Pool-Komplettset – Swimming Pool mit Zubehör

Aktualisiert am: 20.07.2021

Im Gegensatz zum Einzelkauf bieten Pool-Komplettsets den Vorteil, dass bereits alles notwendige Zubehör im Set enthalten ist, was Sie für den Aufbau und die Inbetriebnahme des Pools benötigen. Dazu kommt, dass eine besonders hohe Kompatibilität zwischen den einzelnen Teilen gegeben ist.

Pool-Komplettsets Testsieger* 2022

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Aufstellpool im Komplettset, Größe: 549 x 274 x 132 cm, Folienstärke: 0,73 mm, verzinkter Stahlrahmen, Sandfilteranlage, Sicherheitsleiter, Bodenschutzplane, Abdeckplane, massive Ausführung

Hochwertiger und stabiler Aufstellpool: Der Intex Schwimmbadrahmen-Set Ultra Quadra

ist ein Aufstellpool, der in relativ kurzer Zeit aufgebaut ist und der ganzen Familie Badespaß bereitet. Dank seiner Größe ist auch eine sportliche Betätigung in ihm möglich. Er muss nicht im Boden versenkt werden, große Vorbereitungsarbeiten bleiben insgesamt aus.
Da der Rahmen des Pools verzinkt ist, muss sich der Käufer um Rost keine Sorgen machen. Ferner wurde das Gestell pulverbeschichtet und ist dank des massiven Baus über mehrere Jahre einsetzbar. Er besitzt eine Länge von 549 Zentimetern, eine Breite von 274 Zentimetern und er ist 132 Zentimeter tief.
Der Hersteller beschreibt, dass der einfache Aufbau binnen kurzer Zeit erledigt ist, was so auch von den Kunden bestätigt wird. Der Nutzer arbeitet hierbei mit einem Verriegelungssystem, welches dafür sorgt, dass mit etwas Hilfe der Pool etwa in 15 Minuten aufgebaut sein kann. Diese Einrichtung sorgt sowohl im Sommer für eine einfache Handhabung, als auch vor dem Winter, bevor der Pool wieder abgebaut werden muss.
Die Folie weist sowohl am Boden, als auch an den Wänden eine Dicke von 0,73 Millimetern auf. Somit ist sie sehr stabil und hält bei einer korrekten Pflege auch mehrere Jahre. Um sie zusätzlich von unten zu schützen, ist im Set eine spezielle Bodenschutzplane enthalten, die man beim Aufbau einfach unterlegt.
Im Set des Intex Schwimmbadrahmen-Set Ultra Quadra ist außerdem alles Notwendige enthalten, das für den Betrieb wichtig ist. Darunter eine INTEX Sandfilteranlage des Typs SF90220RC-1, die pro Stunde bis zu 3.700 Liter Wasser pumpen kann. Für den weiteren Schutz liegt eine Abdeckplane bei, sowie eine Sicherheitsleiter, die mit drei Stufen ausgestattet ist.
Kunden beschreiben, dass der Pool einen sehr hochwertigen Eindruck hinterlässt. Leider entdeckte ein Käufer nach dem Aufbau ein Loch in der Folie, durch welches Wasser austrat. Dies sollte jedoch nicht die Regel sein.
Ein wenig Kritik wurde in Bezug auf die mitgelieferte Sandfilteranlage laut. Ein Kunde berichtete, dass sie eine zu geringe Leistung besitzt, um den kompletten Pool sauber zu halten.
Die Empfehlung des Herstellers liegt bei einer Betriebslaufzeit von fünf Stunden pro Tag, was einer Masse von 18.500 Litern entspricht. Da der Pool in gefülltem Zustand auf knapp 18.000 Liter Wasser kommt, dürfte die Leistung jedoch ausreichend sein.
Der Intex Schwimmbadrahmen-Set Ultra Quadra muss nicht im Boden versenkt werden und ist bei vielen Kunden dank der einfachen Handhabung sehr beliebt.

