Kinderschaukel - Freizeitspaß für die Kleinen

Update vom 10.09.2020

Jaques Schaukel - Schaukelsitz - Gartenschaukelsitz für Kinderschaukel ist wieder verfügbar und wurde wieder mit in den Vergleich aufgenommen.

Kinderschaukeln sind die perfekte Freizeitbeschäftigung für Kinder. Hier können sie sich austoben und den leichten Wind im Gesicht spüren. Zudem sorgt es für Nervenkitzel. Schaukeln können dabei leicht in den Garten integriert werden. So wird der eigene Garten zu einem kleinen Spielplatz. Je nach Alter des Kindes, gibt es verschiedene Modelle, die perfekt auf das Können des Kindes abgestimmt sind.

Kinderschaukeln Testsieger 2020:

HUDORA Baby-Schaukel hoch - Schaukel - 72112

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: 2 verschiedene Farben, 2-teilig, Sicherheitsbügel, Sicherheitsgurt, höhenverstellbar

Sicherer Schaukelspaß für Babys: Die HUDORA Baby-Schaukel hoch – 72112

eignet sich besonders gut für kleinere Kinder, die noch nicht gut alleine schaukeln können. Daher sollte das Schaukeln auch immer unter Aufsicht der Eltern stattfinden.

Die Kinderschaukel hat die Maße 51,2 x 38 x 24,6 cm und wiegt knapp über 1 kg. Damit lässt sie sich leicht transportieren und verstauen. Das maximale Benutzergewicht liegt bei 25 kg. Sie kann von Kindern bis zu einem Alter von ungefähr 15-24 Monaten genutzt werden. Dies hängt von der jeweiligen Größe und dem Gewicht des Kindes ab.

Die Schaukel besteht aus Kunststoff und ist damit sehr robust. Der Kunststoff ist UV-beständig, wodurch es keine unschönen Verfärbungen gibt. Zudem heizt sich die Schaukel in der Sonne nicht auf, was besonders im Sommer von Vorteil ist.

Die Kinderschaukel hat zwei Sicherungen integriert. So gibt es einen Sicherheitsbügel, der die Kinder vor dem Herausrutschen schützen, sowie ein Anschnallgurt, der für zusätzliche Sicherheit sorgt. Der Sicherheitsbügel ist abnehmbar, was das Ein- und Aussteigen des Kindes erleichtert.

Die Seile zum Montieren der Schaukel sind im Lieferumfang enthalten. Die Seile haben eine weiße Farbe und sind höhenverstellbar. So variiert die Länge zwischen 120 und 180 cm. Zudem sind die Seile witterungsbeständig, sodass die Schaukel das ganze Jahr über nutzbar ist.

Zur Anbindung an ein Schaukelgestell oder an einem Baum werden die gelbchromatierten Stahlringe und Verstellösen genutzt, welche eine hohe Sicherheit gewährleisten. Die Schaukel sollte dabei an zwei verschiedenen Punkten angebracht werden.

Die Schaukel an sich gibt es in zwei verschiedenen Farbvarianten. Man hat die Wahl zwischen einer roten Schaukel mit gelbem Sicherheitsbügel und einer blauen Schaukel mit grauem Sicherheitsbügel.

Die Käufer loben die hochwertige Verarbeitung der Schaukel. So gibt es beispielsweise keine scharfen Kanten, an denen sich die Kinder verletzen könnten. Ein weiterer Vorteil ist die hohe Rückenlehne. Dadurch sitzen die Kinder sehr aufrecht und können nicht nach hinten kippen.

Ein Nachteil ist, dass sich bei einigen Käufern der gelbe Sicherheitsbügel gelöst hat, sodass das Kind herausrutschen könnte, wenn es nicht angeschnallt ist.

Vorteile:
  • hochwertige Verarbeitung
  • Sicherheitssystem
  • kein Aufheizen in der Sonne
  • witterungsbeständig
  • Ein- und Ausstiegshilfe
  • leichte Montage

Nachteile:
  • Sicherheitsbügel teilweise wackelig
  • Bügel lässt sich manchmal schwer abnehmen
  • Schaukel kippt beim vorne Überlehnen
Preis bei Amazon prüfen!

