Unkraut im Rasen – Das hilft wirklich!

Aktualisiert am: 30.09.2022

Kurz & Knapp

  • Am einfachsten und schnellsten lässt sich Unkraut im Rasen mit einem speziellen Rasenunkrautvernichter beseitigen.

  • Hartnäckiges Unkraut im Rasen entfernen Sie am besten manuell mit einem Unkrautstecher.

  • Ein kräftiger und gesunder Rasen gibt Unkraut keine Chance. Mit einer konsequenten Rasenpflege und einem guten Rasendünger lässt sich die Ausbreitung von Unkraut im Rasen deutlich reduzieren.

  • Rasendünger mit Unkrautvernichter sparen viel Zeit und Arbeit und überzeugen mit einer 2-fach-Wirkung: Sie bekämpfen bereits vorhandenes Unkraut im Rasen und beugen durch die Stärkung der Rasenpflanzen einer weiteren Ausbreitung vor.

Update vom 16.09.2022

Der Einhell Elektro-Vertikutierer-Lüfter GC-SA 1231/1 wurde in den Vergleich aufgenommen.

Produkte zur Beseitigung von Unkraut im Rasen Testsieger* 2022

Bewertung: 5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Rasendünger mit Unkrautvernichter, Wirkstoffe: 2,4-D / Dicamba, NPK 22-5-5, Aufwandsmenge: 20 g/m²

Kombiprodukt mit umfangreicher Wirkung: Der WOLF-Garten - 2-in-1: Unkrautvernichter plus Rasendünger

bekämpft Unkraut gleich auf zweierlei Weise: Das enthaltende Düngemittel stärkt die Rasenpflanzen und macht sie so konkurrenzfähig gegen Unkraut. Die beiden Wirkstoffe 2,4-D und Dicamba bekämpfen Unkraut im Rasen wirkungsvoll und nachhaltig.
Besonders loben die Käufer die einfache Handhabung des WOLF-Garten – 2-in-1: Unkrautvernichters plus Rasendünger. Er lässt sich gleichmäßig mit einem Streuwagen verteilen und hinterlässt keine Düngerstreifen im Rasen. Die unkrautvernichtende Wirkung lässt gut zwei Wochen auf sich warten, so die Käufer, verfehlt ihren Effekt in den meisten Fällen aber nicht.
Nur in seltenen Fällen bemängeln die Nutzer, dass sich das Unkraut im Rasen nicht ausreichend bekämpfen ließ. Das betraf vor allem Weißklee und Löwenzahn, so die Käufer.

Vorteile:
  • Kombiprodukt mit 2-fach-Wirkung
  • einfache Handhabung
  • für Streuwagen geeignet
  • schnell einsetzende Wirkung
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
Nachteile:
  • selten reduzierte Wirksamkeit

Bewertung: 5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Unkrautstecher, ergonomischer Griff aus Kunststoff, Klinge aus lackiertem Qualitätsstahl, Arbeitslänge: 14,5 cm

Entfernt selbst das hartnäckigste Unkraut: Mit dem ergonomischen Griff und der stabilen Klinge entfernt der Gardena Unkrautstecher

auch tief wurzelnde Unkräuter wie Disteln und Löwenzahn. Auch Arten, die nur unzureichend auf klassische Unkrautvernichtungsmittel ansprechen.
Die Arbeitslänge von 14,5 cm sorgt dabei für eine angenehme Handhabung, die V-förmig gebogene Spitze dringt mühelos auch in harte Gartenböden ein.
Beim Entfernen von Unkraut ist jedoch etwas Übung und Fingerspitzengefühl gefragt, weil die scharfe Klinge des Gardena Unkrautstechers schnell die Wurzeln durchtrennt und eine vollständige Entfernung damit unmöglich macht. Insgesamt überzeugt die Verarbeitungsqualität mit einer hohen Strapazierfähigkeit und erlaubt auch intensivere Einsätze mit mehr Kraft.
In älteren Rezensionen bemängeln die Käufer, dass sich der Griff leicht verbiegt. Gardena scheint den Unkrautstecher daraufhin nachgearbeitet zu haben, denn in den neueren Bewertungen trat das Problem nicht mehr auf.

