Rasennachsaat – Lücken im Rasen schließen

Aktualisiert am: 21.06.2022

Kurz & Knapp

  • Rasennachsaat sollte deutsches Weidelgras enthalten, weil dieses besonders schnell und zuverlässig wächst.

  • Kombi-Produkte mit Dünger sorgen für eine optimale Nährstoffversorgung in der wichtigen Wachstumsphase und ermöglichen eine Rasennachsaat auch nach der Frühjahrsdüngung.

  • Hochwertige Rasennachsaat-Mischungen enthalten Keimbeschleuniger und Mikroorganismen, die den Rasen widerstandsfähig gegen Pilze und Schädlinge machen.

Update vom 21.06.2022

Wir haben die Informationen in diesem Beitrag aktualisiert und auf den neuesten Stand gebracht.

Rasennachsaat Produkte Testsieger* 2022

Bewertung: 5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Rasensamen mit Dünger zur Rasennachsaat, Streuhilfe enthalten, Inhalt: 360 g (für 15 m²) oder 1,2 kg (für 50 m²)

Rasennachsaat und Düngen in einem: Mit dem Compo SAAT Rasen-Reparatur-Mix

erhalten Käufer Rasensamen mit Dünger, sodass die Startdüngung bereits gewährleistet ist. Nutzer der Samen berichten, dass die Nachsaat damit sehr gut gelingt.
Selbst an Stellen mit verdichtetem Boden, die Kahlstellen wegen häufigem Begehen / Bespielen des Rasens aufwiesen, ließen sich mit dem Compo SAAT Rasen-Reparatur-Mix die Kahlstellen gut schließen.
Die Keimrate und Geschwindigkeit der Keimung wird von vielen Käufern aber als eher hoch und sehr zuverlässig beschrieben. Es gibt aber auch Nutzer, bei denen die Rasensaat nur sehr schlecht keimte.
Einzelne Käufer berichten, dass der Compo SAAT Rasen-Reparatur-Mix zwar gut keimte, die Grashalme aber nicht richtig wuchsen oder nach einiger Zeit wieder eingingen. Das kann vom Saatgut, aber unter Umständen auch von den Bodenwerten, Temperatur und Gießhäufigkeit / Bodenfeuchte abhängen.
Gut gefällt den Käufern, dass sich die Packung nach Abziehen der Pappe auf einer Seite Löcher hat und sich dadurch direkt als Streuhilfe nutzen lässt. Auch die Angaben auf der Packung zur Rasennachsaat und Vorbereitung fanden Nutzer sehr hilfreich und umfassend.

Vorteile:
  • Rasennachsaat und Düngen in einem Arbeitsgang
  • eignet sich zum Auffüllen von Lücken und Kahlstellen
  • Rasen wächst auch an Problemstellen sehr gut
  • schnelle und gute Keimung
  • Packung mit guter Anleitung und mit Streuhilfe
Nachteile:
  • manchmal schlechtere Keimung
  • manchmal schlechtes Rasenwachstum

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Grassamen zur Rasennachsaat, Inhaltsgröße für Flächen von 10 bis 250 m² wählbar

Guter "Lückenfüller": Die WOLF Garten Turbo-NACHSAAT

wurde entwickelt, um besonders zuverlässig Lücken im Rasen zu schließen. Käufer berichten, dass die Keimfähigkeit bei passender Witterung sehr gut ist und sich kahle Stellen im Rasen tatsächlich gut schließen lassen.
Es bildet sich ein dichter und grüner, gleichmäßiger Rasen. Nur einzelne Nutzer berichten, dass die WOLF Garten Turbo-NACHSAAT bei ihnen nicht oder nur ungenügend keimte.
Mit der Schnelligkeit der Keimung und des Wachstums waren nicht alle Käufer zufrieden. Der Begriff „Turbo“ im Produktnamen sei hier irreführend, merken mehrere Nutzer an, da Keimung und Wachstum vergleichbar mit anderen Rasensamen oder sogar langwieriger sei.
Viele andere Käufer können solche Beschwerden nicht nachvollziehen und sind mit der WOLF Garten Turbo-NACHSAAT vollauf zufrieden. Einige Käufer berichten, dass sie seit Längerem ausschließlich diese Grassamen zur Rasennachsaat nutzen.
Gut gefällt den Käufern, dass die Rasennachsaat auch an schwierigen Stellen, beispielsweise im Halbschatten, gut gelingt.

