soll. Gerade für Anfänger kann das eine echte Herausforderung sein. Damit das Sägen trotzdem gelingt, sollten Linkshänder vor allem auf ein geringes Gewicht achten. Auch niedrige Vibrationswerte sind von Vorteil, weil der Linkshänder im rechten Arm nicht ganz so viel Kraft hat und dieser so schneller ermüdet.


Produkt-Bewertungen (Platz 2 – 5)

Angebot
2. Makita Elektro-Kettensäge UC4051AK

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Elektrische Kettensäge, 2.000 Watt, Schwertlänge: 40 cm, Schnittlänge: 38 cm, Gewicht: 5,6 kg, Schallleistungspegel 101,8 dB(A)

Hochwertig verarbeitet, mit viel Kunststoff: Bei der Makita Elektro-Kettensäge UC4051AK kommt ein leistungsfähiger Längsmotor mit 2.000 Watt zum Einsatz. Die Säge zeichnet sich durch eine hohe Durchzugskraft aus und überzeugt im praktischen Einsatz mit einer komfortablen Handhabung.
Laut Käuferberichten kann die Makita Elektro-Kettensäge UC4051AK ihre Stärken bei Zimmermannsarbeiten sowie beim Brennholzschneiden voll ausspielen. Zu diesen Stärken gehören der starke Motor, die kompakten Abmessungen und die gut ausbalancierte Gewichtsergonomie.
Für die werkzeuglose Kettenspannung wurde ein Kunststoffrad verbaut, das vielen Käufern weniger gut gefällt. Der Spannmechanismus erscheint vielen Nutzern unterdimensioniert. Die Kette verliert so häufiger die Spannung und muss nachgestellt werden.
Die großzügige Verwendung von Kunststoff ist für viele Käufer ein weiterer Kritikpunkt. Trotz der sauberen, stabilen Verarbeitungsqualität bemängeln einige Nutzer die wenig wertige Haptik. Fehlerhafte Angaben zur Leistung sorgen ebenfalls für Kritik.

Vorteile:

  • Hohe Motorleistung (2.000 Watt)
  • Hohe Kettengeschwindigkeit (14,5 m/s)
  • Werkzeuglose Kettenschnellspannung
  • Automatische Kettenbremse
  • Gleichmäßige Ölversorgung bei allen Temperaturen
  • Großer Öltank (200 ml)
  • Sichtfenster zur Kontrolle des Ölstandes
  • Gut für Linkshänder geeignet
  • Längsmotor
  • Einfacher Wechsel der Kohlebürsten
  • Geringe Lautstärke im Vergleich zur Leistung (101,8 dB(A))
  • Rutschfeste Griffe

Nachteile:

  • Überwiegend aus Kunststoff
  • Kette muss häufig nachgespannt werden

Angebot
3. Grizzly Elektro Kettensäge

Bewertung: 3,5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Elektrische Kettensäge, 1.800 Watt, Schwertlänge: 42 cm, Schnittlänge: 35,5 cm, Gewicht: 5,85 kg, Schallleistungspegel. 112 dB(A)

Preis-Leistungs-Sieger: Die Grizzly Elektro Kettensäge ist die günstigste elektrische Kettensäge im Vergleich. Das sehr gute Preis-Leistungs-Verhältnis ergibt sich aus dem niedrigen Preis, der hohen Motorleistung und der einfachen Handhabung des Gerätes.
Zu den größten Stärken der Grizzly Elektro Kettensäge gehören die gute Verarbeitungsqualität und die scharfe Kette. Viele Käufer wählen dieses Modell als Einstieg in die Arbeit mit der elektrischen Kettensäge und würden das Modell ohne Bedenken an Anfänger weiterempfehlen.
Mit der Schwertlänge von 40 cm ist die Grizzly Elektro Kettensäge ausreichend dimensioniert, um kleinere Bäume zu fällen und zu zerkleinern. Auch für feinere Holzarbeiten in Haus und Garten ist der Allrounder gut geeignet.
Abzüge gibt es für die geringe Haltbarkeit der Kette, die sich jedoch einfach und schnell tauschen lässt. Auch die Kohlebürsten sind laut Käuferberichten eine Schwachstelle des Gerätes.