Vorteile:
  • entfernt Unkraut wurzeltief
  • ergonomischer, angenehmer Griff
  • scharfe Klinge aus Stahl
  • gute Kraftübertragung
  • auch für harte Gartenböden geeignet
Nachteile:
  • Handhabung erfordert etwas Übung, um die Wurzeln nicht zu durchtrennen

Bewertung: 5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Rasenunkrautvernichter, flüssiges Konzentrat, Wirkstoffe: 2,4-D /MCPA /Mecoprop-p / Dicamba, nicht bienengefährlich

Gegen hartnäckiges Unkraut: Die Kombination aus vier verschiedenen Wirkstoffen macht den COMPO Rasenunkraut-Vernichter Banvel Quattro

zu einem besonders effizienten Unkrautvernichter. Er ist laut Hersteller auch gegen hartnäckige Unkrautarten wie Sauerklee, Ehrenpreis und Gundermann wirksam und dank der Zusammensetzung nicht bienengefährlich.
Neben der einfachen Handhabung schätzen die Käufer vor allem die effiziente Wirksamkeit. Auch stark befallene Rasenflächen ließen sich mit dem COMPO Rasenunkraut-Vernichter Banvel Quattro von Unkraut zuverlässig befreien.
Der Hersteller empfiehlt die jährliche Anwendung des Rasenunkrautvernichters und viele Käufer bestätigen, dass das vollkommen ausreichend ist, wenn man die Anwendung mit weiteren Pflegemaßnahmen wie Düngen und Vertikutieren kombiniert.
Nur in seltenen Fällen blieb der COMPO Rasenunkraut-Vernichter Banvel Quattro hinter den Erwartungen der Käufer zurück. In diesen Fällen ist nicht auszuschließen, dass mit dem Produkt Unkräuter bekämpft wurden, die auch die Wirkstoffkombination weniger gut ansprechen.
Vereinzelt kam es nach der Ausbringung zu Schäden an der Rasenfläche. Anwenderfehler sind hier jedoch nicht auszuschließen. Aufgrund der hohen Wirksamkeit sollten die Herstellerangaben zur Dosierung und Ausbringung genau beachtet werden, um den Rasen zu schonen.

Vorteile:
  • Kombination aus 4 Wirkstoffen
  • wirkt gegen viele Unkrautarten
  • auch gegen hartnäckige Sorten wie Gundermann und Ehrenpreis
  • einfache Handhabung
  • nicht bienengefährlich
Nachteile:
  • selten reduzierte Wirksamkeit

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Unkraut im Rasen vermindern durch Vertikutieren, Elektro-Vertikutierer, für Rasenflächen bis 300 m², Leistung: 1200 W, mit 28l Fangsack, Arbeitsbreite: 31 cm Arbeitsbreite, Arbeitstiefe in 3 Stufen einstellbar

Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis: Der Einhell Elektro-Vertikutierer-Lüfter GC-SA 1231/1

ist ein kompakter Vertikutierer, der laut Kundenberichten ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis aufweist. Lüfterwalze gegen Moos und Rasenfilz und Messerwalze zum Vertikutieren sowie ein Fangsack sind im Lieferumfang enthalten.
Die Tiefe beim Lüften und auch beim Vertikutieren lässt sich in drei Stufen einstellen. Käufer berichten, dass der Einhell Elektro-Vertikutierer-Lüfter GC-SA 1231/1 vor allem bei tiefster Einstellung weit genug eindringt und auch Problemflächen sich gut vertikutieren lassen.
Nur einzelne Käufer finden die Tiefe zu gering. Eine echte, tiefe Belüftung des Rasens sei nicht möglich. Hier liegt aber möglicherweise ein Missverständnis vor, denn das Lüften (auch Striegeln genannt) des Rasens soll nur die Grashalme auflockern und Rasenfilz sowie Moos auskämmen, reicht also weniger tief und ist schonender als das Vertikutieren. Ein echtes Aerifizieren (tiefes Belüften des Bodens) ist hingegen meist nicht nötig ist und gelingt nur mit Spezialgerät, da dabei tiefe Löcher in den Rasen gestochen werden müssen.
Gut kommt an, dass der Einhell Elektro-Vertikutierer-Lüfter GC-SA 1231/1 leicht ist und sich gut schieben lässt.
Kritisiert wird von einigen Käufern der Fangsack. Er sei schnell voll, zieht, wenn er voll gefüllt ist, den Vertikutierer zu stark nach hinten / unten und manchmal kann Grüngut daneben fallen.