Vorteile:
  • zum Auffüllen von Lücken und Kahlstellen im Rasen
  • gute Keimfähigkeit
  • gutes Rasenwachstum
  • bildet schnell eine dichte Rasenfläche
  • wächst auch an schattigeren Stellen
Nachteile:
  • in Einzelfällen schlechte (oder gar keine) Keimung
  • Keimung wird als eher langsam beurteilt

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Rasensamen mit Dünger zur Rasennachsaat, enthält Keimsubstrat + Haftmittel, Inhalt: 1 kg (für bis zu 14 kleine Kahlstellen) oder 3,6 kg (für 16 m²)

Rundum-Paket für kahle Stellen im Rasen: Die Rasennachsaat mit dem Substral Magisches Rasen-Pflaster

gelingt sehr einfach, berichten die Käufer. Es lässt sich gut ausstreuen und haftet durch das enthaltene Keimsubstrat auch bei stärkerem Gießen oder am Hang gut und zuverlässig an der gewünschten Stelle.
Durch den zusätzlichen Gehalt an Keimsubstrat muss man eine größeres Volumen an Substral Rasen-Pflaster ausstreuen, als man es bei einfachen Rasensamen mit Dünger muss, lautet der Hinweis von Nutzern. Einige Käufer beschweren sich über die verhältnismäßig geringe Menge an Samen, die in dem Granulat (Keimsubstrat) enthalten ist.
Einige Käufer berichten, dass die auf der Packung angegebenen vier Tage bis zur Keimung auch bei besten Voraussetzungen nicht zutreffen. Das Substral Magisches Rasen-Pflaster brauchte meist deutlich länger zum keimen, keimte dafür aber sehr gleichmäßig und wuchs dann zuverlässig zu einem dichten Rasen heran.
Gut gefällt den Käufern, dass sich damit auf vielen verschiedenen Bodenarten ein gleichermaßen gutes Rasenwachstum erzielen ließ.

Vorteile:
  • enthält Keimsubstrat für gute Haftung auch am Hang
  • Keimsubstrat speichert Wasser
  • gute Keimfähigkeit
  • gleichmäßiges Rasenwachstum
  • wächst auf vielen verschiedenen Böden
Nachteile:
  • nicht sehr ergiebig
  • Keimung dauert länger, als auf der Packung angegeben

Saisonkalender für 48 Obst- und Gemüsesorten

Das Bereitstellen deiner Daten zum Zwecke der Werbung erfolgt als Gegenleistung für den Erhalt des Gartenkalenders. Nach Bestätigung deiner Daten bist du für unseren Newsletter angemeldet und erhältst von uns regelmäßig aktuelle Informationen zum Thema Garten und zu unseren Produkten. Du kannst dich jederzeit kostenfrei für die Zukunft vom Newsletter durch Anklicken des Abmelde-Links am Ende des Newsletters abmelden. Weitere Informationen findest du unter Datenschutzerklärung.

Rasennachsaat kaufen – Lücken im Rasen einfach ausbessern

Zu Unregelmäßigkeiten im Rasen kommt es immer dann, wenn der Rasen falsch gepflegt oder an einigen Stellen übermäßig belastet wird. Auch die falsche Wahl der Rasensorte kann dazu führen, dass immer wieder kahle oder gelbe Stellen im Rasen entstehen.