Vorteile:
  • unkomplizierter Aufbau
  • alles notwendige Zubehör enthalten
  • ausreichende Größe für sportliche Betätigung
  • qualitative Materialien

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Aufstellpool in Rattan-Optik, Stahlrohrgestell mit Korrosionsschutz-Beschichtung,Poolfolie aus TriTech-Material, mit Kartuschenfilter-Anlage, Sicherheitsleiter, Durchmesser: 366 cm, Höhe: 100 cm

Optisch ansprechender Aufstellpool: Der Bestway Steel Pro Max Frame Pool Komplettset Deluxe

ist von außen mit einer Rattan-Optik versehen und verfügt über einen Mosaikboden. Er besitzt einen Durchmesser von 366 Zentimetern und ist 100 Zentimeter hoch.
Die Poolfolie ist aus einem TriTech-Material hergestellt, die sich aus einem PVC-Polyestergewebe und einem PVC-Laminat zusammensetzt. Somit ist sie sehr robust gegen äußere Einflüsse und laut Hersteller lange haltbar. Das Stahlrohr des Gestells ist außerdem mit einem Korrosionsschutz versehen.
Im Set des Bestway Steel Pro Max Frame Pool Komplettset Deluxe ist zusätzlich eine Filterpumpe enthalten, sowie eine Leiter. Leider fehlen zur Pumpe nähere Angaben in Bezug auf ihre Leistung, Kunden schienen sie jedoch nicht zu bemängeln. In einem Fall war sie leider nach dem Betrieb von zwei Monaten defekt.
Besonders gelobt wird von den meisten Käufern auch der einfache Aufbau des Bestway Steel Pro Max Frame Pool Komplettset Deluxe. Sie beschrieben den Pool als hochwertig und waren größtenteils sehr zufrieden.

Vorteile:
  • unkomplizierter Aufbau
  • Stahlgestell ist mit einem Korrosionsschutz behandelt
  • Pumpe und Leiter sind im Set enthalten
Nachteile:
  • keine Angaben zur Leistung der Pumpe vorhanden

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Aufstellpool mit Stahlgestell, Schutzlackierung, Durchmesser: 366 cm, Höhe: 122 cm, Poolfolie aus TriTech-Material, mit Kartuschenfilter-Anlage, Sicherheitsleiter, PVC-Abdeckplane, Reparatur-Set

Standard-Aufstellpool mit Zubehör: In Bezug auf seine Ausstattung bringt der Bestway Steel Pro Max

alles mit, was für seinen Betrieb erforderlich ist. Der Aufstellpool wird mittels eines Stahlgestells errichtet, das mit einer Schutzlackierung versehen ist. Somit ist es gegen Korrosionen gut geschützt.
Der Pool besitzt einen Durchmesser von 366 Zentimetern und eine Höhe von 122 Zentimetern. Die innenliegende Poolfolie ist aus TriTech-Materialien gefertigt. Das bedeutet, sie besteht aus einem dreilagigen PVC-Material, das sehr robust ist und eine lange Haltbarkeit verspricht.
Der Aufbau des Bestway Steel Pro Max geht laut den Käufern unkompliziert und schnell vonstatten. Im Set ist zusätzlich eine Filterpumpe enthalten, die in der Stunde bis zu 2.006 Liter Wasser reinigen kann. Dazu kommt eine Sicherheitsleiter, um einen leichten Ein- und Ausstieg aus dem Pool zu gewährleisten. Als weiteres Zubehör liegt ein Reparatur-Set mit selbstklebenden Flicken bei.
In einem Fall stellte ein Kunde leider nach dem erstmaligen Aufstellen bereits ein Loch in der Poolfolie fest. Es zeigte sich, dass eine Naht in der Poolfolie des Bestway Steel Pro Max nicht korrekt verarbeitet war.

Vorteile:
  • leichter Auf- und Abbau
  • ausreichende Größe
  • sehr robuste Poolfolie aus dreilagigem Material
  • funktionale Filteranlage
Nachteile:
  • im Einzelfall Löcher in der Poolfolie

Jetzt unseren Gartenkalender für 69 Obst- und Gemüsesorten herunterladen

Das Bereitstellen deiner Daten zum Zwecke der Werbung erfolgt als Gegenleistung für den Erhalt des Gartenkalenders. Nach Bestätigung deiner Daten bist du für unseren Newsletter angemeldet und erhältst von uns regelmäßig aktuelle Informationen zum Thema Garten und zu unseren Produkten. Du kannst dich jederzeit kostenfrei für die Zukunft vom Newsletter durch Anklicken des Abmelde-Links am Ende des Newsletters abmelden. Weitere Informationen findest du unter Datenschutzerklärung.

Pool-Komplettset kaufen – alle Komponenten perfekt abgestimmt

Speziell im Sommer ist es immer von Vorteil, einen eigenen Pool im Garten zu haben. Allerdings ist der Kauf nicht immer ganz unkompliziert. Gerade diejenigen, die sich noch nicht mit der Materie auskennen, wissen oftmals nicht, welche Teile sie benötigen oder ob diese überhaupt zusammenpassen. Dabei ist Kompatibilität in Bezug auf das Zubehör des Pools sehr wichtig.

