Alkylatbenzin – Umweltfreundlicher Sonderkraftstoff für Gartengeräte

Aktualisiert am: 12.05.2022

Alkylatbenzin wird auch Gerätebenzin oder Sonderkraftstoff genannt und ist besonders rein. Dadurch schont es Motoren und produziert bei der Verbrennung wenig Schadstoffe. Das macht Alkylatbenzin ideal für Gartengeräte und Benzin-Gartenwerkzeuge, denn immerhin arbeitet man hier in direkter Nähe der Abgase.

Update vom 12.05.2022

Wir haben die Informationen in diesem Beitrag aktualisiert und auf den neuesten Stand gebracht.

Alkylatbenzin Produkte Testsieger* 2022

Bewertung: 5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Alkylatbenzin, Sonderkraftstoff für 2-Takt-Motoren, im 5 L Behälter

5 Jahre ohne Qualitätsverlust lagerfähig: Das Aspen 2-Takt Alkylatbenzin

ist laut Hersteller 5 Jahre lang ohne jeglichen Qualitätsverlust lagerfähig und soll die verwendete Maschine durch eine saubere Verbrennung schonen.
Diese beiden Produktversprechen kann der Sonderkraftstoff von Aspen laut Kundenrezensionen auch halten. Viele Käufer lobten das gute Startverhalten und Leistung der Maschine. Und auch wenn das Aspen 2-Takt Alkylatbenzin bereits länger steht, gibt es keine Startschwierigkeiten. Das Gemisch ist also besonders für unregelmäßig genutzte Maschinen zu empfehlen.
Käufer berichten, dass mit dem Aspen 2-Takt Alkylatbenzin zahlreiche Gartengeräte wie Heckenschere oder Kettensäge schon seit Jahren problemlos laufen.

Vorteile:
  • keine Startschwierigkeiten
  • gute Leistung
  • lange lagerfähig
  • ideal für Gartengeräte
  • wenig schädliche Emissionen
Nachteile:
  • keine

Bewertung: 5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Alkylatbenzin, für 2-Takt-Motoren, Inhalt: 10 Liter

Vorgemischt und gebrauchsfertig: Das Büsch Alkylatbenzin für 2-Takt-Motorgeräte

ist gebrauchsfertig gemischt und enthält 2 % vollsynthetisches 2-Takt-Öl. Käufer berichten, dass sie dieses Alkylatbenzin vor allem wegen der geringeren Emissionen nutzen und dass die Abgase dadurch nicht mehr unangenehm riechen.
Das gibt ein sehr gutes Gefühl beim Arbeiten mit benzinbetriebenen Gartengeräten. Nicht nur wegen des besseren Geruchs, sondern auch wegen des gesundheitlichen Aspektes, denn immerhin befindet man sich über längere Zeit direkt in der Nähe der Abgase, so die Käufer.
Auch die Motoren von 2-Takt-Geräten scheinen zu profitieren. Käufer berichten von einem sparsamen Verbrauch, ruhigem Lauf der Motoren und einem perfekten Starten, auch nach längerem Stand.
Besonders empfehlenswert sei das Büsch Alkylatbenzin für 2-Takt-Motorgeräte wie Motorsägen. Käufer berichten, dass sie hochwertige Gartengeräte, beispielsweise von Stihl oder Husqvarna, nur noch mit dieser Mischung betanken.

Vorteile:
  • hochwertiges Alkylatbenzin
  • fertig vorgemischt (1:50) für 2-Takt-Motorgeräte
  • geringe Emissionen
  • kein Abgasgestank
  • keine Startschwierigkeiten und ruhiger Motorlauf
Nachteile:
  • keine

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Alkylatbenzin, vorgemischter Krafstoff (1:50), Inhalt: 5 L, für 2-Takt Motoren und Stihl 4-Mix-Motoren