Nach dem Vertikutieren oder dem Entfernen von Unkraut kann sich der Rasen ebenfalls lückenhaft zeigen. Mit einer Rasennachsaat können diese Stellen schnell und einfach ausgebessert werden.

Lücken und kahle Stellen im Rasen können sehr unterschiedliche Ursachen haben. Dazu gehören unter anderem:

Unabhängig von der Ursache kann man mit einer Rasennachsaat solche Defekte im Rasen reparieren. Wichtig ist jedoch, auch die Ursache zu bekämpfen.

Dazu gehört unter anderem die Wahl der richtigen Rasensamen bei der Neuanlage des Rasens, die korrekte Dosierung eines geeigneten Rasendüngers und vorbereitende, schützende Maßnahmen bei der Verwendung von Feuerschalen, Pools und Planschbecken.

Doch selbst ohne eine dieser offensichtlichen Ursachen kann es passieren, dass ein mehrere Jahre alter Rasen augenscheinlich ohne Grund lichter wird. Früher oder später ist es deswegen auf fast jeder Rasenfläche notwendig, eine Rasennachsaat durchzuführen.

Rasennachsaat-Mischungen eignen sich nicht zur Neuanlage des Rasens

Die Wahl der richtigen Rasensorte spielt auch im privaten Garten eine wichtige Rolle. Stark beanspruchte Flächen sollten mit einem Sport- und Spielrasen, beschattete Flächen am besten mit einer Schattenrasenmischung eingesät werden. Die richtige Sorte des Rasensamens erspart im späteren Verlauf der Jahre viel Arbeit, die durch Rasenreparatur-Arbeiten anfallen kann.

Rasennachsaat besteht aus einer oder mehreren Sorten an Rasensamen und zeichnet sich durch einige besondere Eigenschaften aus. Oftmals kommt hier das sogenannte Weidelgras (Lolium prenne) zum Einsatz.

Weidelgras keimt sehr schnell und zuverlässig, zeichnet sich durch einen büschelartigen, kräftigen Wuchs aus und treibt nicht nur in die Höhe, sondern auch zu den Seiten aus.

Während diese Eigenschaften das Weidelgras zur idealen Rasennachsaat machen, ist diese Sorte zur alleinigen Nutzung auf einer Rasenfläche nur wenig geeignet. Die in Rasennachsaat enthaltenen Sorten sind häufig empfindlich gegen Frost und Trockenheit, sodass sich allein mit der Rasennachsaat keine nachhaltig strapazierfähige Rasenfläche erstellen lässt.

Zum schnellen Auffüllen von kahlen Stellen ist Rasennachsaat wie geschaffen, für die Neuanlage sollte man jedoch zu Rasenmischungen greifen, die speziell auf die Bedürfnisse von Gartennutzern und Standort abgestimmt sind.

Grünglück Herbstrasendünger 10 kg

  • mit wertvollem Kalium
  • erhöht die Widerstandsfähigkeit gegen Frost & Trockenstress
  • organisch-mineralische Zusammensetzung mit Kurz- und Langzeitwirkung

Rasenreparatur und Rasennachsaat am besten in die Sommermonate legen

Um die Notwendigkeit einer Rasennachsaat zu reduzieren, kann man den Rasen bereits vor dem Winter mit einem Herbstrasendünger fit für den Winter machen. Der Spezialdünger ist reich an Kalium und stärkt so die Rasenpflanzen im Kampf gegen Schnee und frostige Temperaturen.

Sobald die Temperaturen milder werden, kann die Rasennachsaat ausgebracht werden. Der ideale Zeitraum für die Rasennachsaat liegt zwischen April und Oktober. Die Bodentemperatur sollte im zweistelligen Bereich liegen, um den Samen optimale Bedingungen zum Keimen zu geben

Sobald kahle Stellen im Rasen auffallen, sollten diese mit einer Rasennachsaat aufgefüllt werden. Das ist wichtig, weil nur ein kräftiger, gesunder und dichter Rasen eine gute Konkurrenz für Un- und Beikräuter ist. Kahle Stellen und Lücken im Rasen bieten Löwenzahn, Ackerschachtelhalm und Co. die ideale Angriffsfläche und von dort auch eine ideale Basis, um sich großzügig im gesamten Rasen zu verteilen.