Kinderschaukel – Was beim Kauf beachtet werden sollte

Schaukeln sorgt nicht nur für Spaß und Nervenkitzel, sondern es wird gleichzeitig auch schon der Gleichgewichtssinn von Kindern trainiert und sie erwerben motorische Fähigkeiten.

Beim Kauf einer Kinderschaukel sollte einiges beachtet werden. Schließlich soll der Schaukelspaß nicht in einem Unfall enden. Daher steht die Sicherheit immer an oberster Stelle. Der Kauf einer Kinderschaukel richtet sich dabei immer an das Alter und das Können des Kindes. So brauchen Babys mehr Sicherheitsvorkehrungen als beispielsweise Kinder von 6 Jahren.

Material und Aufbau der Kinderschaukel

Es gibt verschiedene Materialien, aus denen Kinderschaukeln gefertigt sein können. Die beliebtesten Modelle bestehen dabei entweder aus Holz, Kunststoff oder Gummi.

Holz: Schaukeln aus Holz haben den Vorteil, dass sie sowohl für innen wie auch außen geeignet sind. Zudem ist es ein ökologischer Rohstoff und fügt sich durch die natürliche Optik schön in den Garten ein. Nachteilig ist, dass das Holz behandelt sein sollte, um der Witterung Stand zu halten. Selten führt das Holz durch kleine Splitter zur Verletzungsgefahr.

Kunststoff: Kinderschaukeln aus Kunststoff sind sehr robust und witterungsbeständig. Man kann sie daher das ganze Jahr über nutzen. Darüber Hinaus lassen sie sich sehr leicht reinigen. Nachteilig ist, dass die Farbe durch eine hohe Sonneneinstrahlung verblassen kann oder das Plastik porös wird.

Gummi: Schaukeln aus Gummi sind ebenfalls sehr witterungsbeständig und ganzjährig nutzbar. Im Gegensatz zu Schaukeln aus Kunststoff sind sie zudem rutschfest. Ein Nachteil ist auch hier, dass die Farbe durch die Sonne schnell verblassen und das Gummi porös werden kann.

Die Wahl des Materials richtet sich nach dem persönlichen Geschmack. Dabei können Schaukeln aus Kunststoff und Gummi das ganze Jahr über im Garten hängen bleiben. Fällt die Wahl auf eine Holzschaukel sollte diese sicherheitshalber bei schlechtem Wetter, sowie im Winter reingeholt werden, um die Lebensdauer zu verlängern.

Vor dem Kauf einer Schaukel sollte immer auf das TÜV-Siegel geachtet werden, um eine hohe Sicherheit zu gewährleisten. Hier kann man sich darauf verlassen, dass die Schaukel alle Sicherheitskriterien erfüllt und das Kind sicher schaukeln kann.

Im Lieferumfang enthalten ist meist ein passendes Aufhängeset und die benötigten Seile. Damit kann in der Regel direkt mit dem Aufbau gestartet werden. Die meisten Schaukel haben einen Stahlring zum Aufhängen. Je nachdem, ob die Schaukel an einem Gestell oder an einem Baum befestigt werden soll, gibt es verschiedene Aufhängungsmöglichkeiten. Bei der Befestigung an einem klassischen Gestell werden meist noch zusätzliche Haken benötigt, um die Stahlringe daran zu hängen. Bei einer Befestigung am Baum empfiehlt sich eine Aufhängung für Hängematten. Diese sind sicher und schützen gleichzeitig auch den Baum, damit dieser durch das Schaukeln und die Aufhängung nicht beschädigt wird.

Altersgerechte Schaukelmodelle

Für jedes Kindesalter gibt es das passende Modell. Generell sollten Babys erst ab 6 Monaten mit dem Schaukeln beginnen. Ab diesem Alter haben sie schon eine entsprechende Muskulatur aufgebaut, um sich im Schaukelsitz halten zu können.

Babyschaukel: Bei einer Schaukel für Babys sollte auf eine entsprechend hohe Rückenlehne und einen Sicherheitsgurt geachtet werden, um das Baby zusätzlich zu unterstützen. Bei älteren Kindern ist dies dann nicht mehr notwendig.