Vorteile:
  • Rasen lüften oder vertikutieren
  • vermindert Wachstum von Moos und Unkraut im Rasen
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • leicht und gute Handhabung
Nachteile:
  • Fangsack nicht optimal zu handhaben

Saisonkalender für 48 Obst- und Gemüsesorten

Das Bereitstellen deiner Daten zum Zwecke der Werbung erfolgt als Gegenleistung für den Erhalt des Gartenkalenders. Nach Bestätigung deiner Daten bist du für unseren Newsletter angemeldet und erhältst von uns regelmäßig aktuelle Informationen zum Thema Garten und zu unseren Produkten. Du kannst dich jederzeit kostenfrei für die Zukunft vom Newsletter durch Anklicken des Abmelde-Links am Ende des Newsletters abmelden. Weitere Informationen findest du unter Datenschutzerklärung.

Unkraut im Rasen bekämpfen – Die besten Methoden

Unkraut im Rasen gehört zu den größten Ärgernissen im heimischen Garten. Trotz guter Pflege lässt es sich kaum vermeiden, dass hier und da mal ein Löwenzahn oder Gundermann sich zwischen den Rasenpflanzen breit macht.

Um die Ausbreitung von Unkraut im Rasen zu verhindern, können Gärtner auf verschiedene Methoden zurückgreifen.

Die beste Maßnahme gegen Unkraut im Rasen ist die Vorbeugung mit einer guten Rasenpflege.

Unkraut vorbeugen statt bekämpfen

Gesunde Rasenpflanzen sorgen mit ihrem dichten Wachstum dafür, dass Unkraut sich in der Grünfläche nicht so schnell ausbreiten kann. Deswegen sollten Gärtner Lücken im Rasen reparieren, die Rasenpflanzen mit Nährstoffen versorgen und auf die Bodenqualität achten.

Auch das Vertikutieren und die regelmäßige Entfernung von vereinzelt auftretenden Unkräutern sorgt dafür, dass der Rasen unkrautfrei bleibt. Um Unkraut im Rasen dauerhaft zu bekämpfen, ist eine konsequente, regelmäßige Rasenpflege unerlässlich.

Vertikutieren belüftet den Rasen und entfernt vorhandenes Unkraut

Vertikutieren ist nach dem kräftezehrenden Winter eine wichtige Pflegemaßnahme zum Start in die neue Gartensaison. Der Vertikutierer ritzt dazu die Grasnarbe senkrecht ein und sorgt so für die Entfernung von Moos und teppichbildendem Unkraut wie Weißklee oder Gundermann.

Das Vertikutieren hat aber noch einen weiteren Vorteil im Kampf gegen das Unkraut im Rasen: Durch die Entfernung von Rasenfilz, Moos und Unkraut gelangt mehr Sauerstoff an die Rasenpflanzen und ihre Wurzeln und auch die Bewässerung wird effizienter. Außerdem können gut belüftete Rasenwurzeln Nährstoffe aus Rasendüngern besser aufnehmen und so gestärkt in das Frühjahr starten.

Beide Effekte sorgen dafür, dass die Rasenpflanzen gesund wachsen und sich ihre Wurzeln kräftig entwickeln können. Dadurch wird der Rasen konkurrenzfähig gegen Unkraut und verhindert so dessen Ausbreitung.

Weil der Rasen aber nur 1 – 2 Mal im Jahr vertikutiert werden sollte, reicht diese Pflegemaßnahme zur Entfernung von bereits vorhandenem Unkraut nicht aus.