Rasennachsaat richtig ausbringen

Rasennachsaat wird in verschiedenen Packungsgrößen angeboten. Die Menge sollte so gewählt werden, dass sie für bereits bestehende Lücken im Rasen ausreicht und gleichzeitig noch eine Reserve für das laufende Jahr bietet.

Überlagerte Rasensamen verlieren allerdings an Keimfähigkeit, sodass ein großer Vorrat an Rasennachsaat dazu führen kann, dass die Samen nicht keimen und sich die Lücken nicht schließen.

Rasennachsaat kann man von Hand gezielt auf die kahlen Stellen aufbringen. Auf größeren Flächen sorgen Handstreuer oder Streuwagen für eine besonders gleichmäßige Verteilung.

Die Ergiebigkeit bzw. die richtige Dosierung der Rasennachsaat kann den Herstellerangaben entnommen werden. Bei den meisten Produkten benötigt man etwa 20 g Rasennachsaat pro Quadratmeter Rasenfläche.

Vor- und Nachbereitung der Rasennachsaat

Wer den Rasen im Frühjahr mit einem Vertikutierer pflegen möchte, sollte die Ausbringung der Rasennachsaat im Anschluss durchführen. Durch das Vertikutieren wird die Grasnarbe aufgelockert und Moos, abgestorbenes Gras und Unkraut zuverlässig entfernt.

Ein vertikutierter Rasen ist die beste Grundlage für eine erfolgreich anwachsende Rasennachsaat. Gleichzeitig kann die intensive Pflegemaßnahme aber auch selbst für kahle Stellen im Rasen sorgen.

Vor der Rasennachsaat sollte der Rasen außerdem gemäht werden. Kahle Stellen werden so besser sichtbar und gleichzeitig erreicht mehr Sonnenlicht die frisch eingesäten Rasensamen. Das beschleunigt die Keimung und sorgt auch im Anschluss dafür, dass der neu eingesäte Rasen kräftige Wurzeln und ein saftiges Grün entwickelt.

Nach dem Ausbringen der Rasennachsaat müssen die Samen gleichmäßig feucht gehalten werden, damit sie zuverlässig keimen und gut anwachsen. Regelmäßiges und gleichmäßiges Wässern des Rasens ist direkt nach der Rasennachsaat deswegen besonders wichtig.

Ist ein karger, nährstoffarmer Boden die Ursache für kahle oder gelbe Stellen im Rasen, können Gärtner mit einem Bodenaktivator Abhilfe schaffen. Auch organische Rasendünger sind eine sinnvolle Lösung zur Aufwertung der Bodenqualität, denn sie geben langsam und über einen längeren Zeitraum Nährstoffe an den Boden ab.

Gleichzeitig sorgen organischer Rasendünger aber auch Kompost und Bodenaktivatoren dafür, effektive Mikroorganismen zu stärken und ihr Wachstum im Boden zu fördern. Das tut dem Rasen langfristig gut und reduziert den Pflegeaufwand und die Wahrscheinlichkeit von neu auftretenden Lücken im Rasen.

Saisonkalender für 48 Obst- und Gemüsesorten

Das Bereitstellen deiner Daten zum Zwecke der Werbung erfolgt als Gegenleistung für den Erhalt des Gartenkalenders. Nach Bestätigung deiner Daten bist du für unseren Newsletter angemeldet und erhältst von uns regelmäßig aktuelle Informationen zum Thema Garten und zu unseren Produkten. Du kannst dich jederzeit kostenfrei für die Zukunft vom Newsletter durch Anklicken des Abmelde-Links am Ende des Newsletters abmelden. Weitere Informationen findest du unter Datenschutzerklärung.