Vorteile:

  • Langlebiges Metallgetriebe
  • Schnelle Kettengeschwindigkeit: 14 m/s
  • Automatische Kettenschmierung
  • Ergonomischer Griff
  • Kabelzugentlastung
  • Sicherheitsschalter mit Quick-Stop
  • Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Nachteile:

  • Kette scharf, aber nicht sehr haltbar
  • Kohlebürsten verschleißen schnell

Angebot
4. Einhell Elektro Kettensäge GH-EC 2040

Bewertung: 3 von 5 Sternen

Eigenschaften: Elektrische Kettensäge, 1.800 Watt, Schwertlänge: 35,6 cm, Schnittlänge: 32,5 cm, Gewicht: 5 kg, Schallleistungspegel 105 dB(A)

Für Einsteiger: Die Einhell Elektro Kettensäge GH-EC 2040 ist mit 1.800 Watt und einer Kettengeschwindigkeit von 13,5 m/s für leichte und mittelschwere Arbeiten in Haus und Garten geeignet. Anfänger loben die gute Gewichtsergonomie und die leichte Bedienbarkeit des Gerätes.
Der günstige Preis und die kompakten Abmessungen sind für viele Käufer die ausschlaggebenden Kaufkriterien. Mit 5 kg Gewicht ist die Säge für einige Nutzer jedoch zu schwer; insbesondere in Anbetracht der kompakten Abmessungen.
Die Leistung wird den Ansprüchen von Nutzern der Einstiegsklasse gerecht, kann aber fortgeschrittene und anspruchsvolle Gärtner nicht vollends zufriedenstellen.
Für dicke Baumstämme sind Schwertlänge und Leistung nicht ausreichend. Für Kritik sorgen außerdem Verarbeitungsfehler, die gelegentlich vorkommen. Neben durchgebrannten Bürsten bemängeln die Käufer einen undichten Öltank und die wenig strapazierfähige Sägekette.

Vorteile:

  • Hohe Kettengeschwindigkeit 13,5 m/s
  • Rückschlagschutz
  • Sofort-Kettenbremse
  • Kettenfangbolzen
  • Metallgetriebe für große Kraftübertragung
  • Werkzeuglose Kettenspannung
  • Automatische Kettenschmierung
  • Kontrollfenster für den Ölstand
  • Kabelzugentlastung
  • Ergonomischer Handgriff
  • Übersichtliche Bedienungsanleitung

Nachteile:

  • Kohlebürsten brennen gelegentlich durch
  • Selten undichter Öltank
  • Kleiner Öltank (160 ml Fassungsvermögen)
  • Selten vorzeitiger Verschleiß der Sägekette

Angebot
5. Bosch DIY Kettensäge AKE 35 S

Bewertung: 2,5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Elektrische Kettensäge, 1.800 Watt, Schwertlänge: 35 cm, Gewicht: 4 kg, Schallleistungspegel 103 dB(A)

Für Brennholz: Die Bosch DIY Kettensäge AKE 35 S wird von vielen Käufern zur Brennholzbereitung verwendet. Das 35 cm lange Schwert und die Motorleistung sind für diese Arbeit hervorragend aufeinander abgestimmt.
Auch das Verhältnis von Gewicht und Leistung wird von vielen Käufern gelobt. Die Bosch DIY Kettensäge AKE 35 S ist mit ihren 4 kg leicht zu handhaben und überzeugt mit komfortablen Ausstattungsdetails wie der Schnellspannvorrichtung für die Kette.
Die Kette ist laut Käuferberichten jedoch eine der größten Schwachstellen des Gerätes. Sie ist sehr scharf und strapazierfähig, springt jedoch häufiger aus der Führung. Viele Nutzer berichten außerdem, dass die Kette sich oft lockert und nachgespannt werden muss. Mit dem patentierten SDS-System geht das Kettespannen jedoch einfach und schnell von der Hand.
Mit der geringen Kettengeschwindigkeit von nur 9 m/s sind der Leistung der Bosch DIY Kettensäge AKE 35 S außerdem enge Grenzen gesteckt. Viele Nutzer berichten, dass die automatische Abschaltung zum Überlastungsschutz häufiger auslöst, als im Vorfeld erwartet. Das Sägen dicker Baumstämme und lange, unterbrechungsfreie Arbeitsphasen sind mit diesem Gerät nicht möglich, so die Käufer.

