Elektro-Standgrill – kompakter, schneller und sicherer Grill

Aktualisiert am: 19.09.2022

Kurz & Knapp

  • Je größer die Grillfläche, desto mehr Leistung sollten Sie auswählen. Generell ist ein Elektro-Standgrill mit mindestens 2400 Watt Leistung empfehlenswert, um die perfekten Grilltemperaturen zu erreichen.

  • Wählen Sie einen Elektro-Standgrill mit Deckel, wenn Sie auch indirekt grillen oder Speisen warmhalten möchten.

  • Hat der Elektro-Standgrill eine herausnehmbare Fettauffangwanne und eine antihaftbeschichtete Grillplatte, erspart dies nach jeder Benutzung viel Reinigungsaufwand.

  • Viele Elektro-Standgrills können auch als Tischgrill eingesetzt werden und sind dadurch besonders flexibel nutzbar, selbst in Innenräumen.

Update vom 14.09.2022

Wir haben die Informationen in diesem Beitrag aktualisiert und auf den neuesten Stand gebracht.

Elektro Standgrills Testsieger* 2022

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Elektro-Standgrill, auch als Tischgrill nutzbar, Leistung: bis 2400 W, Grillfläche: 46 x 35 cm, Varianten ohne oder mit 1 oder 2 Ablagen, Kabellänge: 2,9 m

Hohe Temperatur, perfekte Grillergebnisse: Der SUNTEC Elektrogrill

lässt sich laut Kundenrezensionen nicht ganz einfach aufbauen, was auch an der eher unklaren Anleitung liegt. Steht der Elektro-Standgrill jedoch einmal, sind fast alle Käufer mit der Standfestigkeit und der Grillleistung überaus zufrieden.
Die Temperatur wird schnell erreicht. Zudem wird der SUNTEC Elektrogrill sehr heiß, was viele Käufer lobend hervorheben.
Ein Käufer berichtet, dass man bei höchster Einstellung und geschlossenem Deckel bis auf 260 Grad aufheizen kann. Die Grillergebnisse bei Wurst, Fleisch und Steak seien sehr gut.
Sehr gut kommt auch an, dass man den SUNTEC Elektrogrill dank herausnehmbarer Fettpfanne und antihaftbeschichtetem Grillrost sehr leicht und schnell reinigen kann. Allerdings bemängeln mehrere Käufer, dass sich die Antihaftbeschichtung der Grillplatte trotz schonender Reinigung mit der Zeit ablöst.
Varianten mit Rollen und Seitenablagen erlauben eine individuelle Auswahl des passenden Grills, der sowohl als Elektro-Standgrill als auch als Tischgrill verwendet werden kann, was viele Käufer sehr praktisch finden.

Vorteile:
  • als Standgrill und Tischgrill verwendbar
  • Temperatur stufenlos regulierbar
  • Deckel mit integriertem Thermometer
  • Leistung 2400 W und hohe Grilltemperatur
  • einfache Reinigung
Nachteile:
  • Antihaft-Beschichtung der Grillplatte kann sich mit der Zeit ablösen
  • Aufbau etwas aufwändig

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Elektro-Standgrill, auch als Tischgrill nutzbar, Leistung: bis 2400 W, Grillfläche: 44 x 34 cm, zwei Seitenablagen, vier Farbvarianten, zusammenklappbar, mit Rädern, Kabellänge: 3 m

Flexibel einsetzbar: Der KESSER® Elektrogrill 2in1 Tischgrill

lässt sich auch als elektrischer Tischgrill verwenden. Zusätzlich kann nur eine oder beide Seitenablagen montiert werden und das Gestell ist zusammenklappbar und hat Räder, sodass der Elektro-Standgrill besonders flexibel genutzt und einfach transportiert werden kann.
KESSER® Elektrogrill 2in1 Tischgrill hat eine herausnehmbare Fettpfanne und eine antihaftbeschichtete Grillplatte. Das macht die Reinigung laut Käuferberichten sehr einfach.
Die Grillergebnisse werden als sehr gut beurteilt. Würstchen werden schön kross und auch Fleisch gelingt gut.
Der KESSER® Elektrogrill 2in1 Tischgrill erreicht laut Kundenrezensionen Temperaturen knapp über 200°C. Das reicht für das normale Grillen sehr gut aus, berichten mehrere Käufer.
Kritisiert wird bisweilen der Aufbau, da Teile nicht exakt passten und die Montage dadurch erschwert wurde. Auch die Langlebigkeit wird manchmal kritisiert, hier kam es in manchen Fällen zum Ablösen der Beschichtung oder zur Bildung von Rost.

