Akkusäge - mobile Säge für den Garten

Aktualisiert am: 28.02.2022

Akkusägen sind äußerst vielseitig und es gibt sie in vielen verschiedenen Arten und Varianten. Durch die kabellose Funktion ist die Akkusäge ein mobiler und unverzichtbarer Helfer für zahlreiche Sägearbeiten im Garten.

Update vom 28.02.2022

Wir haben die Informationen in diesem Beitrag aktualisiert und auf den neuesten Stand gebracht.

Akku Sägen Testsieger* 2022

Bewertung: 5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Akku-Säge, Typ: Reciprosäge / Säbelsäge, mit Transportkoffer, mit 2 Sägeblättern (fein und grob), ohne Akku und Ladegerät, werkzeugloser Sägeblattwechsel, Gewicht: 3,8 kg

Universell verwendbare Reciprosäge: Die Makita DJR186ZK Akku-Reciprosäge

wird mit einem Transportkoffer geliefert, den viele Käufer sehr praktisch finden. Dieser bietet laut Käuferberichten Platz für die Akku-Säge und Ersatzakkus. Akku und Ladegerät sind jedoch nicht im Lieferumfang enthalten.
Käufer empfehlen, einen Ersatzakku parat zu halten, da die Laufzeit der Makita DJR186ZK Akku-Reciprosäge bei voller Belastung nicht allzu lange ist.
Die Sägeleistung finden die Käufer sehr gut und sind zum Teil überrascht, dass eine Akku-Säge so leistungsstark ist.
Mit den passenden Sägeblättern lässt sich die Makita DJR186ZK Akku-Reciprosäge für verschiedenste Materialien wie Holz, Metall oder Kunststoff verwenden. Ein grobes und ein feines Sägeblatt gehören bereits zum Lieferumfang.
Mehrere Käufer berichten, dass sich auch Wurzelholz und Äste bis 15 cm Durchmesser damit gut zerteilen ließen.
Die Handhabung und Gewichtsverteilung der Säge finden viele Käufer gut. Der Griff sei ergonomisch geformt und rutschfest, sodass die Akku-Säge gut in der Hand liegt.

Vorteile:
  • starke Sägeleistung
  • einfacher, werkzeugloser Sägeblattwechsel
  • gute Handhabung durch ergonomischen Softgrip-Griff und gute Gewichtsverteilung
  • schafft auch Wurzelholz und Äste bis 15 cm Durchmesser
Nachteile:
  • Akkulaufzeit bei voller Belastung nicht sehr lang

Bewertung: 5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Akku-Säge, Typ: Akku Motorsäge / Kettensäge, mit oder ohne Akku und Ladegerät wählbar, Schnittlänge: 30 cm, Gewicht inkl. Kette, Schwert und Akku: 3,9 kg

Leichte und handliche Akku-Kettensäge: Die Akku Motorsäge STIHL MSA 120 C-BQ

ist eine kabellose Akku-Kettensäge, die laut Kundenrezensionen sehr gut in der Hand liegt und eine starke Sägeleistung hat.
Bei der Handhabung werden vor allem die ergonomische Form der Griffe, das leichte Gewicht sowie der gute Mechanismus zum Spannen der Kette lobend erwähnt.
Besonders für den mobilen und schnellen Einsatz im Garten findet der Großteil der Käufer die leichte Akku-Säge äußerst praktisch. Laut Käuferberichten ist das Sägen von Ästen bis zu einem Durchmesser von über 20 Zentimetern mit der Akku Motorsäge STIHL MSA 120 C-BQ völlig problemlos möglich.
Zudem hält der Akku ausreichend lange. Käufer berichten, dass selbst bei starker Beanspruchung eine Laufzeit von rund 20 bis 30 Minuten erreicht wird.
Bis auf ein Sägekettenöl ist alles im Lieferumfang enthalten, was zur Benutzung nötig ist. Akku und Ladegerät können bei der Akku Motorsäge STIHL MSA 120 C-BQ ebenfalls direkt mitbestellt werden.