Vorgemischtes Gerätebenzin: Das Stihl 0781 999 6301 Motomix

finden viele Käufer ideal für alle 2-Takt-Gartengeräte. Zudem eignet es sich auch für die 4-Takt-Gartengeräte von Stihl, die keinen separaten Ölkreislauf besitzen, sondern ebenfalls ein Öl-Benzin-Gemisch benötigen.
Einige Käufer sind nicht ganz zufrieden mit dem Preis-Leistungs-Verhältnis. Der Großteil der Käufer jedoch findet den Preis des Stihl Motomix berechtigt, da kein Anmischen mehr nötig ist und Motoren mit keinem anderen Gemisch so ruhig und stabil laufen.
Einige Käufer geben an, dass Sie ausschließlich Stihl Kraftstoffe für ihre Stihl Geräte nutzen, um die bestmögliche Leistung zu gewährleisten.
In einigen Fällen befürchteten Käufer, dass der Kanister weniger als 5 Liter Stihl Motomix enthält, da er unter 4 kg wiegt und nur 2/3 gefüllt ist. Mehrere Käufer weisen aber darauf hin, dass der Füllstand bei dieser Art Kanister so beabsichtigt ist und dass die spezifische Dichte (Gewicht pro Liter) von Benzin deutlich geringer ist als bei Wasser.

Vorteile:
  • fertige 1:50-Mischung Öl + Alkylatbenzin
  • sorgt für gleichmäßigen und ruhigen Lauf von Motoren
  • hohe Kraftstoffqualität
  • wenig schädliche Emissionen
Nachteile:
  • das Preis-Leistungs-Verhältnis finden manche Käufer nur mittelmäßig

Jetzt unseren Gartenkalender für 69 Obst- und Gemüsesorten herunterladen

Das Bereitstellen deiner Daten zum Zwecke der Werbung erfolgt als Gegenleistung für den Erhalt des Gartenkalenders. Nach Bestätigung deiner Daten bist du für unseren Newsletter angemeldet und erhältst von uns regelmäßig aktuelle Informationen zum Thema Garten und zu unseren Produkten. Du kannst dich jederzeit kostenfrei für die Zukunft vom Newsletter durch Anklicken des Abmelde-Links am Ende des Newsletters abmelden. Weitere Informationen findest du unter Datenschutzerklärung.

Alkylatbenzin kaufen – Sonderkraftstoff für Benzin-Gartengeräte

Benzin-Gartengeräte sind deswegen so praktisch, weil sie unabhängig von einer Gartensteckdose verwendet werden können. Viele Hobby-Gärtner fragen sich nach dem Kauf eines Benzin-Rasenmähers jedoch: Was gehört in den Tank?

Der benötigte Kraftstoff hängt grundlegend von der Art des Benzin-Motors ab. Während Benzin-Gartengeräte mit 4-Takt-Motor auch mit handelsüblichem Benzin getankt werden können, benötigt man für die weit verbreiteten 2-Takter eine Mischung aus Öl und Benzin. Diese Mischung kann man selbst herstellen oder fertig im Handel als 2T-Alkylatbenzin kaufen.

Was ist Alkylatbenzin?

Alkylatbenzin ist ein Sonderkraftstoff, der für alle benzinbetriebenen Gartengeräten verwendet werden kann.

Dazu gehören z. B.:

Im Gegensatz zu Normalbenzin wird Alkylatbenzin nicht aus Erdöl raffiniert, sondern aus den Gasen, die bei der Raffination von Erdöl freigesetzt werden. Dieser Prozess – die Alkylierung – verleiht dem Sonderkraftstoff seinen Namen.

Gerätebenzin ist deswegen sehr viel reiner als Normalbenzin, enthält weniger Schadstoffe und ist bei der Verbrennung umweltfreundlicher. Dazu trägt vor allem der fast nicht vorhandene Anteil an aromatischen Kohlenwasserstoffen bei.

Der Sonderkraftstoff kann in allen Gartengeräten mit 2-Takt- oder 4-Takt-Motor verwendet werden und hat gegenüber dem Normalbenzin sehr viele Vorteile.

Vorteile von Alkylatbenzin

Der Kostenfaktor ist für viele Gärtner das ausschlaggebende Kriterium dafür, den Kraftstoff für ihre Benzin-Gartengeräte selbst zu mischen. Abgesehen von dem Kostenfaktor hat die Verwendung von Alkylatbenzin jedoch keine weiteren Nachteile und dafür sehr viele positive Eigenschaften, die sich günstig auf das Laufverhalten und die Lebensdauer des Motors und den Einfluss auf Gesundheit und Umwelt auswirken.