Vorteile:
  • als Standgrill und Tischgrill verwendbar
  • Leistung 2400 W
  • einfacher Transport, da zusammenklappbar und mit Rädern
  • mit zwei Seitenablagen
  • schmackhafte Grillergebnisse
Nachteile:
  • manchmal schlecht passende Teile bei der Montage
  • manchmal weniger langlebig durch Rost oder Ablösen der Beschichtung

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Elektro-Standgrill, auch als Tischgrill nutzbar, Leistung: bis 2400 W, Grillfläche: rund mit Durchmesser 44,5 cm, Kabellänge: 2 m

Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis: Der George Foreman Grill 2in1 Elektrogrill

lässt sich mit oder ohne Standfuß, also als Elektro-Standgrill oder Tischgrill nutzen. Käufer berichten, dass er sich durch den sehr gut konstruierten Fettauffangbehälter besonders einfach reinigen lässt und zudem auch sehr stylisch aussieht.
Einige Käufer waren allerdings enttäuscht, dass der Grill selbst bei Maximaleinstellung und geschlossenem Deckel nur Temperaturen um die 175 Grad erreicht. Grillgut mit wenig Auflagefläche wie Würstchen wird dadurch nicht optimal gegrillt, berichten mehrere Käufer, und das Grillgut braucht vergleichsweise lange auf dem Grill.
Kritisiert wird manchmal auch der eher wacklige Stand des George Foreman Elektrogrills. Dafür passt der Elektro-Standgrill sehr gut auch auf kleine Balkone, berichten die Nutzer.
Ideal geeignet finden viele Käufer den George Foreman Grill 2in1 Elektrogrill für Gelegenheitsgriller. Nutzt man ihn nur hin und wieder, seien die kompakten Abmessungen, das schnelle Hochheizen und das gute Preis-Leistungs-Verhältnis gute Argumente für den Kauf.

Vorteile:
  • als elektrischer Tisch- und Standgrill indoor und outdoor nutzbar
  • Deckel mit Temperaturanzeige
  • einfache Reinigung
  • kompakte Abmessung, auch für kleinere Balkone
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
Nachteile:
  • maximale Grilltemperatur niedrig, dadurch lange Grilldauer
  • etwas wackliger Stand

Saisonkalender für 48 Obst- und Gemüsesorten

Das Bereitstellen deiner Daten zum Zwecke der Werbung erfolgt als Gegenleistung für den Erhalt des Gartenkalenders. Nach Bestätigung deiner Daten bist du für unseren Newsletter angemeldet und erhältst von uns regelmäßig aktuelle Informationen zum Thema Garten und zu unseren Produkten. Du kannst dich jederzeit kostenfrei für die Zukunft vom Newsletter durch Anklicken des Abmelde-Links am Ende des Newsletters abmelden. Weitere Informationen findest du unter Datenschutzerklärung.

Elektro-Standgrill kaufen – Leistung und Ausstattung passend auswählen

Grillen gehört für viele Menschen zum Sommer einfach dazu: draußen sitzen, leckere Speisen genießen und dabei kann sich jeder genau das auf den Grill legen, was ihm am besten schmeckt. Die Auswahl der Grills kann bei der Vielzahl der erhältlichen Modelle jedoch schwerfallen.

Elektro-Standgrills haben alle Vorteile eines Elektrogrills. Sie erzeugen kaum Rauch, heizen schnell auf und es sind weder Gas noch offenes Feuer nötig. Zudem sind die Elektro-Standgrills auch kompakt genug, um auf dem Balkon oder einer kleineren Terrasse Platz zu finden.