Eine Alternative bieten in einem solchen Fall die Pool-Komplettsets. Sie enthalten nicht nur das Grundgerüst für den Pool und die passende Poolfolie, sondern sind gleichzeitig mit weiterem Zubehör wie einer Filteranlage, Skimmer und Weiterem ausgestattet. Zudem ist immer die besagte Kompatibilität gewährleistet.

Vor dem Kauf sollte man sich trotzdem fragen, welche Art an Komplettset man erwirbt. Ferner sind Faktoren wie die Größe, Qualität und weitere Elemente wichtig, um das richtige Modell auszuwählen. Daneben kann es außerdem sinnvoll sein, sich um etwaige Vorbereitungen Gedanken zu machen, ehe der Pool aufgestellt wird.

Welche Vorteile bietet der Kauf eines Pool-Komplettsets?

Wer sich für ein Pool-Set entscheidet, kommt dadurch in den Genuss einiger Vorteile. Mit dazu gehören:

  • Sämtliche Komponenten sind in der Regel aufeinander abgestimmt und gewährleisten eine einwandfreie Funktion miteinander.
  • Die lange und aufwändige Suche nach den einzelnen Komponenten, die kompatibel sein müssen, entfällt.
  • Besonders Einsteiger profitieren davon, dass alle Bestandteile im Set zusammenpassen.

Kompatibilität ist bei der Zusammenstellung eines Swimming Pools essenziell. Denn wenn nicht alles miteinander harmoniert, kommt es häufig zu Problemen. Ein Pool Komplettset geht diesen Schwierigkeiten kategorisch aus dem Weg.

Welche Teile sollten in ihm enthalten sein?

Wie sich ein Pool Komplettset zusammensetzt, ist durchaus sehr unterschiedlich. In der Regel sind neben dem eigentlichen Pool die folgenden Teile enthalten:

  • Skimmer: Er saugt den Schmutz von der Wasseroberfläche ab und gehört zum Standard bei vielen größeren Pools.
  • Poolunterlage: Beim Aufbau wird dieses unter der Poolfolie ausgelegt. Somit ist ein gewisser Schutz der Folie vor spitzen Steinen oder anderen Elementen des Erdreichs gewährleistet. Seine Verwendung kann auch beim Vorhandensein eines Beton-Fundaments sinnvoll sein. Der Tritt im Pool ist somit weicher und die Folie liegt nicht direkt auf dem harten Untergrund auf.
  • Sandfilteranlage: Das Wasser im Pool muss regelmäßig gereinigt werden. Gute Sandfilteranlagen säubern pro Stunde etwa ein Drittel des Wasservolumens im Pool. Daneben gibt es auch Kartuschen-Filteranlagen, die speziell in kleineren Schwimmbecken eingesetzt werden.
  • Poolabdeckung: Sie schützt die Wasseroberfläche vor Schmutz, wenn der Pool nicht benutzt wird. Ferner wird dank ihrer Lichtundurchlässigkeit die Bildung von Algen vermieden.
  • Poolleiter: Sie gewährleistet einen einfachen Ein- und Ausstieg aus dem Pool. Stabile Varianten sind aus Edelstahl gefertigt, während andere aus einem Mix zwischen Kunststoff und Edelstahl bestehen.
  • Poolpumpe: Sie sorgt dafür, dass das Wasser des Pools in die Filteranlage gelangt und gereinigt wieder hinausbefördert wird.

In verschiedenen Sets findet man außerdem zusätzliches Zubehör wie Poolthermometer, Poolheizung oder eine Beleuchtung. Für welche Ausführung man sich hier entscheidet, hängt in erster Linie davon ab, welche Vorstellungen man von dem Pool hat.

Elemente wie eine Heizung oder die Beleuchtung sind eher optional, da sie nicht von jedem Nutzer gewünscht sind und daher im Set nicht zwingend enthalten sein müssen.

Welche Arten von Pool-Komplettsets gibt es?