Schaukel für Kleinkinder: Die geläufigsten Schaukeln für Kleinkinder sind sogenannte Gitterschaukeln. Hier können sich die Kinder freier bewegen und sich selbst im Schaukeln üben, ohne dass die Eltern das Kind anschieben müssen. Die umher laufenden Streben schützen das Kind vor dem Herausfallen.

Ältere Kinder und Erwachsene: Das wohl gängigste Schaukelmodell ist das Schaukelbrett. Wie der Name schon sagt, besteht es aus einem einzelnen Brett, das an zwei Seilen befestigt wird. Dieses Modell empfiehlt sich für Kinder ab ungefähr 6 Jahren, da diese bis dahin ausreichend motorische Fähigkeiten gelernt haben. Bei diesem Modell gibt es keine weiteren Sicherheitsvorkehrungen, sodass sich das Kind allein an den Seilen halten können muss, um zu schaukeln.

Schaukelbretter können auch von Erwachsenen gut genutzt werden. Hier sollte auf eine ausreichende Größe des Bretts geachtet werden, um einen angenehmen Komfort zu gewährleisten. Hier sollte jedoch vor dem Kauf immer auf das zulässige Höchstgewicht geachtet werden, um Unfälle zu verhindern.

Die meisten Kinderschaukeln sind zudem höhenverstellbar, sodass sie über mehrere Jahre hinweg genutzt werden können. Hier variieren die verstellbaren Größen je nach Hersteller. Meist liegen diese aber im Bereich zwischen 120 bis hin zu 220 cm.

Der richtige Standort für die Kinderschaukel

Auch der Standort der Kinderschaukel ist ein wichtiger Faktor, der beachtet werden sollte. Generell sollte die Schaukel immer ebenerdig aufgestellt werden. Durch die Fliehkräfte kann es ansonsten zu bösen Überraschungen kommen. Hier besteht die Gefahr, dass das gesamte Schaukelgestell umkippt und die Kinder sich verletzen. Wer sich einen zusätzlichen Schutz wünscht, kann das Schaukelgestell zusätzlich im Boden verankern.

Darüber Hinaus sollte beim Schaukeln immer für ausreichend Platz gesorgt sein. So sollten sich in der näheren Umgebung keine Hindernisse befinden, an denen sich die Kinder stoßen könnten. Besonders der vordere Bereich sollte frei sein, da ältere Kinder gerne einmal von der Schaukel abspringen. In diesem Fall empfiehlt sich auch ein geeigneter Fallschutz. Dafür kann beispielsweise eine kleine Kuhle ausgehoben werden, die mit Sand aufgefüllt wird. Das machte den Absprung sanfter.

Die Kinderschaukel sollte zudem immer in Sichtweite aufgestellt werden, um das Kind stets im Blick zu haben und im Notfall schnell reagieren zu können. Im Idealfall steht die Schaukel dabei im Halbschatten. Da die Sonne besonders im Sommer sehr stark ist, kann es bei langen Schaukeleinheiten ansonsten zu einem Sonnenbrand oder -stich kommen.

Kinderschaukeln Platz 2-3

Hess Holzspielzeug 31101 - Gitterschaukel aus Holz, ca. 30 cm

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Holz, Rundumlehne, umweltfreundlich, ab 12 Monaten geeignet

Gitterschaukel für Kleinkinder: Die Hess Holzspielzeug 31101 - Gitterschaukel aus Holz

ist für etwas ältere Kinder geeignet, die sich bereits alleine ganz gut halten können.

Das Material der Schaukel besteht aus Holz. Sie kann mit einem feuchten Tuch gut gereinigt werden. Allerdings ist sie nicht witterungsbeständig und sollte bei schlechtem Wetter stets reingeholt werden. Das Holz hat eine hohe Qualität und wurde nur mit unbedenklichen Farben behandelt. Die Schaukel wurde zu 100% in Deutschland gefertigt und es werden nur einheimische Hölzer für die Herstellung verwendet.

Die Maße der Schaukel betragen 32 x 32 x 15 cm. Durch die Größe der Sitzfläche von ca. 30 cm eignet sie sich bis zu einem Kindesalter von 3 Jahren. Das zulässige Höchstgewicht liegt bei rund 20 kg. Die Streben der Gitterschaukel lassen sich nach oben und unten schieben, sodass der Ein- und Ausstieg erleichtert wird.