Möchte man einen Elektro-Standgrill kaufen, sollte man vor allem die Leistung und Ausstattung vergleichen. Aber auch eine einfache Reinigung gehört zu den wichtigen Kaufkriterien, auf die wir im Folgenden näher eingehen.

Grillarten im Überblick: Vorteile und Unterschiede

Bei den Grills gibt es eine Vielzahl an Varianten: Gas, Holzkohle oder elektrisch, in verschiedensten Größen und Preisklassen. Der Elektro-Standgrill platziert sich dabei als kompakter Allrounder, der besonders sicher im Betrieb ist.

Elektrogrills sind schnell, sauber und sicher

Wer auf Sicherheit achtet, hat oft kein gutes Gefühl dabei, für den Gasgrill eine Gasflasche zu nutzen. Offenes Feuer wie beim Holzkohlegrill hingegen kann mit Funkenflug verbunden sein, verursacht mehr Rauch, der Nachbarn stören kann, und dauert zudem lange zum Anfeuern und Abkühlen.

Elektrogrills hingegen sind schnell, sauber und sicher, haben aber auch einige Nachteile, die man beim Kauf berücksichtigen sollte.

Vorteile von Elektrogrills:

  • erzeugt kaum Rauch
  • schnelles Aufheizen
  • viel schnelleres Abkühlen als Holzkohlegrills
  • kompakte Abmessungen
  • auch für Balkon und kleine Terrassen geeignet
  • oft sehr einfache Reinigung
  • kein Brennmaterial wie Gas oder Kohle nötig
  • sehr sicher, da weder Gasflasche noch offene Flamme nötig sind

Nachteile von Elektrogrills:

  • Grilltemperatur begrenzt (siehe unten)
  • weniger mobil, da ein Stromanschluss nötig ist
  • kein rauchiges Holzkohle-Aroma

Standgrill, Tischgrill oder Grillwagen?

Ein Tischgrill ist die kompakteste Grillvariante. Wählt man einen elektrischen Tischgrill, lässt sich damit sogar in Innenräumen grillen. Allerdings sind Tischgrills auch in der Größe und Leistung begrenzt.

Besonders groß, leistungsstark und für viele Grill-Enthusiasten das Nonplusultra sind der Grillwagen oder die Grillstation. Doch nicht jeder hat so viel Platz, möchte so viel Geld ausgeben oder hat größere Gruppen zu bewirten.

Ein guter Mittelweg ist hier der Standgrill. Er ist kompakt und hat trotzdem eine große Grillfläche. Zudem lassen sich Standgrills überall aufstellen, sind relativ leicht und eignen sich gut für die Terrasse oder den Balkon.

Der Elektro-Standgrill ist also ein kompakter Allrounder, der mit wenig Rauchentwicklung, Sicherheit und mit schnellem, elektrischem Aufheizen punktet. Zudem lassen sich viele Modelle nicht nur als Standgrill, sondern durch eine abnehmbare Grillschale auch als Tischgrill verwenden.

Grünglück Herbstrasendünger 10 kg

  • mit wertvollem Kalium
  • erhöht die Widerstandsfähigkeit gegen Frost & Trockenstress
  • organisch-mineralische Zusammensetzung mit Kurz- und Langzeitwirkung

Leistung und Grilltemperatur bei Elektro-Standgrills

Manche Grill-Puristen schwören auf Holzkohle, da sie das unnachahmliche Raucharoma und sehr hohe Grilltemperaturen erzeugt. Tatsächlich kann Holzkohle direkt an der Glut theoretisch bis zu 800 °C heiß werden, doch zum Grillen reichen weitaus niedrigere Temperaturen aus.

Wie heiß wird ein Elektrogrill?

Wie heiß ein Elektrogrill wird, hängt von der Leistung ab. Die leistungsstärksten, hochwertigen Elektrogrills können Temperaturen bis 300 Grad erreichen, während kleine Elektrogrills manchmal nicht über 200°C hinauskommen.