  • Umweltschutz: Alkylatbenzin ist umweltfreundlicher als selbst hergestellte Mischungen aus Öl und Benzin. Der Sonderkraftstoff verursacht weniger Emissionen und trägt deswegen weniger stark zum Treibhauseffekt und zur Bildung von Ozon bei. Abgase, die bei der Verbrennung von Gerätebenzin entstehen, sind fast frei von Kohlenwasserstoffen.
  • Schadstoffe: Alkylatbenzin hat geringere negative Auswirkungen auf die Gesundheit, weil der Sonderkraftstoff deutlich weniger gesundheitsschädliche Inhaltsstoffe wie Benzol, Schwefel, Alekine, Olefine und Aromaten enthält.
  • Geruchs- und Dampfentwicklung: Bei der Handhabung von Gerätebenzin entstehen deutlich weniger Dämpfe, die vom Nutzer eingeatmet werden. Auch die Geruchsentwicklung ist geringer als die von Benzin-Öl-Mischungen.
  • Perfektes Mischungsverhältnis: Das richtige Mischungsverhältnis ist essenziell für eine lange Lebensdauer des Benzin-Motors. Fertig gemischtes Alkylatbenzin enthält exakt das Mischungsverhältnis, das auf dem Etikett abgedruckt ist.
  • Handhabung: Alkylatbenzin kann direkt aus dem Behälter in den Tank gegeben werden. Das Nachtanken geht so schneller, weil die Mischung nicht erst selbst hergestellt werden muss.
  • Profi-Qualität: Markenhersteller vertreiben Alkylatbenzin in gleichbleibend hoher Qualität um eine lange Lebensdauer des Motors zu gewährleisten.
  • Motorleistung und Startverhalten: Gerätebenzin verbessert das Startverhalten von Benzin-Gartengeräten und sorgt gleichzeitig für einen runden, sauberen Lauf des Motors. Vor allem bei Benzin-Gartengeräten, die mit niedrigen Temperaturen laufen, sowie bei kalten Außentemperaturen profitiert der Motor besonders vom Alkylatbenzin.
  • Haltbarkeit: Selbst gemischte Sonderkraftstoffe haben eine Haltbarkeit von etwa 6 Monaten. Abhängig von der Herstellerangabe ist fertiges Alkylatbenzin deutlich länger haltbar (bis zu 5 Jahren).
  • Entmischung: Selbst gemischter Kraftstoff kann sich nach längerer Standzeit entmischen und muss vor jeder Betankung gut geschüttelt werden. Fertig gekaufter Sonderkraftstoff entmischt sich hingegen deutlich langsamer.
  • Verschleiß: Wichtige Teile des Motors wie Kolben, Zylinder und Zündkerzen weisen durch die Verwendung von Alkylatbenzin deutlich weniger Ablagerungen auf. Das erhöht die Lebensdauer des Motors und sorgt für eine gleichbleibende, hohe Leistung.

Alkylatbenzin kaufen oder selber mischen?

Bei der Betankung von Benzin-Gartengeräten mit 2-Takt-Motor haben Gärtner die Wahl zwischen dem Kauf eines fertigen Alkylatbenzins oder dem Mischen des Gerätebenzins. Beide Varianten haben auch in Bezug auf die Handhabung Vor- und Nachteile.

Für das selbst mischen von Sonderkraftstoff benötigt man einen Benzinkanister. Kraftstoffe müssen immer in speziell dafür vorgesehenen Behältnissen gemischt und gelagert werden, um Sicherheitsrisiken zu minimieren.

Wer den Sonderkraftstoff selbst mischen möchte, benötigt handelsübliches Benzin und 2-Takt-Öl. Welches Mischungsverhältnis benötigt wird, hängt vom verbauten Motor ab. Um Kolbenfresser und Motorschäden zu vermeiden, sollte man sich sowohl beim Kauf als auch beim selbst mischen von Alkylatbenzin immer an die Herstelleranweisung halten.

Häufig verwendete Mischungsverhältnisse sind:

  • Alkylatbenzin 1:25: 1 Teil Öl und 25 Teile Benzin (z. B. 200 ml Öl und 5 Liter Benzin)
  • Alkylatbenzin 1:50: 1 Teil Öl und 50 Teile Benzin (z. B. 100 ml Öl und 5 Liter Benzin)
  • Alkylatbenzin 1:100: 1 Teil Öl und 100 Teile Benzin (z. B. 10 ml Öl und 5 Liter Benzin)

Wer regelmäßig größere Mengen Alkylatbenzin benötigt, kann beim selber mischen Geld sparen. Wer das richtige Mischungsverhältnis einhält und zugelassene Behälter verwendet, kann beim selber mischen von Alkylatbenzin nicht viel falsch machen.