Wer sich nach einem Pool-Komplettset umsieht, wird zunächst feststellen, dass es unterschiedliche Arten von Swimming Pools gibt. Dabei wird grundlegend nach den Folgenden unterschieden:

  • Stahlwandpools: Seine Wände bestehen aus Stahlplatten, die mittels eines Profils zusammengehalten werden. Es gibt sie in runder, ovaler, acht- und rechteckiger Form. Je nach Modell müssen sie teilweise oder vollständig im Boden versenkt werden. Außerdem ist es bei manchen Ausführungen notwendig, ein Betonfundament zu gießen. Ein großer Vorteil ist ihre Langlebigkeit, denn sie können mit der richtigen Pflege bis zu zehn oder zwölf Jahre halten. Ferner müssen sie im Winter nicht abgebaut werden. Allerdings sind diese Modelle etwas teurer in der Anschaffung und der Aufbau fällt etwas komplizierter aus als bei anderen Ausführungen.
  • Aufstellpools: Sie werden auch als Frame Pools bezeichnet und bestehen aus einem Stahl- oder Aluminiumrahmen, in den eine Poolfolie eingehängt wird. Vorteilhaft ist die einfache Montage und dass es ihn in unterschiedlichen Größen gibt. Zu den Nachteilen gehört, dass der Aufstellpool im Winter abgebaut werden muss und der Rahmen mit der Zeit unter Umständen zu rosten beginnt. Die meisten dieser Konstruktionen haben eine Lebensdauer von etwa fünf Jahren.
  • Quick-Up-Pools: Ein Aufblaspool gewährleistet den einfachsten Aufbau von allen, denn es muss prinzipiell nur ein Ring mit Luft gefüllt werden. Seine Form behält er durch das eingefüllte Wasser. Diese Swimmingpools bestehen praktisch nur aus einer Poolfolie, die so konstruiert ist, dass sie frei stehend aufgestellt werden kann. Sie eignen sich speziell für kleinere Gärten und haben keinerlei spezielle Anforderungen an ihren Standort. Im Winter werden sie hingegen abgebaut und insgesamt ist das Material etwas empfindlicher als bei den anderen Varianten.

Für welche Art des Pool-Sets man sich entscheidet, hängt zunächst vom vorhandenen Budget ab. Dazu kommt der Verwendungszweck. In kleineren Quick Up Pools ist das Planschen und Baden möglich, Bahnen schwimmen kann man darin hingegen nicht.

Wer ernsthaft Sport im Pool betreiben möchte, greift am besten gleich zum Stahlwandpool, die es in Größen von etwa acht Metern Länge auf dem Markt gibt. Zuletzt bleibt auch noch zu sagen, dass die Entscheidung auch immer ein wenig davon abhängt, welche Qualität man von dem Pool erwartet. Langlebiger sind in jedem Fall Aufstell- und Stahlwandpools.

Was beim Kauf noch beachtet werden sollte

Selbstverständlich gibt es noch weitere Faktoren, die beim Kauf, beziehungsweise der Auswahl des richtigen Swimming Pools eine Rolle spielen. Dabei ist auf die Folgenden zu achten:

  • Größe/Tiefe: Swimming Pools gibt es in unterschiedlichen Größen. Runde Pools besitzen einen Durchmesser ab 2,50 Meter, während rechteckige und ovale Modelle bis zu 10 Meter lang sein können. Entscheidend bei der Wahl ist stets, was man mit dem Pool eigentlich vorhat. Bahnen schwimmen lassen sich innerhalb von Pools ab einer Länge von vier bis fünf Metern. Bei der Breite lässt sich sagen, dass zum Beispiel in einem etwa 4,20 Meter breiten Pool zwei Personen nebeneinander ihre Bahnen ziehen können. Außerdem spielt die Tiefe eine Rolle. Die Swimming Pools auf dem Markt sind häufig zwischen 90 und 150 cm Möchte man den Pool mit der ganzen Familie nutzen und es sind Kinder dabei, bietet sich vielleicht eine etwas geringere Tiefe an.
  • Form: Ein Pool Komplettset ist in unterschiedlichen Formen erhältlich. Neben runden und ovalen Ausführungen sind acht- und rechteckige Varianten verfügbar.
  • Verarbeitung und Qualität: Das Material des Swimming Pools sollte immer qualitativ sein und hochwertig verarbeitet. Mit dazu gehören nicht nur die Schweißnähte der Poolfolie, sondern auch die Dicke der Wände. Entscheidet man sich zum Beispiel für einen Stahlwandpool, sollten dessen Stahlelemente eine Dicke von mindestens 0,6 Millimetern aufweisen. Erst dann gelten sie als langlebig. Auf dem Markt sind außerdem Varianten erhältlich, die 0,8 Millimeter dick sind. Bei der Poolfolie ist eine Stärke von 0,6 Millimetern eine gute Richtlinie für Qualität.
  • UV-Resistenz/Witterungsbeständigkeit: Zwei Begriffe, die besonders bei der Poolfolie immer wieder zu sehen sind. Ein guter UV-Schutz sorgt dafür, dass die Folie nicht nach kurzer Zeit ihre Farbe verliert und durch die schädlichen UV-Strahlen der Sonne beschädigt wird. Ferner ist eine Witterungsbeständigkeit bei starkem Regen und im Winter sinnvoll.
  • Material: Erwirbt man einen Stahlwandpool, sollten dessen Wände speziell behandelt sein. In der Regel sind sie galvanisiert und vollverzinkt. Viele Hersteller versehen das Material zusätzlich mit einem Schutzlack. Sämtliche Maßnahmen dienen dazu, den Stahl vor Korrosion zu schützen. Bezüglich der Poolfolie wird hochwertiges PVC verwendet.