Rasendünger mit Unkrautvernichter

Auf dem gleichen Prinzip wie beim Vertikutieren beruht auch die unkrauthemmende Wirkung von Rasendüngern. Durch den speziellen Nährstoffmix sorgen sie für ein gesundes, kräftiges Wachstum des Rasens, sodass Unkraut keine Chance hat, sich zwischen den Rasenpflanzen auszubreiten.

Eine gewisse unkrauthemmende Wirkung wird deswegen schon den gewöhnlichen Rasen- und Herbstrasendüngern zugesprochen. Häufig reicht das aber allein nicht aus, wenn Unkraut sich hartnäckig immer wieder im Rasen ausbreitet. In diesen Fällen helfen Rasendünger mit Unkrautvernichtern.

Die Kombiprodukte enthalten neben dem Rasendünger auch einen Unkrautvernichter, sodass Gärtner mit einem Arbeitsschritt sowohl den Rasen stärken als auch Unkraut bekämpfen können.

Einige Produkte enthalten zusätzlich einen Moosvernichter, der vor allem dann eingesetzt werden sollte, wenn der Rasen so stark von Moos durchzogen ist, dass es mit dem Vertikutierer nicht mehr entfernt werden kann.

Unkraut verträgt Rasenmähen nicht gut

Wird der Rasen regelmäßig gemäht, wächst er dichter nach und bietet Unkraut so deutlich weniger Angriffsfläche. Außerdem vertragen Gräser den regelmäßigen Schnitt deutlich besser als viele andere Pflanzen.

Viele Unkrautarten breiten sich durch Selbstaussaat im Rasen aus. Dafür ist jedoch die Ausbildung von Blüten und das Heranreifen von Samen erforderlich. Regelmäßige Einsätze des Rasenmähers halten auch das Unkraut kurz und verhindern, dass es Blüten und Samen ausbildet und sich so immer weiter im Rasen ausbreitet.

Regelmäßige Bewässerung stärkt den Rasen

Für ein gesundes Wachstum des Rasens ist außerdem eine regelmäßige Bewässerung unerlässlich. Trockenstress durch Wassermangel schwächt den Rasen erheblich und sorgt so dafür, dass Unkraut sich mühelos zwischen den Rasenpflanzen ausbreiten kann.

Weil die Bewässerung so wichtig ist, lohnt sich auch in einem kleinen Garten ein Bewässerungssystem für den Rasen. Schon mit einem einfachen Rasensprenger kann die Rasenbewässerung deutlich erleichtert werden.

In Kombination mit einem Bewässerungscomputer lässt sich außerdem die perfekte Uhrzeit zur Bewässerung des Rasens (morgens zwischen 3 und 6 Uhr) mühelos in den Alltag integrieren, ohne dass man dafür früher aufstehen muss.

Bewässerungscomputer mit WLAN erlauben sogar die Überwachung und Einstellung der Bewässerungsintervalle von unterwegs. So ist der Rasen auch im Urlaub immer optimal mit Wasser versorgt.

Versenkregner fügen sich dabei besonders unauffällig in die Rasenfläche ein und ermöglichen eine vollständige Automatisierung der Rasenbewässerung.

Unkraut aus dem Rasen effizient entfernen

Wer die Rasenpflege längere Zeit vernachlässigt hat oder nach einem Umzug mit einem überwucherten Rasen konfrontiert ist, kommt mit den klassischen Pflegemaßnahmen nicht ans Ziel. In diesem Fall muss man dem Unkraut aktiv den Kampf ansagen, damit es sich nicht noch weiter ausbreitet.

Unkrautvernichter helfen bei großflächigem Befall

Rasenunkrautvernichter enthalten verschiedene Wirkstoffe zur Bekämpfung von zweikeimblättrigen Pflanzen. Gleichzeitig können sie den Rasenpflanzen nichts anhaben, weil diese zu den einkeimblättrigen Pflanzen gehören.

Rasenunkrautvernichter wirken also selektiv nur auf das Unkraut im Rasen und verursachen bei ordnungsgemäßer Handhabung und korrekter Dosierung keinerlei Schäden am Rasen.