Für eine einfachere Handhabung bieten einige Hersteller 2-Takt-Öl in vorportionierten Flaschen zu 100 ml an, die sehr bequem in einem Benzinkanister zu 5 Litern Sonderkraftstoff im Verhältnis 1:50 gemischt werden können.

Die Haltbarkeit von selbst gemischten Sonderkraftstoffen ist nicht so hoch wie die von fertigem Gerätebenzin. Gelegenheitsnutzern wird deswegen empfohlen, eine fertige Mischung zu kaufen.

Umstieg auf Alkylatbenzin

Benzin-Gartengeräte sollte nicht abwechselnd mit Alkylatbenzin und Kraftstoffmischungen betrieben werden. Benzinmischungen verursachen deutlich mehr Ablagerungen im Verbrennungsraum als Alkylatbenzin. Durch den Einsatz des Gerätebenzins können diese Ablagerungen gelöst werden und den Motor beschädigen.

Idealerweise wird das Gerät vor dem Einsatz von Alkylatbenzin gründlich gereinigt, um Schäden zu vermeiden.

Gerätebenzin hat einen anderen Brennwert als Normalbenzin, sodass nach der Umstellung manchmal der Vergaser neu eingestellt werden muss. Das ist vor allem dann erforderlich, wenn sich beim Betrieb mit Alkylatbenzin ein Leistungsverlust des Motors bemerkbar macht. Zur Einstellung des Vergasers bei einer Benzin-Kettensäge verwendet man idealerweise einen Drehzahlmesser für Motorsägen.

Alkylatbenzin für 2- und 4-Takt-Motoren

Alkylatbenzin ist für alle benzinbetriebenen Gartengeräte geeignet, wenn die richtige Variante verwendet wird. Viele Hersteller füllen den Sonderkraftstoff in Behältnisse unterschiedlicher Farbgebung, sodass sich diese im Geräteschuppen leicht unterscheiden lassen.

Sonderkraftstoffe für 2-Takt-Motoren sind mit einer Ölbeimischung im angegebenen Mischungsverhältnis versehen, während das Gerätebenzin für 4-Takt-Motoren ohne Öl produziert sind.

Beim Betrieb eines benzinbetriebenen Gerätes mit 2-Takt-Motor sind vor allem die Zeitersparnis und die Sicherheit in Bezug auf das Mischungsverhältnis die ausschlaggebenden Kriterien.

Bei 4-Takt-Motoren spielt das Alkylatbenzin vor allem bei der Qualität und bei der Lebensdauer des Motors seine Vorteile voll aus. Normalbenzin enthält außerdem bis zu 5% Bio-Ethanol. Weil Alkohol hygroskopisch ist, also Wasser anzieht, kann sich Feuchtigkeit im Tank sammeln.

Aus diesem Grund sollten 4-Takt-Motoren nur dann mit Super E10 betankt werden, wenn die Herstellerangabe es ausdrücklich zulässt.

Super E10 enthält bis zu 10% Ethanol und führt so zu einer noch höheren Anziehung von Wasser. Dieses Wasser bietet einen Nährboden für Bakterien und Pilzen, die bei längerem Verbleib in der Maschine Essigsäure produzieren können. Das kann zu vorzeitiger Korrosion und zum Rosten von Metallteilen und Tank führen.

Jetzt unseren Gartenkalender für 69 Obst- und Gemüsesorten herunterladen

Das Bereitstellen deiner Daten zum Zwecke der Werbung erfolgt als Gegenleistung für den Erhalt des Gartenkalenders. Nach Bestätigung deiner Daten bist du für unseren Newsletter angemeldet und erhältst von uns regelmäßig aktuelle Informationen zum Thema Garten und zu unseren Produkten. Du kannst dich jederzeit kostenfrei für die Zukunft vom Newsletter durch Anklicken des Abmelde-Links am Ende des Newsletters abmelden. Weitere Informationen findest du unter Datenschutzerklärung.