Vorteile:
  • Akku-Kettensäge
  • gute, einfache Handhabung
  • ergonomische Griffe
  • leichtes Gewicht (unter 4 kg inklusive Akku, Kette und Schwert)
  • Akkulaufzeit reicht für normale Anwendungen sehr gut aus
Nachteile:
  • keine

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Die Bosch Akku-NanoBlade-Säge AdvancedCut 18 (1x Akku, NanoBlade-Technologie, 18 Volt System, im Koffer)

ist leistungsstark, leicht und flexibel. Das macht sich nicht nur in der großen 18-Volt-Klasse bemerkbar, sondern auch in der besonders kompakten Bauweise von 133 x 38 x 138 mm (ohne Blatt). Die innovative Bosch NanoBlade Technologie bietet einen Vorteil gegenüber den gängigen konventionellen Sägen. Ein besonderes Merkmal dieser Säge ist die einfache Bedienung mit einer Hand durch einen komfortablen Pistolengriff.
Der im Lieferumfang enthaltene Akku hält nach Herstellerangaben bei Holzschneidearbeiten auch bei hoher Leistung etwa 40 Minuten. Einmal voll aufgeladen benötigt er ca. 2 Stunden zum Wiederaufladen. Die Ladezeit ist wesentlich kürzer, wenn Sie zwei Lithium-Ionen-Akkus gleichzeitig verwenden. Außerdem stehen Ihnen immer zwei Akkus zur Verfügung, die Sie dank des Schnellwechselsystem zügig austauschen können.
Die Akkusäge kann universell sowohl im Innen- als auch im Außenbereich eingesetzt werden. Wenn Sie auf der Suche nach einer guten und erschwinglichen Säge sind, die Sie auch im Winter verwenden können, dann ist die Bosch NanoBlade Säge AdvancedCut 18 eine gute Wahl. Sie ist außerdem sehr günstig in der Anschaffung und kann leicht im Garten oder im Haus aufbewahrt werden.

Vorteile:
  • Einfach mit einer Hand zu bedienen
  • Mit Schnellwechselsystem
  • Integrierte Laserführung für mehr Präzision
  • Ergonomisches, leichtes und kompaktes Design
Nachteile:
  • Nicht für längere Arbeitszeiten geeignet (Akku)
  • Die Schnitttiefe ist auf 32 mm begrenzt

Jetzt unseren Gartenkalender für 69 Obst- und Gemüsesorten herunterladen

Das Bereitstellen deiner Daten zum Zwecke der Werbung erfolgt als Gegenleistung für den Erhalt des Gartenkalenders. Nach Bestätigung deiner Daten bist du für unseren Newsletter angemeldet und erhältst von uns regelmäßig aktuelle Informationen zum Thema Garten und zu unseren Produkten. Du kannst dich jederzeit kostenfrei für die Zukunft vom Newsletter durch Anklicken des Abmelde-Links am Ende des Newsletters abmelden. Weitere Informationen findest du unter Datenschutzerklärung.

Kann man eine Akkusäge für Heimwerkerprojekte verwenden?

Eine kabellose Säge kann für kleine Heimwerkerprojekte sehr nützlich sein. Sie ist bequemer als eine netzbetriebene Kreissäge, da Sie sich keine Sorgen um eine Steckdose in der Nähe der Stelle machen müssen, an der Sie arbeiten, oder um ein langes Verlängerungskabel.

Kann ich jede kabellose Säge verwenden?

Nein, nicht alle Akkusägen sind gleich. Einige Akkugeräte haben Batterien mit geringerer Kapazität, was die Nutzungsdauer begrenzt, bevor sie wieder aufgeladen werden müssen. Wenn Ihre Heimwerkerarbeiten wahrscheinlich mehrere Stunden dauern, sollten Sie eine Säge wählen, die eine gute Akkulaufzeit hat. Recherchieren Sie im Internet, lesen Sie Rezensionen und sprechen Sie mit anderen Handwerkern, die das von Ihnen ins Auge gefasste Akkugerät bereits verwenden, bevor Sie eine endgültige Entscheidung treffen.

Was sind die Vorteile einer kabellosen Säge gegenüber einer netz- oder benzinbetriebenen Säge?

Eine kabellose Säge hat keine Emissionen und ist daher viel umweltfreundlicher. Sie ist auch einfacher zu bedienen, da es keine Abgase oder laute Geräusche gibt. Außerdem brauchen Sie kein Verlängerungskabel oder eine nahegelegene Stromquelle wie bei netzbetriebenen Werkzeugen, und sie sind leiser als benzinbetriebene Geräte.

Verfügen kabellose Kreissägen über die gleichen Funktionen wie ihre netzbetriebenen Pendants?

Akkubetriebene Kreissägen können nicht die Schnitttiefe eines vergleichbaren Modells erreichen, das mit Netzstrom betrieben wird, da Lithium-Ionen-Akkus dafür nicht genug Energie speichern können, ohne zu schwer zu sein, um bequem zu arbeiten. Es gibt jedoch einige Modelle, die dank zweier Batterien eine höhere Kapazität haben und spezielle Akkus, die längere Laufzeiten bieten.

Worauf muss ich beim Kauf einer Akku-Kreissäge achten?