Für eine großflächige Bekämpfung von Unkraut im Rasen sind Rasenunkrautvernichter besonders gut geeignet, weil sie sich schnell und einfach auf der Grünfläche verteilen lassen.

Die meisten Rasenunkrautvernichter werden als flüssiges Konzentrat angeboten. Dieses muss im angegebenen Mischungsverhältnis verdünnt und anschließend auf den Rasen aufgetragen werden. Damit der Rasenunkrautvernichter seine Wirkung entfalten kann, ist einiges an Vor- und Nachbereitung empfehlenswert:

  • Rasenunkrautvernichter sollten bei milden Temperaturen um die 15° C ausgebracht werden. Bei kühlerem oder wärmerem Wetter kann die Wirkung reduziert sein.
  • Der Rasen sollte vier Tage vor und zwei Tage nach der Ausbringung des Rasenunkrautvernichters gemäht werden.
  • Der Rasen sollte vor der Behandlung nicht nass vom Regen, idealerweise aber leicht feucht sein.
  • Für den Tag der Anwendung sollte trockenes Wetter vorausgesagt sein. Regnet es kurz nach der Anwendung des Rasenunkrautvernichters, wird er in den Boden ausgewaschen, bevor er seine Wirkung voll entfalten konnte.
  • Der ideale Zeitpunkt für die Anwendung ist der frühe Abend.
  • Vorsicht: Unkrautvernichter zerstören auch die randnahe Bepflanzung in angrenzenden Beeten. Diese sollte beim Ausbringen des Rasenunkrautvernichters unbedingt ausgespart werden.

Die meisten Rasenunkrautvernichter setzen sich aus verschiedenen Wirkstoffen zusammen und bekämpfen so weit mehr als 40 verschiedene Unkrautarten. Gegen einige Arten wirken die Unkrautvernichtungsmittel jedoch deutlich besser als gegen andere und einige Arten lassen sich mit dieser Methode nur unzureichend bekämpfen.

Dazu gehören zum Beispiel:

  • Giersch
  • Schachtelhalm
  • Bärenklau
  • Wiesenkerbel
  • Binsengewächse

Moos und Unkräuter aus der Familie der Gräser lassen sich mit Rasenunkrautvernichtern fast gar nicht bekämpfen. Für diese Pflanzen muss zu einer anderen Methode gegriffen werden.

Unkrautstecher entfernen auch das hartnäckigste Unkraut

Auch wenn Rasenunkrautvernichter gut gegen einjährige, zweikeimblättrige Unkrautarten wirken, kann es vereinzelt zur Ausbreitung von Arten kommen, die sich nur schwer oder sogar nicht mit dem Mittel bekämpfen lassen.

Vor allem zwei- und mehrjährige Unkräuter können immer wieder aus der Wurzel austreiben, sodass es eine Herausforderung ist, dieses Unkraut im Rasen zu beseitigen. Unkraut, das tiefe und kräftige Wurzeln ausbildet, lässt sich deswegen häufig nur manuell entfernen.

Gut geeignet dafür sind Unkrautstecher. Sie sind mit einem Holz- oder Kunststoffgriff ausgestattet, der idealerweise ergonomisch geformt ist und so für eine gute Kraftübertragung sorgt.

Die speziell geformte, leicht gebogene Klinge an Unkrautstechern sorgt dafür, dass Unkraut wurzeltief ausgehoben werden kann.

Durch die Entfernung samt der Wurzel treiben hartnäckige Unkräuter nicht mehr erneut aus und können so besonders effizient aus dem Rasen entfernt werden.

Saisonkalender für 48 Obst- und Gemüsesorten

Das Bereitstellen deiner Daten zum Zwecke der Werbung erfolgt als Gegenleistung für den Erhalt des Gartenkalenders. Nach Bestätigung deiner Daten bist du für unseren Newsletter angemeldet und erhältst von uns regelmäßig aktuelle Informationen zum Thema Garten und zu unseren Produkten. Du kannst dich jederzeit kostenfrei für die Zukunft vom Newsletter durch Anklicken des Abmelde-Links am Ende des Newsletters abmelden. Weitere Informationen findest du unter Datenschutzerklärung.