Welches Zubehör gibt es für die Pool-Komplettsets?

Selbst wenn ein Pool-Komplettset meist alles Notwendige enthält, so kann man noch weiteres Poolzubehör erwerben. Manches davon ist wichtiger als anderes, daher soll es hier kurz zusammengefasst werden.

  • Poolchemikalien: Die chlorhaltigen Mittel dienen der Reinigung des Pools, der Desinfektion und der Entfernung schädlicher Substanzen. Sie sind neben der Filteranlage entscheidend, um das Wasser sauber zu halten. Es gibt sie sowohl in flüssiger als auch einfach zu dosierender Tablettenform.
  • Kescher: Er wird dazu verwendet, groben Schmutz aus dem Pool zu fischen. Idealerweise ist er mit einem Teleskopstiel ausgestattet, der sich stufenlos verlängern lässt.
  • Poolsauger: Nicht im Komplettset enthalten, aber wichtig für die Reinigung. Er sorgt dafür, dass der Schmutz ganz einfach vom Boden und den Wänden aufgesogen werden kann.
  • Alarmanlage: Wenn Kinder im Garten spielen, ist die Anschaffung einer Alarmanlage sinnvoll. Sie schlägt Alarm, sobald das Wasser Wellen schlägt und wird immer nur dann eingesetzt, wenn der Pool gerade nicht benutzt wird.

Sind irgendwelche Vorbereitungen notwendig?

Die Art der Vorbereitungen, sowie deren Notwendigkeit, hängt immer vom Pool selbst ab. Beispielsweise sind bei normalen Aufblaspools keine weiteren Vorbereitungen erforderlich, da sie einfach frei im Garten aufgestellt werden können. Ein Stahlwandpool erfordert unterdessen, je nach Form, zunächst die Schaffung eines stabilen Fundaments aus Beton.

Soll der Swimming Pool eher im Boden versenkt werden, ist die Aushebung einer Baugrube notwendig. Dies bedeutet wiederum einen erhöhten Aufwand insgesamt.

Wer sich übrigens fragt, ob für die Aufstellung eines Swimming Pools die Einholung einer Baugenehmigung erforderlich ist, der sollte sich auf dem örtlichen Bauamt erkundigen. Denn es ist immer vom Volumen des Pools abhängig, ob diese benötigt wird oder nicht. Die kleineren Varianten mit bis zu 50 Kubikmetern Volumen kommen durchaus ohne eine Genehmigung aus, während sehr große Modelle möglicherweise eine benötigen.

Alternativprodukte

In manchen Situationen kann es sinnvoll sein, statt eines Pool-Komplettsets auf andere Möglichkeiten zurückzugreifen. Hierbei bietet sich an:

  • Pool und Poolpumpe/Filteranlage separat kaufen: Wer sich bereits etwas besser mit der Materie auskennt, kann sich auch dazu entscheiden, sämtliche Bestandteile und Zubehör separat zu erwerben. Dies kann besonders sinnvoll sein, wenn eine leistungsstärkere Filteranlage oder Pumpe angeschafft werden soll. Generell gilt, dass Pumpe und Filteranlage pro Stunde ein Drittel des im Pool enthaltenen Wassers umwälzen sollen. Dies ist von manchen Modellen innerhalb eines Komplettsets jedoch nicht immer gewährleistet. Dementsprechend kann die Überlegung der separaten Anschaffung durchaus sinnvoll sein.

Jetzt unseren Gartenkalender für 69 Obst- und Gemüsesorten herunterladen

Das Bereitstellen deiner Daten zum Zwecke der Werbung erfolgt als Gegenleistung für den Erhalt des Gartenkalenders. Nach Bestätigung deiner Daten bist du für unseren Newsletter angemeldet und erhältst von uns regelmäßig aktuelle Informationen zum Thema Garten und zu unseren Produkten. Du kannst dich jederzeit kostenfrei für die Zukunft vom Newsletter durch Anklicken des Abmelde-Links am Ende des Newsletters abmelden. Weitere Informationen findest du unter Datenschutzerklärung.