Akkulaufzeit, Schnitttiefe und die Anzahl der Akkus, mit denen die Säge geliefert wird, sind einige Faktoren, die Sie beim Kauf einer Akku-Kreissäge berücksichtigen sollten. Zusätzliche Faktoren können sein, wie lange es dauert, bis sie vollständig aufgeladen ist, ob Sie einen oder zwei Akkus mit der Säge bekommen, ob die Säge leicht genug für eine bequeme Handhabung ist oder wie hoch ihre maximale Schnittkapazität ist. All diese Punkte werden Ihnen helfen, Ihre Suche erheblich einzuschränken.

Kann ich meine Akku-Säge im Winter im Freien verwenden?

Ja, eine Akku-Säge kann bei jeder Witterung im Garten eingesetzt werden.

Gibt es einen Unterschied zwischen kabellosen und akkubetriebenen Sägen?

Technisch gesehen gibt es keinen Unterschied zwischen akkubetriebenen und kabellosen Sägen. „Akkubetrieben“ bedeutet lediglich, dass das Gerät mit einer Batterie betrieben wird und nicht an die Steckdose angeschlossen werden muss. Eine kabellose Säge ist immer akkubetrieben. Wenn die meisten Menschen jedoch von einer Akkusäge sprechen, meinen sie wahrscheinlich ein handgehaltenes Elektrowerkzeug, das nicht mit einem Kabel an die Steckdose angeschlossen werden muss.

Kann ich meine Akkusäge in Innenräumen verwenden?

Die meisten Akku-Sägen eignen sich gut für den Einsatz in Innenräumen.

Fazit

Die kabellose Säge ist für viele Menschen ein großartiges Werkzeug im Winter, wenn es kalt ist und kein Strom zur Verfügung steht. Sie sind einfach zu bedienen, leicht und können mit oder ohne Verlängerungskabel verwendet werden. Die Akkulaufzeit ist sehr lang, so dass Sie sich keine Sorgen machen müssen, dass Ihnen der Strom ausgeht, während Sie Ihr neues Spielzeug benutzen.

Für den gelegentlichen Benutzer ist eine Akkusäge in Ordnung. Wenn Sie jedoch täglich oder für große Arbeiten Strom benötigen, ist es angebrachter, in ein kabelgebundenes Modell zu investieren. Auch wenn sie in der Anschaffung teurer sind, bieten diese Modelle eine größere Flexibilität und Langlebigkeit, wenn es um die Leistung geht. Nichtsdestotrotz sind kabellose Sägen eine ausgezeichnete Option für viele Hausbesitzer und kann eine Vielzahl von Aufgaben mit Leichtigkeit erledigen.

Bei der Suche nach der besten Akkusäge für Ihre Bedürfnisse gibt es ein paar wichtige Faktoren zu beachten. Die wichtigste Überlegung ist die Art des Materials, das Sie schneiden wollen. Holz lässt sich mit einer Akkusäge relativ leicht schneiden, aber härtere Materialien wie Metall oder Mauerwerk erfordern mehr Leistung und können den Akku schnell entladen.

Ein weiterer Faktor, den Sie berücksichtigen sollten, ist die Größe der Arbeit, die Sie erledigen wollen. Wenn Sie Ihre Säge im Freien verwenden möchten, sollten Sie darauf achten, dass sie wetterfest ist und über eine gute Aufbewahrungsmöglichkeit verfügt, um sie vor den Elementen zu schützen. Und schließlich sollten Sie überlegen, wie oft Sie Ihre Säge verwenden werden. Wenn Sie sie nur gelegentlich benutzen ist ein weniger teures Modell völlig ausreichend. Wenn Sie Ihre Säge jedoch regelmäßig verwenden möchten, lohnt es sich, in ein teureres Modell mit mehr Leistung und Haltbarkeit zu investieren.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass kabellose Sägen eine großartige Ergänzung für jeden Werkzeugkasten sind. Sie können für viele verschiedene Materialien verwendet werden, sind leicht und einfach zu handhaben und haben eine lange Akkulaufzeit. Wenn Sie sich vor dem Kauf Gedanken über Ihre Bedürfnisse machen, können Sie leicht das richtige Modell für Ihre Projekte finden.

Jetzt unseren Gartenkalender für 69 Obst- und Gemüsesorten herunterladen

Das Bereitstellen deiner Daten zum Zwecke der Werbung erfolgt als Gegenleistung für den Erhalt des Gartenkalenders. Nach Bestätigung deiner Daten bist du für unseren Newsletter angemeldet und erhältst von uns regelmäßig aktuelle Informationen zum Thema Garten und zu unseren Produkten. Du kannst dich jederzeit kostenfrei für die Zukunft vom Newsletter durch Anklicken des Abmelde-Links am Ende des Newsletters abmelden. Weitere Informationen findest du unter Datenschutzerklärung.