Temperaturen von 150 bis 180 Grad reichen völlig aus, um Würstchen, viele Sorten Fleisch und Gemüse zu grillen. Möchte man Steaks perfekt zubereiten, sollte der Elektro-Standgrill in der Lage sein, Temperaturen von 230 bis 250 Grad zu erreichen.

Wie viel Watt sollte der Elektro-Standgrill haben?

Je größer die Grillfläche, desto mehr Leistung ist nötig, um eine bestimmte Temperatur zu erreichen. Größer ist also nicht immer besser. Die Grillfläche sollte so gewählt werden, dass sie zur Anzahl der zu bewirtenden Personen gut passt.

Hat ein durchschnittlich großer Elektro-Standgrill eine Leistung von 2400 Watt, lassen sich damit in der Regel sehr gut die nötigen Grilltemperaturen erreichen.

Allerdings spielt auch die Bauweise, die Grillplatte und Wärmeübertragung eine Rolle für das Grillergebnis, sodass man hier besonders auf die Rezensionen von Käufern achten sollte, die Erfahrungsberichte geben können.

Kaufkriterien und optionale Ausstattung für Elektro-Standgrills

Je nach Modell verfügen viele Elektro-Standgrills über nützliche Extras, Zubehör und Funktionen. Dazu gehört unter anderem der Deckel, der beim Elektro-Standgrill sehr nützlich sein kann.

Ein Elektrogrill mit Deckel kann zum Warmhalten von Speisen und zum indirekten Grillen, ähnlich wie ein Backofen, genutzt werden. Zudem hält ein Elektro-Standgrill mit Haube besonders gut die Temperatur und verfügt oft über ein integriertes Thermometer im Deckel.

Weitere Kaufkriterien und Extras für Elektro-Standgrills:

  • Integriertes Thermometer: Verfügt der Elektro-Standgrill über ein Thermometer, lässt sich ablesen, wann er fertig vorgeheizt ist und ob die optimale Grilltemperatur erreicht wurde. Separate Grillthermometer hingegen sind ideal, um die Kerntemperatur von Fleisch zu messen, um den perfekten Garpunkt zu ermitteln.
  • Gute Regulierbarkeit der Temperatur: Ein stufenlos regelbarer Thermostat oder die Einstellung mehrerer Temperaturstufen sorgen dafür, dass sich die Grilltemperatur des elektrischen Grills gut anpassen lässt.
  • Einfache Reinigung: Das Reinigen kann das Grillen wahrlich vermiesen, wenn der Grill sich nur mit großem Aufwand säubern lässt. Ideal sind elektrische Standgrills mit einer herausnehmbaren, antihaftbeschichteten Grillplatte, die spülmaschinengeeignet ist.
  • Seitliche Ablagen: Ablagen bieten hilfreiche Arbeits- und Ablageflächen, oft auch mit Aufhängemöglichkeiten für Grillzangen, Grillbesteck und anderes Zubehör.
  • Rollen am Standfuß: Ein Elektro-Standgrill mit Rollen lässt sich sehr leicht transportieren. Das ist ideal, wenn der Grill häufig verstellt werden soll.
  • Länge des Stromkabels: Je länger das Kabel der Zuleitung, desto flexibler lässt sich der Elektrogrill auf dem Balkon oder der Terrasse platzieren.

Saisonkalender für 48 Obst- und Gemüsesorten

Das Bereitstellen deiner Daten zum Zwecke der Werbung erfolgt als Gegenleistung für den Erhalt des Gartenkalenders. Nach Bestätigung deiner Daten bist du für unseren Newsletter angemeldet und erhältst von uns regelmäßig aktuelle Informationen zum Thema Garten und zu unseren Produkten. Du kannst dich jederzeit kostenfrei für die Zukunft vom Newsletter durch Anklicken des Abmelde-Links am Ende des Newsletters abmelden. Weitere Informationen findest du unter Datenschutzerklärung.