Im Lieferumfang enthalten sind die passenden Seile, die eine Länge von 140 cm haben. Nicht im Lieferumfang enthalten ist ein Aufhängeset. Diese muss je nach Befestigungsart dazu erworben werden.

Von den Käufern gelobt wird die qualitativ hochwertige Verarbeitung und die natürliche Optik der Schaukel. Ein weiterer Vorteil ist der Stoffsteg, der die Kinder vor dem Herausrutschen schützen soll.

Nachteilig ist, dass die Schaukel durch das Material etwas rutschig ist. Dies macht sich gerade bei kleineren Kindern bemerkbar, da sie noch nicht so viel Platz ausfüllen.

Vorteile:
  • qualitativ hochwertig
  • leichter Aufbau
  • umweltfreundlich
  • für mehrere Jahre nutzbar
  • Rausfallschutz

Nachteile:
  • teilweise etwas rutschig
  • nicht witterungsbeständig
  • nicht höhenverstellbar
Preis bei Amazon prüfen!
Jaques Schaukel - Schaukelsitz - Gartenschaukelsitz für kinderschaukel- Qualität Childs Tree Swing - Ersatzsitzschaukel

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Kunststoff, UV-beständig, robuste Seile, witterungsbeständig

Robustes Schaukelbrett: Der Jaques Schaukel - Schaukelsitz - Gartenschaukelsitz für Kinderschaukel

zeichnet sich durch seine Robustheit und Langlebigkeit aus.

Die Kinderschaukel besteht aus Kunststoff. Damit ist sie sehr witterungsbeständig und ein Auf-
und Abbauen der Schaukel bei schlechtem Wetter ist nicht nötig. Für die Reinigung kann die Schaukel ganz einfach mit einem feuchten Tuch abgewischt werden. Zudem ist das Material UV-beständig. Dadurch bleicht das Schaukelbrett nicht in der Sonne aus oder wird porös.

Die Maße betragen 43,2 x 17,5 x 81,2 cm. Die Schaukel kann ein Gewicht von über 60 kg tragen und kann damit auch von älteren Kindern und sogar Erwachsenen genutzt werden. Zudem sind die Seile auf bis zu 2 m höhenverstellbar und lassen sich damit gut auf die Größe des Kindes anpassen.

Im Lieferumfang enthalten sind die dazugehörigen Seile, die eine besonders hohe Langlebigkeit gewährleisten. Auch die dazugehörigen Ringe zum Aufhängen der Kinderschaukel sind bereits vorhanden.

Den Käufern gefällt die Robustheit und Stabilität der Schaukel. Auch die Höhenverstellbarkeit ist ein großer Pluspunkt, da die Schaukel dadurch über viele Jahre von den Kindern genutzt werden kann.

Ein Nachteil ist, dass das Schaukelbrett teilweise in den Seilen verrutscht, wodurch die Sitzfläche nicht mehr eben ist. Dieser Fehler kann jedoch wieder schnell behoben werden.

Vorteile:
  • robust
  • stabil
  • leichte Montage
  • witterungsbeständig
  • höhenverstellbar

Nachteile:
  • Brett verrutscht teilweise
  • etwas zu klein für Erwachsene
  • nur für bereits ältere Kinder
Preis bei Amazon prüfen!

Alternativprodukte

Als Alternative für eine klassische Schaukel bietet sich eine sogenannte Nestschaukel an. Diese erinnert in ihrer Form an ein Trampolin. Hier können die Kinder nicht nur drin sitzen, sondern auch liegen. Zudem können mehrere Kinder gleichzeitig die Schaukel nutzen, was für einen zusätzlichen Spaßfaktor sorgt.

Eine weitere Alternative ist eine Gondelschaukel. Bei dieser Variante können zwei Kinder gleichzeitig schaukeln. Sie sitzen sich wie in einer Gondel gegenüber und können so gemeinsam für Schwung sorgen. Das fördert nicht nur ihre motorischen Fähigkeiten, sondern auch ihren Teamgeist.

Bildquelle Header: Portrait of toddler child swinging outdoors. Rural scene with baby boy at swing. Healthy preschool children summer activity. Kid playing outside. © Depositphotos.com/haveseen
Letzte Aktualisierung am 30.10.2020 um 04:52 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API