Vorteile:

  • Gutes Verhältnis von Leistung und Gewicht
  • Für präzise Schnitte geeignet
  • Patentiertes Spannsystem für die Kette
  • Sehr schnelle Rückschlagbremse (0,1 s)
  • Ergonomischer Handgriff
  • Hochwertige Sägekette aus Chrom
  • Automatische Kettenschmierung
  • Füllstandanzeige am Öltank
  • Geringes Gewicht (4 kg)

Nachteile:

  • Geringe Kettengeschwindigkeit (9 m/s)
  • Geringe bis mittlere Sägeleistung
  • Kette muss häufig nachgespannt werden
  • Motor überlastet schnell

Fazit

Die Tonino Lamborghini Elektro Kettensäge KS 6024 überzeugt durch eine überdurchschnittlich gute Abstimmung zwischen Schwertlänge und Motorleistung. Sowohl zur Brennholzverarbeitung sowie zum Fällen kleinerer Bäume ist das Gerät gut geeignet. Mit dem geringen Gewicht und der vergleichsweise geringen Lautstärke ist die Tonino Lamborghini Elektro Kettensäge KS 6024 ein zuverlässiger Allrounder für alle durchschnittlichen Holzarbeiten.

Die Makita Elektro Kettensäge UC4051AK ist laut Hersteller für den Rückschnitt und das Entasten von kleineren Bäumen sowie Dachdecker- und Zimmermannsarbeiten geeignet. Die Konstruktion mit Längsmotor ermöglicht diesem Gerät eine schlanke Bauweise, die für die angegebenen Anwendungszwecke von großem Vorteil ist. Durch die spezielle Gewichtsergonomie ist die Makita Elektro Kettensäge UC4051AK besonders gut für Linkshänder geeignet.

Die Grizzly Elektro Kettensäge überzeugt vor allem mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Mit der scharfen Kette und der guten Verarbeitungsqualität überzeugt sie sowohl Gelegenheitsnutzer als auch Anwender, die regelmäßig Brennholz produzieren. Für Anfänger ist das Modell mit seiner guten Abstimmung zwischen Leistung und Schnittlänge eine gute Wahl.

Aus den Anwenderberichten der Einhell Elektro Kettensäge GH-EC 1835 lässt sich herauslesen, dass dieses Gerät gerne von Anfängern verwendet wird. Auch vollkommen unerfahrene Nutzer erzielen mit dieser Kettensäge erstklassige Ergebnisse bei der Fällung von kleineren Bäumen. Auch bei der Brennholzproduktion sowie bei Zimmermannsarbeiten kann die Einhell Elektro Kettensäge GH-EC 1835 viele Käufer überzeugen.

Mit der geringen Kettengeschwindigkeit ist die Bosch DIY Kettensäge AKE 35 S für Einsatzgebiete geeignet, in denen es weniger auf Durchzugskraft und Leistung, als vielmehr auf Präzision ankommt. Weich- und Harthölzer schneidet sie bis zu einer Stärke von 20 cm. Für die häufige Anwendung oder anspruchsvollere Arbeiten ist die Bosch DIY Kettensäge AKE 35 S jedoch unterdimensioniert.

Bildquelle Header: Orange chainsaws © Depositphotos.com/labrador

Letzte Aktualisierung am 9.12.2018 um